SEHR umfangreiche Ordnerstruktur bei Umstellung von POP3 auf IMAP mitnehmen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.5.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 8
    • Kontenart (POP / IMAP): dzt beides - bin in Umstellung
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avast
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Guten Tag,


    vorweg - ich habe keine Ahnung und bitte daher um Erklärungen ohne Abkürzungen.


    Bisher hatte ich ein POP3 Konto.

    Da ich den Server gewechselt habe, habe ich ein neues IMAP Konto angelegt. D.h., im Moment kann ich von beiden Konten mailen, denn als Übergang lasse ich sicherheitshalber noch das POP3 Konto bestehen.


    Ausserdem habe ich im POP3 Konto eine SEEEEEHR umfangreiche Ordnerstruktur, also wirklich extrem viele Ebenen.


    Ich dachte, ich kann diese Ordnerstruktur einfach vom POP3 verschieben nach IMAP. Das ist aber nicht möglich.

    Ich kann lediglich den Hauptordner von POP3 nach IMAP verschieben. In dem Fall bleibt der Hauptordner aber samt den Unterordnern in POP3 liegen.


    In IMAP besteht keine Option, einen Unterordner anzulegen, d.h., ich könnte die Unterordner auch nicht manuell verschieben, was aber sowieso zu aufwändig wäre.


    Welche Lösung gibt es, meine komplette Ordnerstruktur verlustfrei vom POP3 nach IMAP Konto zu kopieren?


    Vielen Dank im voraus für die bitte sehr einfach formulierten Lösungsvorschläge.

  • Hallo aries1,


    ohne Kenntnis des Postfachanbieters (z.B. GMX, T-Online, ...) und darüber hinaus Kenntnis, ob es ein "Kostnix"-Konto ist, kann Dir kein sinnvoller Rat gegeben werden.


    Außerdem, selbst bei Bezahl-Konten, gibt es unter Umständen Beschränkungen, wieviele Ordner man anlegen kann und bis zu welcher Hierarchieebene (Ordner - Unterordner - Unterunterordner - ...). T-Online ist hier ein gutes Beispiel dafür.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,


    vielen Dank für die rasche Information.


    Ich wußte nicht, was mit Postfachanbieter gemeint ist, weil ich ja Thunderbird verwende.


    Das Internet selber beziehe ich von UPC, aber sonst verwende ich von UPC nichts. Soll heißen, dass meine Mails auf einem anderen Server liegen. Meintest du den Server mit "Postfachanbieter"?


    Gruß

    aries1

  • Hallo aries1,

    Ich wußte nicht, was mit Postfachanbieter gemeint ist, weil ich ja Thunderbird verwende.

    das ist in etwa so, als schriebst Du: "Ich habe keinen Stromlieferanten, weil ich ja die Steckdose verwende.":mrgreen:


    Irgend einen Anbieter (i.d.R. erkennbar an dem Suffix hinter dem @; bei mailadresse@posteo.de wäre posteo Dein Postfachanbieter) musst Du ja haben - oder Du betreibst Deinen eigenen Mailserver (ich vermute aber, dass Du dann auf die Frage anders reagiert hättest).


    Also, was Feuerdache sagen möchte, ist, dass Dein Postfachanbieter die Menge an Daten, die Du speicherst, normalerweise begrenzt, manchmal sogar die Anzahl der (Unter-)Ordner, die Du nutzen kannst. Und manchmal sind nur Unterordner in bestimmten Ordnern möglich.

    Soll heißen, dass meine Mails auf einem anderen Server liegen.

    Ja, genau das tun sie. Bei IMAP sogar nochmehr als bei POP.


    Ich schlage aufgrund Deiner "umfangreichen" Ordnerstruktir vor, dass Du Diese in den Lokalen Ordner (ganz unten in der Liste der Mailkonten) kopierst und dort weiterhin vorhälst. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man Mails,d ie älter als ein halbes Jahr sind, extrem selten unterwegs braucht. Daher räume ich meine IMAP-Konten halbjährlich und verschiebe die alten Mails (>6 Monate) in den Lokalen Ordner. Und zu Hause kann ich dann diese Archiv durchsuchen, wenn ich doch noch mal eine sehr alte Mail benötige.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • Hallo slengfe,


    wahrlich ein gutes Beispiel mit dem Stromlieferanten und der Steckdose ;-)


    Also ich habe eine eigene Domaine und verwende sie natürlich auch als EMailadresse.


    Ich betreibe natürlich keinen eigenen Server - wie du richtig erkannt hast ;-)


    Mein neuer Server heißt Kas Server und soweit ich informiert bin, habe ich dort unendlich viel Platz .....



    Aber dein Tipp mit dem "Lokalen Ordner" war super. Den hatte ich bis dato noch nie beachtet, weils irgendwie nie notwendig war ..... Wenn ich dich richtig verstanden habe, verschiebe ich dorthin mal die "unnötige" umfangreiche Ordnerstruktur und habe dann darauf lediglich auf dem Rechner Zugriff, aber nie von anderen Endgeräten - korrekt? Das hilft schonmal sehr weiter - danke.



    Aber trotzdem bleibt noch eine Ordnerstruktur mit mehreren Ebenen erhalten, die ich vom POP3 nach IMAP verschieben möchte. Hast du dafür eine direkte Lösung? Oder eine Lösung, bei der ich einen (bitte nicht all zu schweren) Umweg gehen muß?

    Das Problem fängt ja schon damit an, dass ich im IMAP - also direkt am Rechner im Thunderbird - lediglich unter POSTEINGANG Unterordner anlegen kann.


    Diese Struktur dann halbjährlich in den lokalen Ordner zu verschieben ist auch eine sehr gute Idee, die ich dann gerne auch übernehmen möchte.



    Gruß


    aries1

  • Hallo aries1,

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, verschiebe ich dorthin mal die "unnötige" umfangreiche Ordnerstruktur und habe dann darauf lediglich auf dem Rechner Zugriff, aber nie von anderen Endgeräten - korrekt?

    Korrekt.

    Aber trotzdem bleibt noch eine Ordnerstruktur mit mehreren Ebenen erhalten, die ich vom POP3 nach IMAP verschieben möchte.

    Willst Du nun nur die leere Ordnerstruktur kopieren oder doch wieder die Mails? Eigentlich aber egal, denn das kannst Du (solange der Spiecherplatz reicht und die odneranzahl unbegrenzt ist) einfach in das IMAP-Konto (in Deinem Fall offensichtlich in den Posteingang) kopieren. Kann bei vielen Daten durchaus lange dauern.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • Hallo Slengfe,


    ich habe viele Ordner mit vielen Unterordnern.

    Einige von diesen Ordnern samt Unterordnern sind nicht so wichtig und ich kann sie in den lokalen Ordner verschieben.

    Aber andere von diesen Ordnern samt Unterordnern sind sehr wichtig und ich hätte sie gerne in dem IMAP Konto.

    PROBLEM daran ist, dass ich sie nicht in das IMAP Konto verschieben kann.

    Ich kann wohl im IMAP unter Posteingang weitere Unterordner anlegen, aber ich kann keine vorhandene Ordnerstruktur dorthin verschieben und auch keine weiteren Unterebenen manuell anlegen.

    Die FRAGE ist nun, ob es eine Lösung gibt - möglicherweise über Umwege - wie ich eine vorhandene Ordnerstruktur vom POP3 ins IMAP transferieren kann???

    Ich habe etwas recherchiert und bin auf ein Programm namens MAILSTORE gestoßen. So ganz habe ich noch nicht verstanden, für welchen Zweck dieses Programm eigentlich ist, aber ich frage mich, ob es in meinem Fall als Zwischenlager funktionieren könnte - also die Ordnerstruktur vom POP3 nach MAILSTORE kopieren und von dort dann nach IMAP. Würde das funktionieren?


    Gruß

    aries1

  • Hallo Slengfe,


    wie du empfohlen hattest, habe ich nun begonnen, meine weniger wichtige Ordnerstruktur in den lokalen Ordner zu transferieren. Plötzlich klappt das nicht mehr. Ich vermute, dass hat mit dem Platz auf dem Rechner zu tun. Obwohl - sobald ich einen Ordner samt Unterordner und sämtlichen weiteren Ebenen in den Lokalen Ordner transferiert hatte, habe ich ihn aus dem POP3 Konto gelöscht - auch aus dem Papierkorb gelöscht. Davon abgesehen habe ich noch einige GB Platz auf der Festplatte. Woran kann es liegen?


    Gruß

    aries1

  • Hallo aries1,


    was genau passiert denn (TB-Verhalten, Fehermeldung usw.), wenn Du die Ordner verschiebst?


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • Hallo slengfe,


    POP3 > IMAP

    • ich kann einen Ordner direkt ins IMAP Konto verschieben, aber die Unterordner gehen nicht mit
    • ich kann einen Ordner in den Posteingang vom IMAP Konto verschieben, dann ist er dort ein Unterordner - die ursprünglichen Unterordner gehen nicht mit
    • möchte ich einen Unterordner von POP3 nach IMAP verschieben, ist das nicht möglich - in IMAP wird das Verbotszeichen angezeigt (durchgestrichener Kreis)


    POP3 > Lokaler Ordner

    • ich konnte heute 1 Ordner samt Unterordner (beides leere Testordner) vom POP3 in den lokalen Ordner verschieben
    • ich konnte keinen 2. oder 3. etc leeren Testordner mit Testunterordner vom POP3 in den lokalen Ordner verschieben - es gibt keine Fehlermeldung, alles hat den Anschein, als könnte ich den Testordner im lokalen Ordner ablegen, allerdings ist er nicht vorhanden - nur der 1. Testordner ist vorhanden.
    • Gestern hatte ich 10 echte (also mit Mails) Ordner samt zig Unterordnern vom POP3 in den lokalen Ordner verschoben, danach ging nix mehr. Daher hatte ich mich heute gewundert, dass den 1. Testordner wieder verschieben konnte.


    Das wichtigere Anliegen ist mir, wie ich eine Ordnerstruktur verlustfrei von POP3 nach IMAP verschieben kann.


    Gruß

    aries1

  • Hallo Graba,


    danke für den Tipp. In dem Fall ist dieses schieben in Wirklichkeit kopieren. Ich schiebe den Ordner zwar, aber er bleibt im POP3 immer liegen, so dass ich ihn dort nach erfolgreichem schieben extra löschen muß. So gesehen schiebe ich, kopiere aber nur ....


    Gruß

    aries1

  • Hallo aries1,


    ich muss zugeben, dass ich bisher nur einzelne Ordner kopiert/verschoben habe. Wie bei Dir hatte ich damit nie Probleme. Ganze, zudem noch komplxe Ordnerstrukturen habe ich gar nicht und dementsprechend keine Erfahrung. Prizipiell wäre ich aber davon ausgegangen, dass TB die Unterordner mitkopiert.


    Einen Weg könntest Du noch testen:

    1. Beende TB.

    2. Mache eine komplette Sicherung Deines Profilordners.

    3. Kopiere den zu kopierenden Ordner inkl. Dateien und Unterordner vom Ordner mail\%Konto%\%ordner% in locale folder

    4. Starte TB und schau, ob die Daten im Lokalen Ordner sind.


    Das hilft Dir nicht für Dein IMAP-Konto, aber Du hast schon mal die Archivierung im Lokalen Ordner.


    Hast Du mal probiert, eine Testordnerstruktur im IMAP-Konto anzulegen? Nicht, dass Dir dort eine Begrenzung der Ordnerhierarchie einen Strich durch die Rechnung macht.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • [OT]


    Hallo slengfe ,


    mich würde interessieren, wie ich bei bei POP3-Abruf Unterordner erstellen kann und wo dann der Speicherort dieser Ordner ist?


    Vielen Dank

    Herbert


    [OT]

  • [OT]

    Hallo hsproedt,

    mich würde interessieren, wie ich bei bei POP3-Abruf Unterordner erstellen kann und wo dann der Speicherort dieser Ordner ist?

    Du kannst in TB im POP-Konto Unterordner erstellen, die dann lokal auf Deiner Festplatte liegen. Möglicherweise geht das auch auf dem Server, aber die kannst Du dann normaler Weise nicht abrufen.


    Gruß

    slengfe

    [/OT]

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • Hallo slengfe,


    vielen Dank - deinen 4teiligen Weg werde ich testen, sofern ich es technisch schaffe. So ad hoc weiß ich nicht, wie ich eine Sicherung meines Profilordners mache, aber ich werde es irgendwo lesen können.


    Zeitlich werde ich es sicher nicht vor dem Wochenende schaffen. Ich gebe dann Bescheid.


    Danke für deine Unterstützung -


    Gruß

    aries1

  • Hallo aries1 ,


    vergiss Dein Vorhaben mit den Unterordnern in Deinem IMAP-Konto.

    Mein neuer Server heißt Kas Server und soweit ich informiert bin, habe ich dort unendlich viel Platz .....

    Besser wäre es gewesen, wenn Du uns hier den Anbieter "all-inkl.com" genannt hättest.

    Dort ist es generell nicht möglich Unterordner zu erstellen.

    Für die Einrichtung von E-Mail-Konten gibt es dort sehr gut erklärte Anleitungen, welche Du Dir einmal anschauen solltest.


    Zum Beispiel Diese hier:

    https://all-inkl.com/wichtig/a…map-postfaechern_276.html


    und viele Weitere:

    https://all-inkl.com/wichtig/anleitungen/#programme_e-mail


    Gruß

    Crashandy

  • So ad hoc weiß ich nicht, wie ich eine Sicherung meines Profilordners mache

    Profilordner - Sichern und aus Backup wiederherstellen

    Dort ist es generell nicht möglich Unterordner zu erstellen.

    Ja, das hatte ich befürchtet:

    Hast Du mal probiert, eine Testordnerstruktur im IMAP-Konto anzulegen? Nicht, dass Dir dort eine Begrenzung der Ordnerhierarchie einen Strich durch die Rechnung macht.

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • Du kannst in TB im POP-Konto Unterordner erstellen, die dann lokal auf Deiner Festplatte liegen. Möglicherweise geht das auch auf dem Server, aber die kannst Du dann normaler Weise nicht abrufen.

    Hallo slengfe ,


    vielen Dank für Deine Erklärung.


    Und diese Ordner im POP3-Konto kann man nicht nach Lokale Ordner verschieben?

    Wäre dann der einfachste Weg.


    Oder hat der Fragesteller diese Ordner per Webmail auf dem Server angelegt?


    Gruß

    Herbert

  • Hallo Crashandy,

    Mein neuer Server heißt Kas Server und soweit ich informiert bin, habe ich dort unendlich viel Platz .....

    Besser wäre es gewesen, wenn Du uns hier den Anbieter "all-inkl.com" genannt hättest.

    Dort ist es generell nicht möglich Unterordner zu erstellen.

    Für die Einrichtung von E-Mail-Konten gibt es dort sehr gut erklärte Anleitungen, welche Du Dir einmal anschauen solltest.

    tut mir leid, das habe ich nicht gewußt.


    Danke für diesen Link https://all-inkl.com/wichtig/a…map-postfaechern_276.html

    Leider verstehe ich ihn nicht, denn bei mir ist der Haken gesetzt - also der Punkt "Server unterstützt Ordner, die Unterordner und Nachrichten enthalten" ist aktiv. Würde ich den Haken wegnehmen, also deaktivieren, dann unterstützt der Server das, was ich eigentlich möchte ja nicht mehr .....


    Gruß

    aries1