POP3, Heimrechner & Laptop: Wie neueste Mails hin- und herschieben?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.4.1
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro 64bit
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Win-intern
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Win-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo zusammen,


    ich heiße Mathias und bin neu hier, weil ich eine Frage zu TB habe.

    Wer hätte das gedacht?


    Bisher hatte ich E-Mail nur am Heimrechner genutzt; mehr oder weniger regelmäßige Backups auf einer getrennten Festplatte angelegt und war zufrieden.

    Da ich GMX Free Mail benutze, entschied ich mich bei der Einführung von IMAP für das Beibehalten von POP3: nie Speicherplatzprobleme beim Provider.

    Bis wir im Spätherbst beschlossen, den Umzug in mein weit entferntes Elternhaus vorzubereiten. Ich werde in Kürze längere Zeit dort verbringen.

    Jetzt möchte ich gerne TB auf unserem Laptop installieren und die aktuellen Mails, z. B. die der letzten 6 Monate, auf den Laptop überspielen, dort mit TB arbeiten und nach meiner Rückkehr quasi den Heimrechner auf den aktuellen Stand bringen. Also alles Neue auf den Heimrechner übertragen.


    Wie stelle ich das an?


    Grüße

    Mathias

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo Matthias,


    klar gäbe es Möglichkeiten, das irgendwie umzusetzen. Ich möchte aber doch noch mal für IMAP werben, da Du damit das Problem vollständig umgehen kannst. Die Mails sind immer auf dem neuesten Stand, auch Mails in anderen Ordnern als dem Posteingang werden aktualisiert / synchronisiert und Du musst Dir nie wieder Gedanke über den Datentransfer machen.


    Um das Problem mit dem Speicherplatz zu lösen, mache ich es so: Ein Rechner ist der führende Rechner. Auf diesem Rechner verschiebe ich halbjährlich die Mails, die älter als ein Jahr sind (und die ich damit nur sehr selten benötige) in eine eigene Ordnerstruktur im Lokalen Ordner. Somit werden die Mails vom Server gelöscht, stehen aber auf dem Rechner weiter zur Verfügung.


    Um zur eigentlichen Fragestellung noch mal einen Hinweis zu geben: Zum Import/Export von Mails gibt es ImportExportTools. Ob es noch kompatibel mit TB 68 ist, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Außerdem sind sie käuflich.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 13 | Apple Mail

  • Hallo Mathias ,


    Auf dem Notebook nutze ich TB nur auf Reisen. Ansonsten alles auf dem Tischrechner zuhause.

    Da ich mich bisher mit IMAP nicht anfreunden konnte bleib ich bei POP. Auf beiden Systemen ist TB gleich eingerichtet.


    Beim gelegentlichen Wechsel von einem Rechner zum anderen kopiere ich den aktuellen Profilordner.

    Anschließend mach ich auf dem nicht zu nutzenden System unter "Extras/Konteneinstellungen/Servereinstellungen" den Benutzernamen fürs POP-Konto ungültig durch Voranstellen von XXX. Damit ist sichergestellt, daß Mails nur vom anderen PC abgerufen werden können.


    Wenn der Mail-Rechner öfter/regelmäßig gewechselt werden soll oder gar von beiden Systemen parallel genutzt wird, taugt das Verfahren natürlich nicht, dann ist IMAP erforderlich.