minimize to tray funktioniert mit TB 60 nicht mehr.

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60
    • Betriebssystem + Version:Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP):Pop + Imap
    • Postfachanbieter (z.B. GMX):GMX,AOL,Freenet,Hotmail,Googlemail


    Leider funktioniert minimize to Tray mit Thunderbird 60 nicht mehr gibt es hierfür einen Ersatz wäre dankbar für Hilfe.


    Gruß Steffen

  • Es ist meines Wissens nicht mehr möglich, nativen Code in ein Thunderbird-Add-on zu integrieren.


    Das Problem ist dabei das Anzeigen des Tray-Icons, die übrigen Funktionen wären bei Thunderbird – im Gegensatz zu Firefox – weiterhin umsetzbar. Mit viel Aufwand wäre es daher eventuell möglich, das Add-on aus Nutzersicht zu ersetzen (das "Add-on" würde dann ein weiteres, von Thunderbird unabhängiges Programm beinhalten, um das Tray-Icon anzuzeigen). Ich glaube aber nicht, dass sich jemand die Mühe machen wird.


    Möglicher Workaround: es gibt wohl von Thunderbird unabhängige Programme, die es erlauben, beliebige Anwendungen in den Tray zu minimieren.

  • Hallo,


    die Erfahrung bei Firefox zeigt leider, dass nicht zu erwarten ist, das es ein Update für TB geben wird.


    Sicherheit hin oder her - aus meiner Sicht verliert Mozilla hier einen seiner größten Vorteile: Die Erweiterbarkeit und die Masse an verfügbaren Erweiterungen, die kein anderer Browser so vorher hatte. Ich bin leider nicht versiert genug, um zu beurteilen, ob es nicht doch andere Möglichkeiten gegeben hätte. Aber ich gehe davon aus, dass Mozialla da ein paar Cleverle sitzen hat, die sich lange Gedanken über die beste Lösung gemacht haben.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Hallo Zusammen,


    ich habe das gleiche Problem. "Minimize to tray" läuft unter TB 60 nicht richtig. Die Blockierung der Add-ons lässt sich aber umgehen, indem man den Wert von extensions.strictCompatibility in der about:config mit einem Doppelklick auf "false" setzt. Jedoch sieht dann das Addon so aus : (Siehe Bild) Kein OK Button etc.


    Hoffentlich gibt es eine schnelle Lösung.


    Lg!

  • Ich verstehe nicht, warum eine solch essenzielle Funktion noch nicht direkt in TB eingebaut wurde.
    Für mich ist ein Mail-Client nur nutzbar, wenn er IMMER im Hintergrund läuft und mich über neue E-Mails und Termine benachrichtigt (zumindest alle 10 Minuten).
    Daher ist es auch extrem wichtig, dass sich der Client nicht durch einen unachtsamen Klick auf das schließen Kreuzchen oben rechts bei der Titelzeile beendet und ich dann nicht mehr über neue Ereignisse benachrichtigt werde bis ich Stunden später zufällig merke dass der Client gar nicht mehr läuft (ist mir leider manchmal passiert bevor ich FireTray verwendet habe).
    Auch muss mich der Client auf neue Ereignisse aufmerksam machen wenn ich mal kurz nicht am PC war (FireTray zeigt dann die Anzahl der neuen Nachrichten im Tray Icon an).
    Wie auch immer das realisiert wird - neues AddOn, Verwendung der Windows 10 Benachrichtigungen oder direkt im TB - ist eigentlich egal. Aber solange es dafür keine Lösung gibt ist ein Upgrade auf TB 60 ausgeschlossen!

  • Für mich ist ein Mail-Client nur nutzbar, wenn er IMMER im Hintergrund läuft und mich über neue E-Mails und Termine benachrichtigt (zumindest alle 10 Minuten).

    In die Taskleiste verkleinert werden kann Thunderbird schon immer, wie jedes andere Programm auch. Auf Wunsch benachrichtigt er auch bei Posteingang, wenn man möchte sogar akustisch.

    Ich verstehe nicht, warum eine solch essenzielle Funktion noch nicht direkt in TB eingebaut wurde.

    Vielleicht weil es nur Windows-Nutzer beträfe? Oder auch, weil selbst von denen nicht jeder eine solche Funktion als essentiell betrachtet?

    Für mich heißt essentiell bei einem E-Mail-Programm, dass ich E-Mails lesen, senden, bearbeiten, verschlüsseln, entschlüsseln, sortieren und archivieren kann.

    Als wirklich essentiell würde ich nicht einmal den Kalender betrachten.


    So sind die Menschen halt verschieden, und deshalb wurde das System der Erweiterungen eingeführt.

  • In die Taskleiste verkleinert werden kann Thunderbird schon immer, wie jedes andere Programm auch. Auf Wunsch benachrichtigt er auch bei Posteingang, wenn man möchte sogar akustisch.

    Danke, das weiß ich und so habe ich früher auch gearbeitet - bis ich mehrmals unabsichtlich TB beendet habe und dann wichtige Ereignisse verpasst habe. Das ist auch der Grund wieso ich seit einigen Jahren FireTray benutze.
    Den Bug-Eintrag zu diesem Thema gibt es schon seit 15 Jahren!!! https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=208923
    Bisher war es möglich das Problem mit AddOns zu beheben. Ich hab ja auch schon überlegt selbst so ein AddOn zu schreiben. Aber das ist jetzt nicht mehr möglich, weil die AddOns keinen nativen Code mehr aufrufen können. Und ich habe auch keine Lust auf irgendein Gefrickel mit ausgelagerten Zusatz Native-Apps die dann mit dem AddOn kommunizieren um irgend eine Funktionalität nachzurüsten die mit dem neuen AddOn System nicht mehr möglich sind (so wie es mache FF AddOns jetzt machen müssen).


    Für mich heißt essentiell bei einem E-Mail-Programm, dass ich E-Mails lesen, senden, bearbeiten, verschlüsseln, entschlüsseln, sortieren und archivieren kann.

    Das ist auch richtig und genau das kann TB auch extrem gut! Und darum will ich auch nicht wechseln! Weil die älteste E-Mail in meinem Archiv ist vom 2.11.1997! :)

  • Was spricht den objektiv gegen die Lösung von Road-Runner aus Beitrag #5?

    Das ist aber wieder eine externe App, die sich entweder per DLL injection in TB einhängt oder eine globale Shortcut Überwachung in Windows einklinkt. Beides nicht so toll und anfällig für Seiteneffekte meiner Erfahrung nach...

    Ich habe jetzt nochmal TB ohne FireTray getestet.
    Eigentlich fehlen nur 2 Dinge:
    1) eine Option, die verhindert dass TB beim klick auf das Schließen-X beendet wird und stattdessen auf die Taskleiste verkleinert wird (damit der Prozess weiter läuft und Nachrichten abruft). Das ist ok, weil in den modernen Windows Versionen die Taskbar Buttons von aktiven Programmen nicht mehr so viel Platz belegen wie früher.
    2) Wenn eine E-Mail ankommt, dann wird zwar für einige Sekunden rechts unten eine Benachrichtigung angezeigt. Diese verschwindet dann aber wieder und wenn man die gerade nicht gesehen hat, dann hat man keinen Hinweis dass es neue Nachrichten gibt.
    Vielleicht wäre es doch sinnvoll die neuen Toast Notifications von Windows in TB einzubauen. Damit würden wahrscheinlich viele Probleme bei den Benachrichtigungen viel einfacher zu lösen sein und auch Lockscreen Notifications usw. wären möglich.
    https://docs.microsoft.com/en-…ications/send-local-toast

  • Das ist aber wieder eine externe App,

    Das ist richtig. Welchen konkreten Nachteil siehst du gegenüber einer Erweiterung? Die ist letztendlich auch ein weiteres Programm. Das benötigt ebenso Ressourcen und bringt ebenso zusätzliche Risiken mit sich wie ein eigenständiges Programm.

    Vielleicht wäre es doch sinnvoll die neuen Toast Notifications von Windows in TB einzubauen.

    Die Welt besteht nicht nur aus Windows.

  • Ich habe eine Lösung für Windows gefunden. 4t Tray konnte mich nicht überzeugen.


    Das Zusammenspiel aus der Erweiterung 'Minimize On Start and Close' und der Freeware 'MinimizeToTray Tool' Version 2.0 von 4dots Software (mit Copyright von 2011) minimiert in den Tray statt zu schließen.

    Hierfür war bislang das Add-On 'MinimizeToTray revived' (MinTrayR) zuständig.

    [Falls 'Minimize On Start and Close' deaktiviert wird:] Zunächst muß man alte Add-Ons mittels 'about:config' (via Einstellungen - Erweitert - Allgemein - 'Konfiguration bearbeiten') -> extensions.strictCompatibility -> false wieder lauffähig machen.


    Die kleine Installationsdatei MinimizeToTrayToolSetup.exe mit 169 KB ist auf einer anderen Seite als bei 4dots zu finden (dort -Installer.zip mit 2,2 MB !!).


    Nach der Installation 'MinimizeToTrayTool Config' starten - zu finden in der überflüssigen, im Gegensatz zum Programmpfad nicht abwählbaren 'Über-Programmgruppe' '4dots Software' -> 'MinimizeToTrayTool'

    Dort 'thunderbird.exe' in die Liste aufnehmen (geht auch per Zielscheibe auf eine laufende Thunderbird-Instanz) und im Reiter 'Options' den eigenen Autostart und Unsichtbarkeit aktivieren.


    Thunderbird kann auch schon beim Start (Autostart) minimiert werden. Es empfiehlt sich ein etwas großzügigerer Zeitverzug von 5 Sekunden (= 5000 ms), um diverse Initialisierungsprozesse abzuwarten.


    Da Feineinstellungen für das Thunderbird-Erweiterung 'Minimize On Start and Close' über die Oberfläche nicht mehr auf normalem Wege möglich sind, hilft auch hier 'about:config' via Einstellungen - Erweitert - Allgemein - 'Konfiguration bearbeiten'.

    Dort dann suchen nach 'minimize' sowie 'initDelay'


    extensions.{480adee0-f020-4fef-917d-b05502b17aaf}.minimizeOnStart -> true

    extensions.{480adee0-f020-4fef-917d-b05502b17aaf}.initDelay -> 5000


    Fertig.


    Der Menüpunkt in Extras - Add-On-Einstellungen bringt leider nur ein kaputtes Geisterfenster, welches aber mit Alt-F4 geschlossen werden kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Volki7 () aus folgendem Grund: 'Minimize On Start and Close' war bei einem eben erfolgten Thunderbird-Upate nicht deaktiviert worden.

  • Volki7 : Danke für die ausführliche Beschreibung. Ist auch ein möglicher Weg.

    Es gibt viele Möglichkeiten. Man könnte z.B. mit dem Taskplaner Dienst alle 5 Minuten ein Skript starten, das prüft ob der TB Prozess noch läuft und TB minimiert starten falls er nicht mehr läuft - usw.


    Darum geht es mir aber gar nicht. Mich ärgert, dass so eine einfache Funktion ignoriert wird, die seit 15 Jahren gefordert wird.

    Ich habe jetzt nachgezählt, welche Programme bei mir gerade laufen, die alle diese Option für "Minimize to tray on close" bzw. "Minimize to taskbar on close" mitbringen:
    * Skype

    * Pidgin
    * Spotify

    * KeePass
    * Sysinternals ProcessExplorer
    * Steam

    "Nur" TB bietet das nicht...

    Solaris : Ich muss die Benachrichtigungseinstellungen im TB noch mal genauer testen. Habe gesehen, dass man dort "Im Infobereich anzeigen" anhaken kann und auch die Dauer einstellen kann wie lange eine Benachrichtigung angezeigt wird. Habe mich damit die letzten Jahre nicht beschäftigt weil das FireTray automatisch gemacht hat.

  • Mich ärgert, dass so eine einfache Funktion ignoriert wird, die seit 15 Jahren gefordert wird.

    Ganz so einfach, wie du es dir vielleicht vorstellst, ist es nicht. Du ignorierst nach wie vor, dass es den Thunderbird nicht nur für Windows gibt. Es gibt auch Menschen, die haben einen Mac oder benutzen eines der vielen Linux-Derivate mit wiederum unterschiedlichen Desktopumgebungen. Daraus ergibt sich zumindest ein erhöhter Aufwand und Pflegebedarf.


    Netscape, Mozilla und dem jetzigen Team sei Dank, dass es den Thunderbird für alle diese Umgebungen gibt! Ich kenne kein vergleichbares Mailprogramm, welches für alle drei Plattformen zur Verfügung steht.

    Mir persönlich gefällt deine Wortwahl "gefordert" nicht. Zu fordern haben wir von den Entwickler nämlich gar nichts, wir können aber Wünsche äußern und uns bedanken oder sogar erkenntlich zeigen.


    Dein Wunsch ist tatsächlich schon sehr alt und hat auch einige Unterstützer. Das heißt aber längst nicht, dass - gemessen an der Gesamtzahl von mehreren Millionen Benutzern - er ein Quorum hätte. Ich hätte zum Beispiel überhaupt keinen Bedarf dafür, und viele andere auch nicht.


    Wenn man seitens der Entwickler seit Jahren der Meinung ist, es gab und gäbe wichtigere Dinge zu tun, dann kann ich das gut nachvollziehen.

    Schließlich konnte diese Funktionalität bisher durch eine Erweiterung ermöglicht werden und ist mit o.g. Zusatzprogrammen auch weiterhin möglich. Wenn sie dir so wichtig ist, dann nutze doch eine der Optionen. Insofern kann ich deinen Ärger nicht wirklich verstehen, denn einen objektiven Nachteil hast auch du bisher nicht benannt.

  • Hallo Solaris,


    Du hast meine volle Zustimmung!


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Insofern kann ich deinen Ärger nicht wirklich verstehen, denn einen objektiven Nachteil hast auch du bisher nicht benannt.

    Das habe ich doch schon ganz am Anfang geschrieben...
    TB ist ein Kommunikationsprogramm und muss dauernd im Hintergrund laufen damit es mich über neue Ereignisse (E-Mails und Termine) benachrichtigt.
    Das Problem ist, dass man TB mit einem klick auf das X viel zu einfach beenden kann. Und wenn TB beendet ist, dann bekommt man keine Nachrichten mehr.
    Z.B. Ich habe mehrere E-Mails in eigenen Fenstern offen (ich nutze Fenster, keine Tabs weil ich zwischen denen viel einfacher mit ALT+TAB hin und her wechseln kann) und man ist gleichzeitig am Telefon im Kundengespräch und man schließt ein paar E-Mail Fenster und passt nicht auf und klickt dann auch noch im TB Hauptfenster auf das X (liegt ja auf der gleichen Position wie im E-Mail Fenster) dann ist TB beendet und man bekommt dann keine Benachrichtigung für die nächste Kunden E-Mail. Das kann sogar einen finanziellen Schaden darstellen.
    Bisher konnte man das Problem mit AddOns lösen. Aber das neue AddOn System erlaubt solche Änderungen nicht mehr und es gibt nur noch umständliche Lösungen mit externen Programmen.
    Unter Linux verhält sich das übrigens auch gleich. Hab es in meinem Debian kurz ausprobiert.