Mails verschwunden

  • Thunderbird-Version 5.0:
    Betriebssystem + Version Windows 7:
    Kontenart (POP):
    domainfactory:


    Gestern am späten Abend kam die Meldung, dass mein Postfach voll sei und ich mails löschen und danach das Postfach komprimieren solle. Daraufhin habe ich rund 200 mails gelöscht und komprimiert, aber das Postfach war danach immer noch sozusagen eingefroren und es kam immer wieder die Meldung, dass ich löschen und komprimieren solle.


    Dann habe ich alle mails aus 2011 in einen separaten Ordner kopiert und wieder komprimiert (hat sehr lange gedauert) und siehe da, ich konnte wieder auf Thunderbird bzw. auf mein Eingangskonto normal zugreifen. Allerdings habe ich erst vorhin festgestellt, daß bei der Kopieraktion nur ein Teil der mails aus 2011 in den neuen mail2011 Ordner kopiert wurden. Außerdem fehlten plötzlich alle eingegangenen mails vom 29.08.2011 bis gestern. Die nach dieser Löschaktion erhaltenen mails sind aber da. Es fehlen auch nur die erhaltenen mails. Die gesendeten mails werden bei mir unter dem Lokalen Ordner gespeichert und sind alle noch da.


    Merkwürdig ist auch, dass das betreffende Postfach jetzt mehrfach vorhanden ist, und imnmer ein tmprules.dat Ordnerohne Inhalt dabei ist. Den Rechner habe ich seit der Aktion nicht ausgeschaltet, aber Thunderbird mehrfach geschlossen und wieder geöffnet.


    Natürlich habe ich im Papierkorb nachgesehen, auch alle Ordner nach den Dateien durchsucht, aber momentan sind die mails leider wech. Sicherungskopien habe ich leider das letzte Mal Anfang August 2011 gemacht ;-(


    - Gibt es eine Möglichkeit, diese fehlenden mails irgendwie wieder zu bekommen?
    - Ich befürchte, dass es keine Möglichkeit gibt, aber mein Mann hat einen Teil der mails auch auf seinem Rechner, allerdings in eigenen Ordnern sortiert und da blickt er selbst nicht richtig durch. Wie könnte ich trotzdem möglichst einfach die mails vom Rechner meines Göttergatten auf meinen Rechner bekommen?

  • Guten Morgen!


    Eine Fehlermeldung, dass das Postfach voll ist, kommt eigentlich immer vom Provider und nicht von Thunderbird, wenn Du versuchst, auf besagtes Postfach zuzugreifen.
    Das legt den Schluss nahe, dass Du in den Kontoeinstellungen des besagten Kontos unter Servereinstellungen das Kästchen Kopie der Nachrichten auf dem Server belassen, aktiviert hast.
    also hilft es Dir bei einem Pop3konto erst mal gar nichts, wenn Du die Mails in Thunderbird löscht, die zuviel sind. Entweder Du tust Dir das übers Webmailinterface von Domain Factory an, oder du lädtst sie alle runter, nachdem Du das Kästchen Kopie der Nachrichten auf dem Server belassen deaktivert hast.
    Dafür würde ich ehrlich gesagt ein neues Profil erstellen, das Konto dort einrichten und alles mal downloaden, ja, und dann beginnt halt die Kleinarbeit.
    :( Ein Profil erstellst Du, indem Du thunderbird mit dem Profilmanager startest thunderbird.exe -p unter Startmenü ausführen und dann den Anweisungen folgst.

  • Hallo Rothaut,


    danke für Deine Antwort. Das Häkchen "mails auf dem Server" war aber nicht gesetzt (das war es noch nie). Wenn das der Fall wäre, wären die mails ja auch noch auf dem Server vorhanden, aber das sind sie nicht. Die Meldung (Postfach voll und unbedingt komprimieren) kam definitiv von Thunderbird und nicht vom Provider.

  • "linchen" schrieb:

    Die Meldung (Postfach voll und unbedingt komprimieren) kam definitiv von Thunderbird und nicht vom Provider.


    Hallo :)


    wie groß ist die MBOX-Datei INBOX?


    Gruß Ingo

  • Hallo,
    um die Größe dieses Ordners (bzw MBOX Datei) zu erfahren, gibt es nur 2 Möglichkeiten:
    1) man schaut im TB-Profil danach
    2) man installiert das Add- Extra Folder Columns


    Lies dazu:
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Das Postfach war schon sehr groß, aber da ich ja jetzt die mails aus 2011 in einen separaten Ordner kopiert habe sind das nur ein paar mails. Da mir die mails von ca. 5 Monate fehlen, kann ich auch gar nicht mehr ungefähr nachvollziehen, wie groß das Postfach denn war, als das Problem auftrat.

  • Oh je, da hast Du wohl vermutlich zu spät komprimiert. Darf denn ein Virenscanner deinen thunderbirdprofilordner bearbeiten? Der könnte nämlich auch einiges Böse anrichten.

  • Ok, mein Fehler, ich habe das Postzfach zu groß werden lassen. Trotzdem darf sich deswegen 1/3 meiner mails nicht einfach so in Luft auflosen, oder? Außerdem habe ich genau gemacht, was Thunderbird mir gesagt hat, erst einige mails mit Anhängen (also die großen mails) löschen und dann komprimieren. Das klappte nicht - Thunderbird war sozusagen eingefroren, denn jedes Mal, wenn ich das Postfach aufrief wurde es grau und diese doofe Meldung kam.Und da war es dann wohl schon zu spät ...


    Also Ihr meint wohl auch, dass ich die mails vergessen kann, oder?

  • Ich fürchte fast, ja.
    Wenn MBX-Dateien zu groß werden, sind sie sehr anfällig, und am anfälligsten ist wohl der Posteingang, weil er ja jedesmal, wenn Mails abgeholt werden, neu geschrieben werden muss. Der solllte, wenn möglich, so gut wie leer sein, und alles, was Du noch weiterbearbeiten möchtest, sollte in Unterordner verschoben werden.
    Zudem sollte auch keinem virenscanner erlaubt sein, dein Profil zu bearbeiten.

  • Noch einmal zur Klärung:


    Zitat

    aber da ich ja jetzt die mails aus 2011 in einen separaten Ordner kopiert habe sind das nur ein paar mails


    Man kann nicht an der Anzahl der Mails in einem Ordner, auch wenn man ihre Größe kennt, die Ordnergröße auch nur annähernd abschätzen.
    Wie Rothaut schon aufzeigte, Mails in durch zu viele Mails defekt gewordenen Ordnern lassen sich nur schwer oder gar nicht wieder herstellen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat

    Man kann nicht an der Anzahl der Mails in einem Ordner, auch wenn man ihre Größe kennt, die Ordnergröße auch nur annähernd abschätzen.


    Ja, das ist mir klar. Ich wollte ja nur sagen, dass ich meine mails vom Eingangsordner verschoben habe und danach den Eingangsordner komprimiert habe. Also keine Chance festzustellen, wie groß der Ordner war.



    Zitat

    Wie Rothaut schon aufzeigte, Mails in durch zu viele Mails defekt gewordenen Ordnern lassen sich nur schwer oder gar nicht wieder herstellen.


    Das habe ich befürchtet, aber Du schreibst "nur schwer". Also gibt es möglicherweise doch eine Chance? Oder soll ich das besser vergessen?

  • OK, du könntest versuchen mit Hilfe des Add-ons RecoverDeletedMessages
    die Mails zurückzuholen. Bevor du das Tool startest wähle einen Ordner aus, in den die Mails gespeichert werden sollen.
    Wenn das nicht klappt (lass dem Add-on viel Zeit) sehe ich keine große Chance mehr, weil man erfahrungsgemäß eine 2 GB oder mehr große Datenbank meist nicht mehr öffnen kann. Auf jeden Fall würdest du dann das Tool "notepad++" brauchen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich denke mal, Jujuedit sollte es auch tun, aber egit, eine Datei mit 2 GB öffnen, und die Mails haben womöglich noch Anhänge? Die müssten schon seeeehr wichtig sein,d ass ich mich drauf einlassen würde.