Internetsuche aus einer E-Mail heraus

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: win 7
    * Kontenart (POP / IMAP): imap
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): diverse


    Ich habe entdeckt, dass man direkt aus den E-Mails heraus eine Internetsuche mit markierten Begriffen starten kann.
    Das ist toll!
    Weniger toll oder eher bescheiden ist, dass dort bei mir die Suchmaschine Bing :evil: voreingestellt ist. Warum das so ist, ist mir schleierhaft, diesen Schrott benutze ich niemals!


    Ich frage deshalb, wie ich dort eine andere Suchmaschine eintragen kann, die dann genutzt wird.


    Ich will allerdings nicht Bing durch Google :evil: , also einen Spion durch einen anderen Spion ersetzen, sondern dort völlig frei auswählen können und z.B. die Suchmaschine ixquick dort eintragen, die ich auch im Firefox verwende.


    die Anleitung auf den Hilfeseiten ist nur für Google :evil: gemacht und funktioniert noch nicht einmal!


    Kann mir geholfen werden? :)

    " .... aber ich bevorzuge stehend zu sterben, anstatt auf Knien zu leben.“
    Stéphane Charbonnier

  • Hi,
    gib einfach in der Suchfunktion des Forums (da oben rechts) oder bei der Suchmaschine deiner Wahl (also nicht G00gle oder B1ng ;) ) browser.search.defaultenginename ein, vielleicht noch zusammen mit thunderbird.
    HTH, muzel

  • gib einfach in der Suchfunktion des Forums

    Hallo muzel,
    das meinte Rein-hard nicht.
    Öffne eine E-Mail und klicke auf einen Text mit der rechten Maustaste, jetzt findest Du eine Punk ( Bing-Suche nach " ???? ")
    Das könnte man höchstens in About config ändern.
    Nachtrag, ich habe in About config statt Bing Google eingetragen, hat leider auch nichts gebracht.



    Gruß
    EDV-Oldi

  • Die Ergebnisse sind leider nicht erfolgreich!


    Es kommen nur die mir bekannten Tipps, die alle nicht funktionieren oder / und sich nur auf Google :evil: beziehen.


    Es kann doch nicht wahr sein, dass eine freie Software sich nur auf diese kommerziellen Datendiebe bezieht!?

    " .... aber ich bevorzuge stehend zu sterben, anstatt auf Knien zu leben.“
    Stéphane Charbonnier

  • Hallo,


    auch wenn ich niemals die Sicherheit meines E-Mailclients durch den "Missbrauch" des selbigen als Browser oder mit Klickibunti-Mails aufs Spiel stellen würde, so habe ich den Beitrag auch mal zum Anlass genommen und mich die letzte halbe Stunde damit befasst.


    Über about:config nach "bing" gesucht => alles geändert in "ixquick". Ebenso nach "ggogle" und "search" gesucht, und alle relevanten Einstellungen auf "ixquick" geändert. Nachem ich "Yahoo" gefunden und auch auf "ixquick" geändert habe, meldet sich nun eine Amazon-Suche.
    "Amazon" taucht aber in der Konfigurationssuche nicht mehr auf ... . Ende der Übung. TEST-Profil zurückgesetzt.


    Zitat

    Es kann doch nicht wahr sein, dass eine freie Software sich nur auf diese kommerziellen Datendiebe bezieht!?


    Könntest du dir vorstellen, dass auch Mozilla "von irgend etwas leben" muss?
    Auch wenn es vielen Leuten nicht gefällt, war (oder ist?) auch im Fx eine bestimmte Suchmaschine voreingestellt. => Das hat Mozilla über viele Jahre viele Millionen an Einkommen gebracht. Das Geld regiert nun mal die Welt.
    Würdest du für den Fx und den TB bezahlen? Siehst du ...
    (BTW: ich würde gern, wenn ich mir damit Werbefreitheit erkaufen könnte, so wie ich das bei allen Android-Apps mache , wo es eine Kaufversion gibt.)



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi,
    edvoldi :

    Zitat

    Das könnte man höchstens in About config ändern.

    Genau das meinte ich.
    Rein-hard :

    Zitat

    Es kommen nur die mir bekannten Tipps, die alle nicht funktionieren oder / und sich nur auf Google beziehen.

