Email-Verwaltung im Heim-Netzwerk

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.5.1
    * Betriebssystem + Version: MS Windows 10 bzw. Android
    * Kontenart (POP / IMAP):POP
    * Postfach-Anbieter :t-online
    * Eingesetzte Antiviren-Software:Avira Connect
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Bitte um Hlfe:
    Über das Heim-Netzwerk sind 4 Geräte angemeldet: 2 x PC (Windows 10), 2 x
    Smartphone (Android). es besteht nur eine einzige Email-Adresse .
    Emails können von allen Geräten abgerufen werden. Email-Abruf mit
    Thunderbird. Servereinstellung bei den PC`s: POP (Securepop
    t-online.de).
    Problem: wenn von nur einem der Geräte Emails gelöscht werden, die an
    den anderen Geräten noch nicht geöffnet wurden, sind diese auch dort
    verschwunden.



    Was kann man hier tun, um das zu ändern?
    Vielen Dank im Voraus für eine Lösung.

  • Hallo nono1,


    willkommen im Thunderbird-Forum!


    Was kann man hier tun, um das zu ändern?


    Auf IMAP umstellen. Zur Lektüre: E-Mails von mehreren Computern aus verwalten - IMAP statt POP.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo nono1, und willkommen im Forum! (<= Ist doch schön, begrüßt zu werden, oder?)



    Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl bei deiner Frage.
    Du schreibst, dass du vier Geräte mit einer einzigen Mailadresse (was wohl ein Mailkonto ist) betreibst. Dagegen ist nichts auszusetzen. Machen viele so ... .
    Aber du schreibst gleichzeitig, dass du dieses mit dem (ver)alten(te)n Protokoll POP3 durchführst. Und dabei gruselt es mich!
    Und du schreibst gleichzeitig:


    wenn von nur einem der Geräte Emails gelöscht werden, die an
    den anderen Geräten noch nicht geöffnet wurden, sind diese auch dort
    verschwunden.

    Das widerspricht der Nutzung von POP3 bzw. kann bei diesem Protokoll eigentlich gar nicht passieren!


    Noch nicht geöffnet heißt ja nach meinem Verständnis, dass der POP3-Client diese Mails bereits heruntergeladen hat. (Du hast ja nicht geschrieben "noch nicht heruntergeladen"!)


    Deshalb noch einmal der (vereinfacht geschilderte) Ablauf bei POP3:


    • Der Client meldet sich am Server an, es werden Benutzername und Passwort abgefragt und der Client für den Zugriff authorisiert.
    • Nun sendet der Client eine Aufforderung zum Auflisten der auf dem Server vorhandenen Mails an den Server und der Server antwortet mit dieser Liste.
    • Danach lädt der Client alle noch nicht abgeholten Mails vom Server und speichert sie lokal.
    • Nach dem erfolgreichen Herunterladen der Mails werden diese soeben heruntergeladenen Mails durch das Senden eines weiteren Befehls (DELE) auf dem Server als gelöscht markiert.
    • Und beim Abmelden des Clients werden die bislang nur als gelöscht markierten Mails physisch gelöscht.
    • Jetzt sind bis zum Eintreffen neuer Mails keine (alten) Mails mehr auf dem Server.

    Leider (!) bieten einige Mailclients die Möglichkeit, durch die bewusste (und nicht gewollte!) Unterdrückung des (gewünschten) DELE-Befehls dieses Löschen zu unterdrücken. Das bedeutet, dass weitere Mailclients mit ebenfalls dieser (schlechten) Einstellung diese Mails noch einmal abholen und lokal speichern können.
    Diese Mails bleiben also so lange auf dem Server, bis sie entweder bewusst gelöscht werden, bis das Quota erreicht ist oder der magentafrbene Provider mit seiner 90-Tage-Regelung kommt und diese alten Mails löscht.
    (Diese Vorgehensweise war vor etlichen Jahren die "Lösung" derer, die damals schon mehr als einen Rechner nutzten und in ihrem Vertrag noch kein IMAP hatten. Sozusagen "IMAP für Arme".)



    Aber, um wieder zum Auisgangspunkt zu kommen, eine Mail, welche von einem POP3-Client einmal heruntergeladen und somit lokal gespeichert wurde, kann durch keinen externen Befehl mehr gelöscht werden! An die lokale Speicherung auf einem POP3-Client kommt man (mit "legalen Mitteln") nicht mehr heran.


    Bitte überprüfe deshalb, ob alle deine vier Clients wirklich noch mit POP3 arbeiten! <= Das ist für mich die Antwort auf deine Frage.



    Und ich sage an dieser Stelle in aller Deutlichkeit:
    Für die Verwaltung eines Mailkontos mit mehreren Clients wurde das modernere und auch viel bessere Protokoll "IMAP" entwickelt!
    Dieses Protokoll bietet heute so ziemlich jeder Provider an (auch wenn bei den "Kostnixkonten für zahlungsunwillige Kunden" nicht unbedingt darauf hingewiesen wird). Und wirklich jeder nennenswerte Mailclient ist in der Lage, mit IMAP zu arbeiten, auch die der diversen Schlau-Fernsprechapparate. Ich sehe wirklich absolut keinen Grund, heutzutage auf die Vorteile dieses Protokolls zu verzichten. Noch dazu, wo dein Provider ein wirklich ausreichendes Quota (Postfachgröße) bietet. Erforderlich ist ledigleich ein kleines Umdenken bei der Nutzung dieses Protokolls, denn damit lädtst du nicht nur deine Mails herunter, sondern du verwaltest damit deine Mails auf dem Server.
    Selbstverständlich kannst du trotzdem zusätzlich (auf wenigstens einem Client) deinen auf dem Server verbleibenden Mailbestand noch einmal lokal sichern.
    Hier dazu ein alter Beitrag von mir zu diesem Thema: Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung.
    Und auch etwas zu den Vorteilen von IMAP.



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter (der sich wieder mal viel Zeit gelassen hat ... .)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Feuerdrache, hallo Peter_Lehmann,


    vielen Dank für eure schnellen und hilfreichen Antworten. Habe jetzt auf IMAP umgestellt, alles funktioniert bestens.


    Eine kleine Frage noch zum Löschen von Emails:
    Kann ich irgendwie einstellen, daß die gelöschten Emails direkt im Papierkorb des lokalen Kontos abgelegt werden, ohne den Umweg über das t-online-Konto?


    Vielen Dank im Voraus
    nono1

  • Hallo nono1,


    ein wichtiger Hinweis Dein T-Online-Konto betreffend.


    Überprüfe bitte per WEB-Mail-Auftritt von T-Online die Aufbewahrungsdauer der Ordner. Bei IMAP stellt T-Online die Aufbewahrungsdauer standardmäßig auf 90 Tage ein. Du kannst die Aufbewahrungsdauer auf unbegrenzt ändern.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Eine kleine Frage noch zum Löschen von Emails:

    Auch wenn du danach nicht direkt gefragt hast, will ich dieses dennoch schreiben:
    Bei IMAP erfolgt mit den Mailclients eine Verwaltung der auf dem Server liegenden Mails, also wie eine "Fernbedienung" deines Mailkontos. Das bedeutet, dass:

    • alle Mails immer auf dem Server verbleiben (so lange du sie nicht löschst oder nach lokal verschiebst)
    • die Mails bei jedem neuen Betrachten erneut heruntergeladen und wenn du eine andere Mails betrachtest, wieder "vergessen" werden
    • alle vom Client angestoßene Aktionen letztendlich auf dem Server ausgeführt werden - und danach zeigt dir der Client wieder den tatsächlichen Zustand auf dem Server an, durch den Client gelöschte Mails werden also auf dem Server gelöscht und stehen dadurch auch für die anderen Geräte nicht mehr zur Verfügung.

    Kann ich irgendwie einstellen, daß die gelöschten Emails direkt im Papierkorb des lokalen Kontos abgelegt werden, ohne den Umweg über das t-online-Konto?

    Selbstverständlich kannst du in den Konten-Einstellungen festlegen, welcher Papierkorb verwendet werden soll.
    Ist es der Papierkorb des IMAP-Kontos (= default), dann wird der Papierkorb auf dem Server genutzt, welcher dir bei IMAP auch lokal angezeigt wird. Diese in den Papierkorb verschobene Mail kann zum Bsp. von einem anderen Client oder mit dem "wunderschönen" magentafarbenen Webmail dort wieder gefunden und sogar wiederhergestellt werden.
    Du kannst aber auch in den Konten-Einstellungen festlegen, dass der Papierkorb in den "Lokalen Ordnern" verwendet wird. Diese Ordner sind, wie der Name schon sagt, rein lokal. Dann wird die Mail - wie beim alten POP3 - heruntergeladen und ausschließlich lokal gespeichert.
    Du kannst aber auch das "Löschen für Erwachsene" machen, indem du beim Löschen die [Shift]-Taste drückst. Dann wird diese Mail nur gelöscht und überhaupt nicht in einen Papierkorb verschoben.



    OK?


    edit:
    Danke an den Feuerdrachen für diesen wichtigen Hinweis mit der "Löschautomatik" des Magenta-Providers!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für die Antworten.


    Ich kriege das nicht hin, daß die gelöschten Emails sofort in den Papierkorb im Lokalen Ordner gespeichert werden..


    Meine Vorgehensweise Schritt für Schritt:


    Unter Thunderbird: Extras----Kontoeinstellungen---Server-Einstellungen---Beim Löschen einer Nachricht in diesen Ordner verschieben----Ordner auswählen


    Es gibt keinen Ordner "Lokale Ordner--Papierkorb", bzw. es gibt überhaupt keinen Ordner "lokale Ordner".

  • In der Hauptansicht des Thunderbird, wo sich links die Spalte mit den einzelnen Mailkonten befindet, siehst du da keine "Lokalen Ordner"?


    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • STOP!
    Ich nehme alles zurück.
    Wollte das noch einmal nachvollziehen, und habe ebenfalls, so wie du, keinen Zugriff auf die "Lokalen Ordner" aus den Konteneinstellungen für den Papierkorb mehr.
    Ich weiß aber, dass ich bei meinen vielen IMAP-Konten überall die zu löschenden Mails in die eine lokale Mülltonne packe. (Gerade mal eine Mail gelöscht und im lokalen Papierkorb wiedergefunden.)
    Ich vermute mal, dass dieses in irgend einer uralten Version mal so funktionierte, nun aber nicht mehr. Werde das mal genauer untersuchen.


    Mögliche Krückenlösung:
    Einrichtung eines Mailfilters: Wenn Mails im Ordner "Papierkorb" des betreffenden Kontos, dann verschiebe nach Lokale Ordner > Papierkorb.
    Das müsste funktionieren (wenn du dich nicht auf "Löschen für Erwachsene" einlassen willst).



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    Unter Thunderbird: Extras----Kontoeinstellungen---Server-Einstellungen---Beim Löschen einer Nachricht in diesen Ordner verschieben----Ordner auswählen


    Es gibt keinen Ordner "Lokale Ordner--Papierkorb", bzw. es gibt überhaupt keinen Ordner "lokale Ordner".

    Das ist auch bisher nicht vorgesehen:



    Siehe Bug 277854 "Option to use (non-imap) local trash folder for IMAP account".



    Gruß

  • Hallo Peter_Lehmann,


    ich vermute mal, dass der Papierkorb, wie der Posteingang, wie Gesendet, wie ...

    nur dann erzeugt wird, wenn man die POP3-Konten den globalen Posteingang verwendet (Globaler Posteingang bei POP-Konten).


    Vermutung ist falsch. Gerade mit neuem Testprofil (mit einem IMAP-Konto) festgestellt:



    Ein Papierkorb wurde angelegt.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier