Ersatz für Stationary?

    • Thunderbird-Version: 68
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP und IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ALL-INKL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Firewall
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Firewall
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box


    Liebe Mitglieder,


    seit dem Update von Thunderbird von 60 auf 68 geht das Addon "Stationary" nicht mehr (dient praktisch als "Briefvorlagenaddon", analog zu der Outlook-eigenen Version). Ich habe mal recherchiert aber seitens des Entwicklers ist hier wohl tote Hose.


    Link: https://addons.thunderbird.net…derbird/addon/stationery/


    Laut Entwickler arbeitet Stationary aber nun mit SmartTemplate4 zusammen, kostet jährlich aber ein Budget. Gibts denn hierzu keine Free-Version mehr, oder ein anderes Addon, das es erlaubt, Templates auf HTML Basis mit Konten und neu geschriebenen/beantworteten E-Mails zu verknüpfen?


    Grüße,

    Tormi

  • Ich kenne den Entwickler von SmartTemplate4 und der hat echt ne Menge Arbeit darein gesteckt, um die Features von Stationary abzubilden. Ihm im Jahr einmal eine Pizza zu spendieren geht glaube ich in Ordnung.

  • jobisoft - Generell stimme ich dir da zu aber es entspricht einfach nicht dem Gedanken von Mozilla und OpenSource Projekten. Nicht dass ich zu geizig bin, ich entwickle selber, stelle kostenlos zur Verfügung, biete Spenden an aber ich bleibe bei der Philosophie.

  • aber es entspricht einfach nicht dem Gedanken von Mozilla und OpenSource Projekten

    Open Source heißt eigentlich nur, dass der Quellcode offen liegt. Das impliziert aber nicht zwangsläufig, dass diese Software auch kostenlos ist.

    Aber diese Thematik schweift etwas von der eigentlichen Themenstellung ab.

  • Hallo Tormentor667,


    in Ergänzung zu graba zur Lektüre: Freie Software. Was ist das?. Daraus zitiert:


    Quote

    Freie Software ist Software, die die Freiheit und Gemeinschaft der Nutzer respektiert. Ganz allgemein bedeutet das, dass Nutzer die Freiheit haben Software auszuführen, zu kopieren, zu verbreiten, zu untersuchen, zu ändern und zu verbessern. Freie Software ist daher eine Frage der Freiheit, nicht des Preises. Um das Konzept zu verstehen sollte man an frei wie in Redefreiheit denken, nicht wie in Freibier. Manchmal nennen wir sie auch Libre Software, dem französischen bzw. spanischen Wort für frei wie in Freiheit entlehnt, um deutlich zu machen, dass wir uns keinesfalls auf Software beziehen die gratis sei.

    (Farbliche Hervorhebungen von mir)



    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Right, ich lasse mich eines besseren belehren und werd mir das kostenpflichtige Addon holen - Fairness wo Fairness verdient ist.

    Danke für eure Tipps!