    Das heißt, du hast auch diesen Tipp ausprobiert?
    m.
    P.S. Habe jetzt auch etwas rumprobiert - offenbar kann man nur die Bing, Yahoo, Google und Amazon benutzen, selbst wenn man im searchplugin-Ordner eine Ixquick.xml (aus dem entsprchenden FF-Ordner) ablegt. Schade, aber wie Peter schon bemerkte, Mozilla muß eben Geld verdienen.

    Einmal editiert, zuletzt von muzel ()

  • Hallo,


    ich habe schon vor zwei Stunden eine Antwort verfasst, konnte sie aber nicht posten, da ich keinen Zugriff zum Forum hatte. Hier nun meiner Antwort:


    Hallo,


    du musst dem Profil ein Searchplugin für ixquick hinzufügen.
    Ich bin da kein Profi im erstellen von Searchplugins, doch habe ich dir eines für ixquick zusammengefrickelt, das - zumindest bei mir - seinen Dienst tut.


    Der Reihe nach:

    • Beende Thunderbird
    • Erstelle - sofern nicht bereits vorhanden - in deinem Profilordner den Ordner searchplugins
    • Lege in diesem Ordner eine Textdatei "ixquick.xml" an, die du mit folgendem Inhalt füllst:


      und am besten UTF-8 codiert speicherst.
      Bitte benutze einen Editor dafür (auf keinen Fall Word - falls du nicht weißt, welches Programm, dann nimm einfach Notepad)

    • Starte Thunderbird
    • Öffne eine E-Mail, markiere einen Begriff und suche mit der Rechten Maustaste noch einmal mit bing (
      Bing-Suche nach ...)
      in dem Tab, in dem die Suchergebnisse aufgelistet werden siehst du links die Icons der Suchmaschinen.
      Du findest jetzt dort auch das ICON für ixquick (der blaue Stern).
    • Klicke auf das Icon => dadurch wird erneut gesucht, diesmal mit ixquick.
    • Klicke auf das Herz ganz unten in der linken, vertikalen Symbolleiste. => Jetzt ist ixquick als Standard eingestellt.


    klappt's?
    Grüße, Ulrich

  • Hallo muzel,


    danke fürs Testen und dein Feedback!
    Nach dem du schon geschrieben hattest, dass bei dir das SearchPlugin nicht läuft, hätte ich es beinahe verworfen, die bei mir funktionierende Lösung zu posten.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    ich habe schon vor zwei Stunden eine Antwort verfasst, ...

    Edit> Fullqoute Beitrag 7 oben entfernt



    Habe alles so gemacht!


    Nach "suche mit Bing" öffnet eín Tab im Firefox und dort kann ich nichts ändern!


    Was kann ich tun?


    Im übrigen kann ich nicht verstehen, wie man Suchen mit bing oder google nur im geringsten benutzen kann, schließlich sind das kommerzielle Anbieter, die nur ein Interesse haben immer mehr Profit mit Werbung zu machen! Dazu spionieren sie unsere Suchanfragen aus und bieten uns noch mehr persönliche Werbung an, was ich grundsätzlich ablehne! Ich lehne Werbung und erst recht persönliche Werbung grundsätzlich und immer ab!

    " .... aber ich bevorzuge stehend zu sterben, anstatt auf Knien zu leben.“
    Stéphane Charbonnier

    4 Mal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Edit, überflüssiges Fullqoute gekürzt.

  • Hallo Reinhard,


    Zitat

    Habe alles so gemacht!


    Nach "suche mit Bing" öffnet eín Tab im Firefox und dort kann ich nichts ändern!

    Auf den ersten Blick verhält sich das bei mir inzwischen ebenfalls so. Heute verwende ich aber auch nicht mehr Thunderbird 31, sondern Thunderbird 38. Da kommt deine Antwort einfach mal ein halbes Jahr zu spät. ;-)


    Grüße, Ulrich


    Edit:
    nachdem ich das Searchplugin eingefügt habe, kann ich nach einem Neustart über "Extras" => "Einstellungen" => "Allgemein" die "Standardsuchmaschine" auf "ixquick" einstellen.


    Grüße, Ulrich

    Einmal editiert, zuletzt von losgehts ()

  • Hallo,


    zur Sucheinstellung unter Thunderbird 38.2.0 habe ich mich oben ja bereits geäußert.


    Ich kann das

    Zitat

    Im übrigen kann ich nicht verstehen, wie man Suchen mit bing oder google nur im geringsten benutzen kann, schließlich sind das kommerzielle Anbieter, die nur ein Interesse haben immer mehr Profit mit Werbung zu machen! Dazu spionieren sie unsere Suchanfragen aus und bieten uns noch mehr persönliche Werbung an, was ich grundsätzlich ablehne! Ich lehne Werbung und erst recht persönliche Werbung grundsätzlich und immer ab!

    irgendwie nicht unkommentiert so stehen lassen. Es nervt mich, dass du das hier so "rauskotzt". Das kann ich auch:
    Ja, google versucht Geld zu verdienen. Wieso benutzt du dann FireFox (hast ja beschrieben, dass er bei dir als Standardbrowser eingestellt ist), dessen Entwicklung von seinen Kinderschuhen an AFAIK zu weit mehr als 50% durch google finanziert wurde? Benutze (kaufe!! dir) doch einfach einen anderen Browser und E-Mailclient, das fände ich konsequent. Dann können wir uns gerne weiter austauschen. Erst wenn wir alle bereit sind, anstatt mit unseren Daten mit Geld für Software zu zahlen, werden die Unternehmen reagieren.
    Beginne zu verstehen, dass du bereits seit langem mit (deinen) Daten als Währung für Dienstleistung und Software bezahlst.
    Du solltest z.B. die Seiten von spiegel-online.de, sueddeutsche.de, .... auch nicht nutzen, auch sie (sofern ich es richtig in Erinnerung habe) finanzieren sich u.a. durch die Nutzung und den Verkauf deiner Daten (falls nicht, bitte korrigiere mich mit Begründung).



    Grüße, Ulrich

  • Danke, Ulrich, so kann ich mir das schreiben sparen.


    Da wird sich von dem einen über kostenlose Programme beschwert, unsere kostenlose Hilfe, die wir alle unbezahlt in unserer Freizeit anbieten, bietet einem Anderen auch immer Kritikmöglichkeiten, unsere Forensoftware ist einem Dritten nicht fein genug bzw. wird sich über fehlenden Schnickschnack beschwert...
    wo bitte schön sind wir denn?

  • 1. Ich kritisiere niemanden der mit ehrlicher Arbeit Geld verdienen will.
    2. Daten für die Werbemafia zu sammeln ist für mich keine ehrliche Arbeit!
    3. Für mich ist das Internet der Ort, wo man sich engagiert oder nicht. Ich bin auch seit 1993 dabei und habe mich auch auf verschiedene Arten engagiert, aber niemals mit dem Ziel Geld zu ergaunern!
    Mein Geld verdiene ich nicht mit dem Ergaunern privater Daten, sonder mit echter und meiner Hände Arbeit!
    Ich will keinen anderen Browser benutzen, weil nur der Firefox und der Thunderbird auf allen meine Plattformen läuft!


    Beim Firefox beende ich immer als erstes die Google Überwachung ab!


    Wer überwacht und spioniert, ist in meinen Augen ein Verbrecher!


    Für mich ist das Internet der Ort, an dem man sich gegenseitig hilft ohne Profitinteressen!


    Rein-hard

    " .... aber ich bevorzuge stehend zu sterben, anstatt auf Knien zu leben.“
    Stéphane Charbonnier

    3 Mal editiert, zuletzt von Rein-hard ()

  • Hallo,


    weißt du, mir geht es da nicht sooo viel anders als dir. Allerdings habe ich das, was du als Werbemafia bezeichnest, als Faktum bereits anerkannt, das sich nicht so einfach umgehen lässt (auch wenn ich wahrscheinlich mehr als du dagegen unternehme; u.a. ist das ein Grund, weshalb ich kein Smartphone besitze, und mich äußerst umständlich im Internet bewege ...).


    Auch nehme ich immer wieder Dienste (und Software) in zähneknirschend Anspruch, die es ohne die Finanzierung über Werbung nicht geben würde. Nur kotze ich mich nicht innerhalb (m)eines Themas darüber aus, nachdem ich eine Frage gestellt habe und mir Menschen ohne Hintergedanken kontinuierlich, über 6 Monate verteilt und in meinen Augen ziemlich rasch versuchen zu helfen.


    Und damit komme ich zurück zum Thema: wie sieht es denn nun aus, kannst du nun aus dem aktuellen Thunderbird (38.2.0) heraus mit ixquick suchen, ich habe ja in Post #7 und #12 beschrieben, wie das möglich ist?
    Oder muss ich auf dein Feedback wieder ein paar Monate warten?


    Grüße, Ulrich

  • Hallo, eigentlich ganz einfach... hier mein Vorschlag:



    Thunderbird schließen
    download "JonDoFox" (aktuell rev.2.12.0)
    - Download-URLs am Textende -
    "JonDoFox.2.12.0.paf.exe" mit 7zip-GUI öffnen
    (entpacken oder installieren der "*.paf.exe" nicht nötig)
    in diesen Ordner gehen:
    "JonDoFox.2.12.0.paf.exe\$_OUTDIR\searchplugins\"
    enthalten sind 15 xml-Dateien (Suchmaschinen-Plugins) = 36,1 KB (37.056 Bytes)
    alle oder Auswahl einfach per 7zip kopieren nach...
    (nutzte zur Sicherheit einen Zwischen-Ordner + von dort)
    Zielordner: "C:\Program Files (x86)\Mozilla Thunderbird\searchplugins\"
    Thunderbird starten
    Extras > Einstellungen > Allgemein: andere Standardsuchmaschine wählen (sind dann maximal 21 Stück)
    getestet mit "ixquick(de)" und "duckduckgo" - funktioniert einwandfrei



    Grüße Bodo



    www.heise.de/download/jondofox-1158547.html
    www.chip.de/downloads/JonDoFox_31486460.html
    www.7-zip.org
    https://notepad-plus-plus.org (um ggf. Einblick in die xml´s zu nehmen)

  • Interessanter Faden. :mrgreen:


    Ohne dass ich es ausprobiert hätte: Die m.E. einfachste Lösung wäre, im Firefox einfach auf die Seite der gewünschten Suchmaschine zu gehen, dort Seite als Searchplugin für den Firefox hinzuzufügen und anschließend das Searchplugin aus dem Firefox in den Thunderbird zu kopieren.

  • Hallo,


    ... das Problem damals (Thunderbird in der Version 31.4.0!) war vor allem, dass es diese Einstellung:
    Einstellungen => Allgemein => Allgemein => Standardsuchmaschine
    noch nicht gab ...


    Hallo Bodo, willkommen im Forum!


    Vielen Dank, dass du gleich bei deinem ersten Beitrag hier im Forum so unterstützend wirkst!


    Als Ergänzung: ich habe es jetzt nicht ausprobiert: du schlägst ja vor, Searchplugins in den Ordner
    "C:\Program Files (x86)\Mozilla Thunderbird\searchplugins\"
    zu kopieren. Ich nehme an, dass diese Searchplugins dann allen Windows-Benutzern und allen Thunderbird-profilen zur Verfügung stehen? Will man das auf ein einzelnes Thunderbird-Profil beschränken, ist der Ordner Profilordner\searchplugins der richtige (war es zumindest damals, als ich meinen Vorschlag erarbeitet und getestet hatte).
    Auch weiß ich nicht, was bei einem Thunderbird-Update mit dem Ordner "C:\Program Files (x86)\Mozilla Thunderbird\searchplugins\" passiert.


    Grüße,
    Ulrich

  • Hallo nochmals,


    @ SusiTux: danke fürs Lob zum Einstieg -
    klar, geht es einfacher, jedoch gleich 15 Suchmaschinen mehr zur Auswahl, der pure Luxus...
    - "des sollt di nua net narrisch moacha" ;-)

    @ losgehts (aka Ulrich): nette Begrüßung - merci und:
    Ja, ist ein Einzelplatz-PC und sollte allen Windows-Nutzern ("mir") bereitstehen.
    Wie sich dass in anderen Fällen verhält, keine Ahnung/nicht getestet, Hauptsache "schnell & schmutzig".
    Was nach einem Update resultiert, ebenso keine Ahnung, werden wir sehen.
    Dazu hatte ich den "Zwischen-Ordner" (als stille Reserve) angelegt incl. darin einer "searchplugins"-Verknüpfung,
    um von dort ggf. nachzuladen, da auch die alten xml von JonDoFox wohl funkionieren.
    (Richtig ich vergaß, es bezieht sich hier auf Thunderbird 38.3.0).


    Beste Grüße
    Bodo