Suche Wiedervorlagesystem für Mails

  • Hi,


    bei mir ist Thunderbird 2.0 im Einsatz. Ich suche bei neuen Add-on's ständig nach einer Lösung für folgendes Problem:


    Ich versende ein Mail, was anschließend in einem Wiedervorlagesystem erscheinen soll.
    - Es gibt versendete Mails, die mir zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder vorgelegt werden müssen
    (z.B. für folgende Fragen: Wurden sie beantwortet? Wurden Anweisungen erledigt?)


    Ähnlich wie bei der Vergabe von Prioritäten möchte ich schon beim Versand ein Datum für die Wiedervorlage einstellen (Beispiel: "15.09.2007", "in ... Woche", "In .... Tagen" oder ähnlich)


    Bisher kopiere ich immer manuell vom "Versand"-Ordner in einen Ordner "Wiedervorlage". Dort kann ich aber keine Reihenfolge festlegen.
    Hat jemand eine Idee?

  • Danke allblue,
    ich habe gar nicht mit einer so schnellen Antwort gerechnet!


    Dein Vorschlag ist gut. Mit der neuen Version kann ich ja beliebige Schlagwörter anlegen. Das Problem ist nur, dass ich für jeden Termin evtl. ein neues Schlagwort anlegen müsste. Natürlich kann ich ein Schlagwort "Wiedervorlage" anlegen. Sortieren kann ich dann aber nicht nach dem Wiedervorlagedatum, sondern immer nur nach dem Versand-Datum. Irgendwo müsste ich mit dem Schlagwort ein Datum mitgeben können. Dann ginge es.

  • Hi Ulrich,


    es ist schön, solche Creativität zu sehen ... .
    Ich bin ja nun schon lange ein bekennender Nutzer unseres Thunderbird.
    Aber aus deinem ersten Posting schaut mir doch ein wenig die professionelle Nutzung heraus. Nicht, dass das nicht erwünscht wäre - ganz im Gegenteil!
    Aber Thunderbird hat auch seine Grenzen. TB spielt in der liga von Outlook-Express und Co. Er will und kann sich nicht mit Outlook und LoNo - womöglich noch mit eigenen Servern - messen. Trotz vieler toller Erweiterungen.
    Ich möchte auch nicht auf Arbeit auf mein LoNo verzichten!
    Es geht mir in meiner Antwort nicht um Möglichkeiten die TB hat oder auch nicht, sondern einfach auch um Fragen der Sicherheit und Stabilität. Und das sollte man bei einem professionellen Einsatz, der übers Mailen an sich hinausgeht, immer beachten.
    Ich will ja nicht, dass es unseren professionellen Nutzern wie unserem Pianomaster geht ... .


    Ich hoffe mal, du hast mich verstanden.
    (Sollte ich die Messlatte mit dem professionellen Einsatz bei dir zu hoch gelegt haben, dann sorry ... .)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Du hast ja Recht, Peter. Ich bin immer auf der Suche nach einer Wollmilchsau.


    Lange Zeit habe ich versucht, alles was per Mail reinkommt, NICHT auszudrucken. Die tollsten Verzeichnisse habe ich mir angelegt, damit ich was zurücklegen kann, damit ich eine Wiedervorlage habe u...s...w...


    Irgendwann habe ich doch den Überblick verloren. Also habe ich wieder angefangen, Papier schwarz zu machen - Wichtiges zu drucken. Jetzt ist mein Schreibtisch voll, Körbchen habe ich reichlich, auch Pultordner. Davon will ich weg. Professionelle Lösungen gibt es sicherlich. Der Arbeitgeber muss nur einsehen, dass wir sowas brauchen. Also suche ich erstmal dort, wo es nichts kostet. Natürlich bei Mozilla & Co. Ich kann allerdings auch keine Wunder erwarten.


    Die Entwicklung von Firefox und Thunderbird zeigen mir, dass es sich lohnt zu warten. Die Open-Source-Gemeinde ist fleißig. - Auch für mich. Und dafür bin ich allen EntwicklerInnen sehr dankbar.


    Also: Weiter so! Meine Anregungen sollen ja keine Kritik sein. Höchstens konstruktive Kritik!

  • Keine Sorge, ich habe das auch keinesfalls als Kritik gesehen.
    Wieso auch - unter uns hier ist kein einziger der Entwickler von Mozilla anzutreffen. Also sind wir auch nicht die Empfänger von Kritik :-)


    Ich wollte wirklich nur vermeiden, dass du - falls Selbständiger oder IT-Verantwortlicher - irgend welchen Schaden nimmst. Mir tut es leid, wenn User wie Piano... (teilweise auch selbstverschuldet, weil vorher nicht in der Dokumentation informiert) in große Schwierigkeiten kommen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Alle,



    Reminder Fox - mit rechts in die Mail geklickt und Du hast alle Möglichkeiten, der mail einen Termin zuzuweisen, mit Kategorie, Erinnerung usw.. Je nach Einstellung bzw. Nutzung weiterer Anwendungen taucht das auch tiptop z.B. im Sunbird Kalender auf, von dort aus lässt sich die mail auch wieder aufrufen.


    Ziemlich genial. Nur leider mit Lightning habe ich zurzeit Probleme, da nutze ich verschiedene Kalenderdateien, auf lokalen und Netzlaufwerken, und bekommen RF nicht dazu, auch dahin zu schreiben.


    Übrigens: je nach Addon-Stand ist TB schon deutlich fitter als OEx, nicht? Geht schon in Richtung Outlook, ohne so ein Monster zu sein. Genial vor allem, wie leicht man übers Internet seine Informationen an verschiedenen Rechnern greifbar hat, also z.B. die Kalenderdatei: zuhause was eingetragen, am Rechner in der Arbeit (oder auch nur mit dem USB-Stick und Portable Apps!!!) darauf zugreifen. Mach das mal mit MS Outlook...


    Adressen synchronisieren über IMAP und so weiter, alles Funktionen, für die Outlook ein echtes Netzwerk braucht, oder wenigstens VPN.


    Und übergeordnetes Beispiel: in die Profile gehen, gewünschten Ordner kopieren oder brennen, wo anders das ganze Zeugs wieder an die richtige Stelle, päng, da isses.


    Wo es etwas fehlt: die Druckfunktionen... da ist halt Outlook bombastisch, die Formatierungsmöglichkeiten von Addressbuch und Kalender, schon genial. Aber sonst: bleib mir weg damit!

  • Hallo miteinander,
    ein wenig probiert komme ich selber auf eine passable Lösung:
    Ich versehe die Mail mit dem Erledigungsdatum als Schlagwort und von Zeit zu Zeit lösche ich die Schlagwortliste.


    Momentan geht es glaube ich nicht besser und einfacher.


    Servus, WastL