E-mails im Posteingang gelöscht - Wiederherstellung möglich ?

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und habe ein Problem mit den e-mails im Posteingang. Seit gestern versuche ich das Problem ohne Erfolg zu lösen.


    Gestern hatte ich das Tool Junkware Removal Tool (JRT) auf meinem PC eingesetzt um Schadsoftware zu finden und löschen. Das Tool war wohl etwas zu gründlich und hat auch alle e-mails (von den letzten Wochen/Monaten und Jahren ca. 60 Stück) aus meinem Posteingang gelöscht. Ein Backup hatte ich natürlich nicht gemacht. In meinem Account bei GMX sind auch keine mails mehr um sie nochmals abzurufen. Im Ordner pop.gmx.net ist u.a. die "Inbox" noch vorhanden mit einer größe von 7,6 MB. Allerdings werden die mails nicht angezeigt.


    Ich habe schon die Datei "Inbox" in den Ordner "Local Folders" verschoben. Hat aber nichts gebracht. Auch habe ich schon ein neues Konto in Thunderbird erstellt und dann auf den bestehenden Ordner "XXXXXXXX.default" verwiesen. Auch das ohne Erfolg.


    Vielleicht kenn jemand von euch dieses Junkware Removal Tool. Anscheinend wurden hier Backups angelegt. Allerdings habe ich keine Ahnung wie diese wieder einzuspielen gehen.


    Hätte hier jemand einen Lösungsvorschlag ?


    Danke
    Gruß
    Matthias




    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    * Programm + Version: Thunderbird 31.7
    * Betriebssystem + Version: Windows Vista
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: GData Internet Security 2015
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): GData

  • Im Ordner pop.gmx.net ist u.a. die "Inbox" noch vorhanden mit einer größe von 7,6 MB. Allerdings werden die mails nicht angezeigt.

    Hallo und willkommen im Forum!
    Das ist ja zumindest schon ein Ansatz.
    Frage: beim Kopieren in die Local Folders, was genau hast du mit der vorhandenen *.msf Datei gemacht?
    Öffne die Datei mit einem Editor und überprüfe, ob du dort Mails im Quelltext wieder erkennen kannst.
    Vielleicht solltest du mal einen Auszug des Quellte4xt nach unkenntlich machen privater Angaben hier als Kopie posten.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Beim Kopieren der Datei "inbox" in den Ordner "Local Folders" habe ich die Originaldatei dort im Ordner "pop.gmx.net" belassen.
    Mit der Datei "inbox.msf" habe ich gar nichts gemacht. Das Original blieb im Ordner "pop.gmx.net". Diese habe ich nicht mit kopiert. Was hat diese .msf Datei für eine Bedeutung ?


    Ich habe die Datei "inbox" im Editor geöffnet. Die sieht ja sehr unübersichtlich aus. Auch ist sie sehr lang. Die Datei bin ich mal grob durchgegangen. Konnte aber nur neuere mails der letzten Tage erkennen. Die älteren, die ich eigentlich suche/brauche, habe ich hier nicht entdeckt.


    Und wenn ich in Zukunft mal ein Backup meiner mails anfertige, kann man das ja mit dem ImportExportTool machen wie ich gelesen habe. Sind meine e-mails auch alle gesichert wenn ich nur eine Kopie des Ordners xxxxxxxx.default mache und diesen z.B. auf einen USB Stick speichere?


    Gruß

  • Hallo,

    Was hat diese .msf Datei für eine Bedeutung ?

    :arrow: 

    Zitat
    • %Dateien_ohne_Endung%.msf


    Die Zusammenfassungsdateien zu den Maildateien. Sie speichern den Status des zugehörigen Mailordners, welche E-Mail gelesen, ungelesen oder nicht dargestellt (gelöscht ist) wird, Sortierung usw. Bei Problemen mit der Mailanzeige können die *.msf-Dateien ohne Probleme gelöscht werden. Beim nächsten Programmstart werden sie wieder erzeugt. Ab Thunderbird-Version 2.0.0.x geht das auch mit Rechtsklick > Eigenschaften > Index wiederherstellen (ab Thunderbird 3.0.5 "Index neu erstellen"; ab Thunderbird 3.1.x "Reparieren").

    (aus unserer Dokumentation: \Thunderbird\Profiles\%Profilname%\Mail\%pop.servername%\)

  • Vielleicht kenn jemand von euch dieses Junkware Removal Tool.

    Ja, kenn ich. Und ich bin der Meinung, dass ein unbedarfter Nutzer die Finger von von solchen Tools lassen sollte, wenn er das Tool nicht genau kennt.


    Und eine Datensicherung machen, das ist scheinbar immer noch nicht selbstverständlich.


    Thunderbird kannst du einfach sichern mit Thundersave:
    http://stadt-bremerhaven.de/thundersave-in-neuer-version


    Download:
    https://googledrive.com/host/0…WGs/Saver/Thundersave.exe



  • @grabe: danke :-)


    Um mein genanntes Problem zu lösen habe ich jetzt auch mal Thunderbird deinstalliert und wieder installiert. Allerdings habe ich jetzt ein neues Problem. Ich komm nicht mehr in Thunderbird mit meinem Profil rein.
    Ich habe folgendes probiert (Thunderbird war dabei geschlossen):
    1. Bei der Eingabeaufforderung/Suchfeld habe ich thunderbird.exe -p eingegeben.
    2. Profil erstellen
    3.Ordner auswäheln (hier habe ich dann den Ordner mit meinem bestehenden Profil gewählt xxxxxxx.deafult)
    4. Thunderbird starten


    Hier wird dann Thunderbird nicht mit meinem Profil geöffnet, sondern es erscheint immer das Fenster "Willkommen bei Thunderbird" und dann erscheint die Auswahl ob ich das Konto später konfigurieren möchte oder meine bestehenden e-mail Adresse verwenden möchte.
    Gestern oder vorgestern hat das ganze noch funktioniert als ich ein neues Konto erstellt und den Ordner mit meinem Profil gewählt habe. Dann ist Thunderbird ganz normal gestartet mit den neuen mails im Posteingang oder auch z.b. mit den mails im Ordner der gesendeten mails.

  • Hallo, ich hatte ein ähnliches Problem als ich mein Profil auf einem neuen Rechner übernahm. Öffne mal die Datei "profiles.ini" und vergleiche "xyz.default" mit der Bezeichnung unter dem Ordner -Profiles-, so wie hier:



    profiles.ini


    [General]
    StartWithLastProfile=1



    [Profile0]
    Name=default
    IsRelative=1
    Path=Profiles/kaztgfr.default - (Beispiel)
    -----------------------------------------
    muß mit: Profiles\kaztgfr.default
    übereinstimmen.




    Gruß

  • Kernelpanic : Ja die profiles.ini Datei ist korrekt.


    Ob der Ordner xxxx.default unter /Profiles oder z.b. auf dem Desktop liegt wäre ja theoretisch egal oder ?

  • Kernelpanic : Ja die profiles.ini Datei ist korrekt.


    Ob der Ordner xxxx.default unter /Profiles oder z.b. auf dem Desktop liegt wäre ja theoretisch egal oder ?

    Liegt der Ordner bei Dir etwa auf dem Desktop? ?( 
    Mach es einfach so, wie es standardmäßig installiert wird. Dann ersetze xyz.default unter \Profiles durch Deine default-Datei. Anschließend mußt Du auch in der profiles.ini die default-Datei anpassen.


    Der beschriebene Weg führt zum Ziel, aber TB hat da vor dem Erfolg noch mal dazwischen gepfuscht und beim Start trotzdem eine neue xyz.default angelegt, Die mußte dann gelöscht werden, auch in der ini-Datei, und auch die Nummer mußte angepaßt werden "StartWithLastProfile=1". Ist schon 1 1/2 Jahre her, und da ich die Lösung nicht aufgeschrieben habe, geht es nur aus der Erinnerung ... bis zum nächsten Rechner.

  • Kernelpanic : Habe den Ordner nur auf dem Desktop noch gesichert. Er liegt auch ganz normal im Ornder /profiles.
    Habe die profiles.ini Datei kontrolliert. Sollte aber richtig sein. Ich poste sie hier nochmal:


    profiles.ini:


    [General]
    StartWithLastProfile=1



    [Profile0]
    Name=default
    IsRelative=1
    Path=Profiles/f8n0vuw2(611).default


    Das Profil wird aber trotzdem immer noch nicht von Thunderbird geöffnet. Es erscheint noch immer (wie schon beschrieben) die Willkommensseite zum einrichten von TB.


    Kann es auch sein, dass z.B. in dem Ordner xxxxxx.default etwas nicht korrekt ist ?

  • Hallo,
    nur das Thunderbird-Programm neu zu installieren hilft fast nie.


    Wenn das Profil defekt ist, kann es Thunderbird nicht öffnen und bietet nur ein neues Konto an - egal, ob das alteProfil in der profiles.ini richtig eingetragen ist oder nicht..
    Es gibt zwar Tricks - betr. die Datei prefs.js - wenn man von dieser Datei mehrere hat, alle anderen durch Umbenennen auszuprobieren, ich persönlich mache das aber nur ungern und bevorzuge ein neues Profil mit anschließendem Import aus dem alten.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Path=Profiles/f8n0vuw2(611).default


    Kann es auch sein, dass z.B. in dem Ordner xxxxxx.default etwas nicht korrekt ist ?

    Hallo, ist das Dein alter Ordner mit xxx(611).default? Wenn ja, hat TB vielleicht Probleme mit "()". Mach mal bei beiden, in der ini-Datei und im Profile-Ordner, das (611) weg. Mal sehen was passiert.


    Man kann das unten stehende mal ohne Neuinstallation versuchen. Vielleicht klappt es. Ansonsten, Neuinstallation, dann unter
    DeinName\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles die xxx.default durch Deine ersetzen.


    Das selbe Spiel mit:
    DeinName\AppData\Local\Thunderbird\Profiles. Dort muß eine xxx.default liegen die mit der von TB erzeugten xxx.default unter Roaming\Profiles übereinstimmt. Ebenfalls durch Deine ersetzen.


    Schließlich in der profiles.ini den Namen Deiner default-Datei eintragen.


  • Hallo Matthias,

    Hast du bei Punkt 3 vielleicht versehentlich den Ordner xxxxxxxx.default ausgewählt, der sich in
    Users\username\AppData\Local\Thunderbird\Profiles\hier befindet?
    Das wâre nämlich fatal, da es sich nicht um den Profilordner handelt, sondern um xxxxxxxx.default Ordner, der den Cache enthält!


    Ich habe das eben mal hier auf dem Mac getestet, indem ich nach Erstellen eines neuen Profils einen Ordner ~/Library/Cache/Thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.default angewählt habe. Mit dem selben Ergebnis: TB öffnet sich dann wie bei einem Erststart.


    Gruß

  • mrb : Wie meinst du das mit dem erstellen eines neuen Profils und dem Import aus dem alten ? Kannst du das näher erklären wie das funktioniert ? Die ist ja vermutlich das, was ich sowieso schon gemacht habe ...?


    Kernelpanic : ja das ist mein "alter" Ordner. Habe die Zeichen "()" mal gelöscht, aber das hat keinen Unterschied gemacht. Die Profile waren natürlich auch immer in beiden Ordnern vorhanden (Local und Roaming).


    Habe jetzt nochmal das komplette Thunderbird gelöscht, inkl. aller anderen Ordnern die mit TB zu tun haben. Anschließend habe ich TB wieder runtergeladen und installiert. Dann ein neues Profil erstellt und wieder auf mein altes Profil "verwiesen". Dies ist auch wieder im Ordner Roaming und Local vorhanden.
    Allerdings hat sich nichts verändert. Beim Start von TB kommt wieder der Willkommensbildschirm.


    Mapenzi : Nein, habe nicht das Profil aus dem Ordner Local gewählt, sonder aus dem Ordner Roaming.


    Anscheinend ist doch irgendwo im Ordner des alten Profils etwas "defekt". Kann das dann nur die Datei prefs.js sein oder auch etwas anderes ? Vielleicht ist eine Datei zu viel oder zu wenig vorhanden...


    Gruß

  • Anscheinend ist doch irgendwo im Ordner des alten Profils etwas "defekt". Kann das dann nur die Datei prefs.js sein oder auch etwas anderes ?

    Es kann durchaus sein, dass die Datei prefs.js korrupt ist. Das haben wir hier schon öfter gesehen.
    In diesem Fall öffnet sich TB tatsächlich wie beim Erststart.
    Du kannst es leicht feststellen: wenn du im Profilordner eine "prefs-1.js" oder "invalidprefs.js" Datei findest, haben wir den Beweis.
    Wenn du keine ältere prefs.js Datei aus einem anderen Profil-Backup holen kannst, musst du den Weg über die Neuerstellung der Konten gehen.

  • Ich habe jetzt die Datei prefs.js aus einem anderen Profil in mein altes kopiert. Jetzt funktioniert es und ich habe wieder Zugriff auf die mails.
    Was sind denn für Daten in dieser Datei gespeichert ? Dient anscheinend nur um das Profil zu öffnen, da man die Datei ja durch einen andere beliebige prefs.js ersetzen kann oder ?


    Mein eigentliches Problem hat sich dadurch leider immer noch nicht gelöst. Es fehlen immer noch die ganz alten mails der letzten Monate und Jahre die gelöscht wurden.


    Habe jetzt das Tool RECUVA zur Wiederherstellung laufen lassen. Dieses Tool hat jede menge Dateien gefunden und auch einige mails von TB. Nur nicht diese die ich vermisse. In meinem Postfach bei GMX sind diese ja auch nicht mehr vorhanden. Es sei denn GMX hat bei sich ein Backup liegen, in dem diese noch vorhanden sind. Was ich aber bei einem FreeMail Konto bezweifle.

  • Was sind denn für Daten in dieser Datei gespeichert ? Dient anscheinend nur um das Profil zu öffnen, da man die Datei ja durch einen andere beliebige prefs.js ersetzen kann oder ?

    Sämtliche Einstellungen (ob Standard oder von dir geändert) sind in der Datei prefs.js geschrieben, dazu gehören insbesondere die Konten-Einstellungen.
    Sie dient nicht dazu, das Profil zu öffnen, sondern in der Hauptsache, den Zugang zu den Kontenordnern zu finden.
    Man kann sie auch nicht durch eine beliebige prefs.js ersetzen, sondern nur durch eine, die in dem selben Profil zu einem früheren Zeitpunkt benutzt wurde.
    Die Kopie der prefs.js aus einem 1 Monat alten Backup wird dir auch heute die selben Konten anzeigen, es sei denn, du hattest in der Zwischenzeit ein neues Konto angelegt.

    Dieses Tool hat jede menge Dateien gefunden und auch einige mails von TB. Nur nicht diese die ich vermisse.

    In welchem Format liegen die von Recuva gefundenen Mails vor?
    Hat denn dieses JRT keinen Quarantäne-Ordner erstellt, in dem sich die vermissten Mails befinden könnten?

  • Die mails, die Recuva gefunden hat, liegen im Format für TB vor (keine Ahnung welches Format genau, evtl. html?). Ich brauch sie nur anklicken und kann sie in TB lesen.


    Das JRT hat schon Backup Dateien angelegt. Allerding ist das Format nicht ersichtlich und ich weiß auch nicht wie ich diese einspielen soll.


    Wie glaube ich schon mal erwähnt, hat die Datei "inbox" in meinem xxxxx.default Ordner eine größe von mehreren MBs. Hier müssten meiner Meinung nach die alten mails noch enthalten sein. Nur werden sie nicht angezeigt.

  • Die mails, die Recuva gefunden hat, liegen im Format für TB vor (keine Ahnung welches Format genau, evtl. html?). Ich brauch sie nur anklicken und kann sie in TB lesen.

    Sehr wahrscheinlich das *.eml-Format.

    Das JRT hat schon Backup Dateien angelegt. Allerding ist das Format nicht ersichtlich und ich weiß auch nicht wie ich diese einspielen soll.

    Wenn das Format nicht ersichtlich ist, hast du in deinem System wahrscheinlich die Datei-Endungen ausgeblendet (siehe oben).
    Sollte das Format auch nach Einblendung der Endungen nicht erkennbar sein, könntest du vielleicht einen screen shot mit diesen Dateien einstellen.

    Wie glaube ich schon mal erwähnt, hat die Datei "inbox" in meinem xxxxx.default Ordner eine größe von mehreren MBs. Hier müssten meiner Meinung nach die alten mails noch enthalten sein. Nur werden sie nicht angezeigt.

    Ich würde jetzt versuchen, die Datei Inbox mit einem oder mehreren der folgenden Tools in einzelne *.eml-Dateien zerlegen:


    • mbox2eml http://sourceforge.net/projects/mbox2eml/files/
    • Cut to eml http://apveening.a61.nl/software/
    • Free Mbox to EML Converter http://free-mbox-to-eml-converter.soft112.com/
    • Mbox2eml http://mbox2eml.codeplex.com/

  • Im Ordner JRT Tool gibt es noch Dateien mit der Bezeichnung: ntuser.dat, usrclass.dat und dos_restore.cmd. Die Dateiendung ist nicht ausgeschaltet. Bei den Dateien ohne Endung handelt es um: components, default, sam , security, software und system.


    Das mit dem Zerlegen versuche ich mal.