SMTP-Standardserver wird ignoriert

  • Hallo,


    endlich habe ich mich dazu aufgerafft, ein Problem zu lösen, dass mich schon seit Jahren plagt. Obwohl in Thunderbird ein SMTP-Server als Standard angegeben und alles korrekt zugeordnet ist, wird die Adresse einfach nicht als Standard-Adresse behandelt. Die vorausgewählte Adresse beim Verfassen einer Nachricht ist immer die alphabetisch erste, sodass ich die richtige eMail-Adresse bei fast jeder eMail neu auswählen muss.


    Das Problem begann unter Windows XP und hat sich in Linux fortgesetzt. Ich verwende die Version 2.0.0.23, habe das Problem aber, wie gesagt, schon länger. Zu meinen drei eMail-Adressen habe ich SMTP-Server eingerichtet und zugewiesen. In about:config ist unter mail.smtp.defaultserver genau die Adresse zu finden, die ich als Standardadresse festgelegt habe. Leider funktioniert es trotzdem nicht.
    Möglicherweise gleicht mein Problem denen in diesen beiden Threads. In keinem davon wurde die gefundene Lösung aber wirklich erklärt.


    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Hallo,

    Zitat

    Obwohl in Thunderbird ein SMTP-Server als Standard angegeben und alles korrekt zugeordnet ist, wird die Adresse einfach nicht als Standard-Adresse behandelt.


    du erwartest etwas anderes, als gewollt ist.
    Die Standardmailadresse wird verwendet um das Konto im Ordnerfenster an die oberste Stelle zu pushen, und wenn du vor Klick auf Verfassen links einen Ordner der lokalen Ordner markiert hast, wird dir im Verfassenfenster diese Mailadresse angeboten.
    Hast du aber weitere separate Konten, wird immer die Mailadresse des gerade auswählten Kontos genommen.
    Vielleicht wäre das Add-on Correct Identity etwas für dich.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Ich habe gerade Mühe, das zu verdauen. Lass mich mal sehen, ob ich dich richtig verstanden habe.


    Ich habe alle Adressen in "Lokale Ordner" vereint. Alles, was ich erwarte, ist dass der Standard-SMTP-Server beim Verfassen voreingestellt ist. Wenn ich dich richtig verstehe, ist das aber nicht der Fall?


    Stattdessen dient die Festlegung eines Standard-Servers nur der Festlegung der Ordnerreihenfolge der Mail-Ordner?
    Wenn ich das richtig verstanden habe, wozu legt man denn da einen SMTP-Server als Standard fest - und nicht einfach ein eMail-Konto? Und wenn das der Fall ist, warum lässt Thunderbird einen dann nicht von Haus aus eine üblicherweise verwendete sendende Adresse festlegen? Schließlich verwendet nicht jeder getrennte Posteingänge.


    Anders ausgedrückt, wie kann das ein Feature und kein Bug sein?


    Aber Schluss mit den rhetorischen Fragen (auf die ich keine Antworten erwarte). Das Add-On sieht viel versprechend aus.


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Hallo,

    Zitat

    Ich habe alle Adressen in "Lokale Ordner" vereint. Alles, was ich erwarte, ist dass der Standard-SMTP-Server beim Verfassen voreingestellt ist. Wenn ich dich richtig verstehe, ist das aber nicht der Fall?


    Es sollte der Fall sein. Ich habe ein TB-Testprofil (probiere es selbst) mit genau diesen Kriterien, nämlich nur globale Konten.
    Klicke ich auf Verfassen, wird immer die Mailadresse des Standardkontos aufgerufen.
    Voraussetzung ist natürlich, dass alle SMTP-Server dem jeweiligen POP-Konto richtig zugeordnet sind. Postausgang-Server (SMTP) einrichten.
    Die unterste Abbildung.
    Überprüfe das mal bei dir.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo zusammen,


    ich habe auch dieses Problem, dass das Standard Postausgangskonto bei Verfassen nicht gezogen wird. Die SMTP-Einstellungen sind richtig gesetzt, die Antwortadressen auch. Es wird auch nicht das erste Konto in der Kontenliste gezogen.


    Beispiel: Ich habe ein Google und ein GMX-Mailkonto. GMX soll langsam auslaufen, wird aber beim Verfassen immer vorgelegt. LÄSTIG!!! Ich kann mal Thunderbird neu installieren und sehen, ob das was bringt. Aber verdächtig ist das schon, wenn ein solcher Fehler bei mehreren Usern auftritt.


    Grüße
    deri


    Windows 7 x64 mit Tb 3.03

  • Hallo,
    noch mal:
    wenn du auf "Verfassen" klickst, wird immer das Konto als Absender genommen, welches du in diesem Moment links im Ordnerfenster aktiviert hast.
    Nur wenn der lokale Ordner gerade aktiviert ist, wird das Standardkonto genommen.
    Beim Antworten ist das Verhalten nicht einheitlich. Die Mails in lokalen Ordnern, erhalten hier die Absenderadresse, an die die Mail vom Versender gesendet wurde.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    Danke für die Erklärung, das kann ich so bei meiner Installation nachvollziehen. Gut, dass du das genau beschrieben hast. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass diese Funktionsweise ein ziemlicher Unsinn ist, den sich die Entwickler ausgedacht haben.


    Wenn ich ein Standardkonto definieren kann, dann erwarte ich, dass es standardmäßig gezogen wird. Was denn sonst? Wer stellt denn vor dem Schreiben das Mailkonto beim Posteingang ein, um so das gewünschte (Absender-) Mailkonto zu wählen?


    Da Frage ich mich wie so oft, was haben sich die Entwickler dabei gedacht. Schreibt man bei den Amis die Mails anders als bei uns oder haben die nur ein Mailkonto zumTesten ????


    Grüße deri

  • Zitat

    .....ein ziemlicher Unsinn ist, den sich die Entwickler ausgedacht haben.


    Hallo Deri,


    da kann ich Dir nur beipflichten.
    Nur wirst du das auch bei anderen Programmen so finden. ( Outlook 2010, TB!, u.s.w. )
    Habe mich da auch schon drüber geärgert, zumal bei mir ein Konto fürs Geschäft eingerichtet ist und es mir schon passiert ist, dass in der Eile eine Rechnung mit einem "Spaßkonto" verschickt wurde, nur weil ich dort vorher eine Mail gelesen hatte. :wall:

  • @cityfunk,
    das dürfte mit dem Add-on Correct Identity nicht mehr passieren,hier kann man fixe Zuordnungen herstellen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    die Erweiterung "Correct Identity" funktioniert überhaupt nicht. Kaum klickt man ein anderes Posteingangskonto als das in dieser Erweiterung definierte an, so ist es aus und vorbei. Prompt wird das andere Konto beim Verfassen gezogen. Der ureigene Mechanismus in Tb ist stärker.


    Aus die Maus!
    Grüße deri

  • Hallo deri,


    bei mir funktioniert die Erweiterung, :top:
    Hast du möglicherweise nur 1 Konto definiert? Du musst jedem Konto sagen, mit welchem es senden soll.
    Also in der Erweiterung jedes Konto aufrufen und und ihm das smtp-Konto einstellen.

  • Hi citifunk,


    1. Danke für den Hinweis, die Zuordnung meiner beiden Mailkonten habe ich nachgebessert, so wie es sein soll. War nicht gleich zu erkennen.


    2. Die Erweiterung funktioniert NICHT! Kaum stellt man den Cursor auf ein anderes Posteingangskonto, schon ist es aus und vorbei. Wie gehabt, fauler Zauber!


    Probier's aus und klicke das Posteingangskonto an, das entsprechend nicht für den Postausgang verwendet werden soll. Und öffne dann "Verfassen", welches Postausgangskonto wird gezogen? Das Richtige?


    Grüße deri

  • Hey deri,


    also bei mir funktioniert es einwandfrei. Ich habe 5 Konten, möchte aber nur mit 2 " smtp-Server" arbeiten.
    Ich habe sie der Reihe nach getestet.
    Das private Konto hat nun als Absender auch nur diesen Server/Konto.
    Für alle anderen Konten haben ein Konto als Absender, und das funktioniert, egal in welchem Konto von diesen 4 ich mich bewege.


    ( ehe du nachfragst; ja, ich hatte auch schon allen 5 Konten nur einen smtp-Ausgang zugeteilt - funktioniert auch )

  • Hast du auch vor dem Verfassen die verschiedenen Posteingangskonten angeklickt? Darauf kommt es an. Ich habe zwei Mailkonten GMX und Google und möchte von beiden Mails empfangen, aber nur über Google senden, d.h. GMX langsam absterben lassen.


    Ja, was soll's, wenn das bei mir nicht so geht, wie gedacht, dann muss ich eben etwas aufpassen. GMX mache ich ohnehin bald platt, dann habe ich nur noch ein Konto und dann klappts auch mit Tb.


    Grüße deri

  • Zitat

    Hast du auch vor dem Verfassen die verschiedenen Posteingangskonten angeklickt


    ja sicher, ich wechsle ja ständig zwischen den einzelnen Posteingängen, da ich zwar viel empfange, aber weniger sende.
    Doch ich habe das extra jeden Tag geprüft, da es bei dir nicht funktionieren will.
    Also, keine Probleme.


    Zitat

    ..........aber nur über Google senden, d.h. GMX langsam absterben lassen


    Willst Du dir das wirklich antun? Ich habe es vor kurzem gerade umgekehrt gemacht. Was nutzen mir ( inzwischen 8 GB ) Speicherplatz, wenn ich im Gegenzug am Tag 20 Werbemails ( mit steigender Tendenz ) bekomme.
    Außerdem gefällt mir einfach die Adresse nicht mehr besonders @googlemail.de - einfach zu lang :)

  • Bei mir ist es umgekehrt, da kommt der Schrott über GMX. Das funktioniert so, dass offensichtlich der Username irgendwie und irgendwo aus der Adresse user@gmx.de ausgelesen wird. Mails, die als Empfänger nur den User statt der E-Mail Adresse tragen, werden von GMX zugestellt, allerdings landen viele von Anfang an im Spamordner.


    Noch habe ich das GMX Konto nicht gelöscht, ich werde mir mal ansehen, was da sonst noch geboten ist.


    Grüße deri

  • Hallo Zusammen,


    um noch einmal auf den SMTP-Standardserver zu kommen:


    Wenn ich von einem Browser (meiner ist der Firefox) die Auswahl "Link senden" wähle, öffnet sich der Donnervogel und gibt mir auch den Standardserver vor.
    Soll heißen: egal welches Mailkonto ich gerade im Hintergrund aktiv halte - bei dieser Aktion wird mir in jedem Fall der Standardserver vorgegeben.
    Einfach mal ausprobieren.


    Gruß
    der Stief

  • Zitat

    Wenn ich von einem Browser (meiner ist der Firefox) die Auswahl "Link senden" wähle, öffnet sich der Donnervogel und gibt mir auch den Standardserver vor.


    Aber nicht der Standardausgangsserver sondern das Standard POP-Konto.
    Du hast den ganzen Thread gelesen?
    Wenn alle Konten einen einzigen Standardausgangsserver haben, wird i.R. nur das Versenden eines einzigen Kontos möglich sein. Ausnahmen Arcor und Googlemail.
    Bei GM sieht aber ein Blinder, dass es über ein GM-Konto gesendet wurde.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw