nach Upd. auf 8.0 kann Thunderbird nicht mehr gestartet wer

  • Hallo,


    seit dem update heute, kann ich das Programm nicht mehr starten es erscheint nur der Mozzila Absturzmelder mit der Meldung



    ein unerwartetes Problem ist aufgetreten und Thunderbird abgestürzt.


    Betriebsystem Windows 7


    Danke mal im voraus.


    Dieter

  • "Dieter316" schrieb:


    seit dem update heute, kann ich das Programm nicht mehr starten es erscheint nur der Mozzila Absturzmelder


    Hallo Dieter :)


    was passiert im abgesicherten Modus?


    Zitat


    mit der Meldung



    ein unerwartetes Problem ist aufgetreten und Thunderbird abgestürzt.


    Gibt es weitere Informationen zum Grund des Absturzes?


    Zitat


    Danke mal im voraus.


    Bitte und HTH
    Gruß Ingo

  • Hallo,


    im abgsicherten Modus läuft es. Ich habe lediglich das Update auf die 8.0 laufen lassen es gab dort auch keine Fehlermeldung.


    Nach dem Neustart von Thunderbird ging dann nichts mehr.



    Dieter

  • Hallo,


    dasselbe Problem bei mir.
    Windows 7 Ultimate 64bit deutsch, 8 GB RAM, Intel Core i7 CPU.


    :-(


    Aber schön, dass ich nicht alleine bin...


    Gruß
    Patrick

  • Alles schön und gut aber wie installiere ich die erweiterungen oder Addons.
    Ich konnte eines deinstalliern wo ein Button da war der rest geht nicht.


    Dieter

  • "Dieter316" schrieb:


    Ich konnte eines deinstalliern wo ein Button da war der rest geht nicht.


    Hat dieser " Rest " auch einen Namen,bitte nenne die entsprechenden AddOns.

    *TB 45.0 / Theme: Standard (leider!)

  • Hallo,


    Plugins
    Adobe Acrobat 10.1.1.33
    Download Detector 1.0.0.1
    Google Update 1.3.21.79
    Java Toolkit 6.0.290.11
    Java Plattform SE 6 U29 6.0.290.11
    Shockwave Flash 10.1.11064


    so dort steht aber überall nur aktivieren.


    Danke nochmal im voraus. Kann man das Update auf 8.0 auch rückgängig machen?


    Dieter

  • Hallo,
    habe heute TB auf 8.0 updatet . Nach dem entpaken des DL Files erschien ein Dialog in englisch, dass ich nicht die Berechtigung hätte die Aktion auszuführen. Ich solle mich als Admin einloggen. Da ich keinen Admin habe aber selbst Adminrechte besitze habe ich mein Passwort eingegeben. Der Dialog verschwand und still ruht der See seitdem. Keine Installation, kein Thunderbird, weder das alte noch das neue. Thunderbird ist tot auf meinem System (Notebook).


    Was ist da blos wieder los?


    Hat jemand eine Idee?

  • Hallo,

    "tonhaus" schrieb:

    Nach dem entpaken des DL Files ...


    Es ist noch nicht lange her, da hat schon jemand etwas vom "Entpacken" geschrieben und soweit ich mich erinnere Rückfragen danach, was das für ein "Entpacken" sein soll und was für eine Beobachtung da exakt dahinter steckt, nicht beantwortet. Also schreib das mal.


    Außerdem: Exakte Downloadquelle?


    Und: Mal den Rechner neu gestartet und das Update wiederholt?

  • DL-QUelle: Update über den Button "Hilfe" / "über Thunderbird" nach Updates suchen


    Beschreibung Entpacken: nach Aufruf der DL Datei, Bestätigung der Ausführung; Kleines Fenster mit einem Verlaufbalken und der Beschriftung: "Extracting"; nach der 100%
    Extraction kommt dann das Fenster mit dem Administratoreintrag siehe angehängte Bilddatei.

  • Ja, habe den Rechner neu gestartet. Inzwischen habe ich versucht die Installation zu löschen und neu zu installieren. Das Löschen ging, die Neuinstallation scheitert an der schon beschriebenen Reaktion des Rechners... :evil:


    Sollte Thunderbird doch nicht das richtige Mailprogramm sein?


    Solche Ausfälle kann ich mir nicht leisten.


    Gruß an Alle

  • Ah ja, danke für die Klärung. Ich gestehe Betriebsblindheit.


    Du mußt je nach Einstellungen deines Systems die Installationsdatei "Als Administrator" (im Kontextmenü, auch wenn du im Admin-Konto angemeldet sein solltest) aufrufen. Das Ganze ist ein Frage des Betriebssystems, nicht des Programms.


    Nebenbei: Hat das Konto Administrator ein Paßwort?

  • Nein, das BS hat keinen Benutzer "Administrator" Ich bin der einzige Benutzer und demzufolge auch der Admin


    Übrigens, die Vermutung, das das BS der Urheber ist, hatte ich auch schon, die drei Updates von Windows die gestern gelaufen sind hatte ich auch schon deinstalliert, um den Zustand vor den Updates wieder herzustellen. Aber, das hat an dem Verhalten des Rechners was die Installation von TB betrifft nix geändert.


    Beste Grüße

  • @ tonhaus:


    "Run as" ist ein kleines Tool, das man aus dem Internet herunterladen und installieren kann (wer auch immer das bei Dir gemacht hat). Dieses kleine Tool hilft dabei, dass man nach Admin-Rechten gefragt wird oder diese im Explorer per Rechtsklick im Kontextmenü anfordern kann. Im Grunde hat dieses Tool bei Windows XP (oder war das nur bei noch älteren Versionen?) genau das gemacht was heute bei Windows 7 automatisch passieren sollte: Das System fragt für Software-Installationen/-Upgrades bei Bedarf nach höheren Rechten.


    Nebenbei behaupte ich, dass unter Windows immer ein (verstecktes) Konto "Administrator" existiert, auch wenn man sich dessen nicht bewusst ist. Dieses System-Konto "Administrator" hat noch höhere Rechte als ein normaler Administrator.


    Gruß
    Thunder

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • H e u r e k a !


    Dank Dir Thomas - habe Deine Antwort nochmals unaufgeregt durchgelesen und im Kontexmenü als Admin gestartet.


    Nu... es läuft wieder


    Auch meinerseits Betriebsblindheit und Stress.


    Nochmals Danke TOM


    Beste Grüße
    Bernhard

  • Hi Thunder,


    danke für die Info. "run as" ist mir kein Begriff, aber mir scheint es ist nichts unsinniges. Wenn man erstmal weiß wies wirkt ...


    Betreffs des "versteckten " Adminkonto " hätte ich ja gerne noch weitere Informationen. Es kam mir schon immer etwas bedenklich vor IMMER als Admin auf dem Rechner zu arbeiten. Aber andere Sachen waren stets wichtiger als mich darum zu kümmern. Vielleicht ist das ein guter Anlass. Wenn Du mir also Tipps geben kannst zu dem Thema freue ich mich.


    Besten Gruß
    Bernhard

  • Hallo Thunder,

    "Thunder" schrieb:

    "Run as" ist ein kleines Tool, das man aus dem Internet herunterladen und installieren kann (wer auch immer das bei Dir gemacht hat). Dieses kleine Tool hilft dabei, dass man nach Admin-Rechten gefragt wird oder diese im Explorer per Rechtsklick im Kontextmenü anfordern kann. Im Grunde hat dieses Tool bei Windows XP (oder war das nur bei noch älteren Versionen?) genau das gemacht was heute bei Windows 7 automatisch passieren sollte: Das System fragt für Software-Installationen/-Upgrades bei Bedarf nach höheren Rechten.


    RunAs (= Ausführen als) existiert (nicht erst) seit XP von Hause aus, sowohl über das Shell-Kontext (Rechtsklickmenü im Explorer) wie auch als Konsolenprogramm, da braucht es kein Tool. Es gibt tatsächlich solche (mit diesem oder ähnlichem Namen) , mit denen sich in einigen Fällen der Komfort dieser Funktion erhöhen läßt.


    "Thunder" schrieb:

    Nebenbei behaupte ich, dass unter Windows immer ein (verstecktes) Konto "Administrator" existiert, auch wenn man sich dessen nicht bewusst ist. Dieses System-Konto "Administrator" hat noch höhere Rechte als ein normaler Administrator.


    Über die Existenz des standardmäßig versteckten Kontos "Administrator" brauchen wir hier gar nicht lange reden; es existiert nachweislich auch bei tonhaus, wie der Screenshot belegt. Und ich befürchte, daß es - eben weil es normalerweise versteckt ist - kein Paßwort hat (weswegen mit diesem Konto-Kontext die Funktion "Ausführen als" / RunAs auch nicht verwendbar sein wird). Sollte tonhaus sein System allerdings so konfiguriert haben, daß das Konto "Administrator" nicht versteckt sein sollte, sind Folgeprobleme zu einem späteren Zeitpunkt vorprogrammiert. (Es gibt übrigens auch die Möglichkeit, das Konto über Richtlinien umzubenennen.)


    Ein uraltes Märchen ist es allerdings, daß dieser "Administrator" eine Art Super-Administrator sei. Den gibt es im Rechtesystem von Windows nicht. "Administrator" hat nicht ein einziges Recht, daß nicht auch jedes vom Benutzer erstellte Konto mit Admin-Rechten hat. Der einzige Unterschied besteht darin, daß "Administrator" wie richtig angemerkt standardmäßig versteckt ist - und das aus dem Grund, weil es eine Rückversicherung darstellt, wenn das vom Benutzer erstellte Admin-Konto beschädigt sein sollte und das dann (typischerweise automatisch angezeigte) Konto "Administrator" die letzte Option darstellt, den Rechner überhaupt noch administrieren zu können. Dieses Konto sollte zu keinem anderen Zweck verwendet werden, als gegebenenfalls ein neues Konto mit Admin-Rechten zu erstellen, danach wird es automatisch wieder versteckt. Wird auch dieses Konto als letztes Konto mit Admin-Rechten beschädigt gibt es definitiv keine Möglichkeit mehr als das System komplett neu aufzusetzen. - Bis heute ist es mir nicht gelungen, die Herkunft des Mythos über den vermeintlichen Super-Administrator heraus zu finden; belegen läßt sich das nicht (logischerweise).

  • Hallo,

    "Dieter316" schrieb:

    irgendwie ist man hier vom Thema abgekommen, aber das Problem war eigentlich ein anderes.


    Einerseits hast du Recht; das ist die Folge, wenn ein Thread von anderen gekapert wird, statt einen eigenen aufzumachen. Ich haße so etwas.


    Andererseits wurde dir zuletzt von waterbird eine Frage gestellt, deren Antwort du bislang schuldig geblieben bist. Insofern könnten andere allerdings auf die Vermutung kommen, daß du als Thread-Starter inzwischen abhanden gekommen bist (was merkwürdigerweise des öfteren passiert). Und den Schuh mußt du dir schon selber anziehen (und entsprechend handeln).