Lokales Konto

  • Hallo
    Ich möchte Emails auf meinem Rechner schreiben und auch als Entwurf speichern aber ohne, daß die Email übers Internet gesendet wird. Der lokale Ordner kann nicht infrage kommen weil ich mit einem anderen Mailprogramm nicht draufzugreifen kann.
    Hat jemand eine Idee?



    * Programm + Version: Thunderbird 31.4
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): mail.de


    edit:
    Ich habe die aufdringliche Rotfärbung des Beitrages entfernt.
    Mod. Pe_Le

  • Guten Tag eisenhannes,


    und willkommen im Forum!
    Irgendwie erinnert mich dein Ansinnen an "Wasch mir den Pelz, aber mache mich nicht nass!"
    Selbstverständlich kannst du jederzeit E-Mails entweder als Entwurf (=> Ordner "Entwürfe" oder "Draft") oder auch mit "Später senden" (=> Ordner "Postausgang") NICHT oder nicht sofort versenden. Gehört ja wohl zu jedem guten Mailclient.


    Aber du musst dich schon entscheiden, ob du diese Mails in den "Lokalen Ordnern" (dann wie der Name schon sagt, nur lokal und somit nur auf diesem einen System verfügbr) oder übers Internet in den gleichnamigen Ordner auf dem IMAP-Server speichern lässt.
    Die Mail wird in letzterem Fall zwar (noch) nicht an dem Empfänger, aber dennoch "übers Internet" in den entsprechenden, nur dir zugänglichen Ordner, in deinem IMAP-Mailkonto auf dem Server versandt.


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter


    Ich denke, ich habe mich wahrscheinlich mißverständlich ausgedrückt.
    Auf meinem Bürorechner habe ich ein CRM-Programm mit dem ich auch
    Emails von entfernten Providern abrufen kann.


    Mein Problem ist aber, daß ich mit diesem Programm Mails abrufen
    will, die ich auf meinem Rechner schreibe, die auf diesem gespeichert
    werden und nie über das Internet gesendet werden.


    So gesehen, benötige ich ein kleines Programm, welches sozusagen auf
    meinem Rechner wie ein EMail-Provider arbeitet. Es würde
    wahrscheinlich schon reichen, wenn dieses einen Ordner "Posteingang"
    oder so erzeugt, wo ich die Mails dann reinschiebe wo sie von dem
    CRM gelesen werden können.


    Weißt du wie ich das meine?


    Übrigens die Rotfärbung vom Text war die Voreinstellung, nachdem ich mich hier angemeldet habe. Dachte, daß müßte so sein.


    Matthias

  • Hallo eisenhannes,


    Übrigens die Rotfärbung vom Text war die Voreinstellung, nachdem ich mich hier angemeldet habe. Dachte, daß müßte so sein.


    die Rotfärbung des Hinweises soll auf die Wichtigkeit der Beantwortung der darunter gestellten Fragen hervorheben (quasi "in die Augen stechen").


    Der "Normalfall" sollte der sein, dass der Beitrag unterhalb dieser gestellten Fragen geschrieben wird. Wer darüber schreibt, schreibt (automatisch) in rot.


    Das wird dann eben nachträglich korrigiert. Da das einen Eingriff eine Veränderung eines Beitrages darstellt, gibt es dann selbstverständlich einen "erkennbaren" Hinweis wer, was, warum korrigiert hat.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,


    Zitat

    So gesehen, benötige ich ein kleines Programm, welches sozusagen auf
    meinem Rechner wie ein EMail-Provider arbeitet. Es würde
    wahrscheinlich schon reichen, wenn dieses einen Ordner "Posteingang"
    oder so erzeugt, wo ich die Mails dann reinschiebe wo sie von dem
    CRM gelesen werden können.

    Das würde ich mit meinen Worten einen Mailserver im Intranet nennen, der keine Berechtigung hat, nach außen (Internet) zu senden, oder etwas von dort zu empfangen.
    Dann würest du dort eine E-Mailadresse einrichten und "ganz normal" an diese mit Thunderbird senden und dein CRM-System würde sich diesen Posteingang "anschauen".



    Du könntest auch in der Dokumentation (oder Kundendienst) deines CRM-Systems nanchsehen, ob dieses in der Lage ist, auf andere Art und Weise E-Mails zu Importieren (mbox, *.eml-Import, ...).


    Grüße, Ulrich

  • Hallo Matthias,


    ... die auf diesem gespeichert werden und nie über das Internet gesendet werden. (...) Es würde wahrscheinlich schon reichen, wenn dieses einen Ordner "Posteingang" oder so erzeugt, wo ich die Mails dann reinschiebe wo sie von dem CRM gelesen werden können.


    Könntest Du das ein wenig genauer erklären, vielleicht anhand eines Beispiels? Soweit ich Dich verstehe, möchtest Du diese E-Mails gar nicht versenden, weder extern noch intern. Für mich liest sich das so als würdest Du den TB lediglich als Texteditor nutzen wollen und dieses Dokument dann in das CRM importieren oder gar nur anzeigen. Bist du alleiniger Nutzer dieses CRM?


    Wenn ich das richtig interpretiert habe, dann wäre die Frage, weshalb Du für diesen Zweck ausgerechnet ein Mailprogramm benutzen möchtest, dessen Hauptzweck es doch ist, E-Mails zu senden und zu empfangen.


    Gruß


    Susanne