IMAP Spam

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 45.8.0
    • Betriebssystem + Version: opensuse LEAP 42.1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,


    da man bei POP-Konten - ob generell oder nur bei Yahoo - vom Client keinen Spam herunterladen kann, habe ich alle Konten auf IMAP umgestellt. Nun sehe ich zwar den Spam bzw. das, was Yahoo dazu macht, aber leider reicht zum Runterladen nicht F5 bzw. Shift-F5, nein, man muss im Konto auf "Bulk Mail" klicken. Frage deshalb: Wie kann ich Thunderbird einrichten, dass ich Spam auch F5 bzw. Shift-F5 abholen kann?


    Beste Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: rote Schriftfarbe entfernt

  • Guten Tag Kaschunke!

    da man bei POP-Konten - ob generell oder nur bei Yahoo - vom Client keinen Spam herunterladen kann, habe ich alle Konten auf IMAP umgestellt.

    Also diesen Satz solltest du bitte noch einmal erklären. Jedenfalls verstehe ich nicht, was du da schreibst.


    VON einem Client kann (und sollte!) niemald etwas herunterladen können. Denn das wäre echt schlimm - wenn du auf deiner Kiste nicht gerade irgend einen Server zu laufen hast.


    Und mit einem nach dem alten POP3 eingerichteten Mailkonto auf einem Client kannst du genau so SPAM herunterladen, wie mit einem als IMAP-Konto eingerichteten Mailkonto. Oder anders gesagt, es spielt keine Rolle, wie du in deinem Mailprogramm die Konten eingerichtet hast.


    ABER:

    Das alte POP3 kann ausschließlich den Posteingang und keine weiteren Ordner auf dem Server sehen. Wenn also ein auf dem Server laufendes SPAM-Filter den Müll vorher raussortiert und in einen SPAM-Ordner verschiebt, dann kann ein POP3-Konto damit nichts anfangen.


    UND:

    Es ist kontraproduktiv, sowohl auf dem Server als auch auf dem Client (hier: Thunderbird) jeweils ein SPAM-Filter zu betreiben.

    Das lernfähige JUNK-Filter des Thunderbird benötigt den SPAM um zu lernen. Und wenn du durch das vorgeschaltete Filter des Providers ihm dieses "Lernmaterial" vorenthältst, dann kann kein Lernvorgang stattfinden. Und wer nichts lernt / nicht lernen darf, bleibt dumm!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    Zitat

    da man bei POP-Konten - ob generell oder nur bei Yahoo - vom Client keinen Spam herunterladen kann, habe ich alle Konten auf IMAP umgestellt.

    Also diesen Satz solltest du bitte noch einmal erklären. Jedenfalls verstehe ich nicht, was du da schreibst.

    ist meine Thunderbird-Installation auf meinem Rechner kein E-Mail-Client? Das jedenfalls meine ich damit. Ich dachte, das sei der üblicherweise verwendete Begriff. Es geht um das Abrufen von Spam von meinem Rechner aus Thunderbird.


    Beste Grüße

  • ist meine Thunderbird-Installation auf meinem Rechner kein E-Mail-Client? ... Ich dachte, das sei der üblicherweise verwendete Begriff.

    Das ist auch völlig korrekt. Der Thunderbird auf deinem Rechner ist ein E-Mail-Client.



    Aber du hast ganz deutlich geschrieben (Markierung von mir):

    vom Client keinen Spam herunterladen kann

    Und von deinem Client kann man nichts herunterladen. Man kann nur mit dem ...

    Und das ist wohl ein kleiner Unterschied.


    Den Rest habe ich erklärt.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Die Frage war, wie ich es erreiche, dass ich mit Shift-F5 auch Spam herunterladen kann kann, der bisher nur dann in "Bulk Mail"-Ordnern heruntergeladen und angezeigt wird, wenn ich explizit auf diese "Bulk Mail"-Ordner klicke. Mit F5 und Shift-F5 geht das nicht, es wird so nur Nicht-Spam abgerufen.

  • Normalerweise (!) ist es ja bei IMAP überhaupt nicht erforderlich, das Mailkonto abzurufen. Weder mit Klick auf den entsprechenden Button noch mit [F5] (nur das Konto im Fokus) oder [Shift]+[F5] (alle Konten abrufen). Bei IMAP ist es so, dass der Eingang neuer E-Mails vom Server direkt an den Client gepuscht wird. Die Aktion geht also vom Server aus und der Client muss sich nicht darum kümmern.


    Bedingung dafür ist, dass zum einen der Server das so genannte IDELING beherrscht (es werden also eine Reihe von Verbindungen zwischen Server und Client "offen" gehalten), die Anzahl dieser Verbindungen ist begrenzt (~5 Verbindungen pro Client? Genau wissen das nur die Provider) und dass diese Anzahl noch nicht durch deinen Client ausgeschöpft ist.

    Das bedeutet, wenn du (so wie ich) ca. 100 Ordner und Unterordner auf dem Server angelegt hast, dass da mit den vielleicht 5 gehaltenen Verbindungen wohl kaum alle Ordner überwacht werden. (Wenn ich irgend einen Unterordner in meiner tiefen Verschachtelung "betrete", dann kann es passieren, dass ich eine Mail sehe, welche ich irgendwann mal mit einem meiner vielen Filter dorthin verschoben habe. Nur, wenn ich dorthin gehe, sehe ich sie.)

    Ich betrachte es auch als gut möglich, dass der Provider den "Müllordner" davon generell ausgenommen hat, dass also generell keine Verbindung zu diesem gehalten wird - wer holt sich schon den Müll nach Hause?


    Betrittst du aber einen (beliebigen) Ordner, dann wird sofort der Inhalt (richtiger: die Liste des Inhalts, also die Headerzeilen) zwischen Server und Client synchronisiert.


    Das ganze ist für mich auch DER Grund, weshalb ich sämtliche Mails serverseitig im Posteingang belasse und genau dort im Thunderbird sehe(n will). Sie werden dann von mir gelesen/bearbeitet, nicht automatisch erkannter SPAM mit dem JUNK-Button behandelt, unwichtiges gelöscht - und alles wichtige zum Schluss mit einem einzigen Klick in die angelegte Ordnerhirarchie "weggefiltert". Und genau so arbeitet mein JUNK-Filter! Nicht das des Providers, sondern das des Thunderbird.

    Und am Ende der Aktion ist der Posteingang wieder schön leer - und ich muss es mir nicht antun, den Müllordner des Servers zu abonnieren!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!