Meinungunen zu "Softmaker setzt auf Thunderbird in Office 2016"

  • Hallöchen zusammen!


    Ich wollte mal hier nachfragen, was ihr denn von dieser Meldung haltet. Das Thema wurde ja angepinnt und man kann scheinbar keinen Kommentar dazu hinterlassen, folglich eröffne ich hier einfach einen neuen Thread dazu!


    Ich nutze zwar statt der Kombination Firefox/Thunderbird den SeaMonkey und verwende LibreOffice, trotzdem halte ich das für einen sehr guten Schritt. Nicht nur, daß dadurch die weitere Entwicklung und Verbesserung von Thunderbird und Lightning voran getrieben wird. Im allgemeinen kommen Änderungen hieran auch SeaMonkey zu Gute, so daß auch Nutzer der Suite einen Vorteil davon haben. :thumbup:


    Vor allem der Vollzeitprogrammierer klingt gut, da dürfen wir uns wohl auf einige Neuerungen gefaßt machen!


    Wie seht ihr das? Denkt ihr auch so wie ich, daß das eine gute Idee ist oder seid ihr davon eher weniger begeistert?


    Grüße aus TmoWizard's Castle


    Mike, TmoWizard

  • Hallo zusammen,


    dann mach ich mal den Anfang:


    Hier (im Kommentarbereich) Pro Linux - SoftMaker Office 2016 für Windows integriert Thunderbird und Lightning hat der Geschäftsführer von SoftMaker Martin Kotulla folgendes mitgeteilt:



    Abgesehen davon scheint SoftMaker die "Anpassungen" des Donnervogels an die eigene Office-Suite ausschließlich über Erweiterungen zu regeln. Sollte dies so bleiben, wäre auch dies kein möglicher Kritikpunkt.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo graba,


    das Thema wurde aber nicht gesperrt, so dass dort eigentlich Beiträge geschrieben werden können. ?(


    TmoWizard hat aber recht. Wenn ich auf Peter_Lehmanns Faden gehe fehlen unten rechts die drei Schalter [Neues Thema] [Antworten] [Erweiterte Antwort].


    Hier mal die Stellungnahme (in deutsch) auf der SoftMaker-Webseite: Thunderbird in SoftMaker Office 2016 für Windows.
    Da SoftMaker ja auch im Linux-Bereich mit deren Office-Paket präsent ist, ist auch da das Engagement zu beobachten und (positiv) kritisch zu begleiten.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,


    da ich unter WIN 7 64Bit bisher sowohl SoftMaker Office 2012 (rev698) als auch Thunderbird (31.6.0) ohne nennenswerte Probleme nutze, interessiert mich natürlich, ob sich dieser Zustand durch diese Verbindung :knuddel: womöglich dadurch erleichtern wird, dass Updates für diese beiden nützlichen Programme dann aus einer Hand erhältlich sein werden oder ob es dann verschiedene Thunderbirds geben wird und der Vogel dadurch bunter wird.


    Gruß
    norbi

  • Na klar, da hätte ich natürlich auch selbst nachschauen können! Also, Thunderbird bleibt wohl unverändert und kann weiterhin vom Mozilla-Server Sicherheitsupdates beziehen, was aufgrund der sich ständig verschärfenden Sicherheitslage im Internet auch sinnvoll ist (eMails sind nun einmal ein beliebteres Angriffsziel als "langweilige" Textprogramme für Bürohocker ohne Ego-Shooter-Diplom), aber es wird optionale SoftMaker-Extensions geben. Das macht erst einmal einen vernünftigen Eindruck.