Das Problem von Sheela6-mit Erweiterung [erledigt]

  • Hi, Hi liebe Könner,


    ich bin ganz frisch hier im Forum und habe ein sehr ähnliches Problem wie Sheela6 (viele Grüße übrigens!):
    auch bei mir funktioniert die Mail-Abfrage seit ein paar Tagen nicht und auch ich habe Web.de. Aber ich habe keine neue Software installiert, nichts verändert und außerdem habe ich insgesamt drei Mail-Adressen, alle von web.de, alle unter Thunderbird verwaltet, seit langem problemlos, und nur eine von den dreien wird "bearbeitet". VIRUS????!!!!! Der Bundesinnenminister???!!!!
    Nein Quatsch, ich verstehs nur nicht.
    Übrigens wenn ich mit Mozilla ins Internet gehe und mich direkt bei Web.de in das fragliche Account einlogge gibt's keine Probleme :nixweiss: .
    Kann hier jemand das Mysterium lösen?
    Bitte helft mir, mein Wissen reichte gerade so aus um mir meine Mail-Adressen bei Thunderbird zurechtzufummeln.
    Viele Grüße Christina

  • Guten Abend Christina und willkommen im thunderbirdforum!


    Leider hast Du uns Dein Betriebssystem verschwiegen, hast Du irgendeine Firewall am laufen, kannst Du Deine web.de-Server mit Telnet erreichen?

  • Hallo Christina


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Ergänzend zu den wichtigen Fragen von Rothaut: hast du dir denn mal die Lösungswege in dem von dir benannten Thread angesehen?


    Btw: wenn du auf einen anderen Thread verweist, ist ein Link dahin sinnvoll =>
    Email Abruf funktioniert nicht mehr ;)

  • Hi,
    vielen Dank für eure Hilfsangebote.
    Rothaut: Ich habe Windows XP und meine Firewall (Sunbelt) ist schon seit Monaten ausgelaufen. Das kann daran nicht liegen, ich habe keine neue Firewall installiert.
    Rum: Erklärst du mir bitte den Satz "hast du dir denn mal die Lösungswege in dem von dir benannten Thread angesehen?" Was ist ein Thread? Ich habe doch keine Ahnung!
    Viele grüße, Christina

  • Hi,


    Zitat


    meine Firewall (Sunbelt) ist schon seit Monaten ausgelaufen


    hmm, heißt das, sie ist deaktiviert oder läuft sie ohne Updates? Gerade wenn die Firewall nicht aktualisiert wird, sind Fehler vorprogrammiert, also entweder deaktivieren oder aktualisieren.

    Zitat


    Was ist ein Thread? Ich habe doch keine Ahnung!

    Ein Thread ist ein Thema, so wie dieses hier von dir, dass du mit "Neues Thema" eröffnet hast. Und wenn du auf ein anderes Thema hinweist, kannst du einfach die Webadresse von dem Thema (=Thread) aus der Adresszeile deines Browsers kopieren, hier z.B. noch mal die, zu dem Thread von Sheela6
    http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=28&t=41933

  • Hallo noch mal liebe Leute,
    also ich habe die dusselige Firewall jetzt gelöscht, aber das Problem ist unverändert. Nach wie vor rödelt Thunderbird herum ohne zu meiner einen Mail-Adresse zu kommen und wenn ich auf "Abrufen" klicke bekomme ich die Info, daß der Ordner bearbeitet werde und ich warten soll.
    Was soll der Sch...? :wall:
    Christina

  • Hast du mal per Webmail nachgesehen, ob evtl. eine übergroße oder defekte Mail den Eingang blockiert?
    Läuft denn auch ein Virenscanner bei dir?
    Alle anderen Konten arbeiten problemlos, nur das eine mag den Posteingang nicht? Leg mal mit dem Profilmanager ein neues Profil mit nur diesem Konto an und teste den Abruf, du kannst den aber auch mal mit Telnet prüfen, siehe dazu auch Peter_Lehmann zeigt Telnet-Befehle.


    Profil, Profilmanager ? > Punkt 11 der Anleitung (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar)


    Start>Ausführen>Thunderbird.exe -p und dann Profil erstellen. Vor dem Abrufen aber in den Konten-Einstellungen den Haken bei "Nachrichten auf dem Server belassen" nicht vergessen!

  • Hi rum,
    du wirst jetzt was zu lachen haben:
    Also, deine Idee daß ein dicker Brocken das Postfach blockiert (bildlich gesprochen) hatte ich auch schon weil Thunderbird ja so rumrödelt als presse und drücke er was. Ich habe mir also deine Links und Anleitungen ausgedruckt und im Startmenü ausfüren geklickt und dann nacheinander eingegeben: PFAD_ZU_THUNDERBIRD\thunderbird.exe-p, dann C:\rogramme\Mozilla Thunderbird\thunderbird-p und Thunderbird.exe-p. Angeblich sind alle drei Adressen unbekannt. Lasse ich das -p weg, komme ich zu Thunderbird. Gehe ich über den Explorer in Thunderbird, dann zu profiles und Mail komme ich zu meinen drei Adressen. Hilft mir das weiter?
    Dann habe ich - falls du jetzt noch nicht lachend unterm Tisch liegst - noch eine Idiotenfrage zu Peter Lehmanns Anleitung für telnet-Befehle: Wo muß ich mich am pop-Server anmelden? Ist das web.de? Da war ich ja schon im Internet und dort habe ich auch Mails abrufen können, die bei Thunderbird nicht angekommen sind. Und da war auch keine große oder defekte Mail dabei. Ich habe dort meinen Ordner jetzt ganz leer gemacht - war eh nur Web.de-Werbung. Wenn etwas "Verstopft" müßte es doch auf dem Weg von Web.de zu Thunderbird passieren und nicht vor Web.de. Verstehst du was ich sagen will? Muß ich für den telnet-Befehl also in meine Konteneinstellung von Thunderbird? Und wo ist da der pop-server?
    Habe Mitleid mit den geistig Armen. :flehan:
    Christina

  • Ich hatte noch vergessen zu sagen, daß ich einen Virenskanner habe und der läuft auch.

  • Hallo und guten Morgen,


    schau dir mal genau die Pfade an

    Zitat


    nacheinander eingegeben: PFAD_ZU_THUNDERBIRD\thunderbird.exe-p, dann C:\rogramme\Mozilla Thunderbird\thunderbird-p und Thunderbird.exe-p.

    und dann meinen Start>Ausführen>Thunderbird.exe -p
    Der kleine, aber feine Unterschied ist das Leerzeichen vor dem -p ;)
    Btw: es sollte auch mit Start>Programme>Mozilla Thunderbird>Mozilla Thunderbird Profile Manager gehen.


    Zu telnet: du musst mit Start>Ausführen>cmd erst mal ein so Dos-Befehls-Fenster öffnen, so wie im ersten Link beschrieben.
    Und dann meldest du dich am Server an, indem du eintippst:
    telnet name.ihres.popservers 110
    user username
    pass geheimespasswort


    wobei die fettgedruckten Werte durch deine Daten ersetzt, also den web.de Server, Username=Benutzername und dann dein Passwort nach pass.


    Aber bevor du das versuchst, ist das hier vermutlich wichtiger

    "Christina" schrieb:

    Ich hatte noch vergessen zu sagen, daß ich einen Virenskanner habe und der läuft auch.

    Deaktiviere den mal und zwar auch den Start mit Windows, dann starte den PC neu und teste. Und lies dies mal genau Antivirus-Software - Datenverlust droht! und stelle den Scanner, wie unter "Vermeidung von Problemen" und dort den Link zu Toolmans Site beschrieben, ein

  • Hi rum,
    ich glaube daß wird nichts mehr.
    ich habe die drei Pfade jetzt mit Leerzeichen vor den -p eingegeben - unbekannt.
    Ich bin auf Start-Programme (bei mir heißt das "Alle Programme" gegangen - Thunderbird ist da nicht in der Liste, nur ein "Verknüpfen mit Thunderbird" und da komme ich eben zu thunderbird. Über die Systemsteuerung und Programme komme ich nur auf Thunderbird löschen.
    Bei telnet bin ich ins Dos-befehls-Fenster gekommen. Dann habe ich ausprobiert, weil ich nicht weiß, was mein web.de Server sein könnte (ich dachte web.de sei schon mein Server). Ich habe den Namen meiner Mailadresse eingegeben, "pop3.web.de" "pop3.web.de 110" und zuletzt "3.web.de 110". Alles nichts. :nixweiss:
    Entschuldige wenn ich langsam ein bischen gereizt werde, aber meinen Virenscanner könnte ich allenfalls löschen (über die Systemsteuerung), wie man so was aussetzt weiß ich nicht und wenn ich den lösche habe ich gar keinen Schutz mehr auf meinem PC. Die Firewall die ich schon gelöscht habe funktionierte nämlich noch als Blocker für das Mail-Programm, nur die Internet-Firewall war ausgelaufen. Da hatte ich mich schon geärgert, daß ich die weggeschmissen habe ohne daß es mir was genützt hat. Also bevor ich jetzt auch noch den Virenscanner aufgebe finde ich mich lieber damit ab, daß meine eine Mailadresse nicht funktioniert.
    Hab noch ein schönes Restwochenende,
    viele Grüße
    Christina

  • "Mau" schrieb:


    ich habe die drei Pfade jetzt mit Leerzeichen vor den -p eingegeben - unbekannt.
    Ich bin auf Start-Programme (bei mir heißt das "Alle Programme" gegangen - Thunderbird ist da nicht in der Liste, nur ein "Verknüpfen mit Thunderbird" und da komme ich eben zu thunderbird.


    Hallo Christina :)


    bleibe mit der Maus mal einige Sekunden auf diesem Eintrag stehen. Erscheint dann an dieser Stelle ein kleines gelbes Fenster? Falls ja, sollte das der Installationspfad sein. Wie lautet der? Falls nein: Rechtsklick auf diesen Eintrag und im Kontextmenü ganz unten "Eigenschaften". Was steht auf der RK "Verknüpfung" unter "Ausführen in:"? Kopiere den Feldinhalt am besten über die Zwischenablage mit Strg-C und Strg-V hier rein.


    Zitat


    Über die Systemsteuerung und Programme komme ich nur auf Thunderbird löschen.


    Richtig. Lass da die Finger davon.


    Zitat


    Bei telnet bin ich ins Dos-befehls-Fenster gekommen.


    <nitpick>
    Das ist kein DOS-Fenster, sondern die Konsole ("Eingabeaufforderung").
    </nitpick>


    Zitat


    Dann habe ich ausprobiert, weil ich nicht weiß, was mein web.de Server sein könnte (ich dachte web.de sei schon mein Server). Ich habe den Namen meiner Mailadresse eingegeben, "pop3.web.de" "pop3.web.de 110" und zuletzt "3.web.de 110". Alles nichts.


    POP3 E-Mail Konto erstellen mit Mozilla Thunderbird


    "Dein" POP3-Mailserver ist also "pop3.web.de". "110" ist der sogenannte Port. Stelle es Dir so vor: Der Server ist die Straße, der Port die Hausnummer.


    Was passiert, wenn Du in der Konsole

    Code
    1. telnet pop3.web.de 110


    eingibst und dann die Eingabetaste drückst?


    Zitat


    meinen Virenscanner könnte ich allenfalls löschen (über in der Systemsteuerung), wie man so was aussetzt weiß ich nicht und wenn ich den lösche habe ich gar keinen Schutz mehr auf meinem PC.


    Welcher war das gleich wieder?


    Zitat


    Die Firewall die ich schon gelöscht habe


    Du hast die sauber über das Deinstallationsprogramm (z.B. Systemsteuerung) entfernt?


    Zitat


    funktionierte nämlich noch als Blocker für das Mail-Programm, nur die Internet-Firewall war ausgelaufen.


    Desktop/Personal Firewalls (PFW) - und warum man sie nicht braucht. Aktiviere die Windows-Firewall. Die läuft still und leise im Hintergrund, ohne zu stören, und tut genau, was sie soll.


