Konto einrichten-Dialog gibt fehlerhafte Warnung aus

  • Thunderbird-Version: 16.0.2
    Betriebssystem + Version: Win XP SP3
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): strato.de


    Guten Tag,


    Ich habe kürzlich von Version 3 auf 16.0.2 upgedatet. Alle meine Einstellungen, mails und die 5 email-Konten wurden korrekt übernommen.
    Nun will ich (nicht als Administrator sondern als Nutzer angemeldet) ein weiteres Konto meines Webseitenanbieters strato.de auf TB einrichten. Nach Eintrag aller Parameter und erfolgreichem Kontotest im "Konto einrichten"-Dialog erscheint kurz vor Abschluss folgende Warnung:


    Warnung! Thunderbird kann Ihre Nachrichten mit den gewählten Einstellungen abrufen. Sie sollten jedoch Ihren Administrator oder Anbieter des E-Mail-Dienstes wegen dieser mangelhaften Verbindungsmöglichkeiten kontaktieren. Lesen Sie in der Thunderbird-FAQ für weitere Information.
    (Siehe auch anhängender Screenshot)


    Ich werde daraus nicht schlau. Diese "Warnung" sagt mir doch, dass TB mails abrufen kann, also alles ok. Warum habe ich dann angeblich "mangelhafte Verbindungsmöglichkeiten"?
    Ich kann auch nur "Einstellungen ändern" anwählen, was mich lediglich zurück auf die Kontenparameter-Seite bringt, wo aber alle Einstellungen korrekt sind.
    Hingegen ist die "Fertig"-Taste ausgegraut.
    Schließe ich das Fenster über das rote Kreuz (oben rechts) wird gar kein Konto eingerichtet. Ich komme also aus dieser Schleife nicht hinaus.


    Programmierfehler oder Anwenderfehler?!


    Danke für Eure Hilfe!


    P.S. In der in der Warnung erwähnten TB-FAQ ist übrigens nichts zu dem Thema zu finden...

  • Hallo Peanut,


    ich kenne die Fehlermeldung nicht - scheint eine Neuerung der aktuelleren TB-Versionen zu sein. Aber kann es sein, dass die Verbindungssicherheit auf keine eingestellt ist? Ich könnte mir Vorstellen, dass TB darauf 8wenn auch nicht wirklich deutlich) hinweisen möchte. Du solltest das ändern, wenn Dein Anbieter das mitmacht (bevorzugt TLS).


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo,
    könntest auch sein, dass die Warnung gar nicht von Thunderbird kommt, sondern vom System oder anderen Übeltätern?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo und erstmal danke für die schnellen Antworten.


    mrb : Ich kann es nicht ausschließen, dass die Warnung von einem anderen Programm kommt, da im Fensterkopf kein Programmname angegeben ist. Da der Text aber so speziell auf TB abzielt, gehe ich mal davon aus, dass das Warnfenster auch von TB kommt.


    slengfe : Als Verbindungssicherheit habe ich SSL/TLS-Verschlüsselung für das Passwort eingestellt. Aber auch wenn keine Verschlüsselung eingestellt wäre, müsste ich den Warnhinweis ja wenigstens zur Kenntnis nehmen und mit dem Kontoeinrichten fortfahren können (quasi das Risiko auf meine Kappe nehmen können). Aber genau das ist nicht möglich, da ich den Dialog nicht abschließen kann, sondern nur zu den Kontoparameter zurück geschickt werde.


    Hm...

  • Wo landest du denn, wenn du auf den Button "Einstellungen ändern" klickst?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi Peanut,


    das:

    Zitat

    Als Verbindungssicherheit habe ich SSL/TLS-Verschlüsselung für das Passwort eingestellt.


    ist natürlich Nonsens.


    Die eingestellte Verschlüsselung hat überhaupt nichts mit dem Passwort zu tun, sondern es handelt sich um die Verschlüsselung der Verbindung zwischen deinem Mailclient und dem Server deines Providers. Nicht mehr und nicht weniger, also nur ein Schutz des letzten kleinen Stückchens der Verbindung!
    Mit "mangelhaften Verbindungsmöglichkeiten" wird in der Regel ausgedrückt, dass keine verschlüsselte Verbindung vorliegt - verwirrt mehr, als es nutzt.
    Welche Verbindungssicherheit du einstellst bzw. einzustellen hast, gibt der Provider vor. Nur was dieser anbietet, kannst du auch wählen bzw. nur damit funktioniert es. Also schau auf dessen Webseite nach, da schreibt das ein seriöser Provider hin.
    Du kannst das auch austesten, fange mit KEINE (und den richtigen Ports!) an und teste die anderen durch.


    Wovon die Warnmeldung kommt kann ich auch nicht sagen, denn ich habe diese auch noch nie zu Gesicht bekommen.


    Die Verschlüsselung der (gespeicherten) Passwörter erfolgt, wenn du ein Masterpasswort setzt. Aus diesem Masterpasswort wird der Schlüssel abgeleitet, mit welchem die symmetrische Verschlüsselung der Passwort-Datenbank (signons.sqlite) und weiterer Dateien erfolgt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!