Benutzerkonten nach Crash weg, Daten sind aber noch da

  • Thunderbird-Version aktuell 17.0.7 portable :
    Windows XP SP3:
    Kontenart (POP / IMAP) beides:
    mehrere Postfachanbieter:


    Hallo erstmal ! :hallo:


    Die Frage zur Thunderbird-Version mag wohl noch SInn machen, die anderen aber in diesem Zusammenhang nicht.
    Als ich vor einigen Monaten mal wieder Thunderbird startete ( damals noch eine Vorversion, also vor einigen Updates )
    hing es sich plötzlich auf und dann hing der Rechner. Nach Neustart war Thunderbird nicht mehr startbar und ich habe die fehlerhaften Dateien einfach aus der Original-Zip-Datei wieder ergänzt.


    Dafür waren dann aber meine mehr als ein Dutzend Benutzerkonten weg. Die Verzeichnisse usw. sind alle noch da, aber meine Benutzerkonten werden nicht mehr angezeigt. Ich habe später auf neuere Thunderbird-Versionen aktualisiert, in der Hoffnung, dort wären Optionen zur Übernahme enthalten. Aber im Gegenteil sind diese neueren Versionen leider nur noch unübersichtlicher.


    Nach Studium :les: diverser Einträge in Forum und Wiki mit ähnlicher Problemstellung habe ich vergeblich nach einer Möglichkeit zum Aufruf irgend eines Profilmanagers gesucht. Ich habe ein Konto manuell neu angelegt und dann wurden aber nicht die Daten aus dem vorhandenen Profil genommen, sondern alles neu aus dem Internet geladen.


    Die Angaben im Wiki über die Pfade und Dateien im "Thunderbird"-Verzeichnis sind teilweise falsch. Ich habe z.B. keine INI-Datei und keine REG-Datei mit den dort genannten Namen gefunden, nicht mal die Unterverzeichnisnamen stimmten. :schlaumeier:


    Mit dem Import-/Export-AddOn habe ich probiert eine manuelle Sicherheitskopie der Datenstruktur zu importieren, leider mit dem "Erfolg" einer völlig unübersichtlichen Liste ohne jede Zuordnung zum jeweiligen Provider. :eek:


    Ich möchte Thunderbird in gar keinem Fall weiter nutzen, sondern lediglich meine Datenstruktur und die Daten wieder haben und retten, weil sie teilweise nicht mehr auf den Mailservern sind.


    Mich stört an Thunderbird vor allem, daß die Datenverzeichnisse willkürliche Namen haben, statt sich komplett nach den Namen der E-Mail-Adressen zu richten, und daß die E-Mails in undefinierbaren Sammeldateien statt einzeln gespeichert werden.


    Falls mir jemand erklären kann, wie ich die Profile wieder herstellen kann, wer mir das eine sehr große Hilfe. Noch besser wäre dann aber auch noch eine Beschreibung, wie ich die Mails möglichst einfach alle einzeln abspeichern kann, entweder als Text oder als HTML. :help:


    Es eilt nicht gerade, zumal ich schon Monate keinen Zugriff habe, aber einige der alten Mails brauche ich doch noch irgendwann dieses Jahr.


    Danke schon mal an alle, die sich auskennen und brauchbare Antworten liefern können. Was bei den ähnlichen Themen geschrieben wurde, hatte mir leider nicht geholfen. Sonst hätte ich mich hier nicht angemeldet und mein Problem geschildert. :rolleyes:

  • Hallo,

    Zitat

    Ich habe ein Konto manuell neu angelegt und dann wurden aber nicht die Daten aus dem vorhandenen Profil genommen, sondern alles neu aus dem Internet geladen.


    Das ist ein IMAP-Konto und Mails waren die ganze Zeit auf dem Server, die Daten für dieses Konto sind also dieselben wie in deinem alten Profil.

    Zitat

    Die Angaben im Wiki über die Pfade und Dateien im "Thunderbird"-Verzeichnis sind teilweise falsch. Ich habe z.B. keine INI-Datei und keine REG-Datei mit den dort genannten Namen gefunden, nicht mal die Unterverzeichnisnamen stimmten.


    Die Angaben im Wiki beziehen sich auf eine normale Desktopversion und nicht auf die portable. Bei beiden ist die Struktur vollkommen anders. Die Angaben sind also nicht falsch.


    Auf einer portablen Version gibt es nur ein einziges Profil, darum gibt es auch keine *.ini.
    Oder meinst du deine verschiedenen Konten im Profil?
    Wie ein Profil aufgebaut ist und welche Dateien darin wichtig sind und Mails enthalten, steht hier:
    Dateien im Profil kurz erklärt.
    Leider hast du die Namen deiner Mailanbieter in deiner Titelfrage ausgelassen, so dass ich dir nicht sagen kann, wie sie bei dir heißen.

