ESET: Seit heutigem Win 10 Update kein Zugriff auf Konten


  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: Egal welche, mehrere durchprobiert aber generell 52.4.0
    • Betriebssystem + Version: Win 10 home 64 bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMAIlL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ESET
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo


    Seit heute das neueste Windows Update installiert wurde geht mit TB gar nichts mehr :(

    Es erscheint dauernd, dass TB mit dem Server verbunden ist aber mehr passiert nicht


    Testweise habe ich auch TB Portable versucht - das Gleiche


    Auf meinem Notebook, das das Update noch nicht hat, läuft dasselbe (1:1 Kopie) Profil problemlos


    Es wurden installiert: KB 40387812 - KB 4041691 - KB 4049179 (Adobe Flash)


    Ich versuche gerade, die Updates zu deinstallieren, da sie kritisch sind, schiebt Windows sie nur bei nächster Gelegenheit wieder drauf...


    Irgendwer eine Idee?


    ESET hatte ich auch schon deaktiviert, ohne Erfolg, auf dem Notebook ist die gleiche Version drauf und es läuft...


    Lieben Dank!

  • Kleiner Nachtrag:


    Die Deinstallation hat nichts gebracht, das Problem betrifft auch T-Online und Outlook.de - beide ebenfalls IMAP


    Abgesicherter Modus - das Gleiche

    Die Kalender werden aber mit Google problemlos synchronisiert

  • Hallo thosdmg,


    sind die Ports bei Deiner Firewall noch offen? Überprüfe auch Deinen Virenscanner, ob er eingehende Mails scannt.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Hallo,

    Zitat

    Eingesetzte Antiviren-Software: ESET

    ESET hatte ich auch schon deaktiviert,

    Ist für mich trotzdem verdächtig. Deaktivieren alleine hilf meistens nicht.

    Du musst ESET dazu zwingen, keine Mails mehr zu scannen und die Mailprotection für verschlüsselte Mails dort deaktivieren.

    Möglicherweise ist auch durch das Windowsupdate das Zusammenspiel zwischen Windows und Eset gestört.

    Da du auf deinem Notebook noch nicht Windows upgedatet hattest, ist es kein Wunder, dass dort noch klappt. Möglicherweise wurde auch nach dem Update eine neuere Version von Eset installiert. Es gibt viele Möglichkeiten.

    Um die Ursache herauszubekommen würde ich so vorgehen:

    Zunächst ein IMAP-Konto entfernen, Thunderbird schließen, neu starten und es neu hinzufügen. Dann müsste sicher der Kontenassistent öffnen um die Servereinstellungen aus dem Internet herunterladen. Der anschließende Test müsste dabei positiv verlaufen und Verbindung zu Konto müsste erfolgen.

    Kommen aber Fehlermeldungen oder es kommt keine Verbindung zustande, kann das Konto auch nicht eingerichtet werden, weil die Verbindung blockiert wurde.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo und Danke für eure Hilfe.


    Es war tatsächlich ESET


    Normalerweise habe ich die E-Mail Prüfung schon immer abgeschaltet gehabt, aber anscheinend hat irgendein Mechanismus sie wieder eingeschaltet.


    Das ist mir jetzt in zehn Jahren problemloser Nutzung zum Ersten mal passiert.


    Nachdem über ein testweise angelegtes Konto in Windows Mail auch nichts ging, ich aber aus allen Programmen senden konnte, habe ich mal die Firewall geprüft.


    Deren Problemlösung hat dann sogar selber auf ESET hingewiesen.


    Was es nicht alles gibt...


    Bin mal gespannt, ob das gleiche Phänomen auftritt, wenn das Notebook das Update installiert.

  • Was hast du wo genau bei Eset geändert damit es funktioniert?


    Ich hab fast das gleiche Problem seit dem Herbst Update von Windows 10 gestern Abend. Thunderbird mit mehreren IMAP-Accounts ruft keine Mails mehr ab. Ich kann Mails schreiben. Danach erscheint ein Hinweisfenster "Die Nachricht konnte nicht in den Ordner Gesendet gespeichert werden. Nochmal versuchen?". Gesendet werden sie aber. Ich hab sie an eine eigene Mailadresse geschickt. Dort sehe ich sie im Webportal. Nur TB ruft sie nicht ab.


    Da ich auch ESET verwende und diesen Thread entdeckte, habe ich alles mögliche in ESET versucht, aber nichts hat geholfen bis ich ESET testweise komplett deinstalliert habe. Dann ging's. Ich habe übrigens nie was in den Einstellungen von ESET geändert gehabt. Eset dann wieder draufgezogen und:


    Hab ESET deaktiviert (kein Erfolg), dann unter Einstellungen "EMail Client Schutz deaktiviert (kein Erfolg), danach mit dem Zahnrad unter "E-Mail-Protokolle" den E-Mailschutz durch Protokollfilterung deaktiviert (kein Erfolg). Danach hab ich in den erweiterten Einstellungen unter SSL/TLS SSL/TLS Protokollfilterung deaktiviert. Uff, seither werden die Mails wieder abgerufen. Aber irgendwie macht es mich nicht ganz zufrieden, weil das ja nicht nur für Mails sondern auch für's Web ist. Deshalb meine Frage in der ersten Zeile. Vielleicht hilft mir das ja.


    Irgendwie verstellt das große Windows Herbst Update wohl Eset.

  • "Die Nachricht konnte nicht in den Ordner Gesendet gespeichert werden. Nochmal versuchen?". Gesendet werden sie aber.

    Hallo,

    das hat aber nichts mit einem Virenscanner zu tun, sondern meistens mit mangelhafter Zusammenarbeit zwischen Thunderbird und dem Server. Man muss dann in Extras > Konteneinstellungen > "Kopien & Ordner" auf "anderer Ordner" stellen und den gleichen Ordner Gesendet bzw. Sent anwählen. Hilft das nicht, muss ein lokaler Ordner dafür ausgewählt worden, mit dem es fast nie Probleme gibt.

    Das Problem kommt nur bei einigen wenigen Mailanbietern vor, aber dann auch nur in Thunderbird.


    Ach ja, was passiert denn, wenn du Eset deinstallierst? (Edit: Frage hat sich erübrigt, hatte den Passus überlesen). Einen Virenscanner kann man nicht richtig deaktivieren, sonst hätte es ja Malware sehr einfach. Und sicherlich werden beim Deaktivieren die vom Virenscanner gemachten Änderungen nicht rückgängig gemacht, mit der Folge, dass sich nichts ändert.

    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hi


    Ich habe ähnlich agiert, wie du es beschrieben hast:


    Internet Schutz

    E-Mail Client Schutz auf's Zahnrad


    Integration in Programme - alles aus

    Zu Scannende E-Mails - Client Plugin Schutz deaktiviert


    Email Protokolle IMAP und IMAPS aus

    POP 3 habe ich gelassen, benutze ich nicht


    Bei Threatsense habe ich nichts geändert.


    Bitte beachte, ich nutze nur ESET Antivirus, die Firewall ist von Windows!


    Bei mir funktioniert es so wieder.

  • Danke.


    Ich benutze Eset voll, aber auch eine von der Computerbild, die 1 Jahr gilt, mit erneuter Aktivierung alle 3 Monate. Vielleicht wird es deshalb bei mir anderst sein. Ich vermute es, weil meine Einstellung ja was mit der Firewall zu tun hat.


    Zumindest weiß ich endlich an was es liegt (Eset) dank diesem Thread. Ich bin seit gestern abend am Suchen und verzweifeln. TB-Profil aus Backups wieder hergestellt weil ich dachte das profil ist defekt, dann TB neu installiert. Halt gesucht wie ein Irrer. ;) Jetzt weiß ich wo ich ansetzen muß und werde heute abend nochmal in Eset rumspielen.


  • Meine Herren, war das eine Sucherei im Netz...


    Thunderbird 52.4.0

    Windows 10

    ESET Smart Security 10.1.235.1


    Profile und Konten werden von mir immer aus appdata/roaming von Rechner auf Laptop übertragen, bisher nie Probleme.

    Diesmal gab es Probleme: E-Mails wurden nicht mehr aktualisiert. Dann über Google und der Meldung von Thunderbird "überprüfe den Funktionsumfang des Mailservers" bei Problemen mit ESET gelandet.


    Danke, endlich bekomme ich wieder Mails. Ideal ist der Zustand aber nicht mit deaktivierter IMAP-Prüfung.

    Auf meinem Laptop, eigentlich identische Konfiguration, kommen die Mails durch, trotz aktiver IMAP-Prüfung von ESET.


    Gruß

  • Hallo,

    Ich kann nur empfehlen alle speziellen Email-Überprüfen durch jegliche SIcherheitssoftware dauerhaft zu untersagen..

    Am Schlimmsten arbeitet aber die Überprüfung verschlüsselter Mails (SSL), weil diese meist eigene Zertifikate des Antivirenprogramms verwendet, Thunderbird diese nicht kennt und daher blockiert. Das geschieht oft mit Hilfe eines Hacker-ähnlichem Vorgehens (man in the middle).

    All diese braucht man nicht wirklich, denn der on-acces-scanner wird davon nicht berührt und genügt völlig.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw