Emails senden im Ausland

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Ich befinde mich zur Zeit in Frankreich und habe Schwierigkeiten im TB meine Emails zu senden.


    Empfangen klappt unter Port 110 hervorragend, nur beim Senden erscheint jeweils Fehlermeldung: "Die Nachricht konnte nicht gesendet werden. Der Postausgangs-Server (SMTP) "mail.gmx.net" ist entweder nicht verfügbar oder lehnt die Verbindung ab..."


    In Deutschland hat alles noch bestens funktioniert!


    Port 587 hat leider auch kein anderes Ergebnis gebracht, nur dass dann auch keine Empfangen mehr möglich war.


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  • Schönen Nachmittag nach Frankreich!


    Ich sende über mail.gmx.net aus Österreich über Port 25. Wenn Server erfordert Identifizierung aktiv ist, geht das ohne Probleme.

  • Hallo und willkommen im Forum!

    Zitat

    Port 587 hat leider auch kein anderes Ergebnis gebracht, nur dass dann auch keine Empfangen mehr möglich war.


    Kann ich mir nicht vorstellen, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.


    Dass kein Senden im Ausland möglich ist, ist die Regel.
    Manchmal klappt Port 587 manchmal auch mit SSL (Port 465) oder TLS mit Port 587.


    Lies dazu den festgepinnten Thread:
    Welchen SMTP-Server für portable TB on the road?


    Also, bringen die alternativen Ports keine Hilfe, entweder ein Googlemail-Konto nur zum Versenden einrichten und wie im Link beschrieben handhaben oder Webmail benutzen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "Rothaut" schrieb:

    Ich sende über mail.gmx.net aus Österreich über Port 25. Wenn Server erfordert Identifizierung aktiv ist, geht das ohne Probleme.


    Hallo,
    in Österreich ja, in Belgien nicht. Lies den geposteten Link von Amsterdammer.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Genau darum haben wir ja die EU!!! Aber trösten wir uns doch damit, dass es ihnen gelungen ist, den Krümmungswinkel der Gurken zu regulieren... Lachhafte Bande und Geldverschwender! :aerger:


    Duckundganzweitwegrenn!!!


    Ja, ja, ich weiss: OT! Sorry! :flehan:

  • Hallo MRB,


    "mrb" schrieb:


    Hallo,
    in Österreich ja, in Belgien nicht. Lies den geposteten Link von Amsterdammer.
    Gruß


    Es ging doch aber um Frankreich, wenn ich mich nicht irre, und meine Schwester sendet von Paris schon seit Jahren über ein GMX.net-konto, also durfte ich wohl doch annehmen, dass das auch in Frankreich funktioniert. Und offen gestanden ist es schon einigermaßen frustrierend, wenn du mich aufforderst, einen Link nachzulesen, von dem ich nicht mehr hier erfahre, als dass Amsterdamer ihn gepostet hat. Na gut, dann bin ich eben unfähig, die Suchfunktion gezielt einzusetzen, aber ermutigend sind solche Hin- oder Verweise wahrlich nicht.


    Etwas betroffene und demoralisierte Grüße

  • "DeeJay" schrieb:

    ...Port 587 hat leider auch kein anderes Ergebnis gebracht, nur dass dann auch keine Empfangen mehr möglich war...


    Kann es sein, das Sie Port 587 versehentlich im Bereich POP3 eingestellt haben und nicht im Bereich Postausgangsserver (SMTP) ?


    Smtp_einrichten_postausgang.png


    Smtp_einrichten_server.png


    Das würde auch erklären, warum kein Empfang mehr möglich war :-)


    Gruß aus Stuttgart


    Heiggo

  • Hi,


    Rothaut
    ich glaube, Du hast mrb missverstanden:

    "rothaut" schrieb:

    Und offen gestanden ist es schon einigermaßen frustrierend, wenn du mich aufforderst, einen Link nachzulesen, von dem ich nicht mehr hier erfahre, als dass Amsterdamer ihn gepostet hat.

    was Du nicht sehen konntest war, dass mrb weiter oben den Link gepostet hatte.
    hier der Link
    Welchen SMTP-Server für portable TB on the road?


    einen schönen Abend wünschend

  • Rothaut ,
    in dem Link hättest du alles erfahren, was zum Thema Senden und Ausland wichtig ist.
    Ich hätte dir auftauchende Unverständlichkeiten sicherlich erklären können.
    Es hängt nicht unbedingt von Land ab, sondern vom jeweiligen Internetprovider im Ausland. Der schließlich blockiert die Ports.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Sorry rum, war etwas zu spät.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • guten Abend rum & MRB!



    Zunächst einmal vielen Dank für die aufklärung und den Link.
    Mißverstanden ist eine leichte Untertreibung, ichhabe ihn überhaupt nicht verstanden, denn um zu wissen, dass dieser Link gemeint war, hätte ich den Thread dahinter schon gelesen haben müssen, um zu wissen, dass es ein Thread vom Amsterdamer gewesen ist, dann wäre ich vielleicht auf das richtige gekommen, was MRB. meint.


    "mrb" schrieb:

    Rothaut ,
    in dem Link hättest du alles erfahren, was zum Thema Senden und Ausland wichtig ist.


    tja, wenn ich denn aus Deiner Mail herausbringen hätte können, welchen Link Du konkret meinst.


    Zitat

    Ich hätte dir auftauchende Unverständlichkeiten sicherlich erklären können.


    Das ist lieb und vielen Dank dafür, aber dazu hätte ich, wie gesagt, erst mal rauskriegen müssen, wo die auftauchenden Unverständlichkeiten ja konkret zu lesen waren


    Zitat

    Es hängt nicht unbedingt von Land ab, sondern vom jeweiligen Internetprovider im Ausland. Der schließlich blockiert die Ports.
    Gruß


    Hmm, was ich aber aus den Thread herausgelesen habe, war eher die Erkenntnis, dass Hotels oder sonstige Einrichtungen, die erst mal dem Provider vorgeschaltet sind, die Schwierigkeiten machen, weil Firewalls etc. die Mailports blockieren.


    Ichhabe hier schon xmal den Provider gewechselt, aber konnte Freemailer, wie GMX Yahoo und sogar Hotmail eigentlich immer senden, außer im büro, weil da die Firewall vorgeschaltet ist und die Ports sperrt, der eigentliche Provider aber tut das nicht.
    Ich bin hier in Österreich schließlich bei der Telekom gelandet, über deren eigenen SMTP ichnur senden kann, wenn ich auch über Telekom ins Netz gehe, eine Option mit Identifizierung für den SMTP wird nicht angeboten.
    Auf der anderen Seite versende und empfange ich die meisten meiner E-Mails über einen deutschen E-Mail-Provider (connect web), und sowohl die Telekom, wie auch vorher Etel, Utanet und der inzwischen eingegangene Worldcard hatten nichts dagegen.
    und dem deutschen Smtp ist es auch egal, von wo ich sende, ich muss mich nur ordnungsgemäß angemeldet haben, dass er mich senden lässt.


    Und die Gleiche erfahrung habe ich auch in der Steiermark bei Freunden gemacht, die sind bei irgendso einemlokalen Kabelanbieter, und auch dort konnte ich die Mails des deutschen E-Mailproviders problemlos abfragen und versenden.


    Mir ist nicht klar, ob es nun wirklich die Provider sind, die die Ports sperren oder ob das nicht schon vorher durch die Einrichtungen, wie Internetcafes Hotels etc. geschieht?
    Bin zugegebenermaßen etwas verwirrt, weil ich in den verschiedenen Aussagen zum Thema nicht wirklich einen roten Faden entdecken kann.
    Mit 3 Worten: Ich gebs auf :-(



    Nachtschlafene Grüße und ein schönes Wochenende wünscht


    rothaut

  • Rothaut ,
    das war ja nicht böse von mir gemeint, ich wollte in meinem Beitrag davor nur nicht noch einmal den Link posten und bin davon ausgegangen, dass man beim Lesen eben jenes Beitrags davor über diesen Link erfährt, wer Amsterdammer ist.


    Du hast Recht, Hotels, Internetcafes usw. spielen da auch eine gewaltige Rolle und man kann sicher im Einzelfall nicht immer sagen, welches nun der Übeltäter ist und es gibt auch Fälle wo es gar nicht geht.
    Im Grunde sollte man ja nur wissen, dass es im Ausland Probleme geben kann (aber nicht unbedingt muss) und wie man sie umgehen kann und das wird in dem Thread von Amsterdammer sicherlich deutlich.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo MRB!


    "mrb" schrieb:

    Rothaut ,
    das war ja nicht böse von mir gemeint, ich wollte in meinem Beitrag davor nur nicht noch einmal den Link posten und bin davon ausgegangen, dass man beim Lesen eben jenes Beitrags davor über diesen Link erfährt, wer Amsterdammer ist.


    Das wollte ich Dir ja auf keinen Fall unterstellen, wenn das so rüberkam großes Tutleid!


    Die deutsche Sprache hat offenbar ihre tücken, denn ich verstand Deinen Hinweis wirklich in der form, dass ich eben einen Beitrag zu dem Thema von Amsterdammer suchen sollte, und der hat ja "nur" 1774 Beiträge, Und da hab ich echt dann die Panik gekriegt und meine aussichten, das richtige zu finden standen für mich gleich 0.
    Zudem kommt, dass ich in Onlineforen noch ein rechter Anfänger bin, und sich doch sehr viel hier von dem Verhalten und der vorgehensweise in Mailinglisten unterscheidet, nicht nur das Zitieren, beispielsweise, und mir auch völlig klar ist, dass ich immer mal irgendwo irgendwas übersehen, überlesen etc. werde. Da braucht nur mal das Telefon läuten, sich der tolle Vistascreensaver einschalten, beim Aufwachen baut sich die Internetseite neu auf und meine Zeile landet, ja wo eigentlich, war ich da schon oder ebennicht?
    Ich bekam auch letztens mal nach einem Beitrag den selbstverständlich berechtigten Hinweis, richtig und genau zu lesen. Und ich verstehe das sehr gut, dass Ihr 1. nicht Fragen zikmal beantworten mögt und auch- wie in diesem Fall Links im gleichen Thread hintereinanderposten.
    Ich kann Euch aber nur versichern, dass ich mir große Mühe gebe, so gewissenhaft, sorgfältig und genau wie möglich beim Lesen - und auch beim Schreiben vorzugehen, aber dass ich absolut nicht ausschließen kann, Dinge zu übersehen, dran vorbeizulesen etc.


    Zitat

    Du hast Recht, Hotels, Internetcafes usw. spielen da auch eine gewaltige Rolle und man kann sicher im Einzelfall nicht immer sagen, welches nun der Übeltäter ist und es gibt auch Fälle wo es gar nicht geht.
    Im Grunde sollte man ja nur wissen, dass es im Ausland Probleme geben kann (aber nicht unbedingt muss) und wie man sie umgehen kann und das wird in dem Thread von Amsterdammer sicherlich deutlich.
    Gruß


    Das ist richtig, in dem Thread wird man schon dafür sensibilisiert, worauf man achten kann und sollte. Ich muss zugeben, dass ich mit Internetcafes überhaupt keinerlei Erfahrung habe, wenn ich aus Deutschland gemailt habe, dann meist von privatleuten aus. Denn ich kenne eigentlich überhaupt kein Internetcafe, das Dich einen USB-Stick anschließen lässt, und das wäre schon mal notwendig, dass ich auf einem Fremdcomputer mit einer U3-Screnreaderversion überhaupt arbeiten kann, selbst wenn ich da nur surfen oder Webmail machen will.


    Also nix für ungut und
    Herzliche grüße aus Wien
    von einem greenhorn, das auszog, mit dem Donnervogel das Fliegen zu lernen.
    und das mit Version 2.0.0.9, unter Zuhilfename von windows Vista,
    und screenreader window-Eyes 6.1 (international)
    Ich=I Ei=egg Eck=corner Koana=nobody and nobody is perfect :-)