Webmail-Nachrichten gelöscht--> auch bei Thunderbird weg

  • Hallo.


    Ich hoffe, es kann mir jemand bei bei meinem Problem helfen. Ich nutze seit kurzem Thunderbird anstelle von T-Online Mail-Software. Jetzt habe ich folgendes Problem, seitdem ich mein Webmail-Konto (@t-online.de) mit Thunderbird "verbunden" habe: wenn ich z.B. meine Mails online lösche, sind diese auch bei Thunderbird gelöscht. Dasselbe mit dem Papierkorb: leere ich diesen in meinem Mailpostfach, ist dieser auch bei Thunderbird leer.


    Ich hatte gehofft, Thunderbird funktioniert wie meine alte T-Online-Mailsoftware (wichtigste "Funktion"/Element für mich: wenn ich die Mails mit Software abrufe, sollen diese NICHT mehr auf dem Server liegen. Rufe ich jetzt meine Mails aber mit TB ab, liegen diese nach wie vor in meinem Online-Mailpostfach).


    Oder mache ich einfach nur etwas falsch?


    Vielen Dank für eure Hilfe/Mühen schon jetzt.


    LG
    musikzumm


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.3.0
    * Betriebssystem + Version: Win 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): T-online
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Norton 360 Online
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):

  • Hallo musikzumm,


    willkommen im Thunderbird-Forum.


    Da Du im Thunderbird Dein T-Online-Konto als IMAP angelegt hast, ist das Verhalten völlig normal.


    Bei IMAP liegen die E-Mails (egal ob gesendete oder empfangene E-Mails) auf dem jeweiligen Mail-Server.
    Das Mail-Programm (in diesem Falle Thunderbird) funktioniert bei IMAP quasi wie eine Fernbedienung. Die Mails werden bei Aktivierung von Thunderbird geladen und stehen damit während der Arbeit mit dem Donnervogel zur Verfügung. Sie werden also temporär zur Verfügung gestellt. Sie bleiben aber auf dem betreffenden Server.


    Löscht man nun im Thunderbird eine Mail, wird diese zeitgleich auf dem Mail-Server gelöscht. Löscht man via Internet-Zugang/WEB-Mail eine E-Mail, dann ist diese auch gelöscht und kann bei einem nächsten Start von Thunderbird auch nicht mehr temporär heruntergeladen werden.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Alles klar, danke für die fixe Antwort.


    Weißt du zufällig, ob ich da noch nachträglich eine Einstellung vornehmen kann, damit es so funktioniert, wie ich es gerne hätte? zB nachträglich umstellen auf Pop3?


    LG

  • Hallo musikzumm,


    in Thunderbird kannst Du das betreffende Konto nicht ändern. Du kannst aber parallel zu dem bestehenden IMAP-Konto ein POP3-Konto hinzufügen.


    Ich würde Dir aber empfehlen, Dich zunächst einmal mit IMAP einen bißchen mehr vertraut zu machen. Du musst halt nur erst einmal Deinen "Löschfinger" etwas disziplinieren. Außerdem kannst Du auch mit einer sinnvollen Ordnerstruktur in Lokale Ordner Deine E-Mails per Filter automatisiert und/oder manuell in Lokale Ordner kopieren bzw. auch verschieben.


    IMAP ist das modernere und auch flexiblere Protokoll. Insbesondere dann, wenn Du von mehreren und unterschiedlichen Geräten auf Deine E-Mails zugreifen bzw. diese verwalten willst.


    Ganz wichtig: In den Einstellungen bei T-Online selbst (Zugang über Deinen Internetbrowser per T-Online-E-Mail-Center) musst Du noch die Aufbewahrungsdauer der E-Mails in den jeweiligen Ordnern kontrollieren. Bei IMAP stellt T-Online die Aufbewahrungsdauer auf 90 Tage. Diese solltest Du auf unbegrenzt ändern.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Danke euch für eure Hilfe schon mal.


    Ich greife tatsächlich nur mit meinem Laptop auf die Mails zu und sonst mit keinem anderen Endgerät.


    Ich habe mal versucht, ein neues POP3-Benutzerkonto zu erstellen/hinzuzufügen. Leider sagt er mir aber dann immer, dass das Konto mit der betreffenden Bezeichnung schon existiert ("ein Konto mit gleichem Namen existiert bereits, bitte vergeben Sie einen neuen Namen"). Was ja auch stimmt:)


    Grüße

  • Hallo musikzumm,

    Leider sagt er mir aber dann immer, dass das Konto mit der betreffenden Bezeichnung schon existiert ("ein Konto mit gleichem Namen existiert bereits, bitte vergeben Sie einen neuen Namen").

    Unabhängig von der von graba verlinkten Beschreibung noch folgenden Hinweis:


    Du kannst jedem Mailkonto einen beliebigen Namen geben! Der Name des im TB eingerichteten Kontos ist nur für dich zur leichteren Unterscheidung. Was du nicht frei wählen kannst, ist der jeweilige Servername (also imap.*** oder POP.***) und der mit dem Provider vereinbarte Benutzername.


    Aber vielleicht ist es einfach nur besser, wenn du dich einmal gründlich mit der Funktion von IMAP befasst? Bei entsprechendem Verständnis und richtiger Benutzung (setzt ersteres voraus), überwiegen die Vorteile von IMAP gegenüber unserem "guten alten" POP3.


    edit:
    Mit "frei wählen" meine ich natürlich, dass du schon auswählen kannst, ob IMAP (default) oder POP3. Aber du musst dann den dazu passenden Servernamen deines Providers nehmen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

    Einmal editiert, zuletzt von Peter_Lehmann ()

  • Hallo,

    Leider sagt er mir aber dann immer, dass das Konto mit der betreffenden Bezeichnung schon existiert ("ein Konto mit gleichem Namen existiert bereits, bitte vergeben Sie einen neuen Namen"). Was ja auch stimmt:)

    Thunderbird macht diese Meldung aber nur, wenn du den gleichen Kontotyp gewählt hast. Du hast ja schon IMAP und hast beim Hinzufügen des neuen Konto beim Kontenassistenten nicht auf POP (das muss man machen, weil Thunderbird immer IMAP bei der Kontenerstellung bevorzugt) umgestellt. Das erkennt Thunderbird sofort und meckert.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw


  • Thunderbird macht diese Meldung aber nur, wenn du den gleichen Kontotyp gewählt hast. Du hast ja schon IMAP und hast beim Hinzufügen des neuen Konto beim Kontenassistenten nicht auf POP (das muss man machen, weil Thunderbird immer IMAP bei der Kontenerstellung bevorzugt) umgestellt. Das erkennt Thunderbird sofort und meckert.


    Gruß

    Doch, doch, also ich hatte schon immer auf Pop umgestellt. Wahrscheinlich lags dann eher daran, dass ich den exakt gleichen Kontonamen verwendet habe, denke ich mal?


    Ich muss aber eingestehen, dass IMAP doch den ein oder anderen Vorteil bringt , der mir immer besser gefällt, nämlich dass ich z.B. bei meinem anderen Rechner (auch mit Thunderbird, IMAP-Protokoll) immer auf den gleichen bzw letzten Stand zugreifen kann, d.h. die Mails auch von dort schicken, abrufen, bearbeiten kann, da ja alles synchron ist.


    Nur dass die abgerufenen Mails halt auf dem Server bei Webmail liegen bleiben, stört mich so sehr, denn wenn ich doch Thunderbird habe, brauche ich doch Webmail nicht mehr:) also viele brauchen und wollen das, ich eher nicht, da ich mobil oder per Tablet nicht auch noch nach meinen Mails schauen muss und will.


    Aber ihr habt vermutlich REcht: dann kann man die Mails, die mal wirklich braucht, bei TB einfach in andere Ordner verschieben und muss halt eher mal was löschen - bevor der Webmail-Posteingang wieder meckert weil er voll ist (und das ist er bereits bei T-Online bei ca 500 Mails im Eingang).


    Danke und Grüße
    Björn

  • Hallöchen @musikzumm,


    Du widersprichst dir hier selbst aber gewaltig!


    Ich greife tatsächlich nur mit meinem Laptop auf die Mails zu und sonst mit keinem anderen Endgerät.


    vs.


    Ich muss aber eingestehen, dass IMAP doch den ein oder anderen Vorteil bringt , der mir immer besser gefällt, nämlich dass ich z.B. bei meinem anderen Rechner (auch mit Thunderbird, IMAP-Protokoll) immer auf den gleichen bzw letzten Stand zugreifen kann, d.h. die Mails auch von dort schicken, abrufen, bearbeiten kann, da ja alles synchron ist.


    Das sind also schon auf jeden Fall mal ZWEI Endgeräte, nicht nur eines! Außerdem paßt das hier ja auch irgendwie nicht:


    Nur dass die abgerufenen Mails halt auf dem Server bei Webmail liegen bleiben, stört mich so sehr, denn wenn ich doch Thunderbird habe, brauche ich doch Webmail nicht mehr:)


    Wie soll Thunderbird auf zwei verschiedenen Endgeräten seine Mails synchron halten, wenn sie nicht mehr auf dem Server liegen? Per "Siemens Luftbrücke" oder über ein "WLAN-Kabel"? Entweder per IMAP und bei allen Geräten synchron oder mit dem alten POP3 und und je nach Einstellung ist nichts mehr auf dem Server!


    Ein Mailclient (das ist nicht nur bei Thunderbird so) ist bei IMAP wie eine Fernbedienung für den Mail-Server:


    Löschen in Thunderbird = löschen auf dem Server!



    Grüße aus Augsburg


    Mike, TmoWizard

  • Hallo Miteinander,
    ich habe das gleiche/ähnliche IMAP Problem. Auf einer Instalation von Thunderbird verwende ich zwei Konten von Strato. Strato hat keine Voreinstellung, das Mails nach bestimmter Zeit (Anfrage Support)gelöscht werden. Auf dem einem Konto werden nach 3-4 Wochen alle Mails im Posteingang gelöscht auf dem anderen nicht???
    Die IMAP Konten sind bis auf den Namen komplett identisch eingestellt. Auf dem Strato Server habe ich beide Konten ebenfalls identisch eingestellt.
    Da ich keine Lösung für das Problem ghefunden habe, habe ich, von Eurer Diskussion profitierend, auf dem Rechner noch ein POP 3 Konto als Archiv angelegt.
    Alle Einstellungsvarianten von TB habe ich ausprobiert. Irgendwo in TB muss es eine automatische Einstellung geben, an die Ich nicht ran komme??
    Beste Grüße aus Köln
    Micha, MG123



    Thunderbird-Version: 38.3.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    und jetzt auch POP3
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Antivirus pro
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):

  • @Timo wizard: ich widerspreche mir nicht denke ich, denn obwohl ich mit 2 Laptops auf meine mails zugreife (manchmal auch drei), ist es doch nur EINE ART von Endgerät, nämlich der Laptop:) und eben kein tablet oder smatie oder sonst etwas.


    "oder mit dem alten POP3 und und je nach Einstellung ist nichts mehr auf dem Server!"...eben und genau das will ich bzw ist mein großer wunsch aber bisher konnte mir leider noch niemand helfen bzw konkret sagen wie ich eine Umstellung im nachhinein problemlos hinbekommen kann. Und damit meine ich vor allem sog. "Experten" in der realen Welt, in PC-Werkstätten, Software-Cracks etc. Hier im Forum hat man mir schon weiter geholfen als die Informatiker in der realen Welt.


    Denn beim Versuch der Umstellung, eben folgender Hinweis: "Leider sagt er mir aber dann immer, dass das Konto mit der betreffenden Bezeichnung schon existiert".


    Aber ich denke ich mache meinen Frieden mit IMAP. EIne nachträgliche Umstellung auf POP3 scheint leider nur schwer möglich bzw es funktioniert einfach nicht;(


    DAnke für eure Hilfe!