Wir möchten von einem Exchange Server/Outlook zu Thunderbird umziehen, kleines Unternehmen, 4 Mitarbeiter

  • Hallo an das Forum,


    wir haben in letzter Zeit immer wieder Probleme mit Outlook bzw. dem Exchange Server und ich hab nun die Nase voll davon.
    Wer kann uns helfen, Thunderbird einzurichten und zwar,dass 4 verschiedene email-Adressen in einem Account sind und eine davon sollte aber NICHT von den Mitarbeitern geselen werden können, da privat.

    Wie ziehe ich alle emails von Outlook rüber zu Thunderbird ?

    Kann mir jemand eine Seite zeigen, wo das genau erklärt ist oder mir dabei helfen, die Schritte nacheinander durchzuführen ?

    email-Adressen sind bereits vorhanden, die liegen bei allinkl.

    Das wäre klasse, Danke !


    herzliche Grüße


    Martin Klausmann

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo Martin,


    da musst du fei scho a bisserl mehr rauslassen. Mir stellen sich sofort ein paar Rückfragen:


    1. Ich kann gar nicht glauben, dass ihr für 4 Accounts einen Exchange-Server habt. Bist du sicher, dass es ein Exchange-Server ist? Ist das bei deinem Provider Standard?
    2. Habt ihr bei eurem Provider nur die E-Mails oder auch Adressbücher, Kalender, sonstige Dienstleistungen?
    3. Soll die "private" E-Mailadresse an allen Rechnern zur Verfügung stehen oder nur an einem?
    4. Wie wichtig ist für euch die Interoperabilität zu anderen Microsoft-Programmen? Nutzt ihr z.B. Teams, Notes etc. ?
    5. Das Wichtigste zum Schluss: Welche Probleme habt ihr mit Outlook/Exchange? Das läuft normalerweise superrund, selbst in richtig großen Unternehmen.


    Gruß


    Susanne

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

    Edited 2 times, last by Susi to visit: Ergänzung ().

  • Hallo Susanne,


    danke für die Antwort.

    Gerne beantworte ich erst einmal die Fragen:

    1. Ich kann gar nicht glauben, dass ihr für 4 Accounts einen Exchange-Server habt. Bist du sicher, dass es ein Exchange-Server ist? Ist das bei deinem Provider Standard?
      Ja, es ist ein Exchange-Server...wurde mir damals vor einigen Jahren "aufgeschwatzt" und als IT-Laie glaubt man fast alles, was einem empfohlen wird ;(
    2. Habt ihr bei eurem Provider nur die E-Mails oder auch Adressbücher, Kalender, sonstige Dienstleistungen?
      Wir haben dort auch Adressbücher, Kalender (sonst nutzen wir nix)
    3. Soll die "private" E-Mailadresse an allen Rechnern zur Verfügung stehen oder nur an einem?
      Die private mailadresse soll nur auf einem Rechner zur Verfügung stehen und natürlich auch auf dem Handy usw. abrufbar sein.
    4. Wie wichtig ist für euch die Interoperabilität zu anderen Microsoft-Programmen? Nutzt ihr z.B. Teams, Notes etc. ?
      Wir nutzen weder Team noch Notes.
    5. Das Wichtigste zum Schluss: Welche Probleme habt ihr mit Outlook/Exchange? Das läuft normalerweise superrund, selbst in richtig großen Unternehmen.
      Es ist mir einfach zu teuer, jeden Monat ca. 79 EUR zu bezahlen, nur für emails....und thunderbird wurde mr jetzt schon x mal empfohlen....

    viele Grüße, Martin

  • Hallo Martin,


    wegen der besseren Übersucht und Lesbarkeit deiner Antworten mit Zitaten, benutze bitte die Zitat-Funktion, hier die Hilfe dazu:

    Diese Webseite: Zitate verwenden

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Hallo Martin,


    die gute Nachricht zuerst. Das ist mit dem Thunderbird alles möglich und, soweit es die Software betrifft, kostenlos. Für die Adressbüchern benötigt ihr (noch) eine ebenfalls kostenlose Erweiterung. Alles andere geht out of the box.


    Die vielleicht nicht ganz so gute Nachricht: Du wirst vermutlich Hilfe benötigen, die über das Forum hinaus geht. Aber schaun wir mal.


    Die Konten solltet ihr jeweils als IMAP-Konten einrichten. Dann können die Mails von jedem Gerät aus bearbeitet werden. Das private Konto wird dann nur auf dem privaten Rechner eingerichtet. Wichtig ist, dass es wirklich eigenständige E-Mail-Adressen sind, mit eigenem Passwort. Keine sogenannten Alias- und Unteradressen.

    Die Kalender könnt ihr ebenfalls bei einem Provider ablegen und teilen. Dazu sollte der Provider den Standard CalDAV unterstützen. Das ist bei bei fast allen der Fall. Es gibt allerdings Unterschiede darin, wie viele Kalender pro Adresse angelegt werden können.

    Gleiches gilt für die Adressbücher. Der Standard hierzu heißt analog CardDAV. Das kann der Thunderbird bisher noch nicht. Es wird deshalb eine Erweiterung wie TBSync oder Cardbook benötigt.


    Bis hier her ist das relativ leicht machbar. Im Zweifelsfall, hole dir Support von einem Bekannten, einem Schüler oder Studenten. Konkrete Fragen können dir auch hier beantwortet werden.


    Kommt der schwierige Teil, der Server und die zugehörigen E-Mailadressen. Der Server muss von Exchange of IMAP, CalDAV und CardDav umgestellt werden. Wenn der Server komplett von einem Provider betreut ist, kannst du dort nachfragen, ob das möglich ist.

    Es kann auch sein, dass ihr den Provider wechseln müsst. Dann kommt ein Umzug der E-Mailadressen auf euch zu. Das übernimmt oftmals der neue Provider für euch. Das wäre dann kein Problem. Wichtig wäre, alle Daten vorher zu sichern. Die ziehen nicht mit um.

    Wenn ihr keine eigene Domain habt, dann ist ein Umzug nicht möglich. (Eine Adresse @outlook.com kann nicht nach @xyz.de umziehen.)


    Last but not least, ein anderer Provider wird natürlich auch Geld verlangen. Für euren Bedarf werdet ihr aber sicherlich deutlich unter 79 EUR sein. Schau halt mal, was der Markt hergibt.


    Soweit erstmal


    Susanne

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Danke Susanne !

    Ich hab zwar fast nix von all dem verstanden, und es sieht so aus, wie wenn ich mir wohl Hilfe von einem IT-ler holen muss ;(

    Darum bin ich doch hier auf der Suche nach jemandem, der mir einfach sagt, ok, Schritt 1, 2, 3 oder es zusamen mit mir durchführt.


    viele Grüße, Martin

  • Hallo Martin,


    ich denke, da erwartest du zu viel von einem Forum. Es kann sicherlich dabei helfen, den Thunderbird richtig zu konfigurieren, wobei auch das, je nach Vorkenntnis, schon eine längerer Geschichte werden könnte. Die Leute hier sitzen ja nicht vor deinem Rechner und kennen manche Rahmenbedingungen nicht.

    Auch schon beim ersten Schritt, der Auswahl eines geeigneten Providers, wirst am Ende du die Entscheidung treffen und alles in die Wege leiten müssen.


    Mein Rat: zunächst musst du klären, ob du deine jetzigen E-Mailadressen überhaupt umziehen kannst. Dann schau dir zunächst einmal an, was bekannte Provider anbieten (Erledigen sie den Umzug? Wie viele echte E-Mailadressen bieten sie zu welchem Preis? Bieten sie CalDav (für Kalender) und CardDav (für Adressbücher) an? Wie viele Kalender und Adressbücher sind im Preis enthalten, wie viel Datenspeicher?)


    Dann folge deinem Bauchgefühl und hole dir Hilfe ins Haus. Das muss kein teurer IT-Spezialist sein. Es genügt, wenn er oder sie in der Lage ist, im Thunderbird E-Mail-Konten sowie Kalender und Adressbücher über WebDAV einzurichten. Gut wäre, wenn er/sie dich auch zum Thema Backup beraten könnte.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Hallo Martin,


    ergänzend zu Susis guten Antworten: Der Thunderbird ist "nur" ein Mailclient und kann je nach konkret genutztem Funktionsumfang auch nur den Mailclient MS Office Outlook ablösen. Er ersetzt hingegen keinen Mailserver, ist also in keiner Weise Ersatz für Exchange. Susis Ausführungen zum ggf. neuen Provider etc. beziehen sich auf die Ablösung des Exchangeservers - der Wechsel von Outlook (sofern es dabei wirklich nur um den Mailclient und nicht um Adressen bei outlook.com geht) zu Thunderbird ist dann der zweite Schritt.


    Noch eine Ergänzung: Exchange ist wie schon geschrieben gut und stabil und vielfach bewährt in kleinen bis sehr großen Umgebungen - vielleicht bekommt ihr eine Lösung mit Exchange bei einem anderen Provider auch deutlich günstiger und könnt dann die Kombination beibehalten.

    Du schreibst nicht, wofür die monatlichen 79 Euro fällig werden, gilt das nur füre den Server bzw. die vier Postfächer oder ist ein Teil der Summe auch die Abo-Gebühr für Office365 inkl. Outlook?


    MfG

    Drachen

    Ich weiß wirklich richtig viel - aber leider nur über erschreckend wenige der geradezu unzähligen Dinge und Themen, welche unsere Welt bewegen. :/

    Deswegen halte ich mich aus den allermeisten Themen raus :stumm:, schließlich bin ich ja kein Politiker 8)

  • Oder vllt. sowas? (falls es das nicht schon ist...)

    xxxxxxx..."> - gibts ab 9 € pro Postfach und Monat, was zwar auch immer noch einiges ist, aber immerhin schon mal die Hälfte vom bisherigen Preis.


    Edit: Bitte keine Direktverlinkung auf kostenpflichtige Produkte! graba, Gl.-Mod.


    sorry... hätt ich mir ja auch denken können :)

    ich hatte nur gedacht, daß die Probleme vom TS sich mit einem "managed Exchange" Postfach, bzw. 4 davon, vielleicht am einfachsten lösen lassen.

    Ok, die Kosten würden sich nicht so stark reduzieren, aber ich sehe folgende Vorteile -


    - das Setup auf den PCs könnte mehr oder weniger gleich bleiben, bei hoffentlich weniger "Problemen"

    - die Migration vom Exchange Server auf die Managed Exchange Postfächer ist vermutlich weniger aufwendig als eine Umstellung auf rein imap, caldav usw.


    was meint ihr?


    Edited 2 times, last by stefan327 ().