Voller Ordner "Gesendet"

  • Thunderbird-Version: 17.0.4
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Home Premium 64 Bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Hallo Ihr,


    ich durchblicke die Speicherstrategie von TB nicht. Beispielsweise existiert bei mir der Ordner "Gesendet" mit ca. 5.000 Mails. Dieser Umfang ist durch Importieren von Mails entstanden, welche an einem andren PC exportiert wurden (mit ImportExport-Tool). Jeder Sendeversuch wird unterbunden mit der Warnung "Der Ordner Gesendet ist voll und kann keine weiteren Nachrichten aufnehmen". Weder in der Einstellung des einzigen Kontos, noch in den Eigenschafzten des Ordner-Kontextes kann ich eine Möglichkeit entdecken, eine bestimmte Größe für den Speicherplatz zuzuweisen. Ich habe bereits begonnen, Mails in einen übergeordneten neuen Ordner auszulagern, aber das ändert nichts an der Situation. Ich erhalte auch keinen Hinweis, wieviel Platz ich frei machen muss. Gibt es da irgendwelche Schrauben, an denen ich drehen kann ?


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • Hallo maksimilian,


    Zitat

    ich durchblicke die Speicherstrategie von TB nicht.


    Ja, das ist ja auch wirklich fies von uns, dass wir solche wichtigen Informationen vor unserern Usern in unserer Anleitung verstecken.


    Die Mails eines "Mailordners" werden in Wirklichkeit alle hintereinander in einer so genannten mbox-Datei gespeichert. Eine reine Textdatei, wo sich diese Mails alle hintereinander - die neuesten zuletzt - befinden.
    Und es befinden sich nicht nur die sichtbaren Mails darin, sondern auch alle Mails, welche du im Verlauf der Jahre irgendwann einmal gelöscht oder in Unterordner verschoben hast. Da kommen schnell mal ein paar GB zusammen - und dann geht eben nix mehr.


    Du kannst die echte Größe dieser mbox-Datei sehen, indem du einen "Mailordner" mit Rechtsklick anklickst und dann auf Eigenschaften gehst. Dann siehst du die reale Größe und auch die Anzahl der darin gespeicherten Mails.


    Und mit der programmeigenen Funktion "Komprimieren" werden die als gelöscht markierten (und somit nicht mehr sichtbaren) Mails endgültig gelöscht. Danach kannst du dich wieder wie oben beschrieben vom Erfolg überzeugen.


    Wenn du unter einem Hauptordner (Posteingang, Gesendet usw.) Unterordner anlegst, dann sind das wieder völlig eigenständige mbox-Dateien. Du kannst (natürlich im Rahmen des Sinnvollen) "beliebig" viele Unterordner anlegen. Nicht nur im Posteingang (welcher selbst immer leer zu sein hat bzw. nur die ungelesenen und unbearbeiteten Mails enthalten sollte), sondern auch im Gesendet-Ordner. Ob Jahrgangs- oder Vorgangsweise oder nach Personen sei dir überlassen. Die mbox-Dateien sollten allerhöchstens 1-2 GB groß werden. Eher kleiner, bei mir sind sie nur ein paar 100 MB groß. Und ich horte seit 30 Jahren meine Mails ... .


    Ja, manchmal sollte man schon eine Anleitung lesen ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo maksimilian,


    Dir kann alternativ auch die Erweiterung Extra Folder Columns helfen, die Größe und die Anzahl der (nicht als gelöscht markierten) Mails in TB zu erkennen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • @ Peter_Lehmann 29.03. 18.13


    Ich wende mich an das Forum, weil ich Hilfe benötige aber keine Belehrungen erteilt bekommen möchte. Welche Beschreibung ist gemeint ?


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • "slengfe" schrieb:

    Hallo maksimilian,


    Dir kann alternativ auch die Erweiterung Extra Folder Columns helfen, die Größe und die Anzahl der (nicht als gelöscht markierten) Mails in TB zu erkennen.


    Gruß
    slengfe


    Danke für den nützlichen Link.


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • Hallo,

    "maksimilian" schrieb:

    Welche Beschreibung ist gemeint ?


    nun, dieses Forum hat eine Anleitung (darin verstecken wir wichtige Informationen vor den Usern) und eine Suchfunktion. Damit kann man dann die versteckten Informationen finden. Und bitte sei froh, dass jemand wie Peter sich wirklich die Zeit nimmt und Dir so ausführliche Antworten schreibt. Lesen musst Du die dann aber wirklich noch selber.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Du kannst ab sofort sicher sein, dass du von mir nie wieder "belehrt" wirst.
    Denke mal, andere Helfer sehen das auch so.
    Jedenfalls bereue ich es 1/4 Stunde für dich vergeudet zu haben.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    Du kannst ab sofort sicher sein, dass du von mir nie wieder "belehrt" wirst.
    Denke mal, andere Helfer sehen das auch so.
    Jedenfalls bereue ich es 1/4 Stunde für dich vergeudet zu haben.


    OK, ich entschuldige mich ! War nur sauer wegen des ersten Satzes Deiner Antwort, möchte aber keine Polemik ins Forum reintragen. Ich verstehe nur nicht, warum ich den Speicher als Anwender nicht explizit selber festlegen kann bzw. dass TB sich nicht einfach dynamisch den benötigten Speicher verschafft. Ich muss doch selber wissen, dass ein hohes Mail-Aufkommen auch meine Platte belastet. Und wenn ich einen neuen Ordner einrichte und mir das Verschieben aus "Gesendet" verweigert wird mit dem Hinweis, dass dieser Ordner voll sei, ist das doch wohl sehr verwirrend.


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • Hallo Ihr,


    ich hoffe, nicht sämtlichen Kredit bei Euch verspielt zu haben. Ich überlege, TB neu zu installieren, weil ich nicht weiß, wie ich aus der jetzigen Situation 'rauskomme. Reicht es zur Sicherung der Daten aus, das aktuelle Profil umzubenennen ?


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • Hallo,

    Zitat

    Ich überlege, TB neu zu installieren, weil ich nicht weiß, wie ich aus der jetzigen Situation 'rauskomm

    Eine Neuinstallation hilft nur, wenn du einen Programmfehler hast und du hast mit Sicherheit keinen. Deiner liegt im Profil.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.


    Meine Sicht über die Ordnergröße deckt sich mit der von Peter_Lehmann .
    Auch wenn eine Mbox Datei offiziell 2 oder 4 GB groß sein darf, ist es aus Erfahrung keinesfalls zu empfehlen diese Größe auch nur annähernd zu erreichen.
    Mein persönliches Limit sind 500 MB als Maximum.
    TB schert sich kaum darum, wie groß das jeweilige Profil ist, sondern nur wie groß die größte Datenbank (=Mbox) ist.
    Je größer, umso schneller wird sie beschädigt und umso langsamer arbeitet Thunderbird.
    Posteingänge sollten daher möglichst leer (und komprimiert) sein.
    Hier ein paar Links zur Wartung von TB:


    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html
    http://www.thunderbird-mail.de…on/:Korrupte_Indexdateien


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,

    "maksimilian" schrieb:

    OK, ich entschuldige mich !


    "maksimilian" schrieb:

    ich hoffe, nicht sämtlichen Kredit bei Euch verspielt zu haben.


    Einsicht ist immer willkommen und wenn ich helfen kann, bin ich gerne wieder bereit dies zu tun. Und wie ich Peter kenne (und wenn er das liest), wird er auch nicht nachtragend sein.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite


  • Hallo mrb,


    So hatte ich mir die Hilfe eigentlich vorgestellt. Danke für die Mühe, welche Du Dir mit der Zusammenstellung der Links gemacht hast (trotz meiner anfänglichen schroffen Äußerung). Ich finde allerdings immer noch keine Erklärung für den bei mir aufgetretenen Effekt, dass erstens der Gesendet Ordner, als er sehr viele (5000) Mails enthielt, als voll und zweitens ein neu angelegter Ordner bereits als voll angegeben wurde (auf der Platte war noch reichlich Platz vorhanden). Denn den verlinkten Erläuterungen zufolge, ist die Größe einer Mbox-Datei durch TB nicht begrenzt. Inzwischen habe ich die betroffene TB-Konfiguration im Griff und werde erst einmal bei TB bleiben. Es handelt sich in meinem Fall um eine Umstellung von WinXP mit Outlook Express auf Win7, welches den Einsatz eines neuen Mail-Programms erforderlich machte.


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • Zitat

    Denn den verlinkten Erläuterungen zufolge, ist die Größe einer Mbox-Datei durch TB nicht begrenzt


    In der Theorie ist das so, die Praxis sieht anders aus und das war auch schon in Outlook Express so.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat

    zweitens ein neu angelegter Ordner bereits als voll angegeben wurde (auf der Platte war noch reichlich Platz vorhanden


    Aus der Ferne lässt sich das nicht nachvollziehen, dazu müsste man die Mbox-Datei dieses Ordners im TB-Profil untersuchen.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.


    In welchen Ordner hast du denn den neuen Ordner eingefügt?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:


    Unter "Lokale Ordner". Möglicherweise war das beim Einfügeversuch in den leeren Ordner eine präventive Meldung, als ob TB vorausgesehen hätte, dass der Ordner mit dem zu übertragenden Datenvolumen "überfordert" würde. Da es offensichtlich kein normales Verhalten von TB ist, verzichte ich auf weitere Tests. Das Notebook, auf welchem das System läuft, wird nämlich von jemand Anderem benutzt, und der möchte, dass ich mit der Umstellung endlich mal zur Ruhe komme. Könnte natürlich in einem Testsystem probieren, aber das müsste ich erst mal einrichten, wozu mir im Moment die Zeit fehlt.


    maksimilian

    TB 17.0.2, Win7/64, POP

  • Hallo,


    "maksimilian" schrieb:

    ... ist die Größe einer Mbox-Datei durch TB nicht begrenzt.


    Das stimmt so nicht. Laut Mozilla gibt es nach wie vor eine Obergrenze von 4GB für Mbox-Dateien.


    Gruß


    Susanne

  • Und, um Susannes Hinweis noch zu toppen, zeigt die Praxis, dass eine MBox-Datei eine Größe von 500 MB nicht überschreiten sollte.


    Hält man sich an diese Praxis-Erfahrung, indem man regelmäßig komprimiert, die E-Mails in entsprechende Unterordner verteilt (= weitere MBox-Dateien), dann dürfte mit nahezu 100-prozentiger Sicherheit kaum Probleme mit MBox-Dateien haben.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier