Thunderbird, Verbindungsprobem am IMAP Konto


  • Hallo Zusammen!


    Ich habe ein arges Problem, bei dem ich wohl mal ein Forum fragen muss um zu einer lösung zu kommen:


    Seit ca. 10 Tagen (ca.;vielleicht),kommt es zu keinem Serverkontakt o.ä. unter Thunderbird. Sowohl ein Mail Client auf Android, als auch ein anderes Windows Programm namens Mailbird,
    funktionieren nach wie vor und sofort. Aber an einem speziellen Tag, hat Thunderbird es aufgegeben. Das betrifft meinen Officerechner (Win7), als auch zeitgleich Heimcomputer (Win10):


    Das komische ist daran, das ich noch Mails versenden kann. Aber redirecting und etc. ist nicht mehr möglich. Auch werden gesendete Nachrichten nicht mehr gelistet, also ist die "Sicht" auf den Server wohl verlorengegangen. Was die Fehlermeldung hier anbelangt, kann demnach von beidem nicht die Rede sein.



    Ich weiss nicht, ob es an einem (auto)aktualisiertem Release von FB liegt der jetzt probleme macht. Ich finde auch keine ältere Version von FB um es mit einem Schritt zurück zu probieren.


    Besten Dank schonmal für etwaiges Feedback!!


    Kay



    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:



    * Thunderbird-Version: 45.02
    * Betriebssystem + Version: Win7 & Win 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo Firewall
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): N/A

  • Hallo Caypiranha,
    Ich tippe auf Avira. Gab es da evtl. ein Update o.ä.?
    Schau mal hier

    Vielleicht läßt sich dein Problem damit lösen.
    Liebe Grüße,
    Otto

    ATARI...das waren noch Computer!

  • Hallo,
    ein Mailserver kann eigentlich nicht mail@visualviews.de (letzteres ist eine Mailadresse) heißen.
    Poste alle gemachten Servereinstellungen für dieses Konto:
    also Servernamen, Verbindungssicherheit, Port, Passwortsicherheit.

    Zitat

    Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo Firewall

    .
    Du hast also zwei Firewalls am Laufen? Völlig unnötig und fehlerträchtig.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Lieben Dank für die Tipps von Euch! Bisher bn ich noch nicht dazu gekommen, den Avira mal zu deinstallieren und dann zu schauen was passiert.
    Mit Thunderbird der Version 31.xx downgegraded lief es dann wieder. Natürlich habe ich alle Kontoeinstellungen so gelassen.
    Und sowieso: die gleichen Kontoeinstellungen auf ein anderes Mailprogramm übertragen, tuen es ohne probleme (auch unter Avira)
    Da muss wohl noch ein bsichen Forschung ins Land gehen, um festzustellen was es ist. Avira ist da trotzdem verdächtig.


    Werden euren Links mal folgen und dann schauen was passiert. Werden den Thread mit "*solved*schon abschliessen... =)


    Firewalls gibts natürlich nur eine - die von Commodo - so wie es da steht. =)


    Grüße!
    Kay

  • Hallo zusammen,


    Ich habe nun festgestellt, das wenn es die Zertifikatabfrage in Thunderbird gibt, welches ein bereits seit Jahren abgelaufendes Datum enthält. Ich vermute, dass könnte damit zusammenhängen...
    Das Löschen des Zertifikates im ZertifikatManager "Parallels Panel" führt nur zu einer Erneuerung des Selben. Alle Avast Zertifikate in dieser Liste haben jedochGültigkeit zwischen 2019 -2025. (Ein Avastzertifikat will sich aber auch gerade nicht bestätigt sehen. Es kommen nur noch die von Parallels.


    Hat jemand eine Ahnung? Ist mein Hoster damit involviert? Der aber (HostEurope) hat zumindenst jetzt augenscheinlich für mich nichts mit Parallels zu tun...


    Wie immer: danke schon mal für jedes kleines Feedback!


    LG - Kay




  • Ein Werkzeug von avast leitet scheinbar deinen Datenverkehr um. Da die Verbindungen verschlüsselt sind, bricht avast die Verschlüsselung auf: Thunderbird verbindet sich mit avast, und avast mit deinem Mailserver. Auf deinem Mailserver läuft vermutlich ein Produkt von Parallels, daher der Name im Zertifikat. In Thunderbird siehst du jetzt aber nicht mehr das "echte" Zertifikat, sondern ein von avast gefälschtes Zertifikat. Thunderbird wird diesem üblicherweise trauen, da avast Thunderbird entsprechend modifiziert hat; in deinem Fall funktioniert das aber nicht, da das "echte" Zertifikat bereits abgelaufen ist.


    Aus deinem Post geht nicht hervor, wo das avast-Zertifikat sichtbar ist? Deinstalliere doch mal dieses Web/Mail Shield, und versuche es nochmal (ist darüber hinaus meiner Meinung nach ein Sicherheitsrisiko, da Thunderbird-Sicherheitsfunktionen deaktiviert werden).

  • Hallo,


    deaktiviere im Avast die Überwachung des E-Mail-Verkehrs bzw. gesicherter Verbindungen. Dadurch wird die Verschlüsselung von Mailprovider aufgebrochen und die Sicherheit reduziert.


    MfG
    Drachen

  • Vielen Dank euch für das Feedback!!


    Acuh wenn ich Avast komplett deaktiviert laufen lasse, bleibt das problem. Und die schutzsteuerung habe ich zu diesem Zwekc schon länger ausgeschaltet gehabt.
    Vieleicht bleiben Systemintern ein paar mechanismen übrig und ich würde eine deutlichere Erkenntniss gweinnen, wenn ich Avast komplett deinstallieren würde und das System neustarten täte.


    Ich werde mal sehen, was es auf der Benutzeroberfläche von diesem Parallels auf sich hat an Einstellungen und ob man da was schrauben muss.
    Da muss ich mich an meinen Webhoster vermutlich mal wenden. Alle hier gezeigten Zertifikate gehen aus dem Zertifikatsmanager in TB hervor.


    Besten Dank! Werde mich mit neuer erkenntniss zurückmelden, oder hat noch jemadn Ideen? =)


    AvastTBMailCertificateProb.jpg
    AvastTBMailCertificateProb.jpg




    (kriege kein Bild mehr hier ins Fenster direkt geladen... =(


    dann so:


    Hier nochmal was ich getan habe in der übersicht


    AvastMailCertificate_TB%20Manager.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Caypiranha ()

  • Hallo,

    Acuh wenn ich Avast komplett deaktiviert laufen lasse, bleibt das problem.

    Ja, das ist meistens so, da sich AV-Software nicht komplett deaktivieren lässt und immer noch im Hintergrund weiterarbeitet. Das ist ein gewisser Schutz vor Tätigkeiten unwissender User, aber auch vor Malware. Die könnte ja auch ganz einfach mal die Sicherheitssoftware deaktivieren.
    Mit anderen Worten, entweder bestimmte Funktionen abstellen oder das Programm testweise komplett entfernen - mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen, d.h. keinen Internet-Browser verwenden, keine Dateianhänge öffnen wenn diese nicht erwartet oder angesagt wurden. Letzteres sollte als allgemeine Regel eigentlich immer so gehandhabt werden. Dann kann man beruhigt den Mailschutz abschalten, denn der on-access-scan läuft ja trotzdem weiter.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw