Signatur als normalen Text anzeigen lassen

  • Hi,
    ich nutze TB 2
    Meine Signatur wird immer vorformatiert dargestellt, in blasser Schrift. Gibt es eine
    Möglichkeit, die Signatur als normalen Text in normaler Schrift darzustellen, ohne dass
    ich bei jeder neuen Mail das wieder manuell ändern muß ?
    Also grundsätzlich die Signatur als normalen Text darstellen ?
    Danke für Eure Hilfe. :zustimm:

  • Hallo, Antwort: Nein.


    Beachte jedoch, dass die SIgnatur nur in Thunderbird so dargestellt wird, Das kann bei jedem Programm anders sein.


    Nur so kann man die technisch durch "-- " vom Programm erkennbare abgetrennte Signatur auch optisch erkennen.


    Mein Tipp: Lass es so ;).

  • Guten Morgen Miteinander!


    Öhm, vielleicht verstehe ich da jetzt ja was nicht, und bei blasser Schrift oder nicht kann ich nicht mitreden *zugeb*, aber dass eine Signatur in Reintext dargestellt wird, kann ich doch in Extras, in den Kontoeinstellungen doch schon dadurch festlegen, dass ich das Kontrollkästchen Datei als Signatur anhängen aktiviere und als Signaturdatei eine Textdatei nehme.
    Und mit dem Addon ,
    Signature
    und für meinen Geschmack noch besser
    Signature Switch
    Habe ich doch auch Einstellmöglichkeiten, meine Signatur im Reintext so zu gestalten, wie ich es möchte, zumindest, was die Formatierung von Zeilen etc. betrifft, wie gesagt, bei'Schrift halt ich mich lieber raus :
    -)

  • Rothaut : Darum geht es tatsächlich nicht. Es ist so, dass Thunderbird eine korrekt abgetrennte Reintextsignatur nicht in schwarz, sondern in grau darstellt. Egal, ob da eine Erweiterung im Spiel ist oder nicht.

  • Vielen Dank Allblue für die Aufklärung, großes Tutleid, dass ich da wieder mal daneben gegriffen habe, für mich unterscheidet sich eine Sig halt vom Text allein durch die Abtrennung durch den Sigtrenner :-)

  • Hallo,
    deine Signatur hat welchen Dateityp? .txt, *.rtf, html?
    Deine Mails sollen aber in HTML sein?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Wenn Du die Signatur erstellst (als E-mail>Speichern als Datei.html) vorher die Schriftfarbe explizit über die Formatierung auf "schwarz" stellen. Dann kommt sie auch in der E-mail schwarz.
    Rausgefunden durch ausprobieren.


    Den dämlichen Trenner "ausblenden": mit Editor eine neue Datei erstellen, folgendes einfügen:


    /* Den Signaturtrenner ausblenden. */
    .moz-txt-sig:first-line, .moz-signature:first-line {
    font-size: 1px ! important;
    color: white ! important;
    }


    als userContent.css im Profilordner im Folder "chrome" (wenn fehlt, erstellen)
    TB Neustarten


    Gilt natürlich nur für HTML-mail, letzteres auch nur, wenn man nicht zufällig als Hintergrund der mail schwarz einstellt - dann sieht man den Trenner nämlich wieder, in weiss;-)


    Grüße


    Nicht von mir, im www gefunden. Mozilla - unglaublich genial. Ich werde noch zum Programmierer...

  • Hallo,
    gut herausgefunden.
    Wenn man ein bisschen HTML -kann, kann man das auch im Quelltext der zu versendenden Mail erkennen. Der letzte Farbbefehl ist entscheidend. Wenn der nicht auf black steht, wird eben nicht in black angezeigt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Schönen Freitag Morgen allerseits!


    SCNR., aber bei dem Ausdruck "den dämlichen Signaturtrenner ausblenden" stellen sich mir alle grauen, weißen und sonstigen Haare auf. Ein korrekter Signaturtrenner hat durchaus seinen Sinn und wird imho erst wirklich schätzen gelernt, wenn man viele Mails beantworten muss und tofu, so wie ich, unverdaulich findet.
    Und wer sich Jahre Lang mit oje und Konsorten herumgeplat hat, die heute noch nicht in der Lage sind, einen korrekten Signaturtrenner zu setzen, geschweige denn weiterzugeben, kann vielleicht meine aufmümpfigen Worte etwas nachvollziehen.
    Just my 2 Cents.

  • Hier weden einige Dinge durcheinandergeworfen im Thread:


    1. graue Darstellung korrekter (!) Signaturen in Reintextmails bei sich selbst!
    2. Sinn des Signaturtrenner (unbedingt so lasen)
    3. alternative Möglichkeiten zum Einfügen von Signaturen
    4. HTML-Mails und ihre Gestaltungsmöglichkeiten


    Das hat alles so direkt nicht miteinander zu tun.


    1. und 2. sollte man nicht antasten. Zu 4. hat jemand bereits etwas geschrieben, jedoch würde ich keine HTML-Signaturen empfehlen, da je nachdem dem Empfänger der das sowieso nicht so sieht.


    Zu 3. kann man sich ja mal die Erweiterung "Quicktext" ansehen.

  • Klar, HTML-Signaturen sind nicht zuverlässig, aber in der Regel und wenn man Ersatztext unter eingebetteten Grafiken hat, gehts schon. Klar fehlt dann die Grafik, aber der Text ist doch meistens noch lesbar. Und es ist einfach eine gängige Methode, Firmen-CI mit rüber zubringen.


    Der Signaturtrenner wird ja bei der beschriebenen Methode nicht entfernt, er hat nur die selbe Farbe wie die E-mail und ist somit unsichtbar. Einen großen Sinn erkenne ich darin nicht, durch die Ausgestaltung der eigentlichen Signatur wird ja normaler Weise gut sichtbar, was neuer Text ist, was Signatur und was evtl. zitierter alter Text ist.


    Ich maile seite 1995 beruflich und privat, immer in IT und Internet-affinen Branchen. Million ist ne große Zahl, aber erhaltene und gesendete mails zusammen.... sechsstellig wird das leicht. Und mit das erste was ich gelernt habe, ist, dass ich nicht den Zickzack-Lindwurm von x mails mit meiner Antwort weiterleite - nur darin könnte ich einen (optischen) Sinn des Trenners erkennen. Diese Art von E-mail-Kommunikation ist einfach unhöflich.Was mich direkt betrifft, steht in der mail an mich, die zitiere ich, alles andere kommt weg, es sei denn, ein wichtiger Kunde sagt explizit, "in der soundsovielten mail irgendwo ganz da unten steht noch was für Dich". Klar, das suche ich dann, aber eher nur noch für das eine Projekt, das ich schon an der Backe habe.
    Grüße

  • Zitat von "emmes12"

    Und mit das erste was ich gelernt habe, ist, dass ich nicht den Zickzack-Lindwurm von x mails mit meiner Antwort weiterleite - nur darin könnte ich einen (optischen) Sinn des Trenners erkennen.


    Der Sinn des Signaturtrenners ist zunächst nicht optisch, sondern technisch.


    Und ich erfahre täglich, dass TOFU mit kompletten Zitaten des bisherigen Schriftverkehrs verlangt wird, teilweise ausdrücklich darauf hingewiesen. Im kaufmännischen und juristischen Bereich etwa kenne ich nichts anderes. Und da kann es je nach Mailpartner störend/peinlich/nervend sein, wenn die E-Mailprogramme die Abtrennung nicht erkennen können.

  • Nicht sauer werden! Offene und friedliche Diskussion?


    Das klingt kompetent, Allblue. Aber der Trenner ist doch zwischen meinem Text und meiner Signatur. Wie erkennen die E-mail-Programme, wann ab der Signatur das Zitat beginnt? Wohlgemerkt sowieso nur bei HTML aktiv. Ich sehe immer häufiger mails, die nur simple text sind.


    Und umsortieren tun die Programme ja dann noch nicht. Geschätzt die Hälfte aller User legt doch mit dem Tippen einfach da los, wo das Programm den Cursor hinsetzt. Dann hast Du TOFU hin oder her ein Textpuzzle, das Du Dir selbst zusammen setzen kannst, die eine Info in der mail "unter Deiner Antwort", eine in der Logik folgende Info vielleicht weiter unten, noch weiter unten wieder eine noch jüngere oder noch ältere Info? Das liest man alles? Und schickt es immer wieder mit, damit die anderen es auch alle alles lesen? Oder verlange ich von dem Absender, dass er mir klar und deutlich sagt, wo die mich betreffenden Informationen sind und was ich mit ihnen machen soll. Die zitiere ich dann auch, wenn nötig, beim Weiterleiten oder Antworten.
    Das ich den Schriftverkehr vorhalte, ist ja klar, chronologisch und vollständig. Aber man muss doch nicht immer alles mit dranhängen, das ist doch total unübersichtlich, abgesehen davon, dass ja auch mal was dabeisteht, was den Empfänger "meiner" Mail gar nichts angeht.


    Ich habe Beispiele, wo Leute hin und hermailen, sich noch den neuesten Schnack vom Wochenende verklickern und dann fällt einem plötzlich ein, noch was berufliches dazuzuschreiben, was für einen Dritten interessant ist, den er dann mit auf den Verteiler nimmt. Hatte ich mehrmals. Und dann lese ich als Untergebener, wie mein Chef mit seiner Ansprechpartnerin über das Wochenende am Wüthersee redet und wie die Frau vom Chef in der Sauna aussieht...


    In meinen Firmen war das bisher immer so: was in der direkten mail an den to: steht, gilt als gesagt, wer nur in cc steht, muss in der mail schon drauf hingewiesen werden, dass er evtl. Anweisungen darin findet. Und alles, was im Quote kommt - Glück, wenn es einer liest. Ein Auftrag jedenfalls wurde mir noch nie im Quote-Bereich erteilt.


    Von der Logik her wäre es doch sowieso viel intelligenter, unten das neue dran zu schreiben, immerhin lesen wir ja auch unsere Bücher (jaha!) von oben nach unten, und auf die Weise wäre auch zu erreichen, dass ein Empfänger ältere Informationen in einer längeren Mail auch liest....


    Ein netter Aufsatz dazu hier, natürlich ein bißchen überzogen: http://www.textkritik.de/schri…harakter/sundc008tofu.htm

  • Zitat von "emmes12"

    Nicht sauer werden!


    Nö, ist auch keiner hier. Ist ja "nur" ein Forum ;).

    Zitat

    Aber der Trenner ist doch zwischen meinem Text und meiner Signatur. Wie erkennen die E-mail-Programme, wann ab der Signatur das Zitat beginnt?


    Das kommt auf deine Einstellung bzgl. der Platzierung der Signatur an:
    - Ist die Signatur unter deinem Text, aber über dem Zitat: Dann ist TB netterweise so schlau und lässt das Leerzeichen bei der Abtrennung weg, so dass E-Mail-Programme nicht den kompletten Teil darunter entsorgen.
    - Ist die Signatur unter dem Text und unter den Zitaten, wird korrekt angetrennt.
    - Schreibst du nicht in TOFU, entsteht das Problem eh nicht, es kann korrekt abgetrennt werden.

    Zitat

    Geschätzt die Hälfte aller User legt doch mit dem Tippen einfach da los, wo das Programm den Cursor hinsetzt. Dann hast Du TOFU hin oder her ein Textpuzzle, das Du Dir selbst zusammen setzen kannst, die eine Info in der mail "unter Deiner Antwort", eine in der Logik folgende Info vielleicht weiter unten, noch weiter unten wieder eine noch jüngere oder noch ältere Info? Das liest man alles? Und schickt es immer wieder mit, damit die anderen es auch alle alles lesen?


    Eben das sage ich ja. So läuft es und so wird es erwartet im geschäftlichen Verkehr - damit man immer den "Beweis" über den bisherigen Kommunikationsverlauf hat. Ich habe nicht gesagt, dass das meine Meinung ist, mich nervt das eher ;). Aber ich muss mich oft daran halten.


    Und in diesen (!) Fällen müssen ja bei 5 maliger Hin-und-her-Korrespondenz nicht da noch 2x5=10 mal die Signatur drin stehen. Leider stehen Signaturen oft genug an einer ungünstigen Stelle - s.o. erster Fall.

    Zitat

    Von der Logik her wäre es doch sowieso viel intelligenter, unten das neue dran zu schreiben, immerhin lesen wir ja auch unsere Bücher (jaha!) von oben nach unten, und auf die Weise wäre auch zu erreichen, dass ein Empfänger ältere Informationen in einer längeren Mail auch liest....


    Da werden dir viele zustimmen hier im Forum, auch ich.


    Hat aber eben nur bedingt mit der Signaturabtrennung zu tun, das ist ja ein größeres Problem.


    Nebenbei:

    Zitat

    Wohlgemerkt sowieso nur bei HTML aktiv.


    hab ich nicht kapiert - was hat HTML damit zu tun? (echte Frage, nicht rhetorisch ;))

  • Schönen guten Abend!


    tut mir leid, aber irgendwie verstehe ich nicht, warum man fullquoting überhaupt machen muss, egal ob oben oder unten. Als wir noch mit dem guten alten Briefpapier schrieben, haben wir dann auch immer alle Briefe der vorherigenKorrespondenz mitgeschickt?
    Ich denke, wenn es sich um wichtige geschäftliche Dinge handelt, hebt man doch - genau wie zu Papierzeiten - das Original auf, warum muss ich es immer dann noch als Fullquoting mitschicken? Was mich beim vogel manchmal bissi irritiert ist, dass er beim 1. Sigtrenner beinhart abschneidet, also ist ja meist
    ganz praktisch, aber manchmal gehen doch Infos verloren,
    The Bat beispielsweise schneidet beim letzten Sigtrenner ab, das würde mir besser gefallen.
    Und den Zusammenhang mit Sigtrenner und HTML-Mails verstehe ich auch nicht.

  • Sorry - ich dachte, diese Funktion bietet der Signaturtrenner nur, wenn die mail in HTML geschrieben wird. Aber mir kommt grade, dass der Trenner ja auch aufscheint, wenn man eine simpletext-Signatur verwendet... bzw. Reintext-Mail schreibt. Privat mache ich das normalerweise auch, aber im beruflichen Bereich muss halt die CI hin, gerne auch mit links und der ganze Schmu.


    Bitte das also streichen.