    Zitat


    Da hatte ich mich schon geärgert, daß ich die weggeschmissen habe ohne daß es mir was genützt hat.


    Sehe es positiv: Du hast etwas gelernt ;)


    Zitat


    Hab noch ein schönes Restwochenende,
    viele Grüße


    Danke gleichfalls. Und HTH.
    Gruß Ingo

  • Guten Morgen,


    Christina :
    ich schrieb übrigens auch, dass man bei XP mit Start>Ausführen>thunderbird.exe -p den Profilmanager starten kann. Oder halt den Weg gehen, den Ingo vorgeschlagen hat.

    Zitat

    Die Firewall die ich schon gelöscht habe funktionierte nämlich noch.. und... Da hatte ich mich schon geärgert, daß ich die weggeschmissen habe

    davon hat ja auch keiner was gesagt. Einfaches deaktivieren hätte gelangt, das ist bei dem Virenscanner ebenso, und wenn es dann geht, dann kann man die Schutzsoftware richtig einstellen.

    Zitat

    meinen Virenscanner könnte ich allenfalls löschen (über die Systemsteuerung), wie man so was aussetzt weiß ich nicht

    in dem Link den ich oben gepostet habe, ist das für die meisten Scanner erklärt.


    Ich nehme weiterhin an, dass der Virenscanner die Mailboxdatei bearbeitet bzw. blockiert, da du ja bei web.de bereits sagtest

    Zitat

    ich habe dort meinen Ordner jetzt ganz leer gemacht - war eh nur Web.de-Werbung

  • Hi schlingo, hi rum, da bin ich wieder!
    Durch schlingos tip bin ich mit dem telnet ein bischen weiter gekommen. Als ich telnet pop3.web.de 110 engab kam folgendes: OK AVG POP3 Proxy Server 8.5.305/8.5.339 (270.13.35/2270) und mein Username. Dann habe ich nacheinander versucht meinen Usernamen noch mal einzugeben, meinen richtigen Namen und das geheime Passwort. Was folgte? Error unknown command natürlich.
    Wenn ich die Maus auf Verknüpfen mit thunderbird stehen lasse kommt kein gelbes Fenster, wenn ich in Eigenschaften gehe steht bei "Ausführen in": C:\Programme\Mozilla Thunderbird. Mein Virenscanner ist AVG Free und die Firewall habe ich über die Systemsteuerung deinstalliert mit Computer neu starten und allem.
    Und um rums Frage zu beantworten: Über Start-Ausführen-thunderbird.exe -p (mit Leerzeichen) komme ich nicht weiter. Das geht nicht.
    Den Artikel "Antivirus-Software - Datenverlust droht" hatte ich schon Ende letzter Woche aufgerufen und zu verstehen versucht. Ich hatte daraufhin bei Einstellungen-Datenschutz-Anti-Virus das Kästchen: "Antivirussoftware ermöglichen, eingehende Nachrichten unter Quarantäne zu stellen" aktiviert. - Irgendwie glaubte ich verstanden zu haben daß man das auch irgendwelchen Gründen tun soll. Das war nachdem meine Mailadresse nicht mehr funktionierte und hat an der Sache auch nichts geändert.
    Ich habe auch mal meine Antivirussoftware angeklickt und nach einem Befehl "deaktivieren" gefahndet. Ohne erfolg. Wie macht man so was?
    Also alles in allem nichts Neues oder wie meine 93-jährige Oma es mir bei ihren wöchentlichen Telefonanrufen sagt:"Mir geht es gut. Hier ist es schön."
    Viele Grüße,
    Christina

  • "Mau" schrieb:

    Als ich telnet pop3.web.de 110 engab kam folgendes: OK AVG POP3 Proxy Server 8.5.305/8.5.339 (270.13.35/2270)


    Hallo Christina :)


    prima, das ist die Willkommensmeldung des Mailservers ;)


    Zitat


    und mein Username.


    Nö, der kam da sicher nicht von alleine ;)


    Zitat


    Dann habe ich nacheinander versucht meinen Usernamen noch mal einzugeben, meinen richtigen Namen und das geheime Passwort. Was folgte? Error unknown command natürlich.


    Du hast Dich nicht exakt an die Anleitung von rum oben gehalten. Nach der Meldung des Mailservers gibt Du zunächst ein

    Code
    1. USER DeinBenutzername


    und drückst dann die Eingabetaste. Der Mailserver sollte antworten mit

    Code
    1. +OK password required for user "DeinBenutzername"


    Dann gibst Du ein

    Code
    1. PASS DeinPasswort


    und drückst wieder die Eingabetaste. Der Mailserver sollte ähnlich antworten wie

    Code
    1. +OK mailbox "DeinBenutzername" has 0 messages (0 octets) H miweb104


    Wichtig ist, dass Du das groß geschriebene exakt wie von rum beschrieben eingibst, einschließlich des folgenden Leerzeichens. Du darfst das nicht weglassen!


    Zitat


    wenn ich in Eigenschaften gehe steht bei "Ausführen in": C:\Programme\Mozilla Thunderbird. [...]
    Und um rums Frage zu beantworten: Über Start-Ausführen-thunderbird.exe -p (mit Leerzeichen) komme ich nicht weiter. Das geht nicht.


    Warum nicht? Was passiert genau? Öffne dazu ggf. eine Konsole (Start - Ausführen - cmd). Dann siehst Du evtl. Meldungen. Was passiert, wenn Du unter "Ausführen"

    Code
    1. "C:\Programme\Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe" -p


    eingibst (inklusive der Anführungszeichen!)? Versuche auch das bei Misserfolg in der Konsole.


    Zitat


    die Firewall habe ich über die Systemsteuerung deinstalliert mit Computer neu starten und allem.


    Das ist ok. Trotzdem sind höchstwahrscheinlich noch Reste vorhanden. Das sollte jetzt aber nicht das Problem sein.


    Zitat


    Ich hatte daraufhin bei Einstellungen-Datenschutz-Anti-Virus das Kästchen: "Antivirussoftware ermöglichen, eingehende Nachrichten unter Quarantäne zu stellen" aktiviert. - Irgendwie glaubte ich verstanden zu haben daß man das auch irgendwelchen Gründen tun soll.


    Genau anders herum. Du solltest diese Option deaktivieren. Schau auch, ob es eine Option gibt, das TB-Profilverzeichnis von der Prüfung auszuschließen. Achja, dazu gibt es vom Hersteller eine FAQ: So können Sie Ordner vom Scan durch AVG ausschließen


    Zitat


    Ich habe auch mal meine Antivirussoftware angeklickt und nach einem Befehl "deaktivieren" gefahndet. Ohne erfolg. Wie macht man so was?


    Leider kenne ich AVG selbst nicht. Aber auch dazu gibt es vom Hersteller eine FAQ: So können Sie AVG vorübergehend deaktivieren


    HTH
    Gruß Ingo

  • Upps! Stopp!

    "Ingo" schrieb:


    Genau anders herum. Du solltest diese Option deaktivieren. Schau auch, ob es eine Option gibt, das TB-Profilverzeichnis von der Prüfung auszuschließen

    wenn Christina damit die Einstellung im Einstellungen-Menü von Thunderbird meinte, ist ihre Annahme richtig. Dort muss das Häkchen gesetzt sein, dann erlaubt TB dem Scanner die Mail im temp-Speicher zu testen.

  • Hi Ingo,
    Jetzt bin ich doch weiter gekommen :) - aber nicht ganz zum Durchbruch gelangt :evil: :
    Zu telnet: Ich bin rein gekommen und telnet sagte mir: OK mailbox von mir has 1 messages (11713 octets) H miweb105. Ich war entzückt! Ich also in meinen tausend Ausdrucken nach der Gebrauchsanleitung nach Peter Lehmann gewühlt und eingegeben: stat - error, list - error, dele H miweb 105 - invalid sequence number "0". OK -was hatte ich auch erwartet. Aber ist glaube ich gar nicht so schlimm, denn: Ich bin nach deinem Link in AVS gegangen und habe den E-mail Scan deaktiviert. Und promt kam so eine Junk-Mail zur fraglichen Adresse durch.
    Rätselhaft bleibt weiterhin, wiso nur diese eine Mail-Adresse vom Viren-Scanner blockiert wird. Und doof ist auch, daß ich jetzt immer den E-Mail-scanner ausschalten muß um Post auf dieser Adresse zu erhalten -der sollte mich doch eigentlich gerade vor böser Post schützen! Ich bin zwar in die Ebene runtergekommen, in der man Scan-Einrichtungen für einzelne Ordner einrichten kann, aber erstens ist mir das zu verworren mit den ganzen Ordnernamen und dann löst das ja auch nicht das Problem, daß ich den Schutz nicht brauche, den ich an die Kette legen muß wenn Post kommt.
    Klasse, daß du mir helfen konntest. :bussi:
    Ach ja: wenn ich "C:\Programme\Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe" -p eingebe (und zwar genau so!) kommt 'Programm ...konnte nicht gefunden werden'
    und das Antivirussoftware-Kästchen in den Datenschutz-Einstellungen habe ich wieder herausgenommen. Ich konnte mir da sowiso keinen reim drauf machen, wiso ich dem Viren-Scanner noch 'ne Quarantäne einräumen soll, wenn er doch eigentlich die Füße still halten sollte. Das hatte ich komplett falsch begriffen.
    Gute Nacht
    Christina

  • Hallo Christina,

    "Mau" schrieb:


    und das Antivirussoftware-Kästchen in den Datenschutz-Einstellungen habe ich wieder herausgenommen. Ich konnte mir da sowiso keinen reim drauf machen, wiso ich dem Viren-Scanner noch 'ne Quarantäne einräumen soll, wenn er doch eigentlich die Füße still halten sollte.


    du solltest schon auch lesen, was dir rum zuletzt geschrieben hat:

    "rum" schrieb:

    Upps! Stopp!
    wenn Christina damit die Einstellung im Einstellungen-Menü von Thunderbird meinte, ist ihre Annahme richtig. Dort muss das Häkchen gesetzt sein, dann erlaubt TB dem Scanner die Mail im temp-Speicher zu testen.

  • Hi Leute,
    tut mir leid, daß ich rums letzte Mail übersehen hatte. Ich habe gar nicht gemerkt, daß wir schon auf der zweiten Seite sind. Also jetzt habe ich das Kästchen wieder angeklickt. Daß es irgendwas bewirkt habe ich wie gesagt bisher noch nicht bemerkt.
    Langsam glaube ich, Gebrauchsanleitungen für Computerprogramme sollten von Deppen wie mir geschrieben werden - dann wären sie auch Idiotensicher. Villeicht bilden die Unwissenden im Netz mal 'ne Allianz "Wir sind Telnet" - oder so.
    Gruß Christina

  • Guten Morgen Christina,


    also, man untersagt dem Scanner, dass er im Profilverzeichnis scannt, da dort jeweils die gesamten Mails eines Ordners in den TB-Ordnern = MBoxen = endungslose Dateien am Stück vorliegen und auch z.B. Scriptdateien wie die prefs.js, das "Hirn" von TB dort zu finden sind. Und da könnte das Scannen fatale Auswirkungen haben, wenn der Scanner Malware entdeckt und diese löscht, sprich das "Hirn" oder eine komplette Maildatei mit allen Mails drin :evil:
    Damit man sich aber trotzdem keine Malware mit einer Mail einhandelt, erlaubt man nun mit diesem Haken, dass TB die Mail, bevor sie abgespeichert wird, mal eben an den Scanner ausleiht, damit dieser sie scannt. Aber außerhalb des Profiles und somit gefahrlos.


    Und wenn man dann Mail nur in ReinText statt HTML liest, ja, das ist halt nicht so schön bunt, aber sicherer, und Anhänge nie an der Mail lässt und dort per Doppelklick öffnet, sondern erst mit Rechtsklick abtrennt und getrennt speichert und vor dem Öffnen scannt, dann ist die Chance für Malware ziemlich gering.