Virtueller Ordner für Emails mit Bildanhang - welche Bedingungen?

  • Hallo,
    ich bin absoluter Neuling in Sachen Thunderbird. Gerade habe ich mir einen portablen Thunderbird 31.6.0 (Win 8.1 x64) eingerichtet mit zwei gmx Adressen und einer zu meiner eigenen Webseite. Alles IMAP Konten ohne lokale Speicherung. Da ich beruflich sehr viele Mails mit Bildanhängen verschicke und ich diese großen Mails nach einiger Zeit auf einfachem Weg löschen möchte, habe ich versucht einen virtuellen Ordner anzulegen, der nur Mails mit Bildanhang zeigt. Da ich hier poste, könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich es nicht hinbekommen habe.


    Zuerst habe ich mir via STRG+U die Mail angeschaut und "Content-Type: image/jpeg"als Indiz für einen Bildanhang angenommen. Daraufhin habe ich verschiedene Kriterien für den virtuellen Ordner ausprobiert. z.B.:
    Inhalt enthält Content-Type: image/jpeg
    Inhalt enthält image/jpeg
    Content-Type enthält image/jpg
    Zu durchsuchende Ordner sind die Gesendet Ordner der jeweiligen Konten. Keine Variante zeigt auch nur eine Mail mit Bild.


    Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen?


    Vielen Dank im Voraus
    Oliver

  • Hallo Oliver,


    ich denke, mit der Erweiterung (="AddOn") AttatchmentExtractor könntest du evtl. an's Ziel kommen.
    Ich habe diese Erweiterung lange nicht mehr benutzt, daher bitte mit Vorsicht ausprobieren.
    Ich weiß überhaupt nicht, ob sie mit IMAP-Konten zusammenarbeitet.


    Grundsätzlich: sie ist dazu gedacht, Dateianhänge von E-Mails (automatisch) abzutrennen. Die Anhänge werden dann in einem vorher definierten Ordner gespeichert und in der E-Mail ein Verweis (wie ein Link) auf die Datei angelegt. Damit bleiben die gespeicherten E-Mails schön klein. Und der Bezug von E-Mail zu Anhang besteht weiterhin, allerdings liegt der Anhang nun außerhalb der mbox im normalen Verzeichnissystem deines Computers.
    Dabei kann man einfach mehrere E-Mails markieren und Rechte-Maustaste ...
    ABER du musst dir unbedingt vorher die Einstellungen des AddOns ansehen und nach deinen Bedürfnissen treffen. Es gibt die Einstellmöglichkeit, den Abtrennvorgang auf bestimmte Dateien zu begrenzen (z.B. *.jpg;*.bmp).
    Nach dem Abtrennen würdest du einfach deinen Ordner, in dem die Bilder gelandet sind, leeren (mit dem Windowsexplorer) und schon bist du sie los ;-) , bzw. evtl. kann man auch einstellen, dass die Anhänge gar nicht erst gespeichert werden.


    Achtung: AttatchmentExtractor scheint mehrere Modi zu haben: "manuelles Ausführen" und "automatisches". Ich verstehe auf Anhieb nicht, welche Einstellung für welchen Modus sind. Das musst du ausprobieren, nicht dass er dir nachher alle Anhänge löscht. Bitte Testen!


    Wie gesagt: du musst das selbst ausprobieren. Also vorher die E-Mails / Ordner sichern, auf die du AttatchmentExtractor los lässt.



    Vielleicht hat jemand noch eine andere Idee?


    Grüße, Ulrich

  • Vielen Dank, Ulrich. Allerdings glaube ich, dass die vorgeschlagene Lösung nicht die meine ist ;-) Es sollte ja eigentlich mit Boardmitteln zu erledigen sein. Hoffe ich zumindest. In gmail konnte ich mir problemlos einen solchen Filter einrichten.


    Ich habe etwas getestet und bin zu dem Schluss gekommen, dass "Inhalt" wirklich nur das geschriebene einer Mail durchsucht und nicht den Header oder die Anhänge. Über "Anpassen..." selbst eine neue Kopfzeile zu erstellen funktioniert zumindest mit meinen Fähigkeiten nicht. Zum Beispiel schaffe ich es in einem anderen virtuellen Ordner auch nicht, Mails anzeigen zu lassen, die im BCC an mich gingen. Getestet habe ich mit der Infor "X-Envelope-To: meinemail@dresse". Null Ergebnisse. Auch "Von, An, CC oder BCC" zeigt keine Mails, die in der Blindkopie an mich gingen.


    Vielleicht hat ja noch jemand (postive) Erfahrungen mit diesen Bedingungen und weiß, wo man Fehler liegt.

  • Hallo,


    ich bin auch kein Freund von AddOns, doch denken wir dein Vorhaben mal weiter: in der Annahme, du hättest einen Virtuellen Ordner mit den E-Mails irgendwie erstellt, die Bilder als Anhang haben. Jetzt möchtest du alle Bilder löschen. Da sehe ich zwei Schwierigkeiten:
    1) Mein Thunderbird kann von Haus aus (ohne AddOns) nicht von mehreren E-Mails Anhänge löschen/abtrennen, das geht immer nur einzeln.
    2) Wenn eine E-Mail eine *.pdf Datei + ein *.png Datei als Anhang hat, woher weiß Thunderbird dann, dass du nur die *.png löschen möchtest?


    Ich halte AttatchmentExtractor - mit richtigen Einstellungen - für die ideale Lösung deines Vorhabens.


    .. Aber auch ich bin gespannt, was hier noch für Ideen auftauchen.


    Grüße, Ulrich

  • Berechtigte Gedanken, Ulrich. Allerdings ist es so, dass die Mails, um die es geht, in 99% der Fälle nur Bilder im Format jpg und keinerlei sonstigen Inhalt haben. Ich will also schon gezielt die Mails komplett löschen. Zudem geht es eigentlich nur um von mir gesendete Mails.

  • Hallo,


    Zitat

    Ich will also schon gezielt die Mails komplett löschen.

    Ah, das hatte ich falsch verstanden, ich dachte es geht um das Abtrennen der Bilder.


    Da habe ich direkt drei Ideen:

    • Du könntest beim Versenden direkt eine eigene X-Header-Zeile hinzufügen, nach der kannst du filtern / bzw. einen virtuellen Ordner erstellen.
    • Oder du könntest dir ein Schlüsselwort überlegen dass du in jede zu löschende E-Mail schreibst.
    • Oder du könntest ein weiteres (POP3-) Konto anlegen, dass gesendete Nachrichten grundsätzlich nicht speichert. Dann versendest du immer mit diesem Konto die Bilder.
      (Man kann ein POP3-Konto so einstellen, dass es keine Nachrichten vom Server holt und auch nicht in der Ordnerstruktur aufgelistet wird.)

    Alle drei Ideen haben natürlich den großen Nachteil, dass du selbst während des Verfassens aktiv sein musst. Damit geht dann die Gefahr einher, dass du es vergisst.


    Vielleicht hat jemand bessere Ideen, bzw. kann virtuelle Ordner nach deinen Kriterien erstellen?


    Grüße, Ulrich

  • Da habe ich direkt drei Ideen:

    • Du könntest beim Versenden direkt eine eigene X-Header-Zeile hinzufügen, nach der kannst du filtern / bzw. einen virtuellen Ordner erstellen.
    • Oder du könntest dir ein Schlüsselwort überlegen dass du in jede zu löschende E-Mail schreibst.
    • Oder du könntest ein weiteres (POP3-) Konto anlegen, dass gesendete Nachrichten grundsätzlich nicht speichert. Dann versendest du immer mit diesem Konto die Bilder.


    (Man kann ein POP3-Konto so einstellen, dass es keine Nachrichten vom Server holt und auch nicht in der Ordnerstruktur aufgelistet wird.)

    Zu 1) Das übersteigt meine bescheidenen Fähigkeiten. Ich habe keine Ahnung, wie das geht. Zudem weiß ich nicht, wie ich danach filtern soll, denn meine Versuche mit "X-Envelope-To: meinemail@dresse", um BCC Mails an mich zu filtern, zeigen keinerlei Ergebnisse. Sowohl "X-Envelope-To enthält meinemail@dresse", als auch "Inhalt enhält X-Envelope-To: meinemail@dresse" bringt keine Ergebnisse. In Operamail, das ich bisher nutze, gibt es das Kritierium "eine Kopfzeile ist/enthält". So etwas vermisse ich hier in TB.


    zu 2) Das ist schwierig, denn z.t. müssen die Email bis auf den Bildanhang leer sein.
    zu 3) Die Bilder sollen für eine gewisse Zeit vorhanden bleiben. Es kann nämlich sein, dass die Bilder nach einer Zeit nochmal angefragt werden und ich dadurch sehr schnell die Mail nochmal schicken kann.


    Meist schicke ich die Bilder über meine gmail Adresse. Dort habe ich so einen Filter, der bestens funktioniert. Hin und wieder muss ich aber auch von anderen Adressen aus schicken.


    Ich habe die Hoffnung noch immer nicht aufgegeben, dass es doch mit einem virtuellen Ordner samt Filter geht. Wenn das klappt, steige ich um.


    Grüße
    Oliver

  • Hallo,


    ja, ich bin auch schon oft darüber gestolpert, dass ich nach manchen Headerzeilen nicht suchen konnte. Mit selbst angelegten hat es bei mir bis jetzt aber immer funktioniert.


    Falls dich die Möglichkeit 1), einen eigenen Header hinzuzufügen, interessiert, dann führt folgendes Vorgehen zum Ziel:


    Als Beispiel soll der Header "X-deletePictures: delete" bei manchen E-Mails hinzugefügt werden.


    Über Alt => Extras => Einstellungen => Erweitert => Allgemein => Konfiguration => Sicherheitsfrage bestätigen
    kommst du in den Konfigurationseditor.
    Hier in die Suchzeile (das ist ein Filter)
    mail.compose.other.header
    eingeben. Wenn du auf die Zeile doppelt klickst, kannst du dem Einstellungsname "mail.compose.other.header" einen Wert hinzufügen. Schreibe hier den Teil vor dem Doppelpunkt der Headerzeile hinein (also X-deletePictures).
    Damit die Änderung auch überall übernommen wird, muss (zumindest bei mir unter Win7) Thunderbird neu gestartet werden.


    Nun kannst du beim Verfassen auf das "An" klicken, und hast zusätzlich die Auswahlmöglichkeit "X-deletePictures". Jetzt kannst du delete (oder was auch immer) in das Feld eingeben. Dadurch wird der Header der E-Mail hinzugefügt.
    Und nach dieser Headerzeile kann man suchen und einen virtuellen Ordner erstellen.


    Thunderbird hat mehrere Suchfunktionen. In der Suchfunktion, die man mit Strg+Shift+[F] aufruft, taucht jetzt auch das Suchfeld "X-deletePictures" auf. Von dort kannst du auch direkt einen virtuellen Ordner anlegen. Und so funktioniert es meiner Erfahrung nach zuverlässig.


    Aber es besteht immer noch der Nachteil, dass du beim Senden von Hand den Header hinzufügen musst. Natürlich kann man auch automatisch immer eine bestimmte Headerzeile hinzufügen, doch das hilft dir ja nicht.


    Grüße, Ulrich

  • Danke, Ulrich!


    Wie bist Du denn bei der selbst angelegten Suche nach Headerzeilen vorgegangen? Wie gesagt, kämpfe ich ja auch noch an der BCC Front. Das Vorhandensein von "X-Envelope-To: meinemail@dresse" sollte ja als Indiz ausreichen. Also habe ich unter anpassen "X-Envelope-To" angelegt. Doch das führt zu nichts. Hast Du eine Anregung?


    Grüße
    Oliver

  • Hallo,


    das ist wirklich unkomfortabel:

    • In den entsprechenden Ordner (oder einen übergeordneten) navigieren
    • Strg+Shift+[F]
    • im ersten Feld "Anpassen" auswählen und hier wird dir ein Dialog angezeigt, bei dem du Kopfzeilen dem Suchdialog hinzufügen kannst.
    • Dort also den Headerteil vor dem Doppelpunkt eingeben (X-Envelope-To) => Hinzufügen
    • Jetzt kannst du den Header auswählen.

    Sollte dann so wie auf meinem Screenshot aussehen.


    klappt's?


    Grüße, Ulrich


    PS: also die Suchfunktionen von Thunderbird finde ich wirklich nicht gut. Auch dass es drei Möglichkeiten gibt, die auch noch unterschiedliche Ergebnisse liefern, finde ich nicht gut. Auch ist das mit der Indizierung in meinen Augen ein Problem, weil nicht alle E-Mails indiziert werden. Dennoch klappt oben genannte Vorgehensweise um innerhalb eines Ordners zuverlässig zu suchen (nur mit manchen Headerzeilen hat er schwierigkeiten, dann findet er aber auch konsequent keine einzige e-Mail; man bemerkt es also).

