SMTP-Timeout

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.5.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): OX (Das System, das 1und1 für seine gehosteten Pakete benutzt)


    Guten Abend,


    ab und zu in unregelmäßigen Abständen ist es schwierig eine E-Mail zu versenden. Es kommt dann ständig zu einem SMTP-Timeout. Und das manchmal schon sofort nach klicken. Ich habe deswegen auch schon den Support von 1und1 kontaktiert. Der hatte mir nur empfohlen, von PORT 465 (ist in Thunderbird als Standard beschrieben) zu PORT 587 (da hat 1und1 mehr Kapazität) zu wechseln. Er hat auch erwähnt, ich solle die Timeout-Zeit bei 1 Minute belassen, das sei genug. Da das Problem leider immer noch auftritt, die Frag, wie ich die Timeout-Zeit kontrollieren und ggf. korrigieren kann? Ich habe den Eindruck, dass das Problem öfter auftritt, wenn ich mit Anhängen versenden will.


    Falls jemand natürlich eine Idee hat, das Problem direkt zu lösen, ist mir das selbstverständlich lieber als am Timeout zu spielen :-)

  • Hallo,


    am Timeout zu drehen, bringt wirklich nichts. Solange TB senden kann, wird der Timeout ka nicht aktiv und wenn TB nicht sendet, dann passt was nicht, da hilft der Timeout nichts. Stell dir mal vor, du rufst 5 Konten ab und stellst den TO auf 5 Minuten. Willst du nun 25 Minuten warten bis TB sich zurückmeldet? Ok, der Vergleich hinkt, weil TB die Verbindungen zum Teil parallel herstellt, aber im Grunde passt das.


    Suche lieber die Ursache und die vermute ich mal in einem Virenscanner, der sinnfrei die ausgehenden Mails scannt. Lies dazu mal hier, das habe ich vorhin gerade geschrieben Zeitweise kein Zugriff auf Imap-Server

  • Das mit dem SMTP-Scannen klingt logisch. Ich hab's mal abgeschaltet. Bin mal gespannt, ob es was bringt...
    Dann Danke schon mal!