Empfangsbestätigung angefordert ...

  • Wenn ich in einer Mail eine Bestätigung angefordert habe, kann ich dies irgendwie anzeigen ?


    Pflorry

  • Hallo,
    wie meinst das? Meinst du die Anzeige der geforderten Empfangsbestätigung, also die Mail, die du damit versendest oder meinst du die Bestätigung des Empfängers der Mail, der vielleicht so freundlich war, die Bestätigungsantwort zu versenden? Im letzten Fall wird diese ja Mail empfangen und du siehst sie im entspr. Posteingang.
    Viele User lehnen aber eine Bestätigung ab und verfrachten diese in den Papierkorb.
    Und Empfangsbestätigung ist nicht gleich Lesebestätigung.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke f schnelle Antwort
    Ich meinte meine Mail. Bis jetzt kann ich nicht feststellen, ob ich die Mail mit oder ohne dieses Antwortattribut abgeschickt habe
    Pflorry

  • Hallo,
    bitte öffne den Header (strg+U) und schaue, ob dort ein Eintrag steht:
    "Disposition-Notification-To: <empfänger>"
    Falls ja, wurde Bestätigung angefordert.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • da ich das auch nur selten mache, verpasse ich meinen mit Empfangsbestätigungswunsch versehenen Mails einfach ein Etikett und sehe im gesendet Ordner mit einem Blick z.B. Mail rot= Empfangsbest. angefordert


    EDIT: ein Etikett verpasst man der Mail am schnellsten durch drücken einer der Tasten 1...5, mit 0 ist es wieder weg!

  • "mrb" schrieb:

    Hallo,
    bitte öffne den Header (strg+U) und schaue, ob dort ein Eintrag steht:
    "Disposition-Notification-To: <empfänger>"
    Falls ja, wurde Bestätigung angefordert.
    Gruß


    Danke f d Hinweis.
    Solche Dinge sollten eigentlich in der Doku stehen - oder ?
    Danke
    Pflorry

  • > Solche Dinge sollten eigentlich in der Doku stehen - oder ?


    Völlig richtig!
    Du bist auch der allererste, der hier danach gefragt hat ... .


    Im Gegensatz dazu habe ich schon fast 1000 Leuten so nebenbei gesagt, dass die Antwort auf ihre Frage in der Doku, den FAQ oder in Forenbeiträgen steht.


    Jeder muss eben Prioritäten setzen ... .


    Ach so: "solche Dinge" stehen in den Beschreibungen der Protokolle (RFCs).


    MfG "Peter"

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke f d Hinweis
    Gefunden habe ich das nicht.
    Das kommt uA sicherlich von dem HTML Format, weches für Dokumentatinen nicht gut geeignet ist.
    PDF istda wesentlich besser
     
    Eine Anmerkung noch zu diesem Thema. Die Doku ist mE sehr mager und kennz ( wie gesagt ) keine Stichworte.
    Trotzdem Dank
    Pfliorry

  • Pflorry ,



    Zitat

    Die Doku ist mE sehr mager und kennz ( wie gesagt ) keine Stichworte.


    Ja, da pflichte ich dir bei. Sie ist unvollständig, und wird nur - wenn überhaupt - sehr langsam erweitert.
    Schlimmer finde ich allerdings, dass Korrekturen bei kleinen Fehlern, auf die man per Mail hinweist, keine Reaktion erhält und sich nach 2 Monaten nichts geändert hat. Das ist schade.


    Auf der anderen Seite muss man hier die Verantwortlichen aber auch in Schutz nehmen.
    Eine so umfangreiche Dokumentation zu verwalten, nein überhaupt auf die Beine zu bekommen, ist eine gewaltige Leistung. Da das ja in der Freizeit geschieht dieser Personen geschieht, muss man erst mal den Hut vor diesen Leuten ziehen und etwas nachsichtig sein.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Pflorry ,
     
    Ja, da pflichte ich dir bei. Sie ist unvollständig, .... Das ist schade.


    Eine so umfangreiche Dokumentation zu verwalten, nein überhaupt auf die Beine zu bekommen, ist eine gewaltige Leistung. Da das ja in der Freizeit geschieht dieser Personen geschieht, muss man erst mal den Hut vor diesen Leuten ziehen und etwas nachsichtig sein.


    Gruß


    Du hast absolut Recht. Ärgerlich ist es aber allemale.
    Wenn aber die Doku unvollständig ist, erschwert es die weitere Ausbreitung des Programmes.


    Soweit ich sagen kann, gibt es auch keine URL bei der man " Unstimmigkeiten, Bugs usw melden kann
    Gruß
    Pflorry

  • > Soweit ich sagen kann, gibt es auch keine URL bei der man " Unstimmigkeiten, Bugs usw melden kann


    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
    ==> http://www.thunderbird-mail.de/entwickler/bugzilla.php


    Und abschließend noch eine persönliche Bemerkung:
    "Meckern" kann jeder ("...Ärgerlich ist es aber allemale.") Aber ich glaube, du verwechselst die fleißige und unentgeltliche Arbeit des Betreibers dieser Seite, der neben viel Zeit auch noch viel Geld investiert, mit dem Support eines Softwareherstellers. Dort hast du für dein Geld Anspruch auf eine professionelle Dokumentation und professionellen (und kommerziellen) Support.
    Wir alle hier sind nichts als mehr oder weniger zufriedene Anwender des Thunderbird. Zugegebenermaßen hat mancher von uns mehr Erfahrungsjahre in der IT als ein anderer Lebensjahre ... . Aber jeder, der sich auf ein derartigen Open-Source-Projekt einlässt indem er es nutzt, muss sich auch auf entsprechenden Bedingungen einlassen. Und er hat eben keinen Anspruch auf Funktion, Support und Dokumentation. Wir als die erfahreneren Anwender versuchen etwas derartiges zu gewährleisten - auch wieder mit sehr viel Investition an Freizeit.
    Aber manchmal kann einem die Lust dazu vergehen!


    MfG "Peter"

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Peter ,
    du hast vollkommen Recht.
    Wenn man aber als Unterstützung und User des Forums Fehler in der Dokumentation findet und helfen möchte, diese zu beheben und keine Reaktion kommt, dann kann einem auch die Lust vergehen, weiter solche Hinweise zu geben.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    > Soweit ich sagen kann, gibt es auch keine URL bei der man " Unstimmigkeiten, Bugs usw melden kann


    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
    ==> http://www.thunderbird-mail.de/entwickler/bugzilla.php


    Und abschließend noch eine persönliche Bemerkung:
    "Meckern" kann jeder .....
    MfG "Peter"


    Peter ich habe den Eindruck Du hast mein Posting nicht richtig gelesen.
    Ich habe nicht gemeckert, sondern die Anerkennung für die viele Arbeit ausgesprochen, was nicht heißen kann, dass man keine Anmerkungen dazu machen darf oder soll - wie auch immer. .




    Wenn ich schreibe : das ist ärgerlich ... heißt das doch nicht, dass ich die viele Arbeit nicht anerkenne, sondern, dass diese Tatsache ( entschuldige ... ) der Unvollständigkeit für die Ausbreitung des Programmes ( und ich wünsche mir, dass es weiter verbreitet wird ) hinderlich ist ( oder meinetwegen auch hinderlich sein kann.)
    Nichts für ungut
    herzl Gruß
    Pflorry