  • Hallo Ulrich,


    ich kann zwar allen Schritten Folgen, aber bei mir bleibt es ergebnislos. Ich kann ja in diesem Prozess direkt einen virtuellen Ordner erstellen und lande in dem Menü, mit dem ich die ganze Zeit rumhantiere. Ich habe sowohl mit aktivierter Online-Suche und ohne probiert. Es bleibt ohne Ergebnis...


    Grüße
    Oliver

  • Hallo,


    :cursing: diese Suche!!
    Sorry: ich habe bei mir immer in lokal gespeicherten Ordnern gesucht / getestet. Wende ich "X-Envelope-To enthält @" auf einen IMAP-Ordner an, findet er bei mir auch nichts, obwohl E-Mails im Ordner liegen, auf die das Kriterium zutrifft.
    Auch ich habe "Nachrichten auf diesem Computer bereithalten" deaktiviert. Vielleicht liegt es daran, das finde ich aber frustrierend!


    Ich weiß hier im Augenblick nicht weiter.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    ich habe eben mal versucht, einen solchen Filter zu erstellen, wobei ich mich von dem Bug Report Bug 105169 "Filter for Attachments" und dem Artikel "Thunderbird - Create an Image Spam Filter" http://computing.physics.harvard.edu/imagespam habe inspirieren lassen.


    Wie der Filter erstellt wurde, ist meinem screen shot zu entnehmen.
    Dazu musste ich zunächst in der Kolonne "Betreff" etc über "Anpassen" den neuen Begriff "Content-Type" erstellen.
    Ich habe diesen Filter dann manuell auf einen Ordner "Gesendet" angewendet und konnte damit sämtliche Nachrichten mit Anhängen jeglichen Typs in meinen Ordner "Test" verschieben.
    Leider funktioniert der Filter nicht mit "Content-Type" ist "image/jpeg", aber vielleicht kann man noch daran tüfteln.


    EDIT: Ein weiterer Bug Bericht zum selben Thema Bug 224392 "Add ability to filter by attachment name (extension)"


    Gruß

  • Vielen Dank! Den harvard.edu Link hatte ich auch schon studiert und entsprechend meine Einstellungen getestet. Es scheint aber leider einfach so zu sein, dass es schlichtweg nicht so funktioniert. Weder "Content-Type enthält image/jpeg", noch "X-Envelope-To enthält meinemail@dresse". Mist....


    Grüße
    Oliver

  • Ich vermute, der Grund dafür, dass es so nicht funktionieren kann, steht in dem von Mapenzi genannten bug 224392:


    Zitat


    The problem is that attachment name (and for that matter attachment status) is only available after a message has been passed through a MIME parser. Currently, there is no mechanism (even in an extension using custom search terms such as FiltaQuilla) to do MIME processing of a message prior to a search, so information that relies on such a search cannot be used as a search term. This is a major architectural flaw that is not easily remedied.


    The "Attachment Status" that is used as a search term is initially taken from a header that is unreliable, and therefore can change when the message is actually MIME parsed. That is undesirable behavior for a message filter, but is a compromise given the architectural limits.

  • Tja, das hört sich stark danach an, als könne ich meine Bemühungen einstellen. :-(


    Danke allen, für die Tipps!

  • Ich bin mit sicher, ob das wirklich der (alleinige) Grund ist, oder ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt. Deshalb sprach ich von einer Vermutung. Was mir daran noch nicht schlüssig vorkommt, ist die Tatsache, dass die Filter ja wohl auch dann nicht greifen, wenn die Nachrichten bereits durch den Parser gegangen sind, also wenn man das Filter nach Empfang auf einem lokalen Ordner manuell ausführt.


    Vielleicht lohnt sich deshalb dennoch ein Versuch mit der angesprochenen Erweiterung FiltaQuilla?

    Einmal editiert, zuletzt von SusiTux ()

  • Hallo,
    ein Workaround wäre, die Mails nach Größe zu filtern. Dann hätte man bestimmt 95% der Mails mit Anhang abgefangen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • @SusiTux Auf jeden Fall scheint eine mögliche Lösung auf diesem Weg zumindest außerhalb meiner Möglichkeiten zu liegen ;-)


    mrb : das ist eine Idee. Werde ich mal ausprobiere. Vielen Dank!