    Zitat

    Mich stört an Thunderbird vor allem, daß die Datenverzeichnisse willkürliche Namen haben, statt sich komplett nach den Namen der E-Mail-Adressen zu richten, und daß die E-Mails in undefinierbaren Sammeldateien statt einzeln gespeichert werden.


    Welche Verzeichnisse genau? Die Ordnernamen im Profil richten sich nach dem jeweiligen Servernamen.
    Das wäre z.B. pop.gmx.net (im Unterordner "Mail") und imap.gmx.net im Unterordner "Imapmail".
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo vollderfrust


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Zitat von "vollderfrust"

    ich habe die fehlerhaften Dateien einfach aus der Original-Zip-Datei wieder ergänzt.

    und damit hast du z.B. die notwendige Konfigurationsdatei prefs.js, welche z.B. die Daten für deine Konten etc. enthält, mit der Default-Datei ersetzt und deshalb kennt TB nun vieles nicht mehr von dem, was du eingestellt hast :pale:
    Wenn du eine Kopie der alten Datei prefs.js (oder prefs-x.js) findest und sie einsetzt, sollte das mit dem Erinnern wieder klappen ;)

    Zitat von "vollderfrust"


    Die Angaben im Wiki über die Pfade und Dateien im "Thunderbird"-Verzeichnis sind teilweise falsch.

    die Angaben beziehen sich auf die normale Version, nicht die portable!


    Zitat von "vollderfrust"

    vergeblich nach einer Möglichkeit zum Aufruf irgend eines Profilmanagers gesucht

    auch da: nicht alle portablen Versionen haben einen Profilmanager, richtiger: afaik gibt es nur eine Version mit PM


    Zitat

    Datenverzeichnisse willkürliche Namen haben

    auch nein, die Kontenordner erhalten einen Namen, der den Kontennamen beinhaltet.

    Zitat

    daß die E-Mails in undefinierbaren Sammeldateien statt einzeln gespeichert werden.

    auch dazu gibt es bei der "normalen" Version inzwischen eine Alternative. Aber die MBoxen haben auch Vorteile und mit dem von dir genannten Addon kannst du alle Mails auch einzeln z.B. als *.eml speichern. TB ist ein Grundgerüst und gewünschte Features ergänzt man durch Addons, jeder nach seinem Gusto.


    Zitat


    Falls mir jemand erklären kann, wie ich die Profile wieder herstellen kann, wer mir das eine sehr große Hilfe

    dann poste mal einen Screenshot des Kontenordners ..mail..
    Bei den IMAP-Konten sind die Mails ja sowieso auf dem Server.



    Edit: upps, da habe ich vorhin glatt den Absende Button nicht gedrückt und nun hat mrb ja bereits geantwortet. Aber ich lass es mal ergänzend stehen.

  • Hallo ! :hallo:


    Danke erstmal für die Antworten, obwohl sie mir erstmal nicht wirklich viel helfen.


    Was ich für unübersichtliche Verzeichnis-Struktur halte, wird vielleicht durch die Screenshots deutlich.


    Es geht drum, daß die Verzeichnisse nicht nach dem wirklichen Namen, sondern nummerisch nach dem Account bezeichnet werden. Ich weiß also z.B. nicht, welcher freenet-Account sich in welchem der 7 freenet-Verzeichnisse befindet.


    Bei dem einen Account, den ich neu eingerichtet hatte, wurden meiner Meinung nach nicht die vorhandenen Verzeichnisse benutzt, sondern die Daten neu runtergeladen. Das Problem ist, daß ich einiges nicht mehr auf den Servern habe und außerdem auch schon nicht mehr benutzte Accounts aufgelöst wurden. Diese Mails sind nur noch auf meiner Festplatte, natürlich auch noch mal zusätzlich gesichert


    Was das Ersetzen von Dateien aus dem ZIP-Archiv betrifft :
    Das waren Dateien, die KAPUTT waren. Wie hätte ich da was retten können ? Der Rechner war ja deswegen abgestürzt und Thunderbird ließ sich nicht mehr starten. Soviel ich in Erinnerung habe, waren das zum eigentlichen Programm gehörende Dateien und keine Konfigurationen. Beschwören kann ich das aber nicht. Aber wenn sie überschrieben worden wären, hätte welche da sein müssen, waren es aber anscheinend nicht. Jedenfalls nichts von dem, was ich z.B. im Wiki darüber fand.


    Mich interessiert vor allem, wie ich die Dateien mit der Endung "msf" und die ohne Endung in Relation zueinander bringen und auslesen kann und wie es möglich wäre, die Dateien, die von unterschiedlichen Accounts jeweils eines Anbieters sind, daraufhin analysieren kann, zu welcher der E-Mail-Adressen sie gehören.


    Falls mir dabei jemand helfen könnte, wäre das eine ganz tolle Sache. Ich habe auch noch irgendwo alte Delphi-Versionen und es wäre mir am Liebsten, wenn jemand in der Hinsicht eine Möglichkeit wüßte, die Dateien programmiertechnisch statt manuel zu retten und in Einzeldateien zu extrahieren.


    Frustiert bin ich jedenfalls nach wie vor. Aber trotzdem Danke nochmal für den guten Willen. :top:

  • Hallo,


    Zitat von "vollderfrust"


    Es geht drum, daß die Verzeichnisse nicht nach dem wirklichen Namen, sondern nummerisch nach dem Account bezeichnet werden. Ich weiß also z.B. nicht, welcher freenet-Account sich in welchem der 7 freenet-Verzeichnisse befindet.

    stimmt, das ist nicht besonders übersichtlich. Aber du kannst in Extras>Konten-Einstellungen>%Accountname%>Server-Einstellungen unten bei lokaler Ordner den Ordner nachsehen. (Achtung, auch wenn das momentan ja nicht dein Ansinnen ist: man sollte dort besser keinen anderen Ordner wählen, das gibt schnell Chaos. Wenn man die Daten&Mails woanders speichern möchte, dann sollte man das komplette Profil verschieben)

    Zitat von "vollderfrust"

    Mich interessiert vor allem, wie ich die Dateien mit der Endung "msf" und die ohne Endung in Relation zueinander bringen und auslesen kann

    das geht nicht. Du kannst die Indexdateien *.msf bei beendetem TB löschen und TB erstellt sie beim nächsten Start anhand der endungslosen Maildatei dann neu.

  • Zitat

    Ich weiß also z.B. nicht, welcher freenet-Account sich in welchem der 7 freenet-Verzeichnisse befindet.


    Normalerweise gibt es dort nur einen Kontenordner pro Account. Die anderen legt Thunderbird neu an, wenn Veränderungen darin gemacht wurden oder es das Konto nicht mehr öffnen kann, z.B. nach Abstürzen jeglicher Art..
    Bei IMAP--Konten ist es sehr einfach diese loszuwerden:
    Thunderbird beenden und die IMAP-Konten einfach im Profil löschen. Dadurch werden die Mails ja nicht auf dem Server gelöscht und schon hast du wieder einen einzigen Kontenordner.

    Zitat

    Bei dem einen Account, den ich neu eingerichtet hatte, wurden meiner Meinung nach nicht die vorhandenen Verzeichnisse benutzt, sondern die Daten neu runtergeladen. Das Problem ist, daß ich einiges nicht mehr auf den Servern habe und außerdem auch schon nicht mehr benutzte Accounts aufgelöst wurden.


    Diesen Satz kann ich nur verstehen, wenn ich weiß um welchen Kontentyp es sich handelt.
    Bei POP ist das Abrufen by default so eingestellt, dass alle Mails auf dem Server bleiben.
    Bei IMAP spielt das Problem eh keine Rolle.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    @mrb:

    Zitat von "mrb"

    Normalerweise gibt es dort nur einen Kontenordner pro Account.

    ja, aber wenn ich bei einem Provider mehrere Accounts habe, sieht das so wie im obigen Screen aus. Es gibt dann die Konten-Ordner imap.%Provider%-x.de und x=Zahl
    Achtung: dummer Wiese habe ich z.B. die Zahlen von 1-10 und nur 7 Konten...? Tja, dann sind das 7 aktuelle Kontenordner und die anderen wurden gemäß deiner Beschreibung von TB neu angelegt wegen Fehler, Kontenwechsel...

  • @ rum .
    Ist logisch was du sagst, da ich aber nur jeweils ein Konto beim gleichen Anbieter habe, kannte ich diese Ursache noch nicht.
    Die Frage ist aber auch, ob die Konten des TE wirklich Konten oder auch Aliase sind.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    @mrb: für mich sieht das so aus, als wäre durch die Kopieraktionen einiges durcheinander geraten.
    im ersten Screen von ..ImapMail sieht man außer den Kontenordnern ganz am Ende gerade noch so eine *.msf Datei außerhalb der Kontenordner. Für IMAP ist das normal.
    Aber im 2. Screen von ..\mail\.. sieht man die ebenfalls und im POP-Kontenordner gibt es die dort eigentlich nicht :gruebel:
    Würde heißen, die my.inbox*.* Kontenordner müssten IMAP-Ordner sein, nur dann gehören sie nicht dort hin.


    vollderfrust : kannst du mal erklären, wie genau du vorgegangen bist, woher genau die kopierten Daten kommen?

  • Hallo, allerseits ! :hallo:


    Zitat

    kannst du mal erklären, wie genau du vorgegangen bist, woher genau die kopierten Daten kommen?


    Wie ist das gemeint ? Die Screenshots sind die Original-Verzeichnis-Strukturen, wie sie der "Total Commander" zeigt.
    Das sind keine kopierten Daten, sondern genau so, wie sie von Thunderbird angelegt wurden. Ich hatte bei freenet wirklich viele ECHTE Accounts, jetzt sind es nur noch 3. Aliase hatte ich nur dort intern. Es wäre dumm gewesen, die noch mal extra beim Thunderbird anzulegen, weil sie ohnehin zum mjeweiligen Account gehören. Aktuell habe ich bei inbox.com am meisten Accounts, weil da beim Anlegen nur wenig Angaben verlangt werden.


    Das einzige was ich kopiert hatte, waren die Thunderbird-Dateien selbst (ohne jede Mail-Strukturen) aus der ZIP-Datei der portablen Version. Da sind doch noch gar keine Mail-Verzeichnisse drin. Ich habe gerade noch mal in die ZIP-Datei geguckt. Das gesamte Verzeichnis "profile" inkl. der Unterverzeichnisse "ImapMail" und "Mail" existiert dort nicht. Ich habe ins BESTEHENDE und UNVERÄNDERTE Thunderbird-Verzeichnis alle Dateien aus der TB-ZIP-Datei kopiert.


    Wenn in der Struktur der Screenshots erkennbar was nicht stimmt, dann stammt das daher, daß ich einem irgendwo gelesenen (und offenbar sehr dummen) Rat folgte, einen eigentlich vorhandenen, aber nicht mehr gelisteten Account neu anzulegen. Das war einer von freenet, den ich auch noch weiter nutze. Er müßte dann entweder die selben (oder teilweise andere) Inhalte noch ein zweites Mal anderswo haben oder die anderen sind weg. Ich trau mich einfach nicht mehr dran.


    Ich habe gerade nochmal einen Inbox-Account über den Browser geöffnet und nachgeguckt. Das sind POP3-Zugriffe, aber - und das war die ANGENEHME Besonderheit gegenüber anderen Konten : Man konnte mit dem TB gleichermaßen die empfangenen und gesendeten Dateien runterladen.


    Löschen der IMAP-Konten im Profil ? Wie das denn und wieso ? Ich will ja nichts entfernen, was vemeintlich zu viel wäre, sondern ich will wiederhaben, was nach einem TB-Crash ( nicht des Betriebs-Systems ) verschwand.


    Mit der Bemerkung, daß ich einiges nicht mehr auf den Servern habe, meinte ich z.B. selbst aufgelöste Konten - da ist dann gar nichts mehr - und teilweise von mir selbst dort gelöschte Sachen.


    Sorry, daß ich die diversen Stellungnahmen (soweit ich darin Mißverständnisse sah) jetzt mal in umgekehrter Reihenfolge abgearbeitet habe. Aber das war einfacher zu handhaben.


    Und um noch mal auf mein Anliegen zu verweisen, ehe wir uns da verlieren : Ich will meine Daten wieder. Egal wie, und wenn ich sie byteweise extrahieren und konvertieren müßte. Und dann TB ade - für immer und nie wieder. Ich hatte mal eine ältere Version, da verschwand automatisch alles lokal gespeicherte, nachdem ich es auf dem Server löschte. :wall: :stupid: Dabei wollte ich es ja lokal gesichert haben, um es nicht auf dem Server belassen zu müssen.


    Bis zum nächsten Mal. :sleep:

  • Hallo,


    Zitat von "vollderfrust"

    ehe wir uns da verlieren : Ich will meine Daten wieder. Egal wie

    gut, erstelle ein neues Profil, dann installiere das Addon ImportExportTools (Mboximport enhanced) und erstelle im lokalen Ordner so viele Ordner, wie du Kontenordner hast.
    Dann importiere aus den einzelnen Kontenordnern in ..\mail\.. und ..\imapmail\.. die endungslosen Dateien in zuvor angelegte lokale Ordner. Die *.msf Dateien sind nur Indexdateien und wären hier fehl am Platz, TB erstellt sie anhand der MBoxen = Ordner neu.


    Zitat von "vollderfrust"

    Und dann TB ade - für immer und nie wieder. Ich hatte mal eine ältere Version, da verschwand automatisch alles lokal gespeicherte, nachdem ich es auf dem Server löschte.

    sorry, das kann nur an pebcac liegen. TB gleicht lokale Ordner nicht von sich aus mit Server-Ordnern ab.
    Wenn du damit

    Zitat von "vollderfrust"

    da verschwand automatisch alles lokal gespeicherte

    allerdings die offline verfügbaren Mails im IMAP-Ordner meinst, dann hast du IMAP und offline verfügbar nicht verstanden. Logischer Weise werden Client- & Serveraktionen synchronisiert und das trifft zwangsläufig auch offline verfügbare Mails. Aber das, bitte schön, machen alle Clients so, das ist IMAP...

  • Sorry, die ImportExportTools hatte ich längst installiert, bevor ich hier das Thema gepostet habe. Das funktioniert doch gar nicht. Damit kann man nur was importieren, das zuvor exportiert wurde. Das aber ist nicht möglich, weil die entsprechenden Profile (Konten) ja verschwunden sind. Ich habe es gerade nochmal probiert. Sobald ich ein Verzeichnis ( z.B. ImapMail ) kopieren will, machen diese ImportExportTools nach der Verzeichnisauswahl gar nicht weiter, in Worten : ES TUT SICH NIX.


    Außerdem : Wie soll ich denn lokale Verzeichnisse anlegen, ohne zuvor entsprechende Benutzerkonten dafür zu haben ? Die sind doch weg und gerade das war doch das Ausgangsproblem. Deine Tipps beziehen sich offensichtlich darauf, Strukturen VORHANDENER Konten in neu benannte und dann leichter wieder erkennbare Verzeichnisse zu kopieren.


    Was "pepcac" sein soll, weiß ich nicht. Zur Sache, die ich angeblich nicht verstanden habe : Wozu will ich denn die Dateien lokal speichern, wenn nicht, um sie nicht mehr auf dem Server haben zu müssen ? Ansonsten wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, ein solches Prog wie TB zu benutzen.


    Die *.msf-Dateien hätten für mich schon Bedeutung, wenn ich wüßte, wie man daraus die Zuordnungen zu den Inhalten der endungslosen herstellen kann. Mit TB werde ich NICHT MEHR rumexperimentieren. Für mich ist das unzumutbarer Schrott und ich will wirklich nur noch an meine Daten und zwar in vernünftiger Form, statt in Sammel-Dateien.


    Wenn ich den endungslosen Dateien ein "eml" anhänge, lassen sich einige mit diesem Microsoft-Dings öffnen, das ich nie benutze. Ab einer bestimmten Datei-Größe geht das aber nicht mehr, weil zu viele Mails in eine Datei gestopft wurden. Auch wenn nur ein paar drin sind, ist das eine Zumutung.


    Ich habe zwar mittlerweile schon versucht, über das in Delphi geschriebene Mail2000 die Mails nochmal aus dem Internet zu holen, aber die Zugriffe sind zu lahm und bei Hunderten von Mails ist bei dem "Tempo" an automatisiertes Runterladen nicht zu denken. Das würde womöglich Tage dauern.


    Also bleibt mir nur der Versuch, diese nun zu *.eml umbenannten Dateien auszuwerten, anhand der Index-Dateien aufzusplitten und als Einzel-Mails neu zu speichern.


    Falls jemand weiß, wie ich erkennen kann, wo die einzelnen Mails innerhalb der Sammel-Dateien beginnen und enden, bzw. wie man eine Relation zu den Index-Dateien herstellen kann, wäre ich für Hilfe dankbar.
    :hallo:

  • Hallo,


    wir drehen uns im Kreis.
    Frag zuerst mal eine Suchmaschine deines Vertrauens, was denn pebcac meint...
    Ich meine das nicht böse, sondern will dir sagen, du hast Dinge getan/tust Dinge, die die Situation verfahren machen, weil du nicht genau liest und genau das tust, was man dir empfiehlt. Frag lieber im Zweifelsfall noch mal nach.

    Zitat von "vollderfrust"

    Sorry, die ImportExportTools hatte ich längst installiert, bevor ich hier das Thema gepostet habe.

    ja, aber ich sagte

    Zitat

    erstelle ein neues Profil, dann installiere das Addon

    du sollst also ein komplett neues Profil erstellen und da ist das Addon doch dann noch nicht installiert, oder?

    Zitat

    Das funktioniert doch gar nicht. Damit kann man nur was importieren, das zuvor exportiert wurde

    sorry, totaler Quatsch. Du kannst damit MBoxen oder *.eml Dateien aus sonstiger Quelle importieren. Meinst du, ich will dich mit sinnlosen Tipps verschei.....ern?
    Aber das

    Zitat von "vollderfrust"

    Sobald ich ein Verzeichnis ( z.B. ImapMail ) kopieren will

    geht nicht und das habe ich hier

    Zitat

    importiere aus den einzelnen Kontenordnern in ..\mail\.. und ..\imapmail\.. die endungslosen Dateien

    ja auch nicht geschrieben. Das Tool kann keine Verzeichnisse, sondern die darin enthaltenen MBoxen, also die endungslosen Maildateien importieren.
    und mit den Indexdateien *.msf kannst du definitiv nichts anfangen!

    Zitat

    Außerdem : Wie soll ich denn lokale Verzeichnisse anlegen, ohne zuvor entsprechende Benutzerkonten dafür zu haben ?

    zum einen meinst du wohl Mailkonten und nicht Benutzerkonten. Zum anderen reicht es, ein Konto anzulegen. Du kannst sogar den Kontenassistent abbrechen und ganz ohne Kontenordner meinen Vorschlag umsetzen.
    Wenn du dann die endungslosen Dateien importiert hast, kannst du die Mails wieder in TB an sehen und du kannst sie mit dem Tool auch wieder exportieren, z.B. als *.eml
    Wenn du mal eine endungslose Datei mit dem Windows Editor, falls sie zu groß ist, dann z.B. mit > der Editoren für große Mbox_filesöffnen, dann erkennst du schnell, wo die Mails anfangen. Immer mit einem FROM: und dann kommt der Header, der Mailtext und evlt. dann als nicht lesbarer Block die codierten Anhänge, genau so, wie es die Mailkonventionen möchten.


    Lies alles noch mal in Ruhe und schau evtl. mal in unsere Anleitung bzw. Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar) oder frag hier gerne noch mal nach, du wirst außer deinen Mails auch die Erkenntnis bekommen, dass TB eigentlich nicht der Verursacher der Probleme ist, sondern recht brauchbar.


    Zitat von "vollderfrust"

    Wozu will ich denn die Dateien lokal speichern, wenn nicht, um sie nicht mehr auf dem Server haben zu müssen ? Ansonsten wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, ein solches Prog wie TB zu benutzen.

    ja, aber du hast dafür keine lokalen Ordner angelegt, sondern die Ordner innerhalb der IMAP-Konten und die werden mit dem Server synchronisiert.
    Achtung: Offline verrfügbar machen / Nachrichten auf dem PC bereithalten: Beides heißt, die Nachrichten werden wie beschrieben zwar runtergeladen und sind dann offline verfügbar, aber sie werden weiter mit dem Server synchronisiert. Löschst du eine Mail auf dem Server, ist sie auf dem Client auch weg und umgedreht. Das ist IMAP. Willst du die Mails sichern, dann musst du sie lokal speichern. Ich mache das mit einem automatischen Filter, der alle Mails direkt beim Abrufen schon in lokale Ordner kopiert.
    und nochmal: das ist IMAP, das hat nichts mit Thunderbird zu tun und das passiert auch bei den anderen Clients.

  • Zitat von "vollderfrust"

    Sorry, die ImportExportTools hatte ich längst installiert, bevor ich hier das Thema gepostet habe. Das funktioniert doch gar nicht. Damit kann man nur was importieren, das zuvor exportiert wurde. Das aber ist nicht möglich, weil die entsprechenden Profile (Konten) ja verschwunden sind. Ich habe es gerade nochmal probiert. Sobald ich ein Verzeichnis ( z.B. ImapMail ) kopieren will, machen diese ImportExportTools nach der Verzeichnisauswahl gar nicht weiter, in Worten : ES TUT SICH NIX.


    Hallo,
    das verstehe ich nicht ganz!
    Die zu importierenden Dateien müssen nicht zuvor exportiert werden.
    Man kann Mbox-Dateien direkt aus dem Profilordner, oder wo immer sie sich befinden, importieren.
    Ich kann hier mit ImportExportTools problemlos eine Mbox-Datei aus einem iMAP-Ordner in ein POP-Konto oder in "Lokale Ordner" importieren (es geht nicht umgekehrt, POP => Imap):



    Wie du in deinem Titel sagst, sind die Daten noch vorhanden. Die Konten (und nicht die Profile) sind zwar verschwunden nach dem Crash, aber die Nachrichten-Dateien sind noch da, wie dein screen shot zeigt.
    Was befindet sich denn in den Ordnern mx.freenet.de, mx.freenet-1.de, mx.freenet-2.de, ... usw?


    Zitat

    Außerdem : Wie soll ich denn lokale Verzeichnisse anlegen, ohne zuvor entsprechende Benutzerkonten dafür zu haben ? Die sind doch weg und gerade das war doch das Ausgangsproblem. Deine Tipps beziehen sich offensichtlich darauf, Strukturen VORHANDENER Konten in neu benannte und dann leichter wieder erkennbare Verzeichnisse zu kopieren.


    Du kannst ohne weiteres die offenbar noch im Profil vorhandenen Mbox-Dateien z.B. in die "Lokalen Ordner" oder jedwedes POP-Konto importieren (sogar manuell durch Kopieren der Mbox-Dateien in z.B. den "Local Folders" Ordner im "Mail"-Ordner), ohne die zugehörigen Konten in TB neu erstellt zu haben!


    Zitat

    Für mich ist das unzumutbarer Schrott und ich will wirklich nur noch an meine Daten und zwar in vernünftiger Form, statt in Sammel-Dateien.


    Das ist deine Meinung! Ich benutze TB von Beginn an (und schon vorher mit Netscape, das eine Kombination von Browser und Mail-Client - dem TB-Vorgänger - war). Wenn es solcher Schrott wäre, hätte ich schon längst den Mail-Client gewechselt


    Zitat

    Wenn ich den endungslosen Dateien ein "eml" anhänge, lassen sich einige mit diesem Microsoft-Dings öffnen, das ich nie benutze. Ab einer bestimmten Datei-Größe geht das aber nicht mehr, weil zu viele Mails in eine Datei gestopft wurden. Auch wenn nur ein paar drin sind, ist das eine Zumutung.
    .....
    Also bleibt mir nur der Versuch, diese nun zu *.eml umbenannten Dateien auszuwerten, anhand der Index-Dateien aufzusplitten und als Einzel-Mails neu zu speichern.


    Eine .eml-Endung an die endungslosen Nachrichten-Dateien anzuhängen, bringt doch überhaupt nichts!
    Und vergiss die .msf Indexdateien, damit kannst du in dem Zusammenhang überhaupt Nichts anfangen.
    Wenn du deine Mbox-Dateien in .eml-Dateien mit jeweils einer Nachricht umwandeln willst, ohne den von dir so bezeichneten "Schrott" zu benutzen, versuche es mit dem Freeware Tool "Eml to mbx" http://apveening.a61.nl/software/
    "The only thing this program does, is to copy the contents of an mbox file to a number of smaller eml files, each holding one message."
    Oder auch mit den Tools "Free MBOX to EML Converter 2.0.4" , "mbox2eml 0.1.1"...
    Ich kann diese Tools hier nicht testen, da sie nur unter Windows funktionieren.


    Gruß


    [wieder mal zu langsam gewesen ;) ]

  • Zitat "Frag zuerst mal eine Suchmaschine deines Vertrauens, was denn pebcac meint..."


    Das wollte ich, aber meine Funk-Internetverbindung wird dazu momentan zu stark gedrosselt. Ich hatte es versucht!


    Zitat "du sollst also ein komplett neues Profil erstellen und da ist das Addon doch dann noch nicht installiert, oder?"


    Was soll das denn? Das Addon ist doch im TB integriert und hat nichts mit dem Profil zu tun.


    Begriffsverwirrungen:
    Für mich sind Profile, Benutzerkonten etc. identisch, soweit es das betrifft, was TB anlegt bzw. verwaltet, um damit auf die jeweiligen E-Mail-Konten zugreifen zu können. Die Mails sind noch da und zwar auch in Einzelverzeichnissen, aber doch dadurch nicht zugleich die zugehörigen Profile. Wenn die da wären, könnte ich doch vom TB aus drauf zugreifen.


    Import:
    Da habt ihr offenbar beide unterschiedliche Auffassungen. Der erste meinte, so ginge es nicht und der andere behauptet, genau das was ich versuchte und was nicht geklappt hat, ginge doch. Das AddOn selbst bietet es doch auch an!


    Fazit:
    Wir drehen uns TATSÄCHLICH im Kreis.
    Ich will an die Daten und absolut NICHTS mehr mit TB machen. Dieses fehlerdurchseuchte Teil ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich programmiere seit mehr als 30 Jahren, aber solchen Schrott hätte ich mir nie geleistet.


    Die Index-Dateien sind absolut nicht bedeutungslos, denn gerade die enthalten die Informationen, wo in den Sammeldateien welche Mails enthalten sind. Das Umbenennen (von Dateikopien) zu *.eml hat durchaus Sinn, denn NUR DADURCH kann ich wenigstens einige davon mit diesem Microsoft-Dings öffnen.


    Zu den Links :
    http://kb.mozillazine.org/Edit_large_mbox_files ist unbrauchbar. Das ist nichts Spezifisches, sondern nur eine Liste von Editoren. Große Dateien kann ich auch mit einem dann für den Zweck selbst gemachten Delphiprog splitten, wenn ich denn die korrekten Positionen kenne. Die Beschreibung "Split a mbox file into two parts" ist doof für Laien. Natürlich macht man es so, aber dazu muß man die GENAUEN Positionen ZUVERLÄSSIG kennen. Das behaupte ich aus langjähriger Erfahrung. Oft sieht es (bei unbekannten Dateitypen, die man analisiert) so aus, als hätte man die Splitpositioen gefunden. Aber nach vielen hundert Malen, bei denen es funktionierte, kommt dann irgendwann was Unerwartetes ...


    http://apveening.a61.nl/software/ habe ich mir angesehen. Das vorgeschlagene eml2mbx ist totaler Mumpitz. Dateien manuell umzubenennen ist sicher einfacher als das zu benutzen, das ja NICHTS anderes macht als eine Kopie mit anderer Endung anzulegen. Aber cut_2eml.exe ist brauchbar. Das Teil ist zwar sehr schlecht programmiert, weil man immer jede Quelldatei einzeln aufrufen und es zudem für jede Datei jedesmal wieder neu starten muß. Aber es erfüllt genau den gewünschten Zweck, nämlich das Aufsplitten in einzelne eml-Dateien. Danke dafür jedenfalls. Nun bleibt mir die Arbeit, alle Dateien manuell umzubenennen, weil ja leider die angeblich so unnützen Index-Datein nicht berücksichtigt werden.


    Ihr meint es sicher gut, aber redet fast dauernd genau an dem vorbei, was ich möchte. Eher wird man noch beleidigt, weil der Antwortende seine Denkweise auf die des Fragestellers übertragen will, obwohl dazwischen Welten liegen. Darum hat das alles hier keinen Sinn. Ich verabschiede mich somit dauerhaft. Der einzig brauchbare Hinweis war auf die Seite http://apveening.a61.nl/software/, wenn auch mit einem völlig unbrauchbaren Programmvorschlag statt des dort gefundenen cut_2eml ...

  • Zitat von "vollderfrust"


    Begriffsverwirrungen:
    Für mich sind Profile, Benutzerkonten etc. identisch, soweit es das betrifft,


    Für uns nicht! Wenn wir uns hier verstehen wollen, müssen die verwendeten Begriff den gleichen Inhalt haben.

    Zitat

    Die Mails sind noch da und zwar auch in Einzelverzeichnissen, aber doch dadurch nicht zugleich die zugehörigen Profile. Wenn die da wären, könnte ich doch vom TB aus drauf zugreifen.


    Es wurde dir hier mehrfach erklärt, wie du diese Maildateien importieren kannst, selbst manuell und ohne Add-on, undohne die zugehörigen Konten zu erstellen. Du hättest sie z.B. in die "Lokalen Ordnern" importieren können (das geht auch manuell per Copy&Paste), dann alle Mails eines importierten Ordners anzeigen und markieren und über Rechts-Klick -> "Speichern unter...." en bloc in einem extra dafür auf dem Desktop erstellten Ordner als .eml-Dateien speichern können.
    Das ist keine Hexerei, dafür braucht man nicht einmal ein besonderes Tool oder Add-on, sondern nur bestimmte Basiskenntnisse vom Arbeiten auf einem Computer (z.B. Copy&Paste, oder Drag&Drop), die man nach 30 Jahren Programmieren haben sollte, und eine Anleitung über den Profilaufbau und die Ordnerstrukturen von TB.


    Zitat

    Wir drehen uns TATSÄCHLICH im Kreis.


    Das scheint mir auch so, aber weil du offenbar nicht lesen oder zuhören kannst.

    Zitat

    Ich will an die Daten und absolut NICHTS mehr mit TB machen.


    Das müsstest du inzwischen wissen, wie das geht.

    Zitat

    Dieses fehlerdurchseuchte Teil ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich programmiere seit mehr als 30 Jahren, aber solchen Schrott hätte ich mir nie geleistet.


    Das mit dem "seit 30 Jahren programmieren" hâtte ich an deiner Stelle verschwiegen. ;)
    Nach einem derart unqualifizierten Urteil über ein Programm, das du nicht zu nutzen weißt, ziehe ich es vor, keinen Kommentar über die mutmaßliche Qualität deiner Arbeit als Programmierer zu machen.

    Zitat

    Die Index-Dateien sind absolut nicht bedeutungslos, denn gerade die enthalten die Informationen, wo in den Sammeldateien welche Mails enthalten sind.


    Das würde ich gerne wissen, wie du diese Informationen findest.

    Zitat

    Das Umbenennen (von Dateikopien) zu *.eml hat durchaus Sinn, denn NUR DADURCH kann ich wenigstens einige davon mit diesem Microsoft-Dings öffnen.


    Völlig unsinnig. Dir wurden Wege aufgezeigt, wie du alle der in den Maildateien enthaltenen Nachrichten anzeigen kannst.
    Aber dazu müsstest du das von dir als Schrott bezeichnete Programm öffnen.

    Zitat

    http://apveening.a61.nl/software/ werde ich mir mal genauer ansehen, wenn ich wieder eine schnellere Internetverbindung habe.


    Die cut_2eml.zip-Datei wiegt satte 29 KB. Die sollte man auch mit einer schwachen Internet-Verbindung in wenigen Sekunden herunter laden können.


    Zitat

    Ihr meint es sicher gut, aber redet fast dauernd genau an dem vorbei, was ich möchte.


    Ja, wir wollen den Hilfesuchenden das Leben noch schwerer machen :-D


    Zitat

    Eher wird man noch beleidigt, weil der Antwortende seine Denkweise auf die des Fragestellers übertragen will, obwohl dazwichen Welten liegen.


    Du lebst in der Welt des Programmierers, wir leben in der realen Welt, der der Nutzer ;)
    Ich glaube eher, dass du Probleme hast, durchaus sinnvolle Ratschlâge anzunehmen und umzusetzen.

    Zitat

    Ich verabschiede mich somit dauerhaft.


    Schade, gute Reise ! ;)


    Dein Pseudo war übrigens gut gewählt!

  • Zitat von "vollderfrust"

    Was soll das denn? Das Addon ist doch im TB integriert und hat nichts mit dem Profil zu tun.

    womit bewiesen wäre...es erübrigt sich jeglicher Kommentar zu seinen Ausschweifungen.


    Zumindest ich bin nicht in der Lage, einer so versierten und erfahrenen Koryphäe auch nur ansatzweise helfen zu können und ich verneige mich voller Ehrfurcht in Demut und Dankbarkeit, dass mir ein Versuch erlaubt war, es tut mir aufrichtig Leid, dass ich deine kostbare wertvolle Zeit vergeudet habe, das war für dich bestimmt voll der Frust :flehan:


    ergebenst
    rum

  • Zitat von "rum"

    womit bewiesen wäre...es erübrigt sich jeglicher Kommentar zu seinen Ausschweifungen.


    Ach ja, diese "Perle" hatte ich sogar noch vergessen !! ;)