Wie funktionniert die Suchmaschine?

  • Hallo Alle,


    Wie funktionniert die Suchemaschine bitte?
    Meistens schreibe ich den Namen von jemandem, der mir geschrieben hat, aber keine E-Mail wird gelistet, auch wenn mir die E-Mail des Absenders unter dem Eingabefeld vorgeschlagen wird. Ansonsten werden mir alte E-Mails gelistet.
    Bin echt erstaunt.
    Auf eine Hilfe würde ich mich freuen! :-)


    Habe
    31.3.0
    Windows 7
    Sowohl POP als auch IMAP
    GMX, ORANGE, GMAIL

  • Hallo nicr,


    kannst du einen Unterschied feststellen, ob das betreffende Konto eines deiner POP3- oder IMAP-Konten ist?
    Soweit ich weiß, benötigt die Indizierung des Mailbestandes lokal vorliegende mbox-Dateien. Also entweder POP3 oder zumindest dieses aktivierte "Lokale Bereithalten .." bei einem IMAP-Konto und natürlich auch die eingeschaltete "Globale Suche" (Einstellungen ...)
    (Das o.g. entspricht meinem "Halbwissen" hinsichtlich Suchfunktion. Ich nutze, da ich alle meine Mails verschlüsselt sende und empfange, keine Suche.)



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

    Einmal editiert, zuletzt von Peter_Lehmann ()

  • Danke Peter_Lehmann für deine Antwort!


    1) Ja, bei den POP-Konten verlaüft die Suche einwand frei nur nicht bei den IMAP-Konten.
    Weißt du bitte, wie ich die "Lokale Bereithalten .." aktiviere?


    2) Das ist ein anderes Thema: mussen nicht alle deine Empfänger deinen Kode kennen, um deine Briefe lesen zu können?


    Auf eine Antwort freue ich mich! :-)

  • zu 1.)
    Ganz einfach: Konten-Einstellungen >> Synchronisation & Speicherplatz ...
    Aber an dieser Stelle gleich zwei Warnungen:

    • Es werden jetzt erst einmal alle auf dem Server vorhandenen E-Mails heruntergeladen und als mbox-Datei in dem jeweiligen Ordner im Profil gespeichert. Das kann dauern .. .
    • Dieses "Lokale Bereithalten" ist keinesfalls mit einer echten lokalen Sicherung (Bakup) zu verwechseln! Es handelt sich eher um eine Art lokalen Cache, also einen temporären Zwischenspeicher, welcher automatisch mit dem Server synchronisiert wird. Löschst du per IMAP eine Mail, dann wird diese Löschung sowohl auf dem Server ausgeführt und auch in die lokale mbox repliziert.


    Der eigentliche Sinn dieser Option besteht darin, dir deine Mails auch ohne INetzugag oder bei schlechter Verbindung (UMTS im ICE ...) verfügbar zu machen. Immer wenn du wieder online bist, wird synchronisiert. Der Nebeneffekt ist, dass du auch eine indizierungsfähige mbox-Datei hast und somit die Suche funktionieren sollte (du siehst, ich bin vorsichtig ...).


    zu 2.)
    Die Anzahl meiner ständigen Mailpartner (um die 100) ist nichts im Verhältnis zur Internet nutzenden Weltbevölkerung. Und ja, diese paar Leute besitzen alle meinen öffentlichen Schlüssel und ich den ihren. Das Überzeugen der Menschen von der Notwendigkeit der Verschlüsselung als einzig funktionierende Maßnahme zum Schutz unserer Privatsphäre, ist das einzige Problem bei der Verschlüsselung der E-Mails. Die Technik dahinter ist selbsterklärend. Und wenn man seinen Thunderbird richtig einrichtet, muss man nicht mal mitdenken - mit den richtigen Add-ons ist gewährleistet, dass immer verschlüsselt wird, wenn ein Zertifikat des jeweiligen Empfängers vorliegt. Bequemer gehts nicht.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Vielen Dank Peter_Lehmann, aber:
    1) Es ist bei mir schon angekreuzt. Folgend zu sehen:
    http://www.2shared.com/photo/IgHMMl_4/Unbenannt.html


    2) Danke für deine Antwort, aber sie entspricht nicht genau meiner Frage. „da ich alle meine Mails verschlüsselt sende" hast du geschrieben. D.h. du begrenzt die Sendung deiner E-Mails an den Leuten, die deinen öffentlichen Schlüssel kennen. Sprich du schickst nie eine E-Mail z.B. an info-zentrum-muenchen@gmx.de, weil sie sie nicht verstehen würden.
    Weil ich nicht alle meine E-Mail-Partner zwingen kann, geheim zu kommunizieren, verwende ich leider keine Verschlüsselung. Oder nun habe ich die Idee: vielleicht sollte ich eine E-Mail-Adresse haben, mit welcher ich nur geheim kommuniziere. Danke!

  • Hallo nicr,


    Sprich du schickst nie eine E-Mail z.B. an info-zentrum-muenchen@gmx.de, weil sie sie nicht verstehen würden.


    da hast Du nicht richtig gelesen:


    Die Anzahl meiner ständigen Mailpartner (um die 100) ist nichts im Verhältnis zur Internet nutzenden Weltbevölkerung. Und ja, diese paar Leute besitzen alle meinen öffentlichen Schlüssel und ich den ihren.

    Ich habe mal die entsprechenden Textstellen in Fett und Unterstrichen hervorgehoben.


    Und sicherlich nutzt Peter_Lehmann für den ab und an notwendigen unverschlüsselten E-Mail-Verkehr entsprechende gesonderte (gegebenenfalls Wegwerf-)Adressen.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo nicr,


    ich vermute, Du bist einem Missverständnis aufgesessen.


    Oder nun habe ich die Idee: vielleicht sollte ich eine E-Mail-Adresse haben, mit welcher ich nur geheim kommuniziere


    Das ist nicht zwingend nötig. Du kannst ein und dieselbe E-Mail-Adresse natürlich sowohl für unverschlüsselte als auch verschlüsselte Kommunikation nutzen. Wenn Du von einem Empfänger keinen Schlüssel hast, sendest Du halt unverschlüsselt.


    Gruß


    Susanne

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.3.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 ultimate
    * Kontenart (POP / IMAP): sowohl als auch
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx & orange


    Hallo Alle, :-)


    am 11.12. habe ich gefragt, wie die E-Mails, deren Kontoart IMAP ist, gesucht werden, weil mir nur alte E-Mails gefunden werden, wenn überhaupt.
    Leider wurde in dem Thema andere Sachen angesprochen und mein Problem wurde nicht gelöst:
    Man hat mir geschrieben, dass das "Lokale Bereithalten .." aktiviert sein muß.
    Es ist bei mir aktiviert, wie man folgend sehen kann:
    http://www.2shared.com/photo/IgHMMl_4/Unbenannt.html


    dennoch werden nur alte E-Mails gefunden, wenn ich was suche.
    Auf eine Hilfe würde ich mich freuen!


    Edit: Um Doppelposting zu vermeiden, habe ich obigen Beitrag in diesen Thread verschoben. Es ist nicht sinnvoll, einen neuen Thread zum gleichen Thema zu eröffnen, zumal schon Helfer geantwortet haben.  S-Mod. graba

    Einmal editiert, zuletzt von graba ()

  • Hallo nicr,


    der Screenshot ist leider nicht ganz eindeutig, weil aus ihm nicht hervorgeht, für welche Ordner Du das Bereithalten ausgewählt hast. Wenn Du dort auf "erweitert" klickst, erscheint ein Dialog, der Dir eben diese Auswahl erlaubt.


    Gruß


    Susanne

  • Vielen Dank SusiTux für deine Antwort!
    Alle Ordner vom Posteingang der drei IMAP-Konten sind fürs Herunterladen angekreuzt. Wieso sollten die E-Mails gefunden werden, wenn diese Ordner nicht gewählt sind, weiß ich nicht.

  • Hallo nicr,


    Alle Ordner vom Posteingang der drei IMAP-Konten sind fürs Herunterladen angekreuzt.


    Dann sollte es eigentlich funktionieren. Vielleicht hilft es, den Suchindex komplett aufbauen zu lassen und/oder die E-Mails erneut für die Offline-Benutzung herunterzuladen. Das ist aber nicht so ganz meine Baustelle. Dazu können andere Konkreteres sagen.


    Wieso sollten die E-Mails gefunden werden, wenn diese Ordner nicht gewählt sind, weiß ich nicht.


    Ich kann diesen Satz so oft lesen wie ich will, ich versehe nicht, was Du damit mitteilen wolltest.



    Gruß


    Susanne

  • Vielen Dank SusiTux für deine Antwort!
    Ich habe „Ich weiß nicht, wieso die E-Mails sollen gefunden werden, wenn diese Ordner nicht angekreuzt sind" gemeint.


    Dazu weiß ich auch nicht, wie man den Suchindex komplett aufbauen lässt, und auch nicht, wie die E-Mails erneut für die Offline-Benutzung heruntergeladen werden.
    Auf eine Hilfe würde ich mich freuen! :-)

  • Hallo nicr,


    ich werde aus dem Satz nach wie vor nicht schlau. Es hat doch niemand behauptet, dass diese E-Mails gefunden werden sollten? Im Gegenteil, Du solltest kontrollieren, ob auch alle gewünschte Ordner angehakt sind. Oder ist es in Deinem Fall so, dass bei Dir E-Mails offline verfügbar sind, obwohl der zugehörige Ordner nicht zum Bereithalten markiert ist und auch noch nie markiert war?


    Dazu weiß ich auch nicht, wie man den Suchindex komplett aufbauen lässt, und auch nicht, wie die E-Mails erneut für die Offline-Benutzung heruntergeladen werden.


    Vorab - ich schreibe jetzt mal, was ich machen würde. Wenn Du Dir unsicher bist, warte besser, bis hier jemand das Vorgehen bestätigt oder korrigiert. Nicht, dass Du an Weihnachten eine andere Bescherung bekommst als gewünscht.

    • Beende den TB.
    • Kopiere Deinen gesamten Profilordner an einen sichern Ort. Sollte etwas schiefgehen, kannst Du den alten Ordner bzw. die gelöschten Dateien einfach zurückkopieren. TB muss auch beim Zurückkopieren beendet sein.
    • Im Profilordner findest Du unter /ImapMail sämtliche Mailboxen, die für das lokale Bereithalten angelegt wurden. Lösche dieses Verzeichnis. Damit zwingst Du den TB dazu, die markierten Mailboxen beim nächsten mal neu herunterzuladen. Das kann je nach Menge eine Weile dauern.
      Kontrolliere bei dieser Gelegenheit zuvor einmal die Größe dieser Dateien auf der Festplatte und auch, ob sich unter /ImapMail wirklich für jeden angehakten Ordner ein zugehöriger Ordner bzw. eine Mailbox findet.
    • Starte den TB und warte bis die Synchronisation beendet ist, also bis der TB alle gewünschten E-Mails komplett für das Offline-Bereithalten heruntergeladen hat.
    • Beende den TB wieder. Schau erneut in das Verzeichnis /ImapMail und vergleiche, ob die Struktur dort die Struktur des Imap-Servers (bzw. das, was Du angehakt hast) widerspiegelt.
    • Der für die Suche benötigte Index wird meines Wissens in der Datei global-messages-db.sqlite innerhalb des Profils gespeichert. Kontrolliere auch hier mal die Größe.
      Lösche diese Datei. Dann baut der TB den Index beim nächsten Start (oder bei der nächsten Suche?) neu auf. Auch das kann je nach Umfang eine Weile dauern. Also nicht wundern, wenn die Suche nicht sofort funktioniert, sondern warten, bis der Index neu erstellt ist.

    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,


    ich bedanke mich herzlich! Habe erfolglos gewartet, bis sich jemand meldet, um das Vorgehen zu bestätigen bzw. korrigieren.
    Werde es versuchen.
    Viele Grüße
    PS: ich verstehe überhaupt nicht, wieso es bei TB so kompliziert sein muss.

  • Hallo nicr,


    Du scheinst ein sehr vorsichtiger und geduldiger Mensch zu sein. Über diese Tugenden verfüge ich nicht in diesem Ausmaß. So lange hätte ich nicht gewartet.


    Beim Lesen meines letzten Postings ist mir noch etwas aufgefallen. Den Schritt 6, also das Löschen der global-messages-db.sqlite, kannst Du auch gleich zusammen mit Schritt 3 erledigen. Das spart vielleicht etwas Zeit.
    Ich bin auch immer noch etwas hin- und hergerissen, ob Du nicht gleich mit einem komplett neuen Profil testen solltest, um weitere Altlasten in dem Profil als Verursacher auszuschließen. Das würde, wenn der Test denn erfolgreich wäre, etwas Mehraufwand bei der dann nötigen Datenübernahme bedeuten. Andererseits würde ein Test mit einem neuen Profil eh auf Dich zukommen, falls das Löschen nach obigem Plan nicht zum Erfolg führen sollte.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo,


    benutzt du eigentlich die Suche, oder den Schnellfilter?
    Ich benutze fast ausschließlich den Schnellfilter und kenne daher die Suche nicht so gut.


    Zunächst war ich auch entsetzt, als ich das Suchergebnis der Suchfunktion angesehen habe, doch dann habe ich auf Sortieren nach "Datum" geklickt und durch klicken auf die entsprechenden Ordner links die Suche eingeschränkt und somit wurde ich auch erfolgreich fündig.


    Im folgenden spreche ich also nur von der Suche und nicht vom Schnellfilter:


    Peter schrieb:

    Soweit ich weiß, benötigt die Indizierung des Mailbestandes lokal vorliegende mbox-Dateien.

    Ich glaube, das war früher so, doch spricht meiner Meinung nach die folgende Beobachtung dagegen:
    Die Mbox-Dateien meiner IMAP-Konten sind alle 0 byte groß und ich habe das "offlinebereithalten" überall deaktiviert. Trotzdem kann ich in den IMAP-Konten suchen und finden auch wenn ich nicht mit dem Internet verbunden bin. Der Index existiert also (wo auch immer).



    Meiner Meinung solltest du kontrollieren, ob folgender Haken gesetzt ist:
    Rechtsklick auf die Ordner des IMAP-Kontos und dann => Eigenschaften => Allgemein => "Nachrichten dieses Ordners für die globale Suche indizieren"
    Ich denke das ist wichtig für den Suchindex (ist auch nur eine Vermutung).


    Wie man den Suchindex garantiert neu aufbaut weiß ich leider auch nicht.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo Ulrich,


    Die Mbox-Dateien meiner IMAP-Konten sind alle 0 byte groß und ich habe das "offlinebereithalten" überall deaktiviert. Trotzdem kann ich in den IMAP-Konten suchen und finden auch wenn ich nicht mit dem Internet verbunden bin.


    Das ist interessant. Auch in Hinblick darauf, dass wir hier und wieder schon das umgekehrte Problem hatten, nämlich dass E-Mail gefunden wurden, die längst nicht mehr vorhanden waren. Ich bin mal gespannt, was wir dazu noch herausfinden.


    Meiner Meinung solltest du kontrollieren, ob folgender Haken gesetzt ist:
    Rechtsklick auf die Ordner des IMAP-Kontos und dann => Eigenschaften => Allgemein => "Nachrichten dieses Ordners für die globale Suche indizieren"


    Noch ein guter Punkt! Davon, dass der Index aktiviert ist, war ich stillschweigend ausgegangen. Aber klar, wenn das mal deaktiviert wurde, könnte es erklären, weshalb alte E-Mails gefunden werden.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo,


    ich habe gerade eben ein mal ein wenig im Internet gelesen und will Euch an einer Zusammenfassung meines Halbwissens teilhaben lassen:


    Ich kenne inzwischen drei grundsätzliche Arten zu suchen:
    1) Nachrichten in einem bestimmten Ordner suchen (Strg + Umschalt + F)
    2) Globale Suche (Das Suchfeld in der "Hauptsymbolleiste")
    3) Schnellfilter (Button in der "Hauptsymbolleiste")
    Dabei ist mir noch nicht klar, ob verschiedene Indexe benutzt werden (wovon ich eigentlich nicht ausgehe).



    Such-Index
    In diesem Artikel ist beschrieben, wie man den Suchindex für die Globale Suche neu erstellt.
    Es ist, wie Susanne es gesagt hat (Löschen der global-messages-db.sqlite bei geschlossenem Thunderbird).
    Jedoch ist das Löschen der mbox-Dateien nicht notwendig und daher in meinen Augen auch nicht zu empfehlen (und darf selbstverständlich bei POP-Konten auch nicht geschehen => direkt Datenverlust!).
    Während der Suchindex komplett neu erstellt wird steht unten links in der Statusbar "Suchen...". Das kann ganz schön dauern. Thunderbird ist während dieser Zeit voll einsetzbar.


    Soweit ich das verstanden habe (habe ich noch nicht getestet), hat die Einstellung "Nachrichten dieses Kontos auf diesem Computer bereithalten" keinerlei Einfluss auf die Indizierung.


    Ich habe mir meine Datei global-messages-db.sqlite einmal angesehen: ist alles drin - wirklich klasse!
    Und damit meine ich wirklich alles: E-Mails im Volltext, Identitäten, Kontakte, Betreffs, ...
    Es sind aber nicht alle E-Mails im Volltext vorhanden. Wie entschieden wird, welche E-Mail als Volltext in der Datei abgelegt wird, weiß ich nicht. (Vermutung: Die Konfig-Einstellung "mailnews.database.global.search.msg.limit" legt fest, wie viele E-Mails als Volltext im Index abgelegt werden.)
    Selbst wenn die Indizierung abgeschaltet wird, enthält die Datei die Identitäten der angelegten E-Mailkonten (mehr habe ich bei meinem kurzen Blick nicht gesehen).


    Ich glaube ich werde die Globale Suche jetzt öfters benutzen, denn mit den Filtern finde ich das wirklich toll.
    Dennoch könnte IMHO bei dem guten Index die Suchoberfläche deutlich besser sein.



    Einstellungen zur Indexierung
    Grundsätzlich muss unter
    Alt => Extras => Einstellungen => Erweitert => Allgmein => "Globale Suche und Nachrichtenindizierung aktivieren"
    eingeschaltet sein.


    Für jeden Ordner (egal via IMAP auf dem Server oder ein lokaler Ordner auf der Festplatte) kann man einstellen, ob die E-Mails dieses Ordners indiziert werden sollen:
    Rechtsklick auf den Ordner => Eigenschaften => Allgemein => "Nachrichten dieses Ordners für die globale Suche indizieren" Haken an/aus.



    Links
    Suchindex neu erstellen
    Hinweise zur Benutzung der globalen Suche
    Implementierungsdetails (engl.)


    Tja, das war's schon, Thunderbird überrascht mich immer wieder ...


    Grüße, Ulrich

    5 Mal editiert, zuletzt von losgehts ()

  • Hallo Ulrich,


    Vermutung: Die Konfig-Einstellung "mailnews.database.global.search.msg.limit" legt fest, wie viele E-Mails als Volltext im Index abgelegt werden.


    Nein, alle Mails werden indiziert, aber nicht im Volltext in der GLODA abgelegt, wobei ich mit "Volltext" alle Zeichen einer Mail meine, so wie sie in der entsprechenden Mbox-Datei dargestellt ist mit Ausnahme der Zeichen für Anhänge.
    Bestimmte Textteile, die für die Suche nicht erforderlich sind, werden nicht in die Datei aufgenommen.
    Deshalb entsteht der Eindruck, dass manche Mails in der GLODA im Volltext erscheinen, andere nicht.
    Das geht aus dem einen von dir zitierten Link hervor: Gloda -> "Content whittlers":
    "Content whittlers are a system for whittling the message body down to the actual message."
    (to whittle down = reduzieren)


    Die Einstellung "mailnews.database.global.search.msg.limit" legt die Maximalzahl der anzuzeigenden Suchergebnisse fest, die aus Performance-Gründen auf ungefähr 400 beschränkt ist:
    Search results
    Bug 537856
    Warum aber der Standard-Wert dieser Einstellung auf 1000 steht, vermag ich nicht zu erklären.


    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Mapenzi ()