Cache-Ordner

    • Thunderbird-Version: ThunderbirdPortable 60.8.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1und1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Bitdefender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):

    Hallo zusammen,

    meine portable Thunderbirdversion ist inzwischen insgesamt 1,4 GB groß, und sie läuft.

    Von diesen 1,4 GB verteilen sich

    • 126 MB auf den App-Ordner, und im Data/profile-Ordner,
    • 575 MB auf den Mail-Ordner,
    • 427 MB auf einen cache2-Ordner,
    • 61 MB auf einen Cache-Ordner.
    • Und dann gibt es noch mehrere weitere Cache-Ordner, die Cache.Trash9124 etc heißen.

    Meine Frage nun:

    Welche Rolle spielen diese verschiedenen Cache-Ordner? Sind die Ballast und kann ich die folgenlos löschen?

  • Hallo gmsms,


    probiere es doch einfach aus. Mache ein Backup des gesamten Ordners und lösche dann die Cache-Ordner. Ich würde vermuten, dass das keinen Einfluss hat, aber wenn doch kannst Du mit dem Backup ja jeder Zeit zurück zum alten Stand.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 12 | Apple Mail

  • Hallo,

    ich lösche regelmäßig alle Cache-Ordner. Vielleicht einmal die Woche.

    Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass Thunderbird schon mal geöffnete Ordner/Mails etwas langsamer öffnet, weil sie eben noch nicht im Cache sind. Lebenswichtig ist er nicht.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw