Einfacher Spam-Schutz über interne Filter oder nur mit Add-on möglich?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 SP1
    * Kontenart (POP / IMAP): Pop
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): T-Online
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): ---


    Ich möchte für jemanden im klassischen Fensterlayout ohne Nachrichtenbereich einen für seine Kenntnisse einfachen Spam-Schutz einrichten. Mit Rechtsklick auf die ungeöffnete Mail soll man diese als Spam kennzeichnen können und dadurch soll diese und alle später folgenden Mails von diesem Abender automatisch in dem selbst angelegten Spam-Ordner landen.


    Ist dies durch die internen Filtermöglichkeiten, was ich noch nicht hinbekommen habe, möglich oder wird auf jeden Fall ein Add-on notwendig sein, wo ich aber auch noch nichts passendes gefunden habe.


    Die selbstlernende Junk-Filterfunktion soll es aber nicht sein, da diese für Laien zu kompliziert ist und dann dort Mails landen, die in dem Junk-Ordner nicht erwünscht sind.

  • Hallo John22,


    Dein Bekannter kann das "Junk"-Symbol in die Symbolleiste legen und damit per Mausklick die E-Mail zur Junk-Mail erklären:





    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo John22,


    ständig neue FIlter anzulegen ist definitiv schwerer und umständlicher als der von Feuerdache aufgezeigte Junk-Button.
    Und da schließlich bei Spam die Absenderadresse meistens frei erfunden sind oder geklaut und ständig wechseln, wird deine Filteridee hier keinen Erfolg bringen oder nur in den Spezialfällen, wo ein unerwünschter Newsletter von stets derselben Adresse kommt. Bei den meisten deutschen Absendern und vielen seriösen Absendern auch außerhalb von DE ist es aber eleganter, diese Newsletter einfach abzubestellen - und die unseriösen Sachen entsorgt man wieder am wirksamsten über den Junk-Button .... ;-)


    MfG
    Drachen

  • Danke erstmal für die Antworten. Ich habe das jetzt für mein eigenes System getestet, anhand der von diesem Forum verschickten Mail.


    Was mich aber stört ist das ich nicht weiß ob der selbstlernende Filter nun auch aktiv wird und parallel andere Mails auch in den Junk-Ordner verschiebt. Das soll natürlich nicht sein.


    Für die Person geht es vorwiegend um Newsletter, die man einmal aus Neugier abonniert hat, aber nicht länger will. Das dann beizubringen das man diese meistens auch abbestellen kann ist nicht so einfach. Weil die Person da die eigenen Daten (Mail-Adresse) nicht nochmal eintragen will, besonders wenn das dann nur über eine Bestätigungsmail geht, in der man dann wieder auf einen Link klicken muss um den Newsletter endgültig abzubestellen.


    Aus diesem Problem raus kam meine Anfrage.

  • Guten Tag John22! (<= Ist doch schön, begrüßt zu werden, oder?)


    Was mich aber stört ist das ich nicht weiß ob der selbstlernende Filter nun auch aktiv wird und parallel andere Mails auch in den Junk-Ordner verschiebt. Das soll natürlich nicht sein.

    Es wird garantiert beides passieren. Es werden sowohl ungewünschte Mails (SPAM) übersehen werden, als auch gewollte Mails (HAM) fälchlicherweise zum SPAM deklariert und im JUNK-Ordner landen.
    Das sehr leistungsfähige Bayessche Filter ist lernfähig, was aber keinesfalls bedeutet, dass es von Anfang an allwissend und unfehlbar ist. Dieses Filter muss also, zumindest am Anfang, bewusst konfiguriert und trainiert werden!


    Das bedeutet:

    • Das Filter muss in jedem Konto aktiviert werden und in den (allgemeinen) Einstellungen des TB solltest du einstellen, dass vom User bewusst als JUNK definierte Mails gleich gelöscht werden. Auch eine automatische Leerung des JUNK-Ordners nach einigen Tagen ist sehr zu empfehlen.
    • Mails, welche das Filter bislang übersieht, sind keinesfalls zu löschen, sondern immer mit dem JUNK-Button zu bearbeiten. Ergebnis: Löschung mit einem einzigen Klick und gleichzeitig ein Lernvorgang.
    • Mails, welche fälschlicherweise zum SPAM deklariert wurden, landen im JUNK-Ordner und dieser ist regelmäßig zu überprüfen. Sind es gewollte Mails, dann sind diese zu markieren und mit dem hier "kein Junk" genannten Button zu bearbeiten. Ergebnis: Sie werden aus dem JUNK-Ordner in den Ursprungsordner verschoben und es erfolgt auch hierbei wieder ein Lernvorgang.

    OK?


    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

    2 Mal editiert, zuletzt von Peter_Lehmann ()

  • Hallo John22! (Ja, ich gebe es nicht auf.)


    Ja, wie der Name schon sagt: Einen Absender blockieren.
    Den Kampf gegen den SPAM wirst du mit dieser Methode garantiert verlieren.


    Selbst da zweifel ich ob ein Laie den Ablauf versteht.

    Wer aufgibt hat schon verloren.


    BTW:
    Meine älteste "Computerfreundin" ist jetzt fast 91 Jahre alt. Mit 75 bat sie mich, ihr einen Computer einzurichten, damit sie ihren Enkeln "Mailen" kann.
    Mit von mir erstellten "altersgerecht" mit Screenshots versehenen Anleitungen (die sie jetzt schon lange nicht mehr benötigt) macht sie "alles" auf dem PC. Von Mailen, Buchen ihrer Flüge(!) bis zum Homebanking.
    Und die alte Dame kann ich bestimmt nicht als einen Fachmann bezeichnen. Aber sie will und sie gibt nicht auf.



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!