Wie Konten-Einstellung für mehrere Konten synchron ändern? Ansicht?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Win7prof-64
    * Kontenart (POP / IMAP): Pop
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): diverse


    Hallo,
    in gerade im Umzugsversuch Outlook2010 > Thunderbird, Fragen über Fragen...


    Fangen wir mal an:
    Wie kann ich bei den Konten-Einstellungen einzelne Settings für alle vorhandenen Konten synchron und gleichzeitig ändern (quasi als Standardvorgabe), ohne jedes einzelne Konto konfigurieren zu müssen?


    Beispiel Kopien & Ordner:
    Die Kopien aller verschickten Mails, egal über welches Konto, sollen grundsätzlich im zusätzlich angelegten lokalen Ordner "Gesendet" abgespeichert werden, nicht im Ordner "Gesendet" des jeweiligen Kontos.


    Und kann man die Konten aus der Ordnerliste am linken Bildrand ausblenden, so dass dort nur die "Lokalen Ordner" zu sehen sind?


    Thx + Gruß


  • Und kann man die Konten aus der Ordnerliste am linken Bildrand ausblenden, so dass dort nur die "Lokalen Ordner" zu sehen sind?

    Das bekommt man hin, falls alle angelegten Konten einen gemeinsamen Posteingang nutzen... Und Verteilung ggf. dann via Regel in die gewünschten Zielordner.


    Trotzdem bliebe die Frage nach der generellen Änderung für mehrere angelegte Konten...

  • Hallo newcryptor!


    Du wunderst dich, dass du keine Antworten bekommst ... .
    Auch wenn ich es ürsprünglich nicht wollte (ich war garantiert einer der ersten, die deinen Beitrag gelesen haben), werde ich dir doch antworten. Auch, wenn meine Antwort bestimmt nicht in deinem Interesse ist.


    • Mails: Für die synchrone Verwaltung des Mailbestandes wurde IMAP entwickelt. Das Protokoll ist stabil und problemlos. Alles andere ist und bleibt Frickelei. Unabhängig davon kannst du, zumindest auf einem (stationär betriebenen Rechner), deine Mails per Filter zusätzlich noch in eine Ordnerhirarchie in den "Lokalen Ordnern" kopieren, bevor du sie dann in eine selbige im IMAP-Konto verschiebst.
    • Kalender und Adressbücher: An zentraler Stelle hosten und mit Cal- bzw. CardDAV darauf zugreifen. Server: da gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten. Von denen für datenschutzresistente Menschen bis hin zu Menschen, für die der Datenschutz noch was gilt. Alles bewährt und problemlos.
    • Konten einrichten: Das Einrichten eines IMAP-Kontos im Thunderbird dauert bei ensprechender Vorbereitung (Tabelle mit allen Angaben) ein bis zwei Minuten. Ein paar Add-ons dazu und fertig. Auf einem Rechner sauber und vollständig eingerichtet und dann dieses Profil auf die anderen Rechner kopiert. Das "Grundgerüst bleibt immer gleich, Mails, Kalender, Adressbücher sind synchron.
    • Niemand hindert dich, bei den veralteten POP3-Konten einen gemeinsamen Posteingang zu nutzen. Beim zeitgemäßen IMAP geht das prinzipbedingt nicht.
    • Für deinen Wunsch des Ausblendens der Ordnerspalte bzw. der einzelnen Konten fehlt mir das Verständnis. Aber sicherlich geht das, zumindest beim alten POP3, irgendwie auch. Ob das Sinn macht, wage ich zu bezweifeln.


    So, das war meine persönliche Meinung zu diesem "Problem".


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    Wie kann ich bei den Konten-Einstellungen einzelne Settings für alle vorhandenen Konten synchron und gleichzeitig ändern (quasi als Standardvorgabe), ohne jedes einzelne Konto konfigurieren zu müssen?

    Dies ist in Thunderbird nicht möglich, gleichgültig ob es sich um POP-Konten oder IMAP-Konten handelt.
    Wenn man die Standardvorgaben von Thunderbird nicht benutzen will, muss man sie für jedes Konto separat ändern.


    Gruß

  • Danke!


    Imap wird hier, solange vermeidbar, nicht zum Einsatz kommen, die Mails werden nicht auf einem fremden Server längerfristig zwischengespeichert. Ist bei Berufsgeheimnisträgern datenschutzrechtlich problematisch, insbesondere, falls die Server nicht in D stehen.


    Das Ausblenden der kompletten Ordnerliste links war nicht beabsichtigt, nur das Ausblenden der Konten. Und dafür gibt es eine Lösung, s.o..


    Gruß.

  • Ist bei Berufsgeheimnisträgern datenschutzrechtlich problematisch, insbesondere, falls die Server nicht in D stehen.

    Da sei die Frage erlaubt, weshalb die Berufsgeheimnisträger ihre E-Mails nicht Ende-zu-Ende verschlüsseln? Ob eine E-Mail nur kurz auf einem fremden Server liegt oder länger: abgreifen oder kopieren lässt sich schon unterwegs oder beim Eintreffen auf dem Mailserver.

  • Hi,

    Imap wird hier, solange vermeidbar, nicht zum Einsatz kommen, die Mails werden nicht auf einem fremden Server längerfristig zwischengespeichert. Ist bei Berufsgeheimnisträgern datenschutzrechtlich problematisch, insbesondere, falls die Server nicht in D stehen.

    Diese Antwort ist einfach nur DUMM!


    Wenn du einen Grund hast, (Berufsgeheimnisträger, Personaldaten, sonstige vertrauliche Daten), dann MUSST du diese Mails end2end verschlüsseln. Es spielt überhaupt keine Rolle, wie lange diese Mails irgendwo lagern. Sobald sie den Rechner des Absenders verlassen, kannst du sie als "verbrannt" bezeichnen.
    Löschen und schnell wegrennen gilt im Internet nicht.


    Und erzähle MIR bitte nichts über den Datenschutz ... .
    Allein über die Tatsache, dass jemand Mailserver verwendet, welche nicht in D stehen, könnten wir stundenlang diskutieren. Aber selbst der Transport geht ja bekanntlich Wege, die du weder weißt noch voraussehen oder gar bestimmen kannst. Aus puren Kostengründen werden Mails von einem Ende der Straße zum anderen Ende über die USA geroutet (weil unterschiedliche Provider). Aber das weißt du ja alles ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für die Belehrung; alle Mails sind verschlüsselt, aber S/Mime ist ja nun auch etwas in Verruf geraten und PGP/GPG kann/möchte gerade im geschäftl. Umfeld nicht jeder...


    Aber das Thema ist hier OT, deshalb bitte BTT :) .

  • Hallo,


    dass es bezüglich Datenschutz völlig unwichtig und egal ist, ob deine Mails nur ein paar Minuten bis zum nächsten Abruf per POP3 auf dem Server liegen oder dank IMAP Tage oder Monate dort verbleiben und dass dein benannter Grund gegen IMAP daher absolut und vollständig irrelevant ist, haben dir die anderen Helfer ja bereits erklärt.


    Auch ich kenne keine Möglichkeit, quasi alle oder zumindest mehrere ausgewählte Konten auf einen Rutsch einheitlich zu ändern, ganz offensichtlich ist der Bedarf für solch eine Option doch sehr, sehr gering.
    Mit etwas Handarbeit kannst du aber zumindest einige Einstellungen vergleichweise einfach erledigen, je nach gewünschtem Ergebnis u.a. den Ablageordner für gesendete Mails.


    Ansatzpunkt ist die Datei prefs.js. Das Anlegen von Sicherheitskopien (jeweils mit neuem Namen) und sehr sorgfältiges Arbeiten sind hier Pflicht, denn die prefs.js ist nicht dafür gedacht, von Hand darin herum zu wurschteln. Die Kommentarzeilen ganz am Anfang der Datei weisen völlig zu recht auf diesen Fakt hin. Es ist aber eine simple Textdatei, mit Sachkenntnis und gebührender Vorsicht kann man daher durchaus hier und da ein klein wenig eingreifen.


    Du wirst in der Datei für jedes Konto und ggf. auch für jeden angelegten Alias jedes Kontos eine ID finden (laufende Nummer der ID nachfolgend durch xxx ersetzt) und zu dieser ID jeweils ein bis 2 Dutzend Zeilen. Relevant ist jetzt die Zeile
    user_pref("mail.identity.idxxx.fcc_folder", "mailbox://1234567890@pop.gmx.net/Sent");


    Im Beispiel geht es also um ein GMX-Konto, welches per POP abgerufen wird - und gesendete Mails sollen im standardmäßig erzeugten Ordner 'Sent' abgelegt bzw. dort hin kopiert werden. Ich bin mir sicher - ohne dass ich dies ausprobiert hätte, da ich deine Anforderungen nicht teile - dass du beispielsweise für 2 oder 3 deiner Konten von Hand mit Bordmitteln den gewünschten Pfad in den Lokalen Ordnern angeben kannst und dass diese besagte Zeile dann im hinteren Zeile jeweils identisch aussieht. Schau einfach mal nach (und lege eine weitere Sicherheitskopie der prefs.js an). Liege ich richtig, sollte es dann eigentlich ein Leichtes sein, (bei beendetem TB!) allen weiteren Zeilen mit dem Wert (oder der Variable?) fcc_folder diesen vorgefundenen Inhalt zuzuweisen. Natürlich mit einem Konto testen, bevor du richtig los legst - und zwischendurch an die nächste Sicherheitskopie denken.


    Für eine Handvoll bis ca. 2 Dutzend Konten lohnt sich der Aufwand wohl kaum, aber wenn du das nicht manuell über die dafür vorgesehenen Dialogfelder etc. erledigen willst, ist höchstwahrscheinlich eine deutlich größere Anzahl von Konten im Spiel.


    MfG
    Drachen