Komprimieren macht nur Ärger

  • Hallo,


    folgendes Problem mit v2.0.0.19/XP SP3:


    nach dem Komprimieren geht nicht nur die gewählte Sortierung der Ordner verloren, sondern jene Ordner in denen via Filter umgeleitete Emails landen zeigen keine neuen, ungelesenen Mails an. Man muß all diese Ordner erst wieder anklicken, bevor sie richtig funktionieren.


    Kurz: "Komprimieren" ist voller bugs. Gibts keine Alternative um Emails "endgültig" zu löschen?

  • Ich weiß nicht, wie Du komprimierst, aber ich komprimiere sowohl unter Vista, wie auch unter XP regelmäßig, Ordner, Filter alles bleibt erhalten. Ich hege daher leichte Zweifel, ob Deine Probleme wirklich am Komprimieren in Thunderbird liegen oder doch eher vielleicht von einem Antivirenprogramm oder sonstigen anderen Einflüssen verursacht werden.

  • "Rothaut" schrieb:

    Ich weiß nicht, wie Du komprimierst, aber ich komprimiere sowohl unter Vista, wie auch unter XP regelmäßig, Ordner, Filter alles bleibt erhalten. Ich hege daher leichte Zweifel, ob Deine Probleme wirklich am Komprimieren in Thunderbird liegen oder doch eher vielleicht von einem Antivirenprogramm oder sonstigen anderen Einflüssen verursacht werden.



    wie soll das Antivirenprogramm da reinpfuschen? Hast du eine spezielle Sortierung? Versuchs mal - meine wird immer auf default zurückgesetzt. Welche Größe hast du fürs Komprimieren eingestellt?

  • Ja, ich verwende Filter und habe auch eine Ordnersortierung. Ich komprimiere, wie owanders geschrieben, nicht automatisch, sondern manuell, immer dann, wenn ich denke, dass mein Vogel zu aufgeblasen wird, also relativ oft, aber habe keine Regelmäßigkeit.
    ein Virenscanner, wenn er in MBX-Dateien rumschreiben darf, also löschen, verschieben etc. kann doch ganz schön da drin was anrichten.

  • Hallo zusammen,


    ich nutze den Donnervogel zwar erst seit einem halben Jahr, habe aber weder beim automatischen, noch beim manuellen komprimieren bisher Probleme gehabt.


    Zitat

    z. B. wenn deine Virensoftware das Profil-Verzeichnis scannen darf


    Das hat manchem bereits Probleme bereitet, wie man hier im Forum durchaus nachlesen kann.


    Gruß und .....

  • Und wenn man verstanden (!) hat, wie ein AV-Programm seine Arbeit macht, wenn man den Unterschied zwischen "on demand" und "on access" kennt und wenn man auch versucht das jeweilige Prinzip der vom jeweiligen Programm genutzten Speicherung zu verstehen, dann kann man auch verstehen warum es zum Bsp. bei der Überwachung einer mbox-Datei zu Problemen kommen kann. Mit gewisser Sicherheit sogar kommen muss.
    Das trifft nicht nur für simple mbox-Dateien, sondern für Datenbanken jeder Art zu.


    Und die dann gleich hochkommende Frage, warum das beim Mailprogramm eines bekannten Softwarehauses nicht der Fall ist, kann jeder selbst beantworten wenn er Zugriffe auf sein Filesystem mit einem Tool wie Filemon überwachen lässt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!