Kein E-Mail versand möglich (GMX)

  • Halli Hallo,


    also erstmal möchte ich sagen das ihr ihr wirklich tolle Tipps verteilt und ich es total klasse finde wie sehr ihr den Anderen versucht zu Helfen. Dickes Lob von mir!


    Nur leider habe ich bei dem Kampf durch das Forum keine passende Lösung für mein Problem gefunden :( 
    Immer wenn ich dachte, hey, dem geht es genauso wie mir, war das Problem plötzlich gelöst oder das Passwort einfach nur falsch, oder oder oder...


    Naja, um mal auf den Punkt zu kommen. Mein Problem ist folgende:


    Das Abrufen der Mails klappt bei mir einwandfrei, nur das verschicken nicht. Ich werde immer wieder neu nach meinem Passwort gefragt, und. Ich bin mir zu 100% sicher das es richtig ist, also daran kann es nicht liegen.
    Und bei dem vielen lesen im Forum habe ich tausend Einstellungen geändert. Jetzt weiß ich einfach gar nicht mehr weiter. :?


    Zu den Angaben:


    - Version: 2.0.0.
    - 2 GMX Konten (Eins als Lokaler Ordner)
    Postausgangsserver
    - Typ: POP
    - Benutzername: Kundennummer
    - Server: pop.gmx.net
    - Port: 995 (Standart 110)
    Postausgangsserver
    - mail.gmx.net
    - 25 (Standart 25)
    - SMTP
    - Keine Verschlüsselte Verbindung
    - [x] Benutzername und Passwort verwenden


    Hm ja, also wenn jetzt jemand damit was anfangen kann wäre das super ;) 
    Bin für jede Hilfe dankbar, denn so langsam vergeht mir der Spaß an Thunderbrid. Hab es schon vorher lange benutzt, musste dann aber meinem Rechner formatieren.


    Hoffe jemand kann mir helfen den Fehler einzugrenzen und das Problem dann ganz zu lösen :)


    Liebe Grüße
    Yuriko
    :wav:

  • Hi Yuriko,


    und willkommen im Forum.


    Schön, dass du schon selbst gesucht hast ... .
    Abgesehen davon, dass du 2x Postausgangsserver geschrieben hast, sehe ich in deinen Einstellungen auch keinen Fehler.
    Dass du deine gmx-Kundennummer als Benutzername einträgst, ist sehr gut. Vermeidet Probleme ... .


    Hast du schon mal versucht, im PW-Manager alle Einträge für dieses Konto zu löschen?
    Und du hast auch den smtp in den Kontoeinstellungen den Konten zugeordnet?


    Die Fehlermeldung (also die immerwärende PW-Abfrage) sagt mir, dass du einen Server erreichst. Also kein Netzwerkproblem, "Firewall" usw.
    Der richtige Server (lt. Fehlermedung) wird es auch sein. Hast ja nochmals die Zuordnung überprüft.


    Tut mir leid, aber ich tippe jetzt auf einen kleinen Tappfühler bei der Kundennumer oder dem Passwort ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Vielen Dank erstmal =)


    Hast du schon mal versucht, im PW-Manager alle Einträge für dieses Konto zu löschen?
    Keine Passwörter gespeichert :?


    Und du hast auch den smtp in den Kontoeinstellungen den Konten zugeordnet?
    Wie kann ich das machen?


    Jetzt bekomme ich eine Fehlermeldung beim Senden. Vorher habe ich nach endlos langem warten einfach abgebrochen. Die Fehlermeldung lautet:


    Senden der Nachricht ist fehlgeschlagen.
    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden. Der postausgangsserver (SMTP) "mail.gmx.net" ist entweder nicht verfügbar oder lehnt die Verbindung ab. Bitte überprüfen sie ob ihre SMTP-Einstellungen korrekt sind, und versuchen sie es dann nochmals. Im Zweifelsfall kontaktieren sie ihren Netzwerk Administrator.

  • Hi Yuriko,


    > Wie kann ich das machen?
    Ich könnte ja jetzt einfach "rtfm" schreiben oder auf die Dokumentation verweisen ... .
    In den Konteneinstellungen kannst du für jedes einzelne Konto einen smtp zuweisen.
    Aber die Fehlermeldung sagt mir, dass du schon den richtigen (weil nur einer vorhanden = Standardserver) aktiviert hast.
    Trotzdem solltest du diese Einstellung kennen, denn irgendwann hast du noch ein Konto bei einem anderen Provider.


    Zur Fehlermeldung:
    Sie sagt mir ganz klar und deutlich, dass dein Rechner den Server nicht erreicht.


    Lösungsweg:
    1. Den in der Doku ausführlich beschriebenen Test mit telnet (*) durchführen. Erwartete Antwort: deutliche Fehlermeldung
    2. Deinen sicherlich vorhandenen "Firewall" komplett beenden oder besser: dessen Autostart deaktivieren, Neustart und noch einmal testen.


    Wenn es dann geht (also ohne "Firewall"), kennst du den Übeltäter.
    Geht es nicht, müssen wir in Richtung Thunderbird weiter nachdenken.


    (*) Ich schreibe bewusst nichts näheres dazu. Zum einen, weil ich das schon 1000 mal geschrieben habe, und zum anderen, weil ich gern möchte, dass du selbst die Doku nachliest :-)


    Nebenbei: Gleiches kann dir auch mit jedem anderen Mailprogramm passieren. Selbst mit Auskuck und dessen schnellem kleinen Bruder ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    was genau verstehst du nicht?
    Du hast diese Seite sicher schon zigmal durchgeackert.
    Telnetbefehl
    Was darin verstehst du nicht? Ich könnte es nicht besser erklären.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • ah okay, ich habe mir die andere Anleitung angeguckt und hab da nicht so ganz durchgeblickt ;)


    So, die Ergebnisse:


    pop.gmx.net
    OK GMX POP3 StreamProxy ready <Zahlen...> (sind die wichtig?)


    mail.gmx.net
    220 mail.gmx.net GMX Mailservices ESMTP <mp051>


    Firewall ist es auch nicht :(

  • Ich erlaube mir mal an yurikos Stelle zu antworten:


    Zitat des ersten Postings:
    Postausgangsserver
    - mail.gmx.net
    - 25 (Standart 25)
    - SMTP
    - Keine Verschlüsselte Verbindung
    - [x] Benutzername und Passwort verwenden


    Sagte ja schon, dass alle Einstellungen richtig sind ... .


    Trotzdem verstehe ich es nicht: Per telnet ist der Server erreichbar, trotzdem die Fehlermeldung über Nichterreichbarkeit. Und ein "Firewall" soll den Verkehr auch nicht stören ... .


    Ich würde jetzt den smtp-Eintrag komplett löschen und noch einmal händisch neu einrichten. Tippe immer noch auf einen Tippfehler. Manchmal schleichen sich so hinterlistige Leerzeichen ein ... .
    Und noch ein weiterer Versuch: Stelle mal sicherheitshalber den smtp-Port auf 587. Nicht, dass du über AOL ins Netz gehst .. . Dann müsste zwar beim telnet-Test unter Port 25 eine Fehlermeldung kommen, aber trotzdem mal testen.


    MfG Peter


    Edit:
    Und noch eine Ergänzung für Schrottvogel:
    Die Einstellung "TLS wenn möglich" ist imho totaler Blödsinn! TLS ist eine Weiterentwicklung von SSL, mit dem Vorteil, dass du den Standardport verwenden kannst. Und einigen kleinen kryptologischen Verbesserungen, die aber für uns private Nutzer absolut nicht relevant sind.
    Du solltest also immer zuerst die Verbindung OHNE Verschlüsselung zum Laufen bringen. Dann mit TLS testen. Wenn TLS nicht funktioniert, auf SSL und die SSL-Ports (!) umstellen. Wenn auch SSL nicht funktioniert, dann bietet dir dein Provider eben keine Verschlüsselung an. Damit musst du leben. "TLS wenn möglich" ist der gleiche Test für Faule. Mit der Einschränkung, dass du SSL nicht getestet hast. Und mit dem riesengroßen Nachteil, dass dir eine Sicherheit vorgespielt wird, die es evtl. gar nicht gibt. Sagte ja: Blödsinn.


    P.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo und guten Morgen,


    "Yuriko" schrieb:

    Firewall ist es auch nicht :(

    woraus resultiert diese Erkenntnis?
    Hast Du keine Firewall installiert?
    Wenn dem so ist: arbeitest Du mit Win XP/Vista: was ist dann mit der "eingebauten" Firewall?
    Wenn Du eine Firewall hast, hast Du diese mal wirklich deaktiviert, den Start mit Windows abgeschaltet und dann nach Neustart des PC probiert.
    Nur deaktivieren ohne Neustart bringt nichts!

  • "rum" schrieb:


    woraus resultiert diese Erkenntnis?
    Hast Du keine Firewall installiert?
    Wenn dem so ist: arbeitest Du mit Win XP/Vista: was ist dann mit der "eingebauten" Firewall?
    Wenn Du eine Firewall hast, hast Du diese mal wirklich deaktiviert, den Start mit Windows abgeschaltet und dann nach Neustart des PC probiert.
    Nur deaktivieren ohne Neustart bringt nichts!


    Achso, ne ich hab sie nur deaktiviert und es dann nochmal versucht :oops:


    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Ich würde jetzt den smtp-Eintrag komplett löschen und noch einmal händisch neu einrichten. Tippe immer noch auf einen Tippfehler. Manchmal schleichen sich so hinterlistige Leerzeichen ein ... .
    Und noch ein weiterer Versuch: Stelle mal sicherheitshalber den smtp-Port auf 587. Nicht, dass du über AOL ins Netz gehst .. . Dann müsste zwar beim telnet-Test unter Port 25 eine Fehlermeldung kommen, aber trotzdem mal testen.


    Ok, das versuch ich dann nochmal.

  • Ok jetzt kommt ne neue Fehlermeldung.


    Fehler beim senden der Nachricht. Der Mailserver antwortet: 5.7.0. Need to authenticate via SMTP - AUTH - Login {mp048}. Bitte überprüfen sie, ob ihre Email adresse in den Konten-Einstellungen stimmt und wiederholen sie den Vorgang.

  • Also, mein PC muss heute oder die Tage eh nochmal neu gemacht werden. Da wird dann Thunderbird runtergeschmissen, danach mach ichs wieder drauf. Wenn der Fehler dann weiterhin besteht melde ich mich hier wieder, wenn nicht dann sag ich euch jetzt schonmal vielen vielen dank für die nette Hilfe! =)


    P.S.: Ich mags gar nicht, halbe sachen so stehen zu lassen ;)

  • "Yuriko" schrieb:


    Fehler beim senden der Nachricht. Der Mailserver antwortet: 5.7.0. Need to authenticate via SMTP - AUTH - Login {mp048}. Bitte überprüfen sie, ob ihre Email adresse in den Konten-Einstellungen stimmt und wiederholen sie den Vorgang.


    Hi Yuriko,


    diese Fehlermeldung sagt mir, dass du den smtp-Server erreichst, aber die Authentifizierung (Anmeldung an dein Konto) nicht funktioniert.
    - ist dem Kto. der richtige smtp zugeordnet? (=> Konteneinstellung, smtp zuordnen)
    - stimmen in den smtp-Einstellungen Server- und Benutzername?
    - ist die Authentifizierung mit Benutzerbname/PW aktiviert?
    - steht in den Konteneinstellungen eine e-Mailadresse, welche zu dem o.g. smtp (und damit auch Konto) passt?


    Du kannst ja vor dem "Plattmachen" noch mal diese Einstellungen überprüfen.


    Ich wünsche dir viel Erfolg.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hier ein neuer Weg: Konten > Kopien & Ordner > ANDERER ORDNER. Hier weiterklicken und am Ende "Sent" oder deutsch "Gesendet" anklicken. Dasselbe eine Etage tiefer für den Ordner Entwürfe.
    Bei mir hat TB die englischen und deutschen Ordnernamen vertauscht und hatte deshalb keinen Zugriff auf die Ordner unter ihrem falschen Namen. Da hilft kein Passwort.


    Bei Erfolg bitte kurz Nachricht an hlukassi@aol.com

  • Hilfe!


    ich kann seit heute auch keine mails mehr versenden (Empfang klappt).


    Das Problem wurde heute mehrfach bei meinem Provider (Etelnet) gemeldet.


    Ich arbeite schon länger problemlos mit Thunderbird, habe auch nichts umgestellt, bin ziemlicher Computerdau.


    Viele Grüße


    Carola

  • hallo yuriko, besteht denn das problem jetzt noch bei dir? ich habe mir gestern auch ein gmx-konto eingerichtet und hatte haargenau das gleiche problem. aber ich habs gerade gelöst. vielleicht bist du interessiert, dann melde ich einfach nochmal.
    LG
    Simone

  • Hi Simone,


    es kann schon sein, dass bei einem Provider ein ganz bestimmtes Problem auftaucht, welches ein nicht diesen Provider nutzender User oder "Helfer" nicht mitbekommen kann.


    Solltest du etwas derartiges erkannt haben, dann poste deine Lösung doch bitte. Du kannst damit uns allen helfen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter, also der Fehler lag bei mir !!! Hatte mit dem Provider nichts zu tun. Man bräuchte von yuriko mal einen printsreen und zwar einmal aus der Rubrik "Servereinstellungen", da hatte ich nämlich dann die Kundennummer von GMX unter Benutzernamen drin stehen. Weiterhin wäre ein Printscreen von yuriko vom Postausgangs-Server hilfreich, denn ich hatte dann dort unter Benutzernamen auch tatsächlich den Benutzernamen drin stehen und nicht die Kundennummer. Vielleicht liegt es bei ihm auch daran. Also es muss bei beiden entweder das eine oder das andere drin stehen, vorzugsweise aber das Kennwort. Bei mir war einmal die Kunden-Nr. eingetragen und im Ausgangsserver der Benutzername. Das ist miteinander wohl kollidiert. Ich habe auch erst gedacht, ich bin zu doof mein PW zu tippen, weil dieses immer und immer wieder angefordert wurde, aber wie gesagt, es hat sich alles geklärt. Manchmal ist es nur eine ganz kleine Ursache, aber mit großer Wirkung.
    LG
    Simone[/b]