Keine E-Mails mehr abrufbar auf einem Konto - Fehlermeldung: Speicherplatz zu gering

  • Hallo,
    ich habe folgendes Problem. Seitdem ich den Computer heute gestartet habe, kann ich keine Mails mehr bei/mit Thunderbird abrufen (allerdings ist davon nur ein eingerichtetes Konto betroffen). Als Fehlermeldung bekomme ich folgendes:
    "Zu wenig Speicherplatz vorhanden, um neue Nachrichten herunterzuladen. Versuchen Sie, alte Nachrichten zu löschen, den Papierkorb zu leeren, komprimieren Sie Ihre Nachrichten-Ordner und versuchen Sie es dann nochmals."
    Auf der Festplatte ist allerdings genügend Speicherplatz (Papierkorb ist auch geleert und die Ordner sind komprimiert). Weiß jemand woran das liegen kann?



    Noch folgende technische Informationen:

    * Thunderbird-Version: 31.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Norton 360
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine Extra-Software


    Ich freue mich über jede Hilfe!
    Viele Grüße
    lod

  • Hallo lod,


    welche Größe in MB oder GB hat der Posteingang des betroffenen Kontos (R-Klick > Eigenschaften)?


    Gruß

  • Hallo Mapenzi,


    der Posteingang des Kontos hat 4 GB.


    Viele Grüße
    lod

  • Damit ist die Ursache der Fehlermeldung schon geklärt:
    die theoretische Maximalgröße für einen Ordner in Thunderbird (bzw. für die entsprechende Mbox-Datei im Profil) ist 4 GB!
    Bis zu dieser Größe sollte man aber nie einen Ordner anwachsen lassen, insbesondere nicht den Posteingang, da Probleme (z. B. korrupte Mbox-datei) schon bei wesentlich geringeren Größen entstehen können.


    Die Therapie dürfte dir klar sein:
    Unwichtige Nachrichten löschen, die anderen archivieren, entweder über die TB-eigene Archiv-Funktion oder in von dir erstellte thematische Ordner verschieben.
    Und nach dem Verschieben bzw Archivieren nicht vergessen, den Posteingang zu komprimieren.
    Viel Spaß beim Aufräumen ;)


    Bevor du damit anfängst und sofern du keine tägliche Sicherheitskopie des Thunderbird Profils erstellst, mache als Erstes eine Kopie des Profilordners: Den Profilordner finden

  • Lieben Dank für Deine Antwort:) Hm, Archivordner hab ich prinzipiell angelegt und verschiebe alles da rein, aber da diese Unterordner vom Posteingang sind, zählen die vermutlich trotzdem weiter rein und fallen unter die 4 GB-Grenze, wie es scheint:/ Dann werde ich mal gucken, wie ich die Nachrichten anderweitig, außerhalb von TB speichern kann. Ich danke Dir in jedem Fall sehr für Deine Hinweise!

  • Hallo lod,


    deine Vermutung ist falsch, jeder Thunderbird-Ordner zählt für sich. Und jeder davon ist im Dateisystem deines Computers eine separate Datei - und keine davon darf diese 4 GB überschreiten. Das gesamte Mailprofil mit all diesen Dateien kann sehr viel deutlich größer werden, da ist dann die Festplette eher ein Limit :)


    MfG
    Drachen

  • Hallo Drachen,


    vielen Dank für Deine Rückmeldung! Aber das ist ja echt merkwürdig, dann bin ich jetzt doch wieder irritiert. Denn den Posteingang hab ich erst neulich aufgeräumt und da sind aktuell wenig Nachrichten und auch nix mit großen Dateianhängen drin. Hast Du noch eine Idee, woran es sonst liegen könnte?


    Viele Grüße
    lod

  • Denn den Posteingang hab ich erst neulich aufgeräumt und da sind aktuell wenig Nachrichten und auch nix mit großen Dateianhängen drin.

    Was heißt "wenig Nachrichten"?
    Hast du den Posteingang nach diesem Aufräumen auch komprimiert?
    Auf jeden Fall zählen, wie Drachen schon deutlich gemacht hat, die Unterordner des Posteingangs nicht bei der Ermittlung der Größe des Ordners "Posteingang" selber via R-Klick -> Eigenschaften. Jeder Unterordner hat seine eigene Mbox-Datei im Profil.

  • Also ich hab 100 Nachrichten im Posteingang, aber habe diesen jetzt nochmal komprimiert und nun funktioniert es. Hatte wohl alle Ordner nur nicht diesen komprimiert. Bin aber trotzdem gerad erstaunt, dass es jetzt wieder passt...Aber ich freu mich und bin sehr dankbar für eure Hilfe:)

  • Also ich hab 100 Nachrichten im Posteingang, aber habe diesen jetzt nochmal komprimiert und nun funktioniert es.

    Nun ist ja wohl alles wieder in Butter!
    Das bedeutet aber, dass du in den Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk & Speicherplatz das (standardmäßig aktivierte) automatische Komprimieren der Ordner deaktiviert hast.
    Sonst wäre es nie zu einer Situation gekommen, dass der Posteingang mit gerade mal 100 Nachrichten 4 GB groß bleibt.
    Es ist ähnlich wie beim manuellen Sichern des TB-Profils (oder anderer wichtigen Nutzerdaten): wenn's drauf ankommt, hat man es gerade mal vergessen ;)
    Also lieber automatisch!


    Gruß

  • Okido, dann werde ich das gleich mal umstellen:) Dankeschööön!!!

  • Hallo,

    Also lieber automatisch!

    Hmmm,
    das ist aber auch wieder mit einem kleinen Risiko verbunden, welches <user> zumindest kennen sollte.
    So mancher hat sich schon gefreut, dass er mit unserer Hilfe die Auswirkungen (s)eines nicht kontrollierten Löschfingers minimieren und die betreffenden Mails wieder zurückholen konnte. Hätte er den Automatismus für das Komprimieren drin gehabt, wäre vlt. jede Hilfe zu spät gekommen.


    Deshalb habe ich diese Automatik deaktiviert!


    Ich schwöre hingegen auf das Add-on "Xpunge"! Dieses Add-on leert mit einem Klick (bei mir, weil so konfiguriert) sämtliche Papierkörbe und komprimiert auch sämtliche Ordner und Unterordner. Aber eben kein Automatismus und (täglich nach dem automatischen Sicherungslauf meines kompletten /home aufs NAS) bewusst von mir gestartet.


    Hat halt jeder so seine Vorlieben und "Einstellungen".



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hat halt jeder so seine Vorlieben und "Einstellungen".

    Genau! ;)
    Bei mir werden die Papierkörbe nicht automatisch und nicht tâglich geleert.
    So kann ich auch nach einigen Tagen eine Nachricht wieder finden, sollte ich wirklich mal eine versehentlich gelöscht haben.

  • Wenn wir schon bei den Vorlieben sind, will ich auch noch mal einen zum Besten geben, will es aber ausdrücklich nicht zur Nachahmung empfehlen ...


    Ich benutze den Papierkorb so gut wie nie sondern lösche fast immer "wie ein Mann" mit shift + Entf. Das liegt vermutlich daran, dass ich meine ersten Schritte am Computer auf der Command-Line unter Unix gemacht habe. Ein rm war in der Regel endgültig, auch wenn man sich natürlich auch damals schon selbst einen Papierkorb basteln konnte (z.B. über alias can 'mv\!* ~/.trashcan'). Da lernt man, vorsichtig zu sein. ;-)



    Da ich nur IMAP-Konten habe und das lokale Bereithalten deaktiviert habe, gibt es dann auch nichts zu komprimieren. Allerdings gibt es so auch nichts mehr zum Zurückholen, falls die Finger zu mal zu schnell waren.


    Ich bin bisher mit shift + Entf stets gut gefahren, aber wie gesagt, nicht zur Nachahmung empfohlen.

    Einmal editiert, zuletzt von SusiTux () aus folgendem Grund: Typo korrigiert

  • Vielen lieben Dank nochmal an Mapenzi, Drachen, Peter_Lehmann und SusiTux! Ich freue mich sehr über dieses Forum und dass ihr mir so schnell weitergeholfen habt:)