TB nach update auf 10 unbedienbar langsam (erl.)

  • Hallo zusammen,
    ich bin gerade von TB aufgefordert worden auf die Version 10 up zu daten, was ich auch brav
    gemacht habe. Nach dem Neustart des Programms läuft TB extrem langsam und lässt sich im
    Prinzip überhaupt nicht mehr bedienen. Ich habe Lightning als plug in und verwende Window
    XP. Hat jemand eine Idee?
    Danke
    Ricky




    Thunderbird-Version[/10]:
    [b]Betriebssystem + Version[Windows XP]:
    [b]Kontenart (POP / IMAP)[/]:
    [b]Postfachanbieter (z.B. GMX)
    :

    Einmal editiert, zuletzt von Ricky71 ()

  • hi!
    auch gerade update gemacht. os: 7
    vom speed hat sich nichts geändert, dafür wurde bei mir lightning deaktiviert.


    oops: war wohl nur ein updatefehler von 1.1.1 auf 1.2. neu hinzugefügt, jetzt ist die 1.2er da.

  • Hallo, ich weiß nicht, ob evtl auch das helfen kann, indem man die Grafikbeschleunigung abstellt, damit hatten viele in älteren Versionen Probleme.


    erweiterte Konfiguration (Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, "Konfiguration bearbeiten")
    und den Eintrag
    layers.acceleration.disabled auf "true" stellen
    und
    layers.acceleration.force-enabled ebenfalls auf "true".


    Außerdem kann der globale Suchindex defekt sein.
    in diesem Fall testweise deaktivieren in:
    Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein den Haken entfernen.
    Auch den Cache mal zu leeren könnte nicht schaden:
    Extras, Einstellungen, Erweitert, Netzwerk & Speicherplatz auf "Jetzt leeren" drücken.
    Es sind auch andere Fehlerquellen denkbar wie zu große Ordner.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
    nach Rücksprache mit meinem IT Support scheint es tatsächlich was mit der Größe meines Eingangsfolders
    zu tun zu haben (ist so ca. 2GB), der wohl einfach zu fett ist. Der Tipp, einfach mal ältere Mails
    zu entsorgen und so den Ornder wieder klein zu kriegen funktioniert leider nicht, da TB ungefähr
    eine halbe Stunde braucht um eine Mail in den Papierkorb zu verschieben. Ich soll es jetzt mal über
    umbenennen des Eingangsordners und anlegen eines neuen Ordners versuchen. Ich weiss zwar noch
    nicht genau wie das funktioniert, werds mal versuchen oder gibts da ein Standardvorgehen?


    Vielen Dank erstmal für alle Hinweise

  • Kleiner Tipp:
    halte deine Posteingänge leer und komprimiert, denn TB löscht nie etwas, auch wenn man es nicht sieht, ein Ordner kann randvoll sein.
    Andere Ordner nicht größer als 500 MB anwachsen lassen.
    Lasse dir die Ordnergrößen anzeigen.
    Das geht nur mit dem Add-on Extra Folder Columns


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "Ricky71" schrieb:


    nach Rücksprache mit meinem IT Support scheint es tatsächlich was mit der Größe meines Eingangsfolders
    zu tun zu haben (ist so ca. 2GB), der wohl einfach zu fett ist.


    Hallo :)


    Deine IT scheint wirklich kompetent zu sein ;)


    Das Mbox-Format - Grund für Probleme


    Limits - Thunderbird


    Zitat


    Der Tipp, einfach mal ältere Mails
    zu entsorgen und so den Ornder wieder klein zu kriegen funktioniert leider nicht, da TB ungefähr
    eine halbe Stunde braucht um eine Mail in den Papierkorb zu verschieben.


    Ja, kein Wunder.


    Zitat


    Ich soll es jetzt mal über
    umbenennen des Eingangsordners und anlegen eines neuen Ordners versuchen.


    Auch das eine sehr kompetente Aussage.


    Zitat


    Ich weiss zwar noch
    nicht genau wie das funktioniert, werds mal versuchen oder gibts da ein Standardvorgehen?


    Zuerst beendest Du TB und benennst dann die Datei INBOX um. Wo Du die Datei findest, verrät Dir die FAQ. Anschließend startest Du TB, der automatisch einen neuen, leeren Posteingang erstellt.


    Auch wenn dabei kaum etwas schief gehen sollte, schadet natürlich ein vorheriges Backup Deines TB-Profils nicht. Auch dazu findest Du genaue Anweisungen in der FAQ.


    Zitat


    Vielen Dank erstmal für alle Hinweise


    Bitte und HTH
    Gruß Ingo

  • Ja  graba 
    da passt gut zusammen.
    Da ja die meisten User "vergessen" zu komprimieren und ihe Ordnergrößen überhaupt nicht kennen, können viele GB-große "Altlasten" mitgeschleppt werden.
    Wenn die alle neu indexiert werden müssen wegen einer Änderung von Gloda, kann das eine Weile dauern, besonders dann, wenn TB immer wieder geschlossen wird und es die Indexierung nicht zu Ende bringen kann.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Es war tatsächlich ganz einfach. TB aufmachen, 2 Stunden kaffeetrinken gehen und danach lief es wieder.
    Die Ordnergröße ansich scheint nicht problematisch zu sein wenn nach dem Update genug Zeit für die
    Indexierung ist.
    Danke
    R.