"Verborgene Empfaenger" echt nervig

  • Hallo,
    schicke ich Mails mit BCC kommt beim Empfaenger
    die Meldung "verborgene Empfaenger" an. :x
    dauert nicht lange, dann geht das Telefon u.d. Frage "Wer war denn noch angemailt?"
    Echt nervig. Wie bekomme ich das weg?
    Denn BCC ist kein BCC, wenn noch extra darauf hingewiesen wird.


    Gruss
    Maria

  • "Maria" schrieb:

    Denn BCC ist kein BCC, wenn noch extra darauf hingewiesen wird.


    Blind Copy Carbon ist - wie früher - eine Kopie eines Originals. Üblicherweise schickt man eine solche mail an sich selbst und an alle anderen als BCC.


    Irgendwas muss ja bei "An" stehen, sonst geht es nicht - nicht nur bei Thunderbird ;).


    http://www.thunderbird-mail.de/hilfe/faq1.5/#allgemein_BCC


    Wenn du hingegen vortäuschen willst, dass würde jeder Empfänger allein die Mail bekommt, geht das nicht mit BCC.


    Dazu alle einzeln anmailen oder entsprechende Software für sowas besorgen.

  • Hi Maria,


    auch ich heiße dich im Forum willkommen.
    BCC hat genau und mit voller Absicht die Funktion, welche du so kritisierst. Gerade bei Personen, welche sich nicht kennen ist es geradezu schädlich und unverschämt, wenn du an alle die Mailadressen aller anderen mit breitstreust. Ein einziger neuer Mailwurm bei einem User mit Outlook-Express und alle "freuen" sich. Ich würde jemand, der eine meiner Adressen auf diese Weise missbraucht, gleich die Freundschaft kündigen.
    Innerhalb des Kreises der Freunde sieht das natürlich ganz anders aus.


    Schau dir auch das mal an: http://www.trollpress.de/bcc/


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo und auch ein willkommen, na ja, Du bist ja schon 1,5 Jahre angemeldet, im Forum Maria,


    Werner, allblue und Peter haben Recht, aber ich denke hier liegt noch eine Unklarheit vor: wenn Du keinen Empfänger unter "An" angibst, schreibt TB "Verborgene Empfänger" als Empfänger hin.
    Sobald Du aber eine Adresse unter "An" angibst, macht er das nicht und die BCC-Empfänger erhalten keinen entsprechenden Hinweis mehr. Trage deshalb dort einfach Deine eigene Adresse ein.

  • Zitat

    Sobald Du aber eine Adresse unter "An" angibst, macht er das nicht und die BCC-Empfänger erhalten keinen entsprechenden Hinweis mehr. Trage deshalb dort einfach Deine eigene Adresse ein.

    Hallo! Danke fuer due freundlichen Empfaenge :D Sorry rum, aber das funktioniert nicht. Habe es mal eben durchprobiert, aber da kommt immer wieder die Meldung 'verborgene Empfaenger'


    Gruss
    Maria

  • Hallo,

    Zitat

    aber da kommt immer wieder die Meldung 'verborgene Empfänger'


    Eben, weil viele Mailprovider das als Spam filtern d.h. zurückweisen oder löschen, wird empfohlen die eigene Mailadresse einzutragen, die ja sowieso jeder kennt.
    Experten erkennen natürlich daran (und einem Hinweis im Quelltext), dass das eine Bcc-Mail ist, mehr aber auch nicht. Wäre das schlimm?
    Falls ja, bleiben nur kostenpflichtige Programme dafür.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat

    Experten erkennen natürlich daran (und einem Hinweis im Quelltext), dass das eine Bcc-Mail ist, mehr aber auch nicht. Wäre das schlimm?

    Na wenn ich jemandem eine Mail schreibe und setze unter BCC einen weiteren Empfaenger hinzu, so soll ersterer weder ueber den Quelltext, noch durch Hinweise erkennen, dass die Mail auch noch woanders hingegangen ist. Das ist fuer mich der eigentliche Sinn von BCC.


    Gruss
    Maria

  • NEIN, genau das ist eben nicht der Sinn von BCC.
    BCC ist nicht entwickelt worden, damit jeder denken soll, er wäre der einzige Empfänger. Es ist entwickelt worden, aus Gründen des Datenschutzes. Damit unsere Mailadressen nicht sinnlos verstreut werden und wir nicht noch mehr Spam bekommen als es jetzt schon Realität ist.


    Du hast dir also nicht die Mühe gemacht, auf den von mir eingefügten Link zu klicken. Schade ... .


    Das Simple-Mail-Transport-Protokoll (bewusst ausgeschrieben wegen des ersten Wortes!) gibt das von dir gewünschte einfach nicht her. Wenn du eine gleichlautende Mail an viele Adressaten schicken willst und jeder soll sich als der einzige sehen, dann musst du es so machen wie die Werbeprofis. (Die echten, nicht die Spammer ... .) Sie besitzen eigene Mailserver und verschicken wirklich die gleiche Mail an jeden Adressaten einzeln. Selbstverständlich kommen die Mailadressen und die persönlichen Anreden aus einer Datenbank ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Nein das ist nicht der Sinn von Bcc.
    Das, was du vorhast, geht mit dem aktuellen Mailprotokoll nicht. Da dieses ja ein An-Feld haben muss. Würde das freibleiben, könnte der Empfänger schon daran ebenfalls erkennen, dass die Mail an mehrere ging.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat

    Nein das ist nicht der Sinn von Bcc.
    Das, was du vorhast, geht mit dem aktuellen Mailprotokoll nicht. Da dieses ja ein An-Feld haben muss. Würde das freibleiben, könnte der Empfänger schon daran ebenfalls erkennen, dass die Mail an mehrere ging.
    Gruß

    OK, danke erstmal an euch alle!
    Gruss
    Maria