Thunderbird im Ausland

  • Hallo in die Runde,
    wie kann ich mich im Ausland (Spanien) mit meinem Laptop einloggen? W-LAN vorhanden. Internetcafe vorhanden. Muß manuell neu eingeloggt werden oder geht das automatisch.
    VG Ramon

  • "Boy2006" schrieb:

    Hi
    Der Standort deines Laptops ist (fast) egal !


    Ist überhaupt nicht egal, zumindest was das Versenden von Mails angeht.
    Ausländische SMTP-Server werden häufig über Port 25 geblockt.
    Lest:
    Welchen SMTP-Server für portable TB on the road?
    Zusammenfassung:
    Port 587 versuchen, Googlemailkonto zum Versenden einrichten,
    per Webmail versenden.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Darum habe ich ja auch geschrieben:

    Zitat

    Der Standort deines Laptops ist (fast) egal !


    Da betreiber unabhänge Mail Anbiter Funktionieren wie.
    AOL, Yahoo,...
    Es gibt Anbiter die nicht funktionieren:
    AON, ...

  • Hi Ramon,


    naja, ganz so einfach, wie das mein Vorredner darstellt, ist es in Wirklichkeit nicht.
    Die Verbindung per WLAN ins Internet (Ergebnis: Surfen funktioniert ...) ist die eine Voraussetzung.


    Es müssen aber noch zwei weitere gegeben sein:
    1. Der ausländische Provider muss zulassen, dass du über ihn Mails an einen anderen Mail-Provider versendest. Das ist leider nicht immer gegeben! (Dazu gibt es mehrere Beiträge im Forum!) Empfangen funktioniert in der Regel.
    2. Dein genutzer Internetzugang (also das Internetcafe) muss die dafür zu nutzenden Ports geöffnet haben. Es kann, muss aber natürlich nicht sein, dass der Betreiber die Nutzung fremder Mailclients verbietet und dazu die Ports 110 und 25/587 sperrt. Er hat ja schließlich das Hausrecht ... .


    Zur Lösung des eventuellen ersten Problems kannst du dir aber vorher (!) in aller Ruhe einen zusätzlichen Account auf dem Notebook einrichten. Es gibt nämlich Provider, welchen es so ziemlich egal ist, mit welcher Mailadresse du sendest, und zumindest einer dieser Provider ist meistens auch weltweit erreichbar. Aber ich will hier keine Reklame machen ... .


    MfG Peter (zu spät, aber ich sende es trotzdem ... .)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo in die Runde,
    ich greife das Thema nochmals auf. Mit meinen jugendlichen 59 stelle ich mir das alles doch recht simpel vor. Thunderbird ist auf dem Rechner, dort ist ja auch der Ein- und Ausgangsserver konfiguriert. ( POP3 und SMTP) Also rufe ich im WEB........ich glaub, jetzt hab ich's. Da bin ich ja gar nicht im WEB, oder?
    Eine Lösung wäre dann ja wohl ein Mail-Postfach bei meinem Netzanbieter, welches ich über das WEB öffnen kann! Vorausgesetzt, es lässt sich weltweit im WEB öffnen. Wenn das dann so funktioniert, noch eine Frage, muß Thunderbird deaktiviert werden, oder sammeln sich die Mails ohnehin in dem Mail-Postfach des Netzanbieters und werden von Thunderbird & Co nur von mir abgerufen?
    Eine weitere Lösung wäre dann ja noch das Einrichten einer Mail-Adresse bei Google & Co. Nur dann gäbe es ja eine neue Mail-Adresse für mich, oder?
    VG aus Bremen von Ramon.

  • Hallo,
    es handelt sich um nord-com.net. Habe das gerade getestet. Es gibt dort einen WEB-Mailer. Klappt auch alles. Sende mir also selbst eine Mail und kann sie dort aufrufen und bearbeiten.Wenn ich allerdings das Mail mit Thunderbird abrufe, ist es bei nord-com verschwunden. Aber, das ist i.O.
    VG Ramon

  • Hi ramon,

    Zitat

    Wenn ich allerdings das Mail mit Thunderbird abrufe, ist es bei nord-com verschwunden.

    geh mal in Extras>Konten-Einstellungen>Server-Einstellungen und mache einen Haken an "Nachrichten auf dem Server belassen"

  • Nun, wenn du nur ganz selten ins Ausland gehst, dann ist Webmail eine gute Alternative. Klappt aus jedem Internetcafe (wenn du nicht gerade in gewissen Ländern bist) und du musst nicht auf dein Notebook aufpassen, wenn du auf Toilette gehst ... .
    Ganz wichtig: Sobald du aus dem Urlaub (?) zurück bist, sofort die Kennwörter der Mailkonten ändern ... .


    Das (gewollte!) Löschen der Mails vom Server kannst du mit einer genau so benannten Einstellung im Thunderbird verhindern. Wenn dein Mailkonto nicht "überläuft" ist das kein Problem. Schau mal in die Kontoeinstellungen ... .


    Aber unabhängig davon:
    Es kostet dich nichts, dir schnell mal ein google-Konto einzurichten. Thunderbird verkraftet problemlos sehr viele Konten - und du kannst sie auch problemlos wieder löschen. Und wenn das Konto funktioniert, dann ordne in den Kontoeinstellungen deinem "richtigen" Mailkonto doch einfach einmal den smtp von google als Postausgangsserver zu. Einfach probieren ... .


    MfG Peter (wieder zu langsam :-) )

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!