OSX Adressbuch wird nicht komplett geladen

  • Hallo zusammen,
    ich teste seit heute Thunderbird und habe leider gleich ein Problem:
    Ich habe Thunderbird gesagt es soll meine Kontakte App vom Mac benutzen, also das Mac OS X Adressbuch. Es scheinen auf den ersten Blick alle Kontakte da zu sein, allerdings fehlen alle Bilder und zb in meiner eigenen Visitenkarte sind nur 2 statt 6 Emailadressen gespeichert....
    Woran kann das liegen? Hat jemand eine Idee?
    Danke Euch!


    * Thunderbird-Version: 45.5.0
    * Betriebssystem + Version: Mac OS Sierra
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): diverse
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: nein
    * Eingesetzte Antivirensoftware: nein
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssystem

  • Hallo,


    das Thunderbird Adressbuch ist seit langer Zeit nicht mehr weiter entwickelt worden und bietet nur die Möglichkeit, maximal zwei E-Mailadressen in eine Karte einzutragen, eine Hauptadresse und eine "weitere" Adresse.
    Wenn du also in "Kontakte" eine Karte mit mehr als zwei E-Mailadressen hast, werden im Mac OS X Adressbuch von Thunderbird nur die ersten beiden Adressen angezeigt.


    Gruß
    Mapenzi

  • Och das gibt's doch nicht.....
    Ich suche händeringend einen Mail Client der das kann. Outlook kann es nicht. Aber dann scheint thunderbird für mich unbrauchbar.
    Da gibt es keine Lösung?? :(

  • Da gibt es keine Lösung??

    Du kannst das Add-on "CardBook" https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/cardbook/ in Thunderbird installieren, dann alle Kontakte aus "Kontakte.app" als Adressbuch im .vcf-Format exportieren und diese *.vcf-Datei mit CardBook importieren. Beim Import werden sämtliche E-Mailadressen der Kontakte erfasst, ebenso Fotos. Alle diese E-Mailadressen werden dann auch bei der Adress-Autovervollständigung berücksichtigt.


    Eine andere Alternative wäre der Mac-eigene E-Mailclient "Mail.app", der sich der E-Mailadressen aus "Kontakte.app" bedient.

    Einmal editiert, zuletzt von Mapenzi ()

  • Danke Dir, ja, Mail-App is klar, das kann aber so viel anderes nicht, das möchte ich nicht mehr verwenden...
    Das Problem ist, dass ich das Apple Adressbuch mit meinem Samsung Telefon Synchronisiere. Also müsste ich, wenn ich Deine Idee mit dem Add-on umsetze, immer bei einem neuen Kontakt den Kontakt auch in die Mac Kontakte App rüber ziehen... Sehr aufwändig... Genau das Problem gab es auch bei Outlook und das möchte ich eben umgehen...

  • Also müsste ich, wenn ich Deine Idee mit dem Add-on umsetze, immer bei einem neuen Kontakt den Kontakt auch in die Mac Kontakte App rüber ziehen... Sehr aufwändig...

    Nein, das musst Du nicht. CardBook kann CardDav. Das ist u.a. das Besondere an dieser Erweiterung. Wenn Du das Adressbuch auf einen CardDav-Server legst und auf dem Android-Phone eine zusätzliche App installierst, dann hast Du das Adressbuch automatisch auf dem Mac und dem Smartphone synchron. Einmal eingerichtet, musst Du Dich um (fast) nichts mehr kümmern.


    Siehe Synchronisation mit einem Smartphone
    sowie inzwischen doch schon zahlreiche Beiträge hier im Forum.


    Gleiches gilt übrigens auch für die Kalender, die sich per CalDav sehr einfach synchron halten lassen.


    @graba
    Ich bin durch den Hinweis von generalsync auf den Artikel im Lexikon aufmerksam geworden. Ich wusste gar nicht, dass ihr so fleißig wart. ;-)
    Dabei ist mir aufgefallen, dass dort noch der SOGo-Connector empfohlen wird. Nach meiner Erfahrung funktioniert der z.B. nicht mit GMX und Web.de. Ich habe zumindest keinen Weg gefunden, den Connector zur Zusammenarbeit zu überreden.


    Bei CardBook ist das kein Problem. Klappt auf Anhieb.
    Könntest Du den Artikel um CardBook ergänzen? Den SOGo würde ich rausnehmen bzw. darauf hinweisen, dass er nicht mit allen Providern harmoniert.

  • Hallo, Dankeschön!
    Um ehrlich zu sein wirkt das auf mich trotzdem kompliziert irgendwie.
    Das Programm "Postbox" kann zb ganz einfach alle Daten aus der Kontakt-App übernehmen. Es hat einen anderen Bug der aber nur das Handling betrifft, so gesehen würde ich nur ungern ein ganz neues Syncen mit dem Samsung Tel riskieren...
    Schade dass ein so guter Mail-Klient nicht mehr als 2 Mailadressen speichern kann...
    Ich fürchte Thunderbird wird dann nicht mein Programm werden. :(

  • Um ehrlich zu sein wirkt das auf mich trotzdem kompliziert irgendwie.

    Wenn es Dir zu kompliziert ist, dann lass besser die Finger davon und bleibe beim Syncen von Hand, bzw. schau, ob es ein Sync-Tool für den Mac gibt. Oder lass es Dir von jemanden direkt "am Gerät" zeigen und einrichten. Ich wollte Dir nur aufzeigen, was alles geht. Wenn man das einmal am Laufen hat, möchte man nicht mehr darauf verzichten, so viel kann ich Dir guten Gewissens sagen.

    Das Programm "Postbox" ...

    Postbox stammt von Scott McGregor, der früher der Hauptentwickler des TB war. Auch wenn die Programme sich inzwischen von einander entfernt haben, Postbox ist ein kommerzieller, sprich kostenpflichtiger, Thunderbird-Abkömmling. Er dürfte noch so manche Zeile Code mit dem TB gemeinsam haben.


    Schade dass ein so guter Mail-Klient nicht mehr als 2 Mailadressen speichern kann...

    Wie Mapenzi oben schon erwähnt hat, gilt diese Einschränkung nicht, wenn man CardBook verwendet. In dieser Pauschalität stimmt diese Aussage nicht.


    Also müsste ich, wenn ich Deine Idee mit dem Add-on umsetze, immer bei einem neuen Kontakt den Kontakt auch in die Mac Kontakte App rüber ziehen... Sehr aufwändig...

    Nun, wenn Dir die komfortable Lösung zu kompliziert ist, die einfache aber zu aufwendig, dann wird es schwierig. Bliebe die Frage, wie viel Aufwand es denn wirklich ist, also wie oft eine Änderung erfolgt.

  • Danke für Deine Infos!
    Es ist einfach so, dass ich das per Hand übertragen von Kontakten bereits jetzt mit Outlook habe. Da gibt es dann keinen Grund auf TB umzusteigen...
    Oder verstehe ich was nicht??
    Danke für Eure Hilfe...

  • Es ist einfach so, dass ich das per Hand übertragen von Kontakten bereits jetzt mit Outlook habe

    Wenn du das "CardBook" Add-on in TB installierst, brauchst du keine Kontakte per Hand zu übertragen. Mit CardBook kann man alle Kontakte einschließlich multipler E-Mailadressen und Fotos aus "Kontakte.app" importieren.

  • OK, ich verstehe es einfach nicht...
    Ich habe CardBook jetzt installiert.
    Wenn ich nichts übersehen habe, muss ich in CardBook eine exportierte Kontakte-Datei aus der Kontakte-App importieren. Das hat für mich zur Folge, dass ich, wenn ich eine neue Adresse anlege, diese entweder in TB oder eben in Kontakte ziehen muss um das synchron zu halten.
    Falsch???

  • KREISCH!!!!
    Ich nehme alles zurück, das ist GENAIL!!!!!
    Also, ich kann in CardBook ein neues Adressbuch hinzufügen. Dort kann ich sagen online und dann auf meine icloud verweisen!!!
    Jetzt synct der direkt mit der Cloud! Und zwar brav in BEIDE Richtungen...
    Das ist doch mal genial!
    Daumen hoch und DANKE!!!

  • Danke!
    Ich habe jetzt gegoogelt wie das gehen soll, bin aber an der Adresse meines Kalenders in der cloud gescheitert...
    Wie geht das, gibt es da eine einfache Anleitung??
    Grüße!

  • Wie geht das, gibt es da eine einfache Anleitung??

    Anleitung ja. Einfach? Ich fürchte nein. Bei anderen Providern geht das kinderleicht, aber soweit ich mich erinnere gilt das nicht für die iCloud, weil die Adresse des Kalenders hier nicht so offensichtlich ist.
    Im Netz gibt es Beschreibungen, wie man die Adresse findet. Vielleicht weiß das auch ein mitlesender iCloud-User.