Thunderbird- importierte Outlook Express sind nicht mehr da

  • Thunderbird-Version: 12.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Home Premium
    Kontenart (POP / IMAP):
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo vielen Dank für die Aufnahme ins Forum. Könnt Ihr mir bitte helfen, Google konnte es leider nicht. Ich habe folgendes Problem. Ich habe mir auf Euren Rat hin Thunderbird besorgt und finde das Programm auch richtig toll. Vielen Dank für den guten Tipp.
    Nun habe ich folgendes Problem. Ich habe mir von Outook Express die Ordner importiert. Diese habe ich mit a, b... bezeichnet und dann entsprechende Unterordner bezeichnet. Nun sind die Ordner verschwunden und sehen so aus, wie aus der Anlage ersichtlich. Kann mir jemand bitte sagen, was passiert ist und wie ich das eventuell rückgängig machen kann?? Vielen Dank für Eure Hilfe. Ciao newbieman :hallo:[IMG:http://www.abload.de/thumb/thunderbird.pngftcqm.png]

  • Hallo newbieman und willkommen im Thunderbird-Forum,


    warum hast Du die Frage nach der Kontenart nicht beantwortet. Das ist unbedingt notwendig! :schlaumeier:


    Meiner Kristallkugel geht es heute aber besser und ich erkenne etwas verschwommen ein IMAP-Konto. Nun, dieses ist mit dem Server synchronisiert worden und da dort keine Mails vorhanden waren, sind die Mails in TB gelöscht worden. Lese und verstehe Wann IMAP statt POP nutzen.


    Importiere die Daten also nochmals und dieses Mal in den Lokalen Ordner.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo vielen Dank für die schnelle Antwort, das finde ich ja richtig toll. Die Frage nach dem Konto habe ich nicht beantwortet, da ich Grünschnabel nicht wusste, was ich da schreiben soll. Jetzt weiß ich aber was gemeint ist. Ja es ist IMAP, den Linke dazu - danke - werde ich natürlich lesen. Ich hoffe ja dort auch eine Antwort zu finden, was denn nun eigentlich besser ist. Ich dachte immer, dass POP veraltet sei.
    Allerdings habe ich mich da falsch ausgedrückt. Die Ordner, um die es mir geht sind nicht von meinem Serverkonto sondern die von importierten Outlook Express 6 Ordner von meinem alten Laptop. Ich will einfach verstehen, was da passiert ist, dass die Ordner teilweise verschwunden oder umbenannt worden sind. Wodurch ist das passiert. Da ich den alten Laptop noch habe, kann ich ja die Ordner nötigenfalls noch einmal importieren; so lange ich aber die Ursache nicht kenne, kann mir das ja wieder passieren. Vielen Dank newbieman :hallo:

  • Hallo,


    nun ich schrieb ja schon: TB hat seinen Datenbestand mit dem des Servers abgeglichen. Und dort waren die Daten nicht vorhanden. Und deshalb hat TB die Daten bei sich auch gelöscht.


    IMAP ist eine "Fernbedienung" für Dein Serverkonto. Der Server ist das maßgebliche Element und dessen Daten werden in TB angezeigt. D.h. die Daten müssen erst einmal auf den Server, damit sie in TB bleiben.


    "newbieman" schrieb:

    Ich dachte immer, dass POP veraltet sei.


    Nun, was heißt veraltet? Es stammt aus einer Zeit, als Speicherplatz knapp war und deshalb Mails nicht unbedingt auf dem Server verwaltet wurden, sondern lokal auf dem Rechner. Ich persönlich ziehe diese Art der Verwaltung weiterhin vor. IMAP ist neuer und setzt eben auf die Serververwaltung und -speicherung von Mails. Hat Vorteile (jederzeitigen Zugriff von überall auch mit mehreren Geräten, nur Internetzugang ist notwendig), aber auch Nachteile (ich persönlich behalte meine Daten lieber bei mir, als sie dauerhaft im Netz zu speichern - ich gebe zu, den konsequenten Schritt eines eigenen Mailservers bin ich bisher auch nicht gegangen). Das muss jeder für sich selber ausmachen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo danke für die schnelle Antwort. Wahrscheinlich muss ich sowieso zu POP wieder wechseln, da ich AVAST als Virenscanner nutze und dieser nur bei POP die Mails mit überwacht.
    Noch mal zu meinem Problem. Ich will ja als Grünschnabel nicht widersprechen, aber ich kann mir das so nicht erklären. Die importierten Ordner von Outlook Express sind ja auch auf dem Server nicht mit drauf. Da gehe ich noch mit. Allerdings nutze ich Thunderbird bestimmt schon 5 Monate und mit den Ordnern ist noch nie was passiert. Kann mir denn jemand sagen, was denn mit den Ordnern passiert ist; es sind ja nicht alle gelöscht sondern nur einige und andere sind einfach jetzt umbenannt. Wie kann den so etwas passieren? Gruß und Dank newbieman :hallo:

  • Hallo,


    nun bin ich verwundert. Heißt das, dass die Ordner schon vor mehreren Monate in TB imporitert wurden (wäre in der Tat eine wichtige Info gewesen, wenn dem denn so ist). In diesem Falle widerspreche ich meiner bisherigen Aussage und behaupte das Gegenteil. ;) Das hat dann nichts mir IMAP zu tun.


    Andererseits habe ich dann auch keine Idee... :nixweiss:


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo,

    Zitat

    Wahrscheinlich muss ich sowieso zu POP wieder wechseln, da ich AVAST als Virenscanner nutze und dieser nur bei POP die Mails mit überwacht.


    Womit dann vermutlich irgendwann dein nächstes Problem auftauchen wird.
    Deaktiviere besser jegliche Aktivitäten auf Mails und auf den TB-Profilordner.
    sonst:


    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw


  • Hallo vielen Dank für die Antwort. Ja die Ordner sind schon vor mehreren Monaten importiert worden. Ciao newbieman

  • "mrb" schrieb:


    Womit dann vermutlich irgendwann dein nächstes Problem auftauchen wird.
    Deaktiviere besser jegliche Aktivitäten auf Mails und auf den TB-Profilordner.
    sonst:



    Gruß


    Hallo vielen Dank für die Nachricht. Ich bin noch total unerfahren mit Thunderbird. Wo und wie kann ich denn die Aktivitäten deaktivieren? Gruß und Dank von newbieman

  • Es gibt zu viele Sicherheitssoftware, dass ich deren Bedienung nicht wissen kann.
    In Avira z.B. kann man das TB-Profilverzeichnis als Ausnahme setzen und Mails kann die kostenlose Versionen gott sei Dank nicht abscannen..
    Du solltest wissen, dass Mailprogramme und Sicherheitssoftware grundsätzliche keine Freunde sind und oft mehr Schaden als Nutzen haben. Sie sind meistens für MS-Produkte wie Outlook geschneidert und nicht für Thunderbird.
    Außerdem - auch wenn der gute Wille da ist - Thunderbird ändert so schnell seine Versionen, dass da keiner mehr mitkommen kann.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    2 Mal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hallo,


    ähm, mit Verlaub, ich fürchte, hier gibt es ein ganz anderes Problem.
    Wenn ich mir den Screen im ersten Beitrag ansehe, dann sind dort lauter Dateien ala


    locked*


    und diese Dateien sind evtl. von einer netten Malware angelegt.
    Die Grunddateien sind scheinbar MBoxen und deren Indexdateien, also z.B. alarmanlage und alarmanlage.msf


    Hast du kurz zuvor auf den Anhang einer Mail geklickt, diesen evtl. gar entzippt?


    Sieh mal hier> Local Folders noch da,aber Profil musste neu angelegt werden und hier> IMAP-Mails auf dem Server ansehen

  • "rum" schrieb:

    ähm, mit Verlaub, ich fürchte, hier gibt es ein ganz anderes Problem.


    Ja sagst amoi, wos is denn des? Haben diese Bundespolizei-, GEMA-, BKA- oder Sonstwas-Gpcode-Erpresserschädlinge wieder Hochkonjunktur? Ich dachte, die würden inzwischen von jedem AV-Programm erkannt?


    Außerdem bemerkt der Anweder doch den Befall, schließlich meldet sich der Schädling doch zwecks Überweisung.


    Oder sind die jüngsten Fälle hier auf eine andere Ursache zurückzuführen?


    Gruß


    Susanne

  • Hallo,

    Zitat

    Haben diese Bundespolizei-, GEMA-, BKA- oder Sonstwas-Gpcode-Erpresserschädlinge wieder Hochkonjunktur?


    Ja, haben sie, das kann ich in anderen Foren erkennen.

    Zitat

    Ich dachte, die würden inzwischen von jedem AV-Programm erkannt?


    Das glaubst du doch nicht wirklich, oder? Du verlässt dich etwa auf Virenprogramme?

    Zitat

    Außerdem bemerkt der Anweder doch den Befall,


    Ja, genau das scheint ja hier so zu sein.
    Oder ist dein Beitrag ironisch gemeint?
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    "mrb" schrieb:

    Du verlässt dich etwa auf Virenprogramme?


    Niemals ned!
    Aber da die Hersteller ihre Signaturen in der Regel innerhalb von Stunden bis wenigen Tagen anpassen und auch Microsoft, Adobe und Co. Sicherheitslücken oft relativ schnell schießen, wundere ich mich doch jedesmal wieder, dass sich Viren und Co. auch Wochen nach ihrer Entdeckung noch ordentlich ausbreiten. Naja, das ist jetzt ein bisschen geschwindelt. Wirklich wundern dats mi ned.


    "mrb" schrieb:

    Oder ist dein Beitrag ironisch gemeint?


    Nein, hier nicht. Der Screenshot sieht ja nun sehr nach GpCode und Co. aus. Ich habe nur in dem Thread keine Hinweis gesehen, dass newbieman von einem solchem Schädling betroffen war. Weil Männer ja angeblich so analytisch und sachlich sind (so ganz ohne Ironie geht's nun doch nicht), bin ich davon ausgegangen, dass ein solch gravierendes Ereignis wohl erwähnt worden wäre.


    Deshalb habe ich mich gefragt, ob die Ursache wohl eine andere sein kann. Ich weiß z.B. mangels Erfahrung nicht, was die diversen AV-Programme genau machen, wenn sie einen Schädling in Quarantäne schicken. Vielleicht ist das Ereignis selbst auch schon länger her und der PC wurde nicht neu aufgesetzt, sodass wir hier in Vergessenheit geratene Altasten sehen? I woas ned .... .


    Aber wurscht, ...


    newbieman , wenn es so ein Locker war, wird Dir nichts anderes übrigbleiben, als den PC neu einzurichten. Mit etwas Glück, wenn es nicht GpCode sondern ein einfacherer war, lassen sich die verschlüsselten Dateien zuvor entschlüssel. Aber "plattmachen" würde ich den PC nach einem Befall auf jedem Fall!


    Gruß


    Susanne



    Linus, bin I froh ... !

  • Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich konnte arbeitsbedingt erst jetzt arbeiten. Ja ich bin dämlicherweise auf solch einen Trojaner reingefallen. Ich dachte aber, dass sich dies erledigt hat.
    Zur Vorgeschichte. Ich habe das Thema beim Forum von Antivir eingestellt:


    'TR/Inject.eava' [trojan] - wie entfernen?
    Hallo vielen Dank für die Aufnahme ins Forum. Ich habe gleich ein Riesenproblem. Wir sind gestern aus einem Kurzurlaub gekommen und ich habe schnell meine Post abgerufen. Unter anderem war da auch eine Mail von der "Telekom", die sich als Fake rausstellte. Aber der Versenden hat genau auf das richtige Pferd gesetzt, immerhin sollten wir knappe 900 Euro berappen. Leider - und das ist wirklich dämlich gewesen - habe ich den Anhang geöffnet und da war es dann auch schon geschehen. Antivir zeigt mir nun folgenden Virus an: 'TR/Inject.eava' [trojan] - ich habe ihn zwar entfernt und das Autostartprogramm gelöscht, aber vorhin wurde mir das Teil wieder angezeigt. Irgendwie verlangt Antivir nun, dass ich die Antivir CD einlegen soll. Die habe ich mir zwischenzeitlich gebrannt, aber ich bekomme sie nicht in Gang gesetzt. Übrigens hat mich das Programm im Autostart mit Hilfe eines Fensters dazu aufgefordert, einen Betrag von 50 USD oder 100 Euro zu zahlen. Vielen Dank für Eure Hilfe. Ciao newbieman


    Die Datei 'C:\Users\newbieman\AppData\Roaming\Bkkfmmn\32008400A6E5E4F273C8.exe'
    enthielt einen Virus oder unerwünschtes Programm 'TR/Inject.eava' [trojan].
    Durchgeführte Aktion(en):
    Die Datei wurde ins Quarantäneverzeichnis unter dem Namen '4954a4bf.qua' verschoben!


    Hier ist der Link für den Beitrag im Antivir Forum: http://forum.avira.com/wbb/ind…ostID=1177976#post1177976


    Mittlerweile ist es so, dass ich den Rechner wieder mit der Systemwiederherstellung nach mehreren Versuchen hergestellt bekommen habe. Aber die komischen Ordner sind immer noch da. Nachdem ich Antivir nicht deinstalliert bekommen habe, habe ich dieses nun wieder neu installiert. Jetzt werde ich es mal durchlaufen lassen. Ansonsten weiß ich nicht weiter. Vielen Dank für eure Mühe und Geduld mit mir Grünschnabel. Ciao newbieman :hallo:


    Hier sind noch die Bilder: Möglicherweise habe ich ja auch das Programm Revo Uninstaller falsch angewendet.



    [IMG:http://www.abload.de/thumb/revoinstalleriddb2.jpg]


    [IMG:http://www.abload.de/thumb/bilderxceyd.jpg]


    Hier war Outlook Express noch in Ordnung:
    [IMG:http://www.abload.de/thumb/outlookdurcheinanderewu9s.jpg]
    So sah dann Outlook Express danach aus:


    [IMG:http://www.abload.de/thumb/outlookdurcheinanderk3ui2.jpg]


    Danke dass Ihr mich nicht hängen lasst. Gruß newbieman

  • Hallo newbieman,


    eine Systemwiederherstellung wäre mir bei einer Infektion nicht ausreichend; dafür ist diese auch nicht gedacht, sondern z. B. dafür, wenn man sich mit einem mistigen Programm/Treiber das System versaut hat. Da ich nicht weiß wie weitreichend dieses Schadprogramm ist, würde ich auch keinerlei Sicherungen nach der Infektion mehr verwenden.


    Die einzig sichere Methode wieder ein von Grund auf sauberes System zu erhalten ist eine Neuinstallation. Dazu legst Du die Win-DVD ein, und startest neu - falls beim Hochfahren die DVD unberücksichtigt bleibt, mußt Du ins BIOS, und dort die Startreihenfolge des Systems beim Hochfahren ändern - also erst DVD-LW, dann dann die Festplatte.


    Wenn das klappt, kommst Du zum Installationsbildschirm, und da siehst Du dann was zu tun ist. Also C: löschen, ich nehme an Du hast nur ein LW. An Deiner Stelle würde ich jetzt auf jeden Fall eine Aufteilung vornehmen in ein LW C:, da kommt dann das System drauf, und eine erweiterte Partition mit einem logischen LW D:. Für C: brauchst Du nicht mehr als 100 GB nehmen, den ganzen Rest dann für D:. (Bei mir liegt auf C: nur das System, und das was eben quasi automatisch auf C: gepackt wird, alles andere habe ich auf anderen LWerken.)


    Nachdem das erledigt ist, LW C: mit NTFS formatieren und das System wird installiert (D: wird dann später aus dem installierten System heraus formatiert). Das war es dann eigentlich.


    Gruß


    PS: Ist zwar schon älter, aber bei Vista sah es auch noch so aus:
    [IMG:http://www.itespresso.de/files/2008/images/20090122_win_via_usb_auf_netbook/win-install.jpg]

  • Hallo danke für die Antwort. Kann ich denn C: formatieren, wenn dort das Betriebssystem drauf ist, das geht doch wohl nur mit einem Programm von außen oder sehe ich das falsch? Ciao newbieman

  • Hallo,


    Du brauchst nur die Orginal Win 7 DVD. Wenn von da gestartet wird bekommst Du eine Auswahl angezeigt, was Du machen willst. Hier ist z. B. eine von x-Anleitungen im Netz: Windows 7 installieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung


    Bevor Du anfängst muß alles zur Hand sein was Du bei der Installation brauchts, den Lizenscode für Win 7, und Deine Zulassungsdaten für den Internetzugang. -- Vielleicht solltest Du Dir vorher ein Handbuch über Win 7 zulegen, sonst geht das Ganze noch daneben, daß heißt, Du stehst dann ohne System da. Microsoft Windows 7 Professional - Das Handbuch


    Gruß

  • Hallo newbieman,


    ergänzend zu Kernelpanic ...


    Im Avira-Forum hat Dir der nette Moderator ja ausführich erklärt, wie Du die verschlüsselten Daten wieder entschlüsseln und auf einen Stick kopieren kannst.


    Soweit, so gut, aber Obacht! Wenn Du die E-Mail mit dem Trojaner nicht bereits entfernt und den Ordner im Thunderbird komprimiert hast, ist die verseuchte E-Mail möglicherweise noch im Ordner. Also, nicht nochmal öffnen sondern gleich löschen und komprimieren.


    Guß


    Susanne