Zeilenlänge bei 45.5.1 begrenzen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    Thunderbird 45.5.1
    Win 10
    Hallo
    wie kann ich die Zeilenlänge für auf z.b. 60 Zeichen begrenzen.
    Für mich wichtig bei Nachrichten die ich absende.
    Für früher Versienen hab ich etwas gefunden - funktioniert hier aber nicht.


    Klasse wenn mir jemand hilft :)

  • Hallo,


    im Grunde begrenzt man die Länge von Zeilen (aus technischer Sicht) nicht. Man kann (manuell) einen Zeilenumbruch durch Drücken der Tastenkombination Umschalt + Eingabetaste erzwingen. Wenn man die Eingabetaste alleine drückt wird faktisch ein neuer Absatz erzeugt.


    Es wäre hilfreich zu wissen, wofür der erzwungene Zeilenumbruch gut sein soll. Dann kann man besser darauf eingehen.

  • Hallo Hanse31,


    ich stimme Thunder hier völlig zu bei

    Es wäre hilfreich zu wissen, wofür der erzwungene Zeilenumbruch gut sein soll. Dann kann man besser darauf eingehen.


    Bei Reintextmails ist die Breite m.W. üblicherweise auf 78 Zeichen eingestellt, das stammt wohl noch aus Zeiten der nicht-proportionalen Schriften und der überhaupt nur 80 möglichen Zeichen Bildschirmbreite vor der Ära graphischer Userinterfaces. Bei HMTL-Gedöns und GUIs mit wirklich sehr verschiedener Auflösung und Skalierung ist so ein Limit aber unsinnig und m.W. gibt es auch kein einstellbares Limit für die Zeilenlänge hierfür.


    Man schreibt längst drauflos und lässt den Computer am Zeilenende automatisch umbrechen, dass funktioniert schon seit Jahrzehnten beim Absender und vor allem auch beim Empfänger. Manuelle Umbrüche fügt man eigentlich nur noch bei Absätzen ein zur Strukturierung des Textes, aber keinesfalls zur Begrenzung der Zeilenlängen, irgendwelche Spezialfälle mal ausgenommen. Hart umgebrochene Texte lesen sich i.d.R. schlechter, vor allem wenn dein Umbruch beim Empfänger dann immer eine ganze und eine halbe Zeile bewirkt, weil der die Schriftart größer gewählt oder die Fensterbreite reduziert hat und damit bei ihm weniger als deine festen 60 Zeichen in eine Zeile passen oder bei ähnlichen Situationen.


    MfG
    Drachen

  • Hallo Drachen,


    Man schreibt längst drauflos und lässt den Computer am Zeilenende automatisch umbrechen, dass funktioniert schon seit Jahrzehnten beim Absender und vor allem auch beim Empfänger.


    das ist zwar grundsätzlich richtig, aber variiert zwischen Mailprogrammen beim Verand/Empfang (bzw. von WEB-Mail nach Mailprogramm und umgekehrt).


    Ich erhalte des öfteren E-Mails, bei denen dann ein großer Absatz als eine große Bandwurmzeile ankommt:


    Zitat

    > Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen .......


    Wenn ich dann beim Antworten im Verfassenfenster umbreche, dann sieht das häufig dann so aus (ich schreibe nur im Reintext-Format):


    Zitat

    > Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit der Beute verschwinden wollte! Hatte einer seiner zahllosen Kollegen dieselbe Idee gehabt, ihn beobachtet und abgewartet, um ihn nun um die Früchte seiner Arbeit zu erleichtern? Oder gehörten die Schritte hinter ihm zu einem der unzähligen Gesetzeshüter dieser Stadt, und die stählerne Acht um seine Handgelenke würde gleich zuschnappen? Er konnte die Aufforderung stehen zu bleiben schon hören. Gehetzt sah er sich um. Plötzlich erblickte er den schmalen Durchgang. Blitzartig drehte er sich nach rechts und verschwand zwischen den beiden Gebäuden. Beinahe wäre er dabei über den umgestürzten Mülleimer gefallen, der mitten im Weg lag. Er versuchte, sich in der Dunkelheit seinen Weg zu ertasten und erstarrte: Anscheinend gab es keinen anderen Ausweg aus diesem kleinen Hof als den Durchgang, durch den er gekommen war. Die Schritte wurden lauter und lauter, er sah eine dunkle Gestalt um die Ecke biegen. Fieberhaft irrten seine Augen durch die nächtliche Dunkelheit und suchten einen Ausweg. War jetzt wirklich alles vorbei, waren alle Mühe und alle Vorbereitungen umsonst? Er presste sich ganz eng an die Wand hinter ihm und hoffte, der Verfolger würde ihn übersehen, als plötzlich neben ihm mit kaum wahrnehmbarem Quietschen eine Tür im nächtlichen Wind hin und her schwang. Könnte dieses der flehentlich herbeigesehnte Ausweg aus seinem Dilemma sein? Langsam bewegte er sich auf die offene Tür zu, immer dicht an die Mauer gepresst. Würde diese Tür seine Rettung werden?

