kann nicht mehr senden...

  • Hallo zusammen!


    Ich habe seit etwa ner Woche ein Problem mit Thunderbird.
    Ich kann nichts mehr senden.


    Ständig werde ich nach dem Passwort gefragt und wenn ich es dann eingebe kommt das Fenster in ca. 2 Sekunden gleich wieder.


    Ich habe mehrere Adressen und Anbieter drin (gmx, web, yahoo...)
    und es funktioniert nirgendwo mehr.


    Hab auch schon mehrmals neu installiert und auch keine Änderung.


    bitte um Hilfe...


    gruß Heiko

  • Hallo Heiko,


    und willkommen im Forum.
    Das von dir geschilderte Problem ist eines unserer Standardprobleme und mit Hilfe der Suchfunktion (Suchwort zum Beispiel "Sendeproblem") hättest du die Lösung viel schneller gefunden als mit einer sinnlosen Neuinstallation.
    Außerdem ist es unbedingt erforderlich, uns einige Angaben zu liefern:


    - die vollständige Fehlermeldung
    - einiges an Hintergrund zu deinem System


    Also muss ich fragen:
    - den Konten ist der jeweilige richtige Postausgangsserver (smtp) zugeordnet?
    - taucht dessen Name in der Fehlermeldung auf?
    - sämtliche Einstellungen überprüft und evtl. händisch neu eingegeben?
    - schon mal den "Firewall" vollständige deaktiviert? Welcher FW wird genutzt?
    - Was hast du überhaupt für ein Betriebssystem?
    - schon mal das PW im PW-Manager gelöscht?
    - den Provider gewechselt (manche sperren Port 25!)


    Merke: Output hängt in erster Linie vom Input ab.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter!


    also gesucht hab ich schon aber vermutlich nicht richtig...
    naja zu den informationen:


    Betriebssystem - XP Pro
    Spygate Firewall - (liegt nicht daran, ging bisher immer)
    smtp - richtig zugeordnet
    PW - gelöscht und kein Erfolg...
    Einstellungen- überprüft und io


    Fehlermeldung bekomme ich ja eigentlich nicht.
    nur die Aufforderung das PW einzugeben, wenn ich dies dann tue erscheint die gleiche Aufforderung erneut und immer und immer wieder...


    gruß heiko

  • Hallo und willkommen im Forum geret,


    und ich würde jetzt wetten, dass P_L Recht hat und Deine Firewall dran Schuld ist.
    Thunderbird hat auf 1.5.09 geupdated und Deine Firewall erkennt Ihn nun als neues Programm.
    Lösche alle Firewallregeln bezüglich TB in Deiner Firewall, und schon gehts weider...

  • Hallo rum...


    also an der Firewall liegt es definitiv nicht!
    hab schon alles ausprobiert. gesperrt wieder entsperrt und fw komplett abgeschaltet alles nix gebracht...
    dh für TB iss frei


    gruß heiko

  • habs gemacht und dann gestartet.
    musste in fw wieder neue freigabe geben und dann...


    gings leider immer noch nicht...

  • OK, der "Firewall" ist es also nicht.
    Den Server erreichst du (wie es aussieht). Und ich gehe davon aus, dass es der richtige ist. Wenn es so ist, dann ist das Problem "Firewall" auch beendet.
    Hast du schon die gespeicherten Passwörter gelöscht (die Frage hatte ich auch gestellt)?


    Was ist mit deinem Provider (IP lässt sich nicht auflösen - sonderbar ...)?
    Bis du ganz sicher, dass er den Port 25 nicht gesperrt hat? Mal mit 857 getestet? Wer ist dein Provider?


    Und immer daran denken: Server, Benutzername und Passwort sowie die in den Konteneinstellungen Mailadresse müssen zusammenpassen. Also diese 4 Sachen noch einmal überprüfen!


    Und - zumindest bis es wieder geht - SSL/TLS deaktivieren (NIE).



    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • ist schon komisch, denn

    Zitat

    Ich habe mehrere Adressen und Anbieter drin (gmx, web, yahoo...)


    deshalb hätte ich bei der Firewall gewettet.
    Ich würde mal die Passwortdatei *.s oder signons.txt und key3.db löschen (besser: umbenennen)

  • Also das mit den PW´s und dem port hab ich durch.
    hat leider nix gebracht....
    die Dateien hab ich auch umbenannt und ging auch nicht.


    die "signons.txt" habe ich nicht gefunden bei TB nur für´n Fuchs...


    ganz schöne sch...e


    gruß heiko

  • Übrigens meinte Peter_Lehmann den Alternativport 587 und nicht 857.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,

    "geret" schrieb:

    die "signons.txt" habe ich nicht gefunden bei TB nur für´n Fuchs...


    darum habe ich ja *.s oder signons.txt geschrieben, es gibt beide Varianten, normaler Weise ist es aber bei TB wohl eine *.s Datei

  • > Übrigens meinte Peter_Lehmann den Alternativport 587 und nicht 857.


    peinlich peinlich ...


    Danke, mrb, für die Korrektur ... . <schäm>



    Aber dafür fällt mir etwas anderes immer stärker ins Auge:
    geret benutzte für alle Beiträge immer die gleiche IP. Dass sie sich nicht auflösen lässt, habe ich schon erwähnt ... .
    Das riecht mir sehr nach "Firma".
    Vermutung: Die Firma hat was dagegen, dass du Mails per smtp versendest und sperrt die Ports? (Oder leistest du dir einen privaten Zugang mit fester IP???)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • also hab es auch mit dem Port versucht und der geht auch nicht.
    bekomme Fehlermeldung: Server nicht erreichbar...


    also hab es noch nicht im griff die sache...


    wegen der "signons"- Geschichte. gibts nich bei mir!
    wie gesagt nur für´n Fuchs


    also Firma is es nicht ist Privat über Kabelnetz

  • Nochmal:


    "geret" schrieb:

    wegen der "signons"- Geschichte. gibts nich bei mir!
    wie gesagt nur für´n Fuchs

    Zitat

    Darum habe ich ja *.s oder signons.txt geschrieben, es gibt beide Varianten, normaler Weise ist es aber bei TB wohl eine *.s Datei


    also such mal eine Datei die als Endung nur ein s hat (z.B.. 12345.s)

  • das heißt, Du hast die Datei gelöscht/umbenannt und dann TB neu gestartet?
    Dein Passwortmanager ist also absolut leer?
    Du gibst das Passwort auf Nachfrage ein und der Passwortmanager fragt es 2 Sekunden später wieder ab?
    Wenn das alles so zutrifft, stimmt das PW wohl nicht mit dem auf dem Server überein. Kannst Du per Webmail auf Deine Mails zugreifen?

  • Von wo hast Du den TB runtergeladen?


    Hast Du evtl. eine etwas dubiose Erweiterung laufen?

  • Zitat

    also Firma is es nicht ist Privat über Kabelnetz

    seit wann hast Du diesen Zugang? Ist da etwas geändert worden?
    Ansonsten würde ich jetzt mal anfangen, den Rechner auf Malware zu prüfen.