Ordnerstruktur und Emails seit Anfang Januar 2015 im TB verschwunden

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: Win7 Pro SP1 64Bit
    * Kontenart (POP / IMAP): drei Email-Konten POP3
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): alle drei von 1und1.de


    Meine Frau hat drei Email-Konten, die im TB alle die gleiche Ordnerstruktur hatten: Posteingang, Entwurf, Gesendet, Junk, Papierkorb und dann noch eigen erstellte Ordner zur Ablage. Anfang Januar hatte sie mehrere Viren von Avira gemeldet. Danach waren alle Ordner ausser Posteingang in TB nicht mehr sichtbar und die emails weg. TB ist auf c:\ProgramFiles\... installiert und die emails sind auf g:\... gespeichert.
    Da TB nicht mehr funktionierte, habe ich TB deinstalliert und die neueste Version 31.4.0 installiert, da dies nichts half, habe ich in TB auch die email-Konten gelöscht und neu angelegt, leider auch ohne Erfolg. Den Profil-Ordner habe ich gem. anderem Forumbeitrag mal gesichtert, dabei habe ich festgestellt, dass dort mehrere Ordner POP.1und1.de und 1und1-1.de/1und-2.de/1und1-3.de und ein Ordner
    "smart malboxes", ich meine dass der 1und1-3 vom Zeitstempel her die Ordnerstruktur enthalten müsste, wie sage ich TB diesen zu verwenden?
    Lt. anderem Forumbeitrag habe ich mal die Größen der Posteingänge im TB angeschaut (31emails/4,1 MB; 41Emails/54,2 MB; 11Emails/5,3 Emails), das "reparieren" brachte keine Verbesserung und die Anzahl der emails ist zu wenig. Wie kann ich die emails von G:\ und deren Ordnerstruktur wieder in TB sichtbar bekommen? Findet man in einer TB-Datei die Info, welche Ordnerstruktur in TB exisitieren sollte,
    die man im Win-Explorer anschauen könnte? Neben einem "mail"-Ordner habe ich parallel dazu einen "mail.sbd"-Ordner, was sagt dies den Spezialisten? Oder soll ich das Profil vergessen und die emails von G.\ einfach wieder importieren, kommt dann die Ordnerstruktur im TB automatisch wieder oder muss ich die dann manuelle korrekt anlegen?
    Da ich nun schon viele Stunden rumprobiere, bin ich für Tipps sehr dankbar ;-)

  • Hallo Patrick_Jutz, und willkommen im Forum.
    Ich habe eine Weile überlegt, ob ich mir antun soll, mich mit dem Fall zu befassen, weil vermutlich inzwischen soviel durch "rumprobieren" verschlimmbessert wurde, daß es recht mühsam wird.
    Die Ursache schein klar zu sein, ein übereifriger Virenscanner hat etwas gefunden und dabei nicht nur die bösen Viren, sondern das ganze Profil "geschreddert". Das liegt an der Art der Datenspeicherung beim TB, wenn man dort eine vermeintlich vom Virus befallene Datei löscht, sind gleich hunderte oder tausende von E-Mails weg, oder schlimmer noch, wenn es zentrale Konfigurationsdateien erwischt, alles.
    Du sagst, die Emails sind auf G: gespeichert, und du hast ein neue E-Mail-Konten angelegt, also ein neues Profil(?). Wo befindet sich das, auch auf G:? Sind es nach wie vor POP- oder IMAP-Konten?
    Soweit erstmal...
    Grüße, muzel

  • Hallo Patrick,


    wie muzel schon schrieb ...
    Ich möchte und werde ihm den einmal angefassten Thread auch nicht entreißen, trotzdem möchte ich einige Hinweise geben.

    • Der AV-Scanner darf niemals das TB-Userprofil überwachen!!! Warum, muss ich dir ja jetzt nicht mehr sagen. Ein in einer Mail gespeicherter Schädling macht keinerlei Probleme, wenn du den betreffenden Anhang nicht einfach so öffnest (das nenne ich den "Dummklick"). => Suchfunktion, es gibt viele entsprechende Beiträge, auch von mir, zu diesem Thema, welche dieses Problem ausführlich behandeln.
    • Hättest du die Mailkonten als IMAP-Konten angelegt, dann hättest du jetzt wohl keinen Datenverlust. Denn davon gehe ich mal aus.
    • Ich empfehle dir keine weiteren "Reparaturversuche". Das fängst du bestimmt nicht mehr ein - und wir sehen nicht die Zustände auf deinem Rechner, können also kaum effektiv helfen. Deshalb: mit dem Profilmanager ein völlig neues Profil erstellen (komplett auf der Datenpartition!) und alle Konten neu und als IMAP-Konten einrichten. Adressbücher (die sind garantiert noch da!) kannst du übernehmen, evtl. vorhandene Kalender auch. Und ob von den Mails noch was zu retten ist, werden wir sehen.
      BTW: genau dazu habe ich vor ein paar Tagen einen ausführlichen und letztendlich hilfreichen Beitrag geschrieben.