    Das ist nun auch nicht das Gelbe vom Ei!


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,


    in der Tat habe ich auch sehr sporadisch solche Mails. Aber das ist so selten, dass ich bisher keinen gemeinsamen Nenner außer dem führenden "> " in der Zeile finden konnte und dies auch nicht am bestimmten Absenderdomains o.ä. festmachen kann. Es scheint zumindest häufiger zu passieren, wenn die zitierte Zeile einen Link enthält, aber sicher bin mich draun nicht. Es mag mir lediglich öfters aufgefallen sein, weil ich den Link selber gesucht habe :)


    MfG
    Drachen

  • Zunächst bedanke ich mich ganz herzlich.
    Die Welt kann doch nicht so schlecht sein, wenn sich völlig unbekannte Menschen mit meinem Problem auseinander setzen.


    Nun aber zur Frage: Icxh versende viele lange Texte, da sieht es einfach besser aus wenn jede Zeile beispielsweise mit ca. 80 Zeichen beendet ist.
    Selbst wenn es da eine Möglichkeit gibt weiß ich natürlich nicht ob es beim Empfänger genauso aussieht.
    Allein diese Textzeilen in diesem Fach sind doch recht lang, oder?


    Gruß von der Ostsee
    K.Ramm

  • Hallo K. ,


    schreibe einmal eine E-Mail mit mehreren Zeilen ohne erzwungenen Zeilenumbruch, also nur mit dem automatischen, der beim Schreiben erfolgt. Dann drücke Enter und füge weitere Zeilen ohne erzwungenen Zeilenumbruch hinzu.
    Diese E-Mail schickst Du dann an Dich selbst und öffnest die empfangene E-Mail in einem eigenen Fenster. Dann verändere dessen Breite und beobachte, wie automatisch neu umgebrochen wird.



    Gruß


    Susanne

    Einmal editiert, zuletzt von SusiTux ()

  • Hallo,
    in Thunderbird ist der Zeilenumbruch auf 72 Zeichen pro Zeile eingestellt. Das ist der Standard, der von den meisten Mailprogrammen und Webseiten angeboten wird. Allerdings bezieht der sich nur auf Reintextmails am Besten mit unproportionalen Schriftarten. Diese Schriftarten bei Reintext dienen aber nur zum Lesen und Schreiben auf dem eigenen Computer, in der Mail mitgesendet werden sie nicht. Die Einstellung liegt dann also in den Händen der Empfänger.
    Bei HTML-Mails spielt der Zeilenumbruch keine Rolle, da dieser ja je nach Größe der Schriftart anders ist und sich außerdem auch nach der Breite des jeweiligen Nachrichtenfensters (an dessen Ende) richtet.
    Was ich selbst bei HTML Mails oft übel finde - besonders von Webseiten gesendete Mails - sind elendig langen Zeilen, die man nur mit heftigen Kopfbewegungen lesen kann. Hier bleibt dann nur ein Umschalten auf Reintext.
    Für Reintext kann man die Zeilenlänge hier einstellen:
    erweiterte Konfiguration (Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > "Konfiguration bearbeiten")
    dort nach mailnews.wraplength suchen und den Wert ändern.


    Empfehlen tue ich es aber nicht und der Nutzen ist eng begrenzt bis gegen null.
    Übrigens ist in Thunderbird auch bei HTML-Mails der Zeilenumbruch auf 72 gestellt, heißt, im Quelltext (Strg+U) dieser Mails wird nach 72 Zeichen umgebrochen. Bei der Darstellung dieser Mails richten sich die Mailprogrammen aber nach anderen Dingen.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw