Mailinhalte nachladen

  • Thunderbird-Version: 16.0.1
    Betriebssystem + Version: Ubuntu 12.04
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo zusammen,


    ich habe vor einiger Zeit in Thunderbird die Funktion "Nur Kopfzeilen laden" benutzt, da ich nur über mein Handy ins Netz konnte. Nun habe ich wieder DSL und möchte von allen Mails, bei denen ich den Inhalt noch nicht geladen habe, den Nachrichteninhalt nachladen. Und zwar ohne auf jede Mail zu klicken und dann auf den Link zum Nachladen. Wie kann ich das bewerkstelligen? Im Forum und Netz habe ich leider nichts Entsprechendes gefunden.


    Danke und viele Grüße!
    calim

  • Hallo calim,


    ich sehe da keine "normale" Möglichkeit in Richtung Bedienung oder Einstellung, um das Gewünschte zu erreichen.
    Es bleiben dir IMHO zwei Möglichkeiten:
    1.) Jede Mail einzeln anklicken (ja, das ist so gewollt!), oder
    2.) die Datei "popstate.dat" durch Umbenennen verstecken oder zu löschen. In dieser Datei wird gespeichert, welche Mails der Client schon geladen hat. Ist diese Datei "weg", sind alle auf dem Server liegenden Mails "neu" und werden noch einmal heruntergeladen.


    Noch zwei Bemerkungen:
    1.) Dieser teilweise Empfang ist eine sehr unsichere Sache. Schon so mancher hat hinterher seine Mails nicht mehr gefunden.
    2.) Warum nutzt du (auf dem Handy oder besser noch, generell) nicht IMAP? Da werden standardmäßig nur die Headerzeilen heruntergeladen und die Mails bleiben immer auf dem Server.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo und danke für die Tipps!
    Ich benutze normal nur POP3 da ich in der Regel WLAN benutze. Die Umstellung war nur wegen eines einmaligen Abrufs im Urlaub notwendig. :-) Dann werde ich mal schauen was die Duplikate-Plugins taugen...


    Danke!
    calim

  • Zitat

    Ich benutze normal nur POP3 da ich in der Regel WLAN benutze.


    Dieses Argument hatte ich selbst beim verbissensten POP3-Nutzer noch nicht gehört.
    Na gut, war ja auch nur ein Hinweis. Wer mit dem uralten Grufti-Protokoll POP3 zufrieden ist ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    trotzdem würde mich schon interessieren, was POP3 mit WLAN zu tun hat, man lernt ja nie aus.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
    ja, das POP3 mag alt sein, aber es hat für mich bisher ohne Probleme funktioniert. Standardmäßig ruft Thunderbird damit alle neuen Mails ab. Wenn ich zu Hause im WLAN bin, kein Problem. Das eine Mal war ich allerdings in Italien und mit dem Handy im Netz. Das ist ein wenig teuer, vor allem wenn Mails von 1 Woche aufgelaufen sind und ich nur eine bestimmte anschauen will. Darum -> "Nur Kopfzeilen laden".


    Jetzt muss ich eben alle durch-klicken oder das gesamte Postfach (>1GB) nochmal runter laden und aussortieren lassen. Ich habe gern alle Mails immer offline dabei. Auf meinem Hauptrechner sind zudem alle Mails der letzten 6 Jahre gespeichert. Ich weiß nicht wie sich das mit IMAP verträgt da der größte Teil dem Mails nicht mehr auf dem Server ist und ich sehr viel die Filterfunktion benutze um Mails in Unterordner zu sortieren. :gruebel:


    Grüße
    calim


    PS: Ich habe gmx-freemail. keine Ahnung ob da jetzt offiziell imap unterstützt wird. Über Android funktioniert es aber.