    Viel Erfolg. Und jetzt bitte an muzel die benötigten Informationen.
    Wird schon!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    Ich habe eine Weile überlegt, ob ich mir antun soll, mich mit dem Fall zu befassen


    Mir ging es genau so, aber da nun ein Anfang gemacht ist, können wir vielleicht unsere Kräfte vereinen ;)


    Zitat von Patrick_Jutz

    Den Profil-Ordner habe ich gem. anderem Forumbeitrag mal gesichtert, dabei habe ich festgestellt, dass dort mehrere Ordner POP.1und1.de und 1und1-1.de/1und-2.de/1und1-3.de und ein Ordner "smart malboxes"


    In diesen Ordnern sollten sich noch die alten Mailbox-Dateien befinden, sofern der Virenscanner nicht einige von ihnen in Quarantäne gelegt hat.
    Du musst also alle "pop****"-Ordner darauf überprüfen, ob sie Mbox-Dateien (ohne Endung!) wie Inbox, Sent, Drafts, Archives enthalten oder andere Mbox-Dateien, die Namen von Ordnern tragen, die ihr selbst erstellt habt.
    Außerdem solltest du auf dem PC oder auf G nach einem etwa vorhandenen Ordner "Quarantäne" suchen.
    Die Anwesenheit des Ordner "smart mailboxes" bedeutet, dass ihr im alten Profil offenbar zuletzt oder zu einem früheren Zeitpunkt die Ansicht > Ordner > Gruppiert benutzt habt, aber er ist unwichtig für eine Datenwiederherstellung.


    Zitat

    Lt. anderem Forumbeitrag habe ich mal die Größen der Posteingänge im TB angeschaut (31emails/4,1 MB; 41Emails/54,2 MB; 11Emails/5,3 Emails), das "reparieren" brachte keine Verbesserung und die Anzahl der emails ist zu wenig.


    Das hast du im neu erstellten Profil gemacht, und da kann nur die Zahl der seit seiner Erstellung neu herunter geladenen Mails angezeigt werden, sofern im alten Profil die Einstellung gewählt war, Mails nach dem Abrufen auf dem Server zu löschen.


    Zitat

    Neben einem "mail"-Ordner habe ich parallel dazu einen "mail.sbd"-Ordner, was sagt dies den Spezialisten?


    Einen "Mail.sbd" Ordner zusätzlich zu "Mail" habe ich noch nie gesehen, und er wird auch nicht von TB standardmäßig erstellt.
    Du solltest mal hinein schauen, was sich darin befindet (Mailbox-Dateien?).


    Zitat

    Oder soll ich das Profil vergessen und die emails von G.\ einfach wieder importieren


    Es könnte eine Lösung sein, die Mailbox-Dateien aus dem alten Profil zu importieren, sofern sie dort überhaupt noch vorhanden sind (siehe oben).


    Zitat

    kommt dann die Ordnerstruktur im TB automatisch wieder oder muss ich die dann manuelle korrekt anlegen?


    Das kann man jetzt noch nicht sagen, es hängt davon ab, was aus dem alten Profil zu retten ist.


    Gruß,


    Mapenzi

  • Und genau deswegen empfehle ich, das Profil neu anzulegen (je Konto 1-2 Minuten!) und wenn alles läuft, die Adressbücher, die Kalender und was da noch an Mails da ist, zu importieren.
    Dieses Profil ist schlank und sauber. (Das bei stationär betriebenen PC sinnfreie "Lokale Bereithalten" deaktivieren!)
    Und bevor (!) die Mails aus den alten mbox-Dateien importiert werden, sind diese (oder besser der komplette Rechner) gründlich zu scannen.


    Aber so weit sind wir ja noch nicht.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    zuerst einmal vielen Dank für Eure Tipps und den seelischen Beistand ;-) werde mich nächstens früher an Euch wenden. Ich habe nun aus einer Sicherung die alten Postfächer wieder auf G:\ kopiert und in TB eingebunden.
    Um nun für die Zukunft besser vorbereitet zu sein noch ein paar Fragen an die Spezialisten:
    Ich habe gelernt, dass der Profil-Ordner wichtig ist zu sichern. Mit Thundersave habe ich es bei meinem Rechner probiert, aber die SW kopiert einen falschen Ordner. Wie zuverlässig ist Thundersave bzw. welche Alternativen empfehlt Ihr.
    Kann ich problemlos die POP3-Konten in IMAP-Konten umwandeln oder kann es dabei Probleme geben?
    Gibt es ein TB-Addon mit dem man automatisch in einem bestimmten Zyklus alle emails und das TB-Profil archiviert, so dass man ein Backup auf der Festplatte davon hat?
    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Grüße
    Patrick

  • Hallo Patrick_Jutz,


    zu Deiner letzten Frage


    Gibt es ein TB-Addon mit dem man automatisch in einem bestimmten Zyklus alle emails und das TB-Profil archiviert, so dass man ein Backup auf der Festplatte davon hat?


    folgende Antwort. Ja: Regelmäßige Profilsicherung - einfach gemacht ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Patrick_Jutz,


    Kann ich problemlos die POP3-Konten in IMAP-Konten umwandeln oder kann es dabei Probleme geben?


    wie Du das bewerkstelligst, das kannst Du hier nachlesen: Umstellung von POP- zu einem IMAP-Konto.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier