.msf Dateien müssen andauernd repariert werden[erl.]

  • Thunderbird-Version: 24.6.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7, 64 bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigene Domains/Server
    Sicherheits-Software: GDATA InternetSecurity 2014, Vers. 25.0.1.2


    Hallo,
    ich habe das Problem, dass Thunderbird bei mir sehr langsam geworden ist. Ich verwalte insgesamt 6 email-Postfächer, alle per POP3 und Nachrichten werden nach Abruf vom Server gelöscht. Beim Abrufen von Mails dauert jede Nachricht 3 Sekunden bis sie in der Liste erscheint, obwohl ich Glasfaser habe und die Nachrichten ohne Anhang sind. Beim öffnen einer Mail dauert es ebenso lange und wenn ich eine Nachricht lösche, dann dauert es sogar bis zu 5 Sekunden. Auf meinem anderen Rechner geht das viel, viel schneller.


    Bislang habe ich mir mit folgenden Aktionen versucht zu helfen:


    - zahlreiche Nachrichten aus den Postein- und Postausgängen gelöscht
    die Maximale Größe der Ordner / Postfächer ist 211 Nachrichten, oder 30 MB
    - alle Ordner mehrmals komprimiert
    - in allen Ordnern mehrmals die Zusammenfassungsdatei repariert
    - einmal auch die .msf-Dateien gelöscht
    - Daten gesichert, Tunderbird neu installiert und die Mails per MOZ-Backup wieder eingespielt


    Alles Maßnahmen ohne bleibenden Erfolgt. Wenn ich die Zusammenfassungsdatei repariere, dann kann ich in dem jeweiligen Ordner kurze Zeit normal arbeiten, Starte ich Thunderbird jedoch neu oder wechsle ich in einen anderen Ordner, dann ist das Problem wieder da.


    Hat jemand eine Idee, was ich noch probieren könnte, um das Problem zu beseitigen? Oder einen Link zu einem Beitrag, der mir helfen könnte, denn ich trotz suche nicht gefunden habe?

    Einmal editiert, zuletzt von cafemeister ()

  • Hallo cafemeister,


    und hast du, unseren gefühlt 1000 fachen Hinweisen entsprechend, das Thunderbird-Userprofil von der Überwachung durch dein "Sicherheits-"Programm ausgeschlossen? (Eine "Ausnahme" angelegt)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    ich hatte auf der Suche nach einer Lösung bereits den Hinweis gefunden, dass man den Profilordner vom Virenscanner nicht prüfen lassen soll. Daher habe ich im Virenscanner für den Ordner "C:\Users\xxxxx\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles" eine Ausnahme eingetragen. Ist das, was du meinst?

  • Genau, das ist es. Also können wir dieses als Ursache ausschließen. (Es ist die "beliebteste" Ursache.)
    Ansonsten hast du wirklich alles gemacht und beachtet (mbox-Dateien klein halten, Komprimieren, Indexdateien löschen), was ich dir sonst empfehlen würde und was bislang auch immer zum Erfolg geführt hat.
    Über die Nutzung von MOZ-Backup gibt es unterschiedliche Meinungen, ich brauche eine derartige Software nicht => einfach das komplette Profil wegsichern und zurückspielen reicht aus.


    Ja, mehr fällt mir leider nicht ein. (Aber viele Helfer, viele Ideen.)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo cafemeister,


    betrifft das "langsamer Werden" nur den Donnervogel, oder geschieht dies auch bei anderen Anwendungsprogrammen auf Deinem Rechner?


    Andererseits:


    Ich verweise mal auf diesen diesen Faden im Nachbar-Forum.


    Besonders auf Beitrag #183. Zusammenhang: G-Data: Firefox 30 und Exploit Protection - Firefox-Task beendet sich nicht


    Vielleicht besteht ja trotzdem ein Zusammenhang, auch wenn G-DATA bei Dir ja das Profil nicht scannt.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    Einmal editiert, zuletzt von Feuerdrache ()

  • Hallo,


    du hast alles getan, was auch ich tun würde...


    Mir ist nur eine Parallele zu diesem Thread (66845) aufgefallen. Dort besteht auch das Problem, das TB das System ausbremst.
    Ich kenne GDATA InternetSecurity nicht, doch hat der Threadstarter, der ebenfalls dieses Antivirenzeug verwendet, geschrieben, er habe dort (in der Antivirensoftware) die Mailprüfung abgeschaltet. Was auch immer das heißt. Vielleicht hilft es, wenn du diese Einstellung triffst? Ist unwahrscheinlich, aber wer weiß...


    ebenfalls in der Hoffnung auf viele Helfer ... ,
    Grüße, Ulrich

  • Vielen Dank erst einmal für eure Vorschläge, die ich umzusetzen versuche. Zunächst einmal ist nur der Thunderbird sehr langsam geworden beim abrufen, öffnen oder löschen von Mails. Das Umschalten zwischen den Ordnern geht ganz fix. Wenn ich die Zusammenfassungsdatei der Ordner reparieren lasse, geht das öffnen und löschen von Mails auch ganz fix - allerdings nur für kurze Zeit oder dem Neustart des Thunderbird.
    Im Taskmanager unter "Prozesse" wird der Thunderbird mit 00 CPU-Leistung angezeigt, wenn ich Nachrichten abrufe, springt es kurz auf 04. Arbeitsspeicher wird 86.004 K angegeben - eigentlich alles andere als bedenkliche Werte, oder?
    Was mit der Exploit-Protection von GDATA gemeint ist, verstehe ich nicht ganz. Eine solche Einstellung finde ich nicht. Was ist das genau? Ist damit evtl. die E-Mail-Prüfung gemeint? Die möchte ich eigentlich nicht abschalten und es hat in den vergangenen 4 Jahren auch nicht gestört, aber viele Viren gefunden.
    ABER: ich habe die Virenprüfung von GDATA mal deaktiviert und probiere es mal aus.

  • Hallo,
     Peter_Lehmann 
    hatte es schon angeschnitten:
    poste uns mal die Dateigröße deiner Posteingänge.
    Überprüfe die Größe des Posteingangs auf dem Datenträger:
    Rechtsklick auf den Ordner, dann > Eigenschaften > Allgemein > "Größe auf Datenträger"
    Dort kann man ablesen, wie groß der Ordner ist mit wie vielen Mails. Die Anzahl der Mails ist aber in diesem Fall uninteressant.


    Wahrscheinlicher aber ist es ein Problem mit GData. Du schriebst, er habe viele Viren gefunden. Schädlich sind diese nur aber nur dann, wenn man sie öffnet. Ich öffne nur Anhänge, wenn diese mir von einem mir bekannten User vorher angekündigt wurden, alles andere geht in den Papierkorb. So hat mein Virenscanner (der explizit keine Mails abscannen darf) seit Jahren keinen Alarm gegeben (beim Öffnen eines verseuchten Anhangs würde er das ja sofort tun).


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Nun ist Licht im Dunkeln ;)


    Vielen Dank für eure Unterstützung, die Tipps haben mich auf die richtige Fährte und damit dann auch zur Lösung gebracht. Mein Problem scheint wohl an der InternetSecurity von GDATA gelegen zu haben. Ich habe folgendes gemacht:


    - GDATA email-Prüfung komplett abgeschaltet.
    - Danach alle Ordner komprimiert und über "Eigenschaften" erneut die Zusammenfassungsdatei repariert
    - Anschließend den Thunderbird neu gestartet und Mails abgerufen.
    - Dann den GDATA wieder eingeschaltet.


    Keine Ahnung warum, aber es funktioniert jetzt wieder einwandfrei, emails laufen im Turbo wieder ein und können superflott gelöscht werden.

  • Hi,


    danke für's Feedback!


    Auf dass dein Thunderbird weiterhin so schnell fliegt,
    Ulrich