Automatische Mitteilung an email-Absender [erledigt]

  • Moin, Moin,


    Ich ziehe nächste Woche um und werde daher für einige Tage nicht erreichbar sein.
    Gibt es bei Thunderbird eine Möglichkeit, dass ein vorzufertigender Text an den jeweiligen
    e-mail Absender geschickt wird, der ihn davon informiert?


    Beste Grüsse


    Hammurabi

  • guten Morgen Hammurabi!


    Machen das nicht im Regelfall die Provider, dass man dort eine Abwesenheitsnotiz einstellen kann?


    Ich weiß, bei Winzig weich Ausguck 2003 habe ich sowas gesehen, aber beim Vogel ist mir nichts derartiges bekannt.

  • Hallo zusammen,


    "Rothaut" schrieb:


    Machen das nicht im Regelfall die Provider, dass man dort eine Abwesenheitsnotiz einstellen kann?


    Genau so ist es. Das bewirkt auch, das diese "Auto-Responce" ankommt wenn der PC wegen des Umzugs offline ist. Allerdings muss man bedenken, dass man so auch allen Spammern mitteilt "diese Mail-Adresse existiert". Das ist aber leider nicht zu verhindern.


    Gruß und .....

  • Hallo,

    "Hammurabi" schrieb:


    Gibt es bei Thunderbird eine Möglichkeit, dass ein vorzufertigender Text an den jeweiligen
    e-mail Absender geschickt wird, der ihn davon informiert?
    Hammurabi


    wenn dem so wäre, müsstest du ja während der Umzugszeit permanent "online" sein. Dies dürfte sich nicht so einfach realisieren lassen. :mrgreen: 
    Ich wünsche dir einen problemlosen Umzug. ;)

  • "graba" schrieb:

    Hallo,


    wenn dem so wäre, müsstest du ja während der Umzugszeit permanent "online" sein. Dies dürfte sich nicht so einfach realisieren lassen. :mrgreen: 
    Ich wünsche dir einen problemlosen Umzug. ;)


    Ich hatte mir folgendes gedacht:


    Ich gebe einen Zeitraum und einen Text vor.
    Dies wird dem Absender, der eine mail an mich geschickt hat, dann zurückgemailt.


    Thunderbird hat einige hundert Zusätze, da dürfte es doch nicht so schwierig sein, sowas zu basteln!? ( schreibt diesbezüglich ein Laie ).


    Beste Grüsse


    Hammurabi

  • Du hast graba nicht ganz verstanden:

    "Hammurabi" schrieb:

    Ich gebe einen Zeitraum und einen Text vor.
    Dies wird dem Absender, der eine mail an mich geschickt hat, dann zurückgemailt.


    Wie sollte Thunderbird das denn machen? Trägst du deinen PC beim Umzug angeschlossen herum?


    Wie soll Thunderbird etwas machen, wenn dein PC keinen Strom hat und schon gar nicht online geht?


    Die Tipps der anderen vorher helfen, am wichtigsten ist jedoch der von wr1955. Ich würde grundsätzlich abraten von deinem Vorhaben.

  • Schönen Nachmittag allerseits!


    Ich möchte dazu noch folgendes ergänzen, sodass es vielleicht eher vorstellbar wird, warum das, was sich der Fragesteller wünscht, nicht funktionieren kann.
    Eine Mail kommt auf einem Server an und bleibt dort so lange, bis Du sie mit deinem Vogel auf Deinen PC holst, vorher weiß Dein Vogel gar nicht, dass auf Deinem Server eine Mail liegt, bevor er mit dem Internet verbunden ist und den Server fragen kann, ob eine Mail für Dich da ist. Und deshalb kann ein Autoresponder (also eine automatische Antwort) nur vom Server geschickt werden. Ich würde das in etwa damit vergleichen, dass Du ja an einen Telefonanschluss, der vom Kabel getrennt ist, auch keinen anrufbeantworter anschließen kannst, sondern Du musst die Mobilbox Deines Betreibers in Anspruch nehmen, um die Anrufe an Dich beantworten zu lassen.


    Und genauso bieten manche Provider auf ihren Mailservern Autoresponder an, ob da der Text frei wählbar ist, kann ich nicht sagen, meiner bietet zwar sowas an, aber ich habs noch nie in Anspruch genommen, weil ich selber automatische Abwesenheitsnotizen, wenn ich Mails verschicke, nicht unbedingt mag.
    .
    Und wenn Du sowas z. B. im büro gesehenhast, dann läuft das ja auchüber den Mailserver Deiner Firma.
    Auch ich würde von einem Autoresponder abraten.

  • Herzlichen Dank für eure Hilfe, die logisch ist.


    Ein schönes Wochenende allerseits.


    Hammurabi

  • "wr1955" schrieb:

    Allerdings muss man bedenken, dass man so auch allen Spammern mitteilt "diese Mail-Adresse existiert". Das ist aber leider nicht zu verhindern.


    Hi,


    das ist zwar nicht primär eine Antwort auf die Frage von Hammurabi, aber ich will dazu doch etwas sagen:
    Die in den Spam-Mails eingetragene Absenderadresse ist in der Regel gefaket und erreicht keinen Empfänger. Oder es wird einfach die echte Adresse des ungewollten und ahnungslosen Mitglieds der weltweiten Spambot-Gemeinschaft verwendet. Der meiste Spam wird über die Botnetze abgewickelt.
    Aber sei es, wie es auch sei, entweder schickt ein Mailserver die nicht zustellfähige Mail zurück oder der ahnungslose Spambotbetreiber fragt nach. Auf jeden Fall kann damit ein schönes Hin-und-her losgetreten werden.
    Für die Feststellung der Erreichbarkeit der Adresse (= Aufwertung beim Verkauf selbiger) verwenden die Spammer heute andere Mechanismen. Angefangen beim bekannten Webbug bis zum Link zur angeblichen Abmeldung von der Verteilerliste, auf die immer noch Leute reinfallen.


    Gruß!
    radix

  • OT>


    "radix238" schrieb:


    Die in den Spam-Mails eingetragene Absenderadresse ist in der Regel gefaket und erreicht keinen Empfänger. Oder es wird einfach die echte Adresse des ungewollten und ahnungslosen Mitglieds der weltweiten Spambot-Gemeinschaft verwendet. >>>>>>


    Hallo Radix238,


    nichts für ungut. Das mag bei Massen-Spam im großen Stil ja alles zutreffend sein,. Bei Werbe-Mails und Spass-Spammern halte ich meine Aussage jedoch aufrecht und ich rate (wie auch einige Experten) nach wie vor von "Auto-Responce" ab.


    <OT


    Gruß und .....