Mailarchivierung auf der Festplatte anstatt dem Konto-Server

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.3.1
    • Betriebssystem + Version: Win10
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): t-online
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Kasperski
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Halo, ich bin hier neu und bin kein Experte … wie man gleich sieht:

    Beim Wechsel auf Win10 musste ich Outlook verlassen und habe TB gewählt. Ich verstehe aber nicht, wie ich mir - anlog der vom Outlook bekannten .pst-Dateien - eine Ordnerstruktur auf der Festplatte anlegen kann, um den Speicherplatz auf dem Server frei zu bekommen.

    Ich habe "Ordner" unter dem Postfach angelegt, stelle aber fest, dass diese wohl auf dem T-Online-Server stehen, also das Postfach trotzdem langsam voll läuft.


    Habe viel gelesen, aber nicht Viel verstanden. "Lokale Ordner" dient wohl nur dazu, mehrere Postfächer zusammen zu fahren?

    Legt "Archiviren" solche lokalen Ablagen an, die ich möchte? Und werden die Mails dann vom T-Online-Postfach runter genommen?

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo HaMaGa und willkommen im Thunderbird-Forum,


    Du verschweigst uns leider Deine verwendete Kontenart, die aber essentiell für die Beantwortung der Frage ist. Gehen wir mal von IMAP aus.


    Der Lokale Ordner ist genau dafür gemacht. Dort kannst Du entsprechende Unterordner einrichten und dann in diese je Konto oder alle Konten zusammen z.B. ein Archiv anlegen. So mache ich es z.B. mit meinem GMail-Konto, da dieses keine Archivierung auf dem Server zulässt.


    Dazu musst Du aber in de Kontoeinstellungen den Pfad für das Archivieren entsprechend anpassen, sonst nimmt TB den Standardpfad (i.d.R. Ordner Archiv des Kontos) und der wäre wieder online.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Home 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | enigmail

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 13 | Apple Mail

  • Ich habe "Ordner" unter dem Postfach angelegt, stelle aber fest, dass diese wohl auf dem T-Online-Server stehen, also das Postfach trotzdem langsam voll läuft.

    Hallo und willkommen im Forum :)


    ergänzend zu slengfe : obwohl Du es nicht angegeben hast, liegt das daran, dass Du das modernere Protokoll IMAP nutzt.

    Die E-Mails bleiben immer auf dem Server, auf dem eigenen Computer in Thunderbird wird quasi ein Abbild der Nachrichten auf dem Server erstellt. Wenn man nun in Thunderbird eine E-Mail liest, beantwortet, verschiebt oder löscht, wird dies genauso auf dem Server durchgeführt. Thunderbird ist quasi die "Fernsteuerung".

    Entgegen dem Rat von slengfe würde ich Dir empfehlen, nicht die Archivordner von TB nutzen, sondern Dir unter dem Lokalen Ordner selbst eine Ordnerstruktur nach Deinen Vorstellungen aufzubauen. Die Mails kannst Du dann, falls gewünscht, per Filter automatisch kopieren oder verschieben.


    Gruß Ingo

    Danke Euch beiden für die schnellen Antworten!

    Wenn ich das richtig verstehe, meint Ihr beide das Selbe, "slengfe" nutzt nur das Wort Archiv, was zu Verwechslung mit der Archivieren-Funktion führt.

    Gemeint ist immer eine Ablage der Mails in meiner selbst erstellten Ordnerstruktur unter den lokalen Ordnern, genau, wie ich es mir vorstelle. Ich dachte das schon, hab mich aber nicht getraut, Verluste zu riskieren, indem ich es ausprobiere, ohne zu fragen.

    Manuell drag&drop ist mir ausreichend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Filter so individuell selectiv entscheiden können, wie ich selbst.


    Ehrlich gesagt, wusste ich nicht, ob ich IMAP, oder POP3 nutze, daher keine Angabe. Jetzt hab ich es gefunden, es ist immer IMAP.


    Ich hatte inzwischen auch durch "Ähnliche Themen" noch einen Thread gefunden, der mich schlauer gemacht hat.

    Danke allen für die Kompetenz. Es ist halt immer frustrierend, wieviel Zeit man versenken kann, wenn man nicht weiß, wo man suchen muss. Zeit, die man sooo gern für sinnvolleres verwendet hätte!


    Ich komme gern bei Gelegenheit mal wieder was fragen!

    Grüße Martin