Posts by mungo

    Ich habe alle Kalender als *.ics gesichert (es sind drei), sie deaktiviert und dann einen neuen Kalender "Test" angelegt.

    Keine Möglichkeit der Terminspeicherung.

    GRMBL.


    Dann habe ich die *.ics editiert.

    Ja, die Aufgaben sind drin (VTODO).

    Alles rausgenommen, was unlöschbar war.


    Dann habe ich den gereinigten Kalender (anderer Name) wieder importiert, den anderen gelöscht und nun ist alles gut: Die Aufgaben sind weg und ich kann wieder in jedem Kalender alles speichern.

    Danke.

    Starte Thunderbird bitte einmal im Abgesicherter Modus.

    [...]

    Und dann sofort wieder normal und versuche die Aufgaben zu löschen.

    Hab ich gemacht.

    Brachte aber nur bei zwei Sachen was, die ich nun löschen konnte (wobei ich nicht weiß, ob das nicht auch schon vorher gegangen wäre).

    Vier sind noch da.


    Und ich kann keine neuen Termine eingeben.


    Bei einem anderen User auf derselben Maschine ist TB auch in Benutzung und Lightning läuft einwandfrei.

    • Thunderbird 68.10.0 (64-Bit)
    • Lightning 68.10.0
    • Linux Mint 20 Cinnamon 4.6.6, Kernel 5.4.0-42-generic

    Ich habe neuerdings sechs alte Aufgaben, die zwischen 181 und 167 Tagen überfällig sind und die ich weder löschen noch bearbeiten kann. Sie stehen nur da, sind rot und ärgern mich.


    Außerdem kann ich keine Termine in der Zukunft eingeben: Der Tab öffnet sich zwar und ich kann Dinge eingeben, auf "Speichern und schließen" reagiert TB allerdings gar nicht.


    Das Löschen von "cache.sqlite" und "deleted.sqlite" ist wirkungslos.


    Ich verwende ausschließlich lokale Kalender.


    Einen Tip, bitte?

    Moin.


    Ich benutze Linux Mint 20 (64-bit) mit Vivaldi 3.1.1929.48 (Stable channel) (64-Bit).


    Auf dem Rechner sind verschiedene User eingerichtet und alle haben unterschiedliche Konten in TB 68.10.0 (64-Bit).

    Bei einem User gibt es Schwierigkeiten mit TB, die ich nicht zu bewältigen vermag.


    Wenn ich von dem Problem-User aus auf das Forum zugreifen möchte, heißt es immer wieder, das pwd sei falsch.

    Dasselbe pwd wie im anderen User, wo es funktioniert.

    Dort habe ich das Browserfenster geschlossen, wieder den User gewechselt - dasselbe. Auch mit einem anderen Browser.


    Ich finde keine Option zum Ausloggen und nehme an, daß da das Problem liegt.


    Meine Fragen aus diesem User zu stellen, ist wenig hilfreich, denn da habe ich keinen Zugriff auf die problematischen Daten.

    Was kann ich tun?

    That did the trick: Termin rausgefummelt und gelöscht, ohne ihn reimportiert - alles gut.

    Danke.


    Die Termine hängen in der *.ics alle direkt zusammen.

    BEGIN/END VTODO markieren eine Aufgabe.


    Hier ist der Böse Termin:

    Hier scheint mir

    X-LIC-ERROR;X-LIC-ERRORTYPE=PARAMETER-VALUE-PARSE-ERROR:Got a VALUE parameter with an illegal type for property: VALUE=DURATION

    entscheidend gewesen zu sein.

    Starte Thunderbird bitte einmal im Abgesicherter Modus.

    [...]

    Dann wieder normal.
    Wenn der Termin immer noch da ist versuche ihn einmal in einem anderen Kalender zu speichern

    Im Abgesicherten Modus taucht das Add-on Lightning natürlich nicht auf.


    Beim Neustart war der Böse Termin immer noch da.

    Ich habe ihn in einen anderen Kalender kopiert, wo ich die Kopie bearbeiten und löschen konnte.


    Der Böse Termin ist allerdings immer noch da und läßt sich weder bearbeiten noch löschen.

    Nun taucht der eine, böse Termin doch wieder auf, und zwar in "Termine und Aufgaben" (war ausgeblendet).


    Dann hab ich edvoldis Tip beherzigt:

    Alle Kalender abbestellen, Thunderbird beenden.

    Dann im Unterordner calendar-data die Dateien "cache.sqlite" & "deleted.sqlite" löschen.

    Leider ohne Wirkung, soweit ich sehen kann.

    Der Termin läßt sich nach wie vor weder ändern noch löschen und nervt bloß.:wall:


    Hat vielleicht noch jemand eine Idee?

    vielen Dank für den Hinweis, dass es bei Dir auch nicht funktioniert. Das ist leider nicht wirklich hilfreich :-)

    Na, vielleicht bist Du dann nicht mehr so alleine.^^


    Vielleicht liegt es an den Zugriffsrechten auf der Kalenderdatei ? Ich habe da mal kurz geschnüffelt. Leider nichts gefunden...

    Glaube ich eher nicht - bei mir sind sie [user]/[user], und es sind ja auch nur einzelne von einer größeren Menge beim selben Benutzer.



    Seit ich TbSync und Provider für CalDAV & CardDAV zum synchronisieren benutze, habe ich keine Probleme mehr.

    Das kann möglicherweise eine zukünftige Lösung sein.

    Allerdings hilft es leider nicht beim Erkennen des Fehlers, der uns aktuell absurde Erinnerungen (an vergangene Termine) beschert, die weder zu bearbeiten noch zu löschen sind.


    Es ist möglich, daß

    • ein bug in TB existiert
    • wir denselben Fehler gemacht haben
    • unsere Distros denselben Fehler mitbringen

    Ein Tip für die Richtung der Suche wäre schon ganz schön.


    Tante Edit: Ich hab nun mal die global-messages-db.sqlite gelöscht. Mal schauen, ob und was es bringt.

    • Thunderbird-Version: 68.2.2 (64-Bit)
    • Lightning-Version: 68.2.2
    • Betriebssystem + Version: Linux Mint 19 Cinnamon (64-bit)
    • Google-Kalender mit "Provider for Google-Calendar" (ja/nein): nein
    • Google- oder sonstiger Kalender mit WebDAV / CalDAV (ja/nein/was genau): nein
    • Eingesetzte Antivirensoftware: ClamTk 5.25
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): nein

    Ich habe dasselbe Problem mit *einer* Erinnerung zu einem Termin von gestern.


    Die Erinnerung läßt sich nur über die Menüleiste oder über <Rechtsklick - Schließen> vom Bildschirm entfernen, taucht aber mit jeder weiteren Erinnerung auf.


    Änderung/Später erinnern/Termin löschen ist nicht möglich, die Buttons sind wirkungslos.


    Auch den Termin selbst vermag ich nicht zu löschen (Kontext-Menü/Taste Löschen wirkungslos).


    Was kann ich tun?


    Tante Edit: Nun habe ich es geschafft, die eine Erinnerung zu entfernen (ich hab den Termin gelöscht, seitdem schien Ruhe zu sein) und bemerke nun einen anderen Termin, der sich nicht schließen oder später erinnern läßt, also mit dem selben Verhalten (Menüleiste oder <Rechtsklick - Schließen); er kommt nun auch immer wieder.

    Außerdem gibt es eine Aufgabe, die ich zwar editieren kann, soviel ich möchte (Titel, Endzeitpunkt etc.), die Änderungen werden aber nicht übernommen.


    Tante Edit2: Leider hat auch das update auf TB 68.4.1 nix gebracht.

    Ich hab alles gemacht wie immer - das komplette /home übertragen, also auch sämtliche Daten unter .thunderbird.

    Die Mails sind auch alle da, nur der Kalender ist leer.

    Das gab es seit Jahren noch nie.


    Wenn Du externe Kalender benutzen würdest, hättest Du diese Probleme nicht.
    Bietet Dein Provider kein calDav an?

    Das hilft mir nun mit meiner Schwierigkeit wenig, wenn Du auch recht hast.


    Und: Nein, mein derzeitiger Provider bietet das nicht an.

    Ich will mir selber einen WebDav-Server basteln, bloß kommt man ja zu nix, wenn schon die Übertragung aufs Laptop rumzickt.

    • Thunderbird-Version: 60.8.0 64-bit
    • Betriebssystem + Version: Linux Mint 18.3/19.1 (beide 64-bit)
    • Kontenart (POP / IMAP): POP/IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): diverse
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ClamAV

    Ich habe zwei Rechner: Einen Desktop und ein Laptop, das ich unterwegs verwende.

    Beim Desktop verwende ich (noch) LM 18.3, das Laptop hat bereits 19.1.


    Nun vermisse ich nach der Übertragung auf dem Laptop die Lightning-Daten: Die Kalenderansicht von Lightning wird zwar mit den verschiedenen von mir angelegten Kalendern angezeigt, enthält aber keine Daten.

    Das ist doof, weil ich die ja auch unterwegs benötige.


    Ich habe schon auf Mozilla nachgesehen, aber die dort erwähnte Eintragung (extensions.installedDistroAddon.{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}) existiert bei mir nicht.


    Wie bekomme ich die Daten auf dem Laptop in den Kalender?

    Aber wofür sollte man sich schämen? TB ist auch bei Mint vorinstalliert, Lightning selber sieht man es nicht an aus welcher Quelle installiert, und es lief die Jahre über ohne dass man sich damit beschäftigen musste.

    Na, ich finde, das sind schon Sachen, die ich wissen sollte.

    Und nun weiß ich es ja auch.


    Du hast natürlich recht, anfangs mußte man noch alle Add-ons manuell installieren, auch unter Ubuntu. Irgendwer hat sich damit beschäftigt - Du und ich nicht - und die Paketquellen ergänzt.

    Finde ich auch sinnvoll, weil eben erst dann, wenn alles tut, auch ein update kommt.

    Wenn - wie jetzt bei Lightning - das Add-on zwar nicht stabil und kompatibel zu installieren ist, die Paketquelle aber schon, macht es aber die Übertragung auf eine andere Maschine evtl. schwierig oder unmöglich.


    Jetzt frag ich mich allerdings, ob ich auch mein Enigmail umbauen muß, weil es ein manuell installiertes Add-on ist und möglicherweise mit einer späteren Version inkompatibel (und weil es nicht aus den Paketquellen installiert ist, weiß mintUpdate das nicht und bietet das update an).

    <grübel>

    Ich nutze Ubuntu nicht, aber zumindest nach meiner Erinnerung war unter Debian-basierten Distributionen das Packet 'xul-ext-lightning' schon seit Jahren der offizielle Weg zur Installation von Lightning.

    Das war's.


    Ich habe

    • Lightning 5.4 entfernt
    • xul-ext-lightning installiert
    • TB neu gestartet

    Alles fein (zwar auf englisch, das stört mich aber nicht).


    Büschen muß ich mich ja schämen, das ich das nicht gewußt habe. Seit zehn Jahren betreibe ich ein ganzes Büro unter Linux...


    Vielen Dank!