Nachricht verfassen

  • * Thunderbird-Version: 45.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 32bit
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Sunrise
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Privatefirewall
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Sunrise Internet Box


    Hallo zusammen,


    Zum Verfassen einer Nachricht gehe ich auf -> Verfassen -> Nachricht
    Nun tippe ich den Text ein. Allerdings ist mir aufgefallen, dass nicht die ganze Breite ausgenutzt wird, sondern, dass bereits auf der Hälfte der zur Verfügung stehenden Breite ein Zeilenumbruch stattfindet. Weshalb ist das so? Kann man das umstellen? Wenn ja, wo?




    Besten Dank für Eure Hilfe.


    Gruss
    Grania

  • Hallo Grania,


    standardmäßig wird der Zeilenumbruch in einem Reintext Verfassen-Fenster nach 72 Zeichen ausgelöst.
    Es fällt auf, dass dein Verfassen-Fenster sehr breit ist: das erklärt zumindest teilweise das Missverhältnis zwischen Fensterbreite und Zeilenlänge.


    Es gibt mehrere Lösungen:


    1.) du machst das Verfassen-Fenster mit der Maus schmaler
    oder
    2.) du gehst in Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein, öffnest den Konfig-Editor, tippst wrap in die Suchzeile und erhöhst den Wert der Einstellung "mailnews.wraplength" (Standard ist 72)
    und/oder
    3.) du änderst den Wert der Einstellung "mail.compose.wrap_to_window_width" von "false" in "true".


    Gruß
    Mapenzi

  • Hallo Mapenzi


    Vielen Dank für Deine kompetente Hilfe. Ich habe sowohl 2), wie auch 3) ausprobiert. Beides hat geklappt. Ich habe mich jetzt für die Variante 3) entschieden.


    Ich möchte gerne noch die Denkweise von Thunderbird verstehen. Weshalb wurde hier als Standard ein starrer Zeilenumbruch nach 72 Zeichen gewählt?


    Wenn ich mich richtig erinnere, war bei meinem früheren E-Mail Programm (Microsoft windows live mail) die Standardeinstellung ab Werk mit dem Equivalent zu "mail.compose.wrap_to_window_width" = "true" eingestellt.


    Frage: Was könnte es für einen Vorteil haben, wenn man den Zeilenumbruch starr auf 72 Zeichen festlegt, statt ihn automatisch mit der Fensterbreite koppelt?


    Eine interessierte Thunderbird Anwenderin.


    Gruss
    Grania

  • Weshalb wurde hier als Standard ein starrer Zeilenumbruch nach 72 Zeichen gewählt?

    Er ist ja nicht starr, er kann vom Benutzer geändert werden, auch wenn es nur über eine versteckte Einstellung geht ;)
    In älteren TB-Versionen konnte er sogar direkt in den Einstellungen > Verfassen > Allgemein geändert werden (hier z. B. in der Version 2.0.0.24):



    Was könnte es für einen Vorteil haben, wenn man den Zeilenumbruch starr auf 72 Zeichen festlegt, statt ihn automatisch mit der Fensterbreite koppelt?

    Ein Zeilenumbruch nach ungefähr 80 Zeichen ist eine allgemeine Vereinbarung, die nach meinem Verständnis einen größeren Lesekomfort garantieren soll.
    Im Dokument RFC 5622 "Internet Message Format" vom Oktober 2008 http://www.rfc-editor.org/rfc/rfc5322.txt steht u. a. im Kapitel 2.1.1 "Line Length Limits":


    Code
    1. There are two limits that this specification places on the number of
    2. characters in a line. Each line of characters MUST be no more than
    3. 998 characters, and SHOULD be no more than 78 characters, excluding
    4. the CRLF.



    Soweit ich weiß, benutzen die meisten Text-Verarbeitungsprogramme einen Zeilenumbruch nach ungefâhr 80 Zeilen.
    Mit Schreibmaschinen konnte man auf einer DIN A4 Seite zwischen 60 und 70 Zeichen in eine Zeile tippen, je nach Einstellung der Randbreite.



    Gruß