Unsichere App?

  • * Thunderbird-Version: 91.10.0

    * Win 7 Home

    * Kontenart IMAP

    * Postfachanbieter Google

    *Keine AV

    *Win Firewall


    Hallo,

    beim Tb wird "Login to server imap.googlemail.com with username yx@gmail.com failed" angezeigt. Mit "Enter New Password". Pw. korrekt! Funkt dennoch nicht. Zugang über Browser möglich, mit diesem Pw.! Nebenbei-monatelang kein Zugang mit korrektem Pw., vermutlich, weil vom Ausland, anderen Geräten aus ich zugriff. Bei Yandex wurde Spamverkehr behauptet, Konto weg!! Via Browser ist Tb als "unsichere App" nicht mehr zulassbar! Folge: Neue Emails gehen nicht ein, alte kann ich zumindest bei einem anderen Gmailkonto noch lesen, bei einem nicht. Einträge hier korrekt verstanden, ist es so, dass ohne Bekanntgabe einer Rufnummer an Google kein Abruf über Tb möglich ist? Die bekäme Google nicht!

    Auffällig ist zudem, dass ich Antworten, die ich auf einen Post auf Youtube erhielt, nicht mehr finden kann, wenn ich "Reply" klicke, ich erreiche das Video, Antwort nicht angezeigt. "Reply" via Tb geklickt, erreichte ich die Antwort!

    Danke fürs Lesen u. Antworten!

    PS: Handhabt Google dies bei anderen Clients genauso? Übern Browser mailen ist mir zu langsam und umständlich

    "102" muss "91" heissen!

    Edited once, last by Jeanne: Fehler, Anfügung ().

  • Go to Best Answer
  • graba

    Approved the thread.
  • OT

    Hoffe, dass es Schreibfehler sind:(


    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

    Edited once, last by MSFreak: Nachtrag ().

    • Best Answer

    Login to server imap.googlemail.com with username yx@gmail.com failed

    Ich nutze Gmail selten, aber, wenn ich nach dem Server suche, finde ich nur noch imap.gmail.com. Dementsprechend wäre dann der Ausgangsserver smtp.gmail.com.


    Schaue mal in Extras --> Konten-Einstellungen --> (dein Konto) --> Server-Einstellungen --> Sicherheit und Authentifizierung --> Authentifizierungsmethode. Dort muss OAuth2 ausgewählt sein. Wenn nicht, wähle OAuth2 aus. Außerdem müssen Cookies zugelassen sein.


    Google fordert seit 30.05.2002 OAuth2 als Authentifizierungsmethode.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Einträge hier korrekt verstanden, ist es so, dass ohne Bekanntgabe einer Rufnummer an Google kein Abruf über Tb möglich ist? Die bekäme Google nicht!

    Nochmal in Kurzform:


    TB wird von Google als unsichere App eingestuft. Mit einem bei Google generierten App-Passwort ist der Betrieb wie bisher möglich. Voraussetzung dafür ist die Bestätigung in zwei Schritten, dazu ist eine Rufnummer erforderlich.


    Alternativ kannst du OAuth bei Thunderbird einstellen, benötigst dafür aber die (dauerhafte) Freigabe von Cookies.


    Du hast also die Wahl zwischen 'Pest' oder 'Cholera' – oder entscheidest dich für einen anderen Anbieter.


    P. S. Google den Zugriff auf alle Mails und Aktivitäten zu gewähren, aber Angst vor der Bekanntgabe einer Rufnummer zu haben, finde ich irgendwie bizarr …

  • TB wird von Google als unsichere App eingestuft. Mit einem bei Google generierten App-Passwort ist der Betrieb wie bisher möglich. Voraussetzung dafür ist die Bestätigung in zwei Schritten, dazu ist eine Rufnummer erforderlich.

    ... das stimmt so nicht. Alle meine Gmail-Konten haben weder ein App-Passwort noch OAuth2 und funktionieren immer noch wie am Anfang.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

    Edited once, last by MSFreak: Edit wegen falscher Aussage ().

  • Über Thunderbird …?

    ... ja natürlich, schließlich sind wir hier in einem TB-Forum ;)

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

  • Ich habe bei den immer wieder nervenden Empfehlungen seitens Google in meinen Accounts bezüglich OAuth2 & Co nicht zugestimmt.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

  • Google den Zugriff auf alle Mails und Aktivitäten zu gewähren, aber Angst vor der Bekanntgabe einer Rufnummer zu haben, finde ich irgendwie bizarr …

    In der Tat. Die meisten Benutzer von gmail werden auch ein Android Smartphone haben. Da kennt Google die Nummer eh. Darüber hinaus kennen sie das gesamte Adressbuch, leider auch mit den Daten der "Unschuldigen". Sie zeichnen auf, wann der Benutzer wo war, mit wem er sich getroffen hat usw. . Kombiniert mit all den Informationen, die Google sonst noch so gewinnt, wissen die eigentlich alles - weitaus mehr als sich die Staatssicherheit der DDR oder die Rasterfander in der Bundesrepublik je erträumen konnten.

    Selbst wenn jemand kein Android Phone besitzt, irgendjemand wird ihn/sie schon im Android-Adressbuch haben und hat die Nummer damit längst an Google weitergegeben.


    Alle meine Gmail-Konten haben weder ein App-Passwort noch OAuth2 und funktionieren immer noch wie am Anfang.

    Das ist interessant, widerspricht es doch den Ankündigungen seitens Google. Ob das wohl noch lange gutgeht?

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Ich habe bei den immer wieder nervenden Empfehlungen seitens Google in meinen Accounts bezüglich OAuth2 & Co nicht zugestimmt.

    Das gefällt mir – ein hartnäckiger Bestandskunde!


    Bei einem neuen Konto, das ich notgedrungen einrichten mußte, gab es keine Möglichkeit dem zu entgehen.

  • Bei einem neuen Konto, das ich notgedrungen einrichten mußte, gab es keine Möglichkeit dem zu entgehen.

    ... OK, das ist natürlich möglich. Da ich aber diverse (für entsprechende Anwendungen und Betriebssysteme) Gmailadressen habe, ist mir das noch nicht aufgefallen :huh:

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

  • Ich habe eben ein absolut neues Gmal-Konto angelegt, dies funktionierte eigentlich so wie immer, mit einer hinterlegten Mobilnummer (für den Bestätigungscode) und einer Mailadresse für Sicherheitsrückfragen, so wie es immer war.



    Bei der Kontoeinrichtung im TB wurde ein Popup-Fenster geöffnet, indem ich TB genehmigen musste auf das Google-Konto zuzugreifen.

    Anschließend kam dann im TB im neuen Konto diese Mail



    Alles so wie es vor dem 1. Juni war ;)

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

  • Bei der Kontoeinrichtung im TB wurde ein Popup-Fenster geöffnet, indem ich TB genehmigen musste auf das Google-Konto zuzugreifen.

    Anschließend kam dann im TB im neuen Konto diese Mail …

    Alles so wie es vor dem 1. Juni war

    Ganz sicher, daß der Zugang nicht doch über OAuth2 erfolgt? Das war ja auch schon vor dem 2022-06-01 möglich.

  • Ganz sicher, daß der Zugang nicht doch über OAuth2 erfolgt?

    Oder früher einmal erfolgte. Dann wäre das Cookie noch da. Ein Test mit einem neuen Profil könnte hier Klarheit schaffen. Andernfalls hieße das ja, Google würde sich nicht an die eigenen Ankündigungen halten. Schwer vorstellbar.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Ein Test mit einem neuen Profil könnte hier Klarheit schaffen.

    ... es war ein neues Profil und Cookies sind auch nicht zugelassen.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

  • Du verwendest auch kein App-Passwort?


    Übrigens, schau dir noch mal deinen Screenshot an. Er enthält dein Geburtsdatum.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Du verwendest auch kein App-Passwort?

    ... NEIN ;)


    Übrigens, schau dir noch mal deinen Screenshot an. Er enthält dein Geburtsdatum.

    ... danke für die nette Info, aber dies ist eh ein fiktiver (Test) User.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).

  • Abends.

    Spannend.

    Oder auch nicht.

    Darf ich so bei einigen Versuchsaufbauten einen nagenden Zweifel

    anmelden?


    Oder behandelt Tante G. etwa Altkunden anders als die "frischen?

    Fragen über Fragen.

    Reichlich ratlos.... Noch.

    ;)

    scnr.

    Gruß

    PvW

  • Oder behandelt Tante G. etwa Altkunden anders als die "frischen?

    ... kann ich mir nicht vorstellen, da der Test-Account neu hinzugefügt wurde.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 91er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und Beta (102).