Passwortabfrage beim thunderbird portable

  • Thunderbird-Version: Version 2.0.0.23 (20090812)
    Betriebssystem + Version: windows 2000, windows xp
    Kontenart (POP / IMAP): pop3
    Postfachanbieter (z.B. GMX): arcor


    ich habe seit kurzem den thunderbird portable im Einsatz. Habe jedoch das Problem, daß ich beim Verschicken von e-mails immer nach einem Passwort gefragt werde, aber ich meines Wissens keines vergeben habe bzw ich überhaupt nicht weiß, wo und wie man so etwas einrichtet. Ich kann daher keine e-mails mit dieser Version verschicken. Ich bin alleiniger Benutzer von meinem PC und portablen Dingen und habe auch nichts zu verbergen, so daß Passwörter für mich als solches nur die Ausnahme sind.

  • Hallo,


    "irisches-bier" schrieb:

    Passwörter für mich als solches nur die Ausnahme sind

    ...und eine der Ausnahmen sind die Passwörter, die die Provider zu Recht vor den Zugriff auf die Server geschaltet haben ;)


    Du musst dort also dein Passwort eingeben, welches du bei deinem Mailprovider für dein E-Mailkonto angelegt hast.


    "irisches-bier" schrieb:

    Thunderbird-Version: Version 2.0.0.23 (20090812)

    für diese Dinosaurier-Version kann dir niemand mehr Support geben, schlimmer aber, sie beinhaltet zahlreiche bekannte und in neueren Versionen behobene Sicherheitslücken. So gefährdest du nicht nur deinen PC, sondern auch die deiner Mailpartner...


    Aktuelle Versionen findest du hier: Portable Thunderbird


    "irisches-bier" schrieb:

    Ich bin alleiniger Benutzer von meinem PC und portablen Dingen und habe auch nichts zu verbergen

    und da bist du dir sicher? Wenn du noch mehr solcher Scheuentore auf deinen PCs offen hast, Win2000, Win XP Service Pack?, trifft deine Aussage evtl. nur dür User vor dem PC zu, aber "im" PC... :pale:

  • also Service packs sind immer die aktuellsen drauf (2000 ServPack 4 und win XPprof ServPack 3). Generell gehe ich seit 10 Jahren nur noch über Router ins Internet und bin seit dem Viren und co los ohne Firewall und ohne Antivirenprogramme. Was ein eingefangener Virus anrichten kann, habe ich selber erlebt in der Firma, wo ich mal gearbeitet habe. Das ist schon paar Jährchen her. Das ist eine große Fima mit Sitzen in verschiedenen Ländern. Da war was los. Der Virus wurde durch ein Notebook eingeschleppt, das offiziell auch außerhalb der Firma genutzt wurde, jedoch ohne geeigneten Virenschutz. Den gesamten Router und Netzwerkaufbau und Antivierenschutz zu erläutern, würde meine Kenntnisse überschreiten.
    Die mobile Version von Thunderbird habe ich deshalb angefangen zu benutzen, da ich schon lange mehrer Rechner nutze und mir am Hauptrechner das Betriebssystem abgestützt ist. Die Festplatte ist es jedenfalls nicht. So bin ich auf die USB Stick Version von Thunderbird. Daß das auch nicht so richtig das gelbe vom Ei ist, ist mir schon klar. Auch daß es eine neuere Software dafür gibt, weiß ich, kann ich jedoch wegen der Betriebssysteme nicht nutzen, da sie nur xp aufwärts geht.

  • Hi,
    abgesehen davon, dass das

    Zitat

    ... immer die aktuellsen drauf (2000 ServPack 4 ...

    und die TB-Version
    ja wohl ein schlechter Witz sind, kann ich ich nur wiederholen,was rum geschrieben hat:
    Es ist unmöglich, Mails ohne Passwort abzurufen oder zu versenden, das hat nichts mit Thunderbird zu tun, das fordert einfach der Mailserver. Wenn du das Passwort nicht weisst, hast du es irgendwo gespeichert und vergessen.
    Und das

    Zitat

    ... auch nichts zu verbergen...

    kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören.
    cu, frog

  • Hallo,

    "irisches-bier" schrieb:


    Die mobile Version von Thunderbird habe ich deshalb angefangen zu benutzen, da ich schon lange mehrer Rechner nutze und mir am Hauptrechner das Betriebssystem abgestützt ist.


    abgesehen von den durchaus berechtigten Anmerkungen meiner Vorschreiber - für deine Bedürfnisse wäre ein IMAP-Account wohl besser geeignet und du könntest auf deine port. Version verzichten.
     :arrow: Was ist der Unterschied zwischen IMAP und POP?

  • "irisches-bier" schrieb:

    also Service packs sind immer die aktuellsen drauf (2000 ServPack 4


    Support-Ende für Windows 2000 (mit SP4)
    Am 13.Juli 2010 endet auch die Extended-Support-Phase für Windows 2000 Professional (SP4)
    Bedeutet, dass dieses völlig veraltete Betriebssystem seit 3,5 Jahren nicht mehr mit Updates versorgt wird und löchrig ist wie ein Fischernetz.


    Und auch für XP mit SP3 endet der Support im